Einfach quatschen & kennenlernen – FSB-Kaffeeküche – PART II

  • Fun

  • NeHe
  • 463814 Aufrufe 19268 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HotPi schrieb:

    Ne volle Flasche ist besser als ne leere.
    :D Stimmt nicht immer... :ggg:
  • Guten Morgen zusammen :)
    1/8 Arabica-Robusta-Mischung
    Der Sonntag beginnt wolkenverhangen, trüb und nass - wahrscheinlich wird er auch so bleiben. Immerhin keine große Umstellung vom gestrigen Samstag; wird Zeit, dass die Arbeitswoche wieder losgeht und die Sonne scheint!
    Angenehmen Sonntag!

    ... und dies:
    => May setzt für den Notfall offenbar auf Neuwahl: Die Brexit-Gespräche sind festgefahren, die Nervosität steigt: Wären Neuwahlen in Großbritannien ein Ausweg? Laut der "Sunday Times" hält Premierministerin Theresa May das für eine Option, um Rückendeckung für ihren Kurs zu bekommen.

    => Seehofer vor Krisengipfel: "Ich werde Maaßen nicht entlassen" - Die Koalitionsspitzen verhandeln erneut über den Fall Maaßen. Innenminister Seehofer stellt sich klar hinter den Verfassungsschutzchef - und wirft der SPD eine Kampagne vor. Nahles zeigt sich derweil optimistisch.

    => Professorin will vor US-Senat gegen Kavanaugh aussagen: Der Druck auf Trumps Kandidaten für den Obersten Gerichtshof steigt: Im Streit über den Vorwurf der versuchten Vergewaltigung will das mutmaßliche Opfer kommende Woche gegen Brett Kavanaugh aussagen.

    Ab heute darf sich das Schmuddelwetter draußen offiziell Herbst nennen, den heute ist astronomischer Herbstanfang
    Ein bisschen Statistik dazu gefällig: Der astronomische Herbst beginnt, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 180° beträgt. Dies ist der Zeitpunkt der Herbst-Tagundnachtgleiche (Sekundar-Äquinoktium). Er fällt bis auf wenige Sekunden mit dem Zeitpunkt zusammen, in dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden durchschreitet.
    Gegenwärtig trifft der Herbstanfang in der Mitteleuropäischen Zeitzone (Sommerzeit) etwa gleich häufig auf den 22. oder 23. September. Künftig wird der 22. zunehmend häufig vorkommen; im Jahr 2067 wird der 23. zum letzten Mal auftreten (vorausgesetzt, dass es in jenen Jahren noch eine Sommerzeit gibt, sonst im Jahr 2063).


    Außerdem ist Tag der Bisexualität.
    Als Bisexualität bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich zu Menschen beiderlei Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen. Es werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Personen beiderlei Geschlechts sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind, obwohl dies keinerlei Aussage über das Vorhandensein dieser Orientierung macht.
    Wie hoch der Anteil der Bisexualität in der Bevölkerung ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Aussagen bewegen sich daher sehr weit auseinander. Vielfach wird der Kinsey-Report zitiert, der 1948 zwischen 90 und 95 Prozent der Bevölkerung als "bis zu einem gewissen Grad bisexuell" einstufte. Tatsächlich werden bisexuelle Orientierungen eher selten ausgelebt.


    Außerdem ist heute noch Checkers-Tag
    wobei das checkers das englische Wort für das Brettspiel Mühle ist. Wer möchte darf den Checkers-Tag natürlich auch mit einer Partie Mühle würdigen, aber genau genommen hat dieser Tag nichts mit diesem Brettspiel zu tun. „Checkers“ war nämlich auch der Name des Cocker Spaniels von dem ehemaligen US Präsidenten Richard Nixon und dieser Hund wurde durch die Rede 1952 berühmt. Der Hund war ein Geschenk, aber als Präsident durfte Nixon keine Geschenke annehmen.
    In seiner Rede jedoch rechtfertigte Nixon den weiteren Verbleib des Cocker Spaniels in seinem Besitz, weil seine Kinder das Tier so lieb gewonnen hatten. Da nun niemand den Kindern das geliebte Haustier abnehmen wollte, behielt Nixon den umstrittenen Hund. Daher kommt es auch, dass der Checkers-Tag in den USA auch als „Tag der Hunde in der Politik“ bekannt ist. Genau genommen ist es viel angemessener für den Checkers-Tag seinen Hund ein paar Politik-News sehen zu lassen, als eine Runde Mühle zu spielen.


