AEG Favorit 65012 Sprüharm dreht nicht

  • Fehlerbeschreibung
  • AEG Favorit 65012 Sprüharm dreht nicht

    Heyho,

    ich habe gerade den anderen Thread wegen der fehlenden Heizleistung (Stichwort Relaise) entdeckt und dachte mir, ich poste hier mein aktuelles Problem. Das mit der Heizung war auch ein Problem, ich hab eingeschaltet und es kam nur kaltes Wasser. Ich habe dann das Relaise nachgelötet und jetzt ist das Wasser warm. Ich weiß nur nicht, ob das Wasser am Anfang des Spülprogramms immer kalt ist und erst nach einer Weile warm wird? Naja... mal sehen.

    Aber das eigentliche Problem ist der Sprüharm, der sich nicht bewegt. Ich vermute, dass dadurch das Geschirr auch nicht sauber wird. Es kommt wasser, und der Sprüharm ist auch frei, jedoch läuft das wasser seitlich am sprüharm vorbei. Ich habe ein Video gemacht, damit man das besser sieht:

    AEG favorit 65012 Sprüharm - YouTube

    (Achja, SpüMa unterbricht das Programm auch nicht, wenn ich die Tür öffne, daher konnte ich ganz easy ein Video machen, nach dem Fehler muss ich auch noch schauen ;-))

    Für mich sieht das so aus, als würde da irgendeine Dichtung fehlen, vielleicht war die auch noch nie drin?! auf jeden Fall dreht er nicht. Oder soll das so sein? Das ganze betrifft auch den mittleren Sprüharm, der auch nicht dreht :(

    Habt ihr ne Idee?

    Danke und Gruss
  • Hi.

    kommt immer darauf an. miele z.b. hat immer eine dichtung zwischen sprüharm und gehäuse.
    bei AEG gibt es verschiedene arten.

    ich gehe mal davon aus das die dichtugn fehlt, ansonsten kann nur ein defekt am sprüharm da sein z.b. material abgebrochen.

    das mit dem kalten wasser trifft zu, da die maschine immer am anfang erst mal vorspülen tut.

    grüße
  • Sind denn die Löcher im Sprüharm alle frei? (Ich hatte mal eine Spülmaschine übernommen, da habe ich gestaunt. Aus der Hälfte der Löcher kam kein Wasser mehr, weil die mit irgendwelchen Bröckchen verstopft waren und der Arm wird ja vom Rückstoß des Wassers gedreht, wenn es aus den Löchern spritzt, wenn es denn spritzt)
  • Soviel ich von der Materie verstehe, funktionieren diese Drehsprüharme nach dem Rückstoßprinzip. Dabei ist folgendes wichtig:

    - Das Ding muss sich leicht drehen, wenn man es mit der Hand anschubst.
    Da läuft drinnen Wasser durch und kommt aus den schräg angebrachten Düsen wieder raus und dreht den Arm, also:
    - sollte es oben nicht oder nicht so stark rauslaufen
    - sollten die Düsen alle frei sein und wenn man oben Wasser reingießt sollte aus allen Löchern unten etwas rauskommen.

    Sag mal ob du es hinbekommen hast.
    Viel Erfolg
    :)