    Ansonsten am 23. September:
    2015 - Der VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn tritt wegen der Affäre um manipulierte Abgastests zurück.

    2015 - Der Bundestag muss bei bewaffneten Auslandseinsätzen der Bundeswehr grundsätzlich vorher zustimmen - auch bei humanitären Missionen. Das entscheidet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

    2014 - Europas Verbraucher können ab jetzt den neuen Zehn-Euro-Schein in ihren Händen halten. Neue Sicherheitsmerkmale versprechen besseren Schutz vor Fälschungen.

    2013 - Ein Gericht in Kairo erklärt die Muslimbruderschaft in Ägypten für illegal. In einem Eilverfahren werden zudem alle Ableger der Organisation verboten.

    2012 - Die Schweizer sprechen sich gegen ein strenges Rauchverbot in Restaurants und Bars aus. Eine Mehrheit der 26 Schweizer Kantone eine entsprechende Volksinitiative abgelehnt.

    2011 - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beantragt offiziell die Aufnahme eines Staates Palästina in die Vereinten Nationen.

    2009 - In Saudi-Arabien wird die erste internationale Universität des islamischen Königreichs eröffnet. Es ist die einzige Hochschule des Landes, an der Männer und Frauen gemeinsam studieren dürfen.

    2008 - Im westfinnischen Kauhajoki tötet ein Amokläufer in einer Berufsschule acht Mitschülerinnen, einen Mitschüler und einen Lehrer. Er erschießt sich danach selbst.

    2006 - Beim wohl blutigsten Boxkampf des Jahres gewinnt der deutsche Boxer Arthur Abraham seinen WM-Kampf im Mittelgewicht (IBF) nach Punkten gegen Edison Miranda. Arthur Abraham bricht sich den Kiefer doppelt.

    2003 - Forscher graben in Marokko Knochenreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart namens Tazoudasaurus naimi aus, die vor etwa 180 Millionen Jahren lebte und eine Länge von neun Metern erreichte.

    1995 - In München demonstrieren 25 000 Katholiken gegen das "Kruzifix-Urteil" des Bundesverfassungsgerichts vom August.

    1993 - In Zürich wird die größte Hausbesetzung der Schweizer Geschichte, jene zweieinhalb Jahre andauernde des Wohlgroth-Areals, gewaltsam aufgelöst

    1993 - Das südafrikanische Parlament verabschiedet ein Gesetz über die Einrichtung eines gemischten «Übergangs-Exekutivrates», der die Ära der weißen Herrschaft beenden soll.

    1992 - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen schließt durch Mehrheitsbeschluss Jugoslawien aus der Staatengemeinschaft aus.

    1980 - Bob Marley tritt in Pittsburgh, Pennsylvania, zum letzten Mal auf.

    1973 - Juan Domingo Perón wird nach langjährigem Exil erneut zum argentinischen Präsidenten gewählt.

    1963 - In Stockholm wird Ingmar Bergmans Film «Das Schweigen» mit Ingrid Thulin in der Hauptrolle uraufgeführt. Das Werk führt wegen der offenen Darstellung sexueller Handlungen zu einem der größten Filmskandale der damaligen Zeit und löst eine Zensurdebatte aus.

    1960 - Die neu gebaute Europabrücke über den Rhein bei Kehl an der Grenze zu Frankreich wird eingeweiht. Sie ersetzt die 1951 für den Straßenverkehr freigegebene Dauerbehelfsbrücke.

    1955 - Der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) verkündet die »Hallstein-Doktrin«, laut der die Bundesrepublik Deutschland keine diplomatischen Beziehungen mit Ländern unterhalten wird, welche die DDR anerkennen. Die Beziehung zur Sowjetunion wird als Sonderfall gesehen. Zuvor hatte Adenauer sich mit der Führung der Sowjetunion über die Freilassung der letzten Kriegsgefangenen geeinigt (8.-14. September 1955 in Moskau), die bereits ab dem 7. Oktober im Lager Friedland eintreffen.

    1939 - Der österreichische Nervenarzt Sigmund Freud (1856-1939) stirbt im Londoner Exil. Mit seiner Traumdeutung und seinen Theorien über das Unbewusste, die Verdrängung und den so genannten »Ödipus-Komplex« ist er der Begründer der Psychoanalyse.

    1930 - Für die von ihm erfundene Blitzlichtbirne erhält der Deutsche Johannes Ostermeier Patentschutz in den USA.

    1928 - In Madrid brennt das 1857 aus Holz erbaute Teatro Novedades, eines der größten Theater Madrids, völlig nieder. 67 Menschen kommen ums Leben, und mehr als 200 werden verletzt.

    1846 - Der deutsche Astronom Johann Gottfried Galle entdeckt den Planeten Neptun.

    Geburtstage:

    Natalie Horler – 37, deutsch-britische Sängerin, die als Sängerin die Frontfrau der Musikgruppe „Cascada“ (u. a. „Everytime We Touch“ 2005, „Evacuate the Dancefloor“ 2009) ist, einem der seit Mitte der 2000er international erfolgreichsten Dance-Acts,
    Bruce Springsteen – 69, amerikanischer Rockmusiker (u. a. „Born to Run“ 1975, „Born in the U.S.A.“ 1984, „Streets of Philadelphia“ 1994),
    Julio Iglesias – 75, spanischer Sänger und ehemaliger Fußballspieler, der mit über 300 Mio. weltweit verkauften Platten in 14 Sprachen und mehreren tausend Gold- und Platin-Auszeichnungen zu den erfolgreichsten Interpreten überhaupt zählt,
    außerdem Romy Schneider – 80 (†43), deutsch-französische Schauspielerin, die Mitte der 1950er-Jahre als Kaisierin „Sissi“ in den gleichnamigen Filmen (1955, 1956, 1957) berühmt wurde und später vielfach ausgezeichnet in Filmen wie „Der Kardinal“ (1963), „Nachtblende“ (1975) und „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“ (1982) spielte
    und Ray Charles – 88 (†73), amerikanischer Soul- und Pop-Musiker mit einer in den 1950er-Jahren gestarteten über 50-jährigen Karriere (u. a. „What'd I Say“ 1959, „Georgia on My Mind“ 1960, „Hit the Road Jack“ 1961, „I Can't Stop Loving You“ 1962, „Seven Spanish Angels“ 1985).

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Guten Morgen zusammen :)
    Liegt viel Arbeit an im Haus,
    geh'n Infos erst zum Mittag raus.
    1/6 Starthilfe-Bohne

    Hier kommen sie:
    => EU-Kommission verklagt Polen: Die EU-Kommission zieht wegen der Zwangspensionierung von Richtern gegen Polen vor Gericht. Ein neues Gesetz verstoße gegen europäisches Recht, heißt es in der Begründung.

    => Britische Minister wollen angeblich Freihandelsabkommen wie mit Kanada: Die EU-Regierungschefs haben Brexit-Pläne von Premierministerin May zurückgewiesen. Jetzt ist die Mehrheit des Kabinetts laut einem Bericht für ein Freihandelsabkommen ähnlich dem Ceta-Deal zwischen Kanada und der EU.

    => Merkel bedauert Fehler im Fall Maaßen: "Wir waren zu sehr mit uns selbst beschäftigt. Das muss sich ändern." Kanzlerin Angela Merkel hat in einem Statement Fehler bei der Klärung der Zukunft von Verfassungsschutzchef Maaßen zugegeben.

    In Amerika ist heute Tag der Satzzeichen – der "Punctuation Day"

    Passt natürlich ganz wunderbar zum Weltbildungstag am 8. September oder dem Tag der Schachtelsätze am 25. Februar. Satzzeichen spielen im Rahmen der Schrift bzw. Formulierung von Texten eine zentrale Rolle. Auch wenn ihr Gebrauch bzw. ihre korrekte Anwendung immer wieder Gegenstand hitziger Debatten zu sein scheint. Während die einen hier im Sinne einer präzisen (schriftlichen) Kommunikation den korrekten Einsatz von Satzzeichen für eine absolute Notwendigkeit halten, argumentieren die anderen gegen den (übertriebenen) Einsatz der Interpunktion mit Hinweis auf die für Sprache typische Dynamik und Entwicklung. Vor diesem Hintergrund positioniert sich der Tag der Satzzeichen allerdings recht deutlich. Denn am heutigen 24. September lautet die Botschaft: Die korrekte Verwendung von Satzzeichen ist eine notwendige Voraussetzung, um die gewünschte Aussage eines Textes bzw. einer Botschaft richtig zu vermitteln. Anderes gesagt: Ohne Punkt, Komma, Anführungszeichen etc. ist eine sinnvolle Strukturierung eines Textes nicht möglich.
    Hier ein paar Beispiele für die Bedeutung der Satzzeichen:
    Lehrer sagen:"Die Schüler haben es gut!"
    "Lehrer",sagen die Schüler,"haben es gut!"

    Nicht zu heiß, sagte der Hummer und fiel in den Topf.
    Nicht, zu heiß, sagte der Hummer und fiel in den Topf.

    Das Schiff verließ den Hafen nicht ohne Benachrichtigung des Kapitäns.
    Das Schiff verließ den Hafen, nicht ohne Benachrichtigung des Kapitäns.
    Das Schiff verließ den Hafen nicht, ohne Benachrichtigung des Kapitäns.

    Der intelligente Mensch denkt an sich, selbst zuletzt.
    Der intelligente Mensch denkt an sich selbst zuletzt.

    Die Hochzeit ist geplatzt: Er wollte sie nicht.
    Die Hochzeit ist geplatzt: Er wollte, sie nicht.

    "Frauen denken, Männer sind ohne sie nichts.“
    „Frauen, denken Männer, sind ohne sie nichts.“


    Ein ganz anderer Aspekt:#Typografische Spielereien oder Zitate aus literarischen Werken sind beliebte Motive bei Tattoo-Trägern. Auch das Semikolon sieht man weltweit verstärkt auf der Haut. Dahinter steckt das Project Semicolon, eine Bewegung aus den USA, die das Satzzeichen nutzt, um Menschen, die an Depressionen, Angststörungen oder anderen psychischen Erkrankungen leiden, Mut zu machen. Menschen mit Selbstmordgedanken oder jene, die versucht haben, ihr Leben zu beenden, sollen mithilfe der symbolischen Bedeutung des Semikolon-Tattoos wieder Hoffnung und Lebensfreude gewinnen. Ein Autor verwendet ein Semikolon, wenn er einen Satz hätte beenden können, sich aber dagegen entschieden hat. Der Satz steht für das Leben, der Autor für den Betroffenen – so lautet die Botschaft des Projekts.


    Heute wird der Weiße Ring 42 Jahre alt.
    Der Weiße Ring ist 3200 Helfer kümmern sich derzeit um Einbruchs- oder Vergewaltigungsopfer - ehrenamtlich. Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität. Hauptanlaufstelle ist das Telefon mit der Nummer 116 006. Pro Tag rufen hier rund 50 Menschen an, die Hilfe suchen. Dazu kommen die 420 Außenstellen und neuerdings auch eine Onlineberatung, die immer häufiger genutzt wird. Alles fing ganz klein an: Am 24. September 1976 riefen 17 Gründungsmitglieder in Mainz den Weißen Ring als gemeinnützigen Verein ins Leben. Initiator war unter anderem der Journalist und Fernsehmoderator von "Aktenzeichen XY … ungelöst", Eduard Zimmermann (1929-2009). Ihr Motto damals: "Wenn alle den Täter jagen, wer bleibt dann beim Opfer?" Die Arbeit des Weißen Rings werde auch in Zukunft gebraucht, sagte der Richter am Bundesverfassungsgericht und frühere Saar-Ministerpräsident Peter Müller. «Auch ein perfekt ausgebauter Sozialstaat kann Zuwendung, Mitmenschlichkeit und persönliche Nähe nicht garantieren.»

    Gestern sind mir mal wieder zwei Tage durch die Lappen gegangen: Der Internationaler Tag der Flüsse
    Der Internationale Tag der Flüsse will die Aufmerksamkeit auf den Erhalt der Fließgewässer lenken. Thematisiert werden die Artenvielfalt, die ökologische Systemleistungen intakter Flusslandschaften und deren Wert als Naherholungsgebiete. Der Gedenktag wurde 1980 in British Columbia (Kanada) von dem Flussschützer und Aktivisten Mark Angelo ins Leben gerufen. 2005, anlässlich der UN-Dekade "Water-for-Life", erhielt die Idee Unterstützung von den Vereinten Nationen. Seitdem wird der "World's River Day" stets am letzten Sonntag im September weltweit begangen.

    .... und der Tag der Gehörlosen
    Der internationale Tag der Gehörlosen am letzten Sonntag im September statt. Er wurde im Jahr 1958 ins Leben gerufen und soll auf die Situation der gehörlosen Menschen aufmerksam und für die Gebärdensprache Werbung machen.
    Ein Gespräch zwischen einem Gehörlosen und einem Hörenden ist ohne Gebärdensprache zwar möglich, aber anstrengend – für beide Seiten. Denn wenn ein Gehörloser von den Lippen abliest, sind Missverständnissen möglich. Leider beherrschen die wenigsten Menschen Gebärden, selbst für Studenten der Gehörlosenpädagogik ist Gebärdensprache an drei von fünf deutschen Universitäten kein Pflichtfach. Es ist empfehlenswert, im Gespräch mit einem Gehörlosen den Blickkontakt zu halten und Wörter deutlich auszusprechen, ohne zu übertreiben. Hilfreich ist außerdem eine ausdrucksvolle Mimik und Gestik, denn die ist Gehörlosen von der Gebärdensprache vertraut. Für Gehörlose ist es schwer, zur gesprochenen Sprache zusätzlich Fremdsprachen zu lernen. Auch Wörter, die anders geschrieben als ausgesprochen werden, werden häufig missverstanden. Antippen ist für Gehörlose übrigens nicht unhöflich, sondern eine Kontaktaufnahme.
    ([URL=http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/bodenseekreis/Tag-der-Gehoerlosigkeit-Wie-lebt-es-sich-taub-im-Bodenseekreis;art410936,8181604]Quelle[/URL])

    Ebenfalls gestern startete übrigens wieder die National Dog Week (bis Samstag, den 29.9.)
    Die Hunde-Woche ist eine Einrichtung, die mittlerweile zum 84. Mal durchgeführt wird. Ins Leben gerufen wurde sie von einem Kriegsveteranen aus dem 1. Weltkrieg, Captain William Judy, im Jahre 1928. “The world likes dogs because dogs are nearest to moral perfection of all living things.” war einer seiner Wahlsprüche und er meinte, eine Woche feiern sei das mindeste, was man in Anerkennung des besten Freundes des Menschen machen könnte. So findet nun alljährlich in der 4. Septemberwoche eine Vielzahl von Aktivitäten rund um die treuen Vierbeiner statt, die alle dem Wohle dieser Tiere gelten, aber auch seinen Haltern Spaß machen. Hier nochmal ein Zitat vom Erfinder der Woche:
    "The one absolutely unselfish friend that man can have in this selfish world, the one that never deserts him, the one that never proves ungrateful or treacherous, is his dog. ... He will sleep on the cold ground, where the wintry winds blow and the snow drives fiercely, if only he may be near his master's side. He will kiss the hand that has no food to offer. ... If fortune drives the master forth, an outcast in the world, friendless and homeless, the faithful dog asks no higher privilege than that of accompanying him. ..."
    (Quelle)

    Ansonsten am 24. September:
    2017 - Bei der Bundestagswahl stürzen CDU/CSU auf 32,9 Prozent ab. Die SPD landet bei einem Allzeittief von 20,5 Prozent. Die FDP (10,7) schafft es wieder ins Parlament. Der AfD gelingt das mit 12,6 Prozent erstmals.

    2015 - Während der islamischen Wallfahrt nach Mekka (Saudi-Arabien) kommt es in dem nahegelegenen Ort Mina zu einer Massenpanik. Dabei sterben vermutlich mehr als 1800 Menschen.

    2014 - Für die Enthüllungen weltweiter Ausspähaktivitäten werden Edward Snowden und "Guardian"-Chefredakteur Alan Rusbridger mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

    2012 - Der frühere israelische Ministerpräsident Ehud Olmert wird wegen Untreue zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 75 300 Schekel (gut 15 000 Euro) verurteilt.

    2012 - Der Autozulieferer Continental und der Chemiespezialist Lanxess sind neu im Dax.

    2008 - Japans konservativer Ex-Außenminister Taro Aso wird neuer Regierungschef seines Landes.

    2003 - Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts dürfen die Bundesländer muslimischen Lehrerinnen das Kopftuchtragen im Unterricht verbieten. Einem Verbot in Baden-Württemberg fehle jedoch die gesetzliche Grundlage. Der Beschwerdeführerin Fereshta Ludin sei „der Zugang zu einem öffentlichen Amt in verfassungsrechtlich nicht tragfähiger Weise verwehrt worden“.

    2003 - 27 israelische Militärpiloten erklären öffentlich ihre Weigerung, Befehle zu Angriffen auf dicht besiedelte palästinensische Gebiete auszuführen.

    2002 - Angela Merkel wird Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU.

    2000 - Die Amtszeit des französischen Präsidenten wird vom Jahr 2002 an von sieben auf fünf Jahre verkürzt. Für eine entsprechende Verfassungsänderung stimmen 73 Prozent der Wähler.

    1993 - Mit Inkraftsetzung der neuen Verfassung wird Kambodscha konstitutionelle Monarchie. Damit endet das UN-Mandat. Norodom Sihanuk wird ein halbes Jahrhundert nach seiner ersten Thronbesteigung als König von Kambodscha wiedervereidigt.

    1991 - Markus Wolff, ehemaliger Geheimdienstchef der DDR, stellt sich nach knapp zwei Jähriger Flucht.

    1991 - Das Album Nevermind von Nirvana erscheint in den USA und wird ein Meilenstein der Musikgeschichte.

    1990 - Die Nationale Volksarmee der DDR wird aus dem Warschauer Pakt im Hinblick auf die deutsche Vereinigung herausgelöst. Rainer Eppelmann als Minister für Abrüstung und Verteidigung der DDR und der Oberkommandierende im Warschauer Pakt, der sowjetische Armeegeneral Pjotr G. Luschew, unterschreiben in Ost-Berlin ein Protokoll zum Verlassen der militärischen Organisation des Bündnisses.

    1988 - «Skandallauf des Jahrhunderts», Ben Johnson gewinnt den 100- Meter-Lauf und wird anschließend als Doping-Sünder überführt.

    1983 - Im Prozess um die Dioxinkatastrophe im italienischen Seveso 1976 verurteilt ein Gericht in Monza fünf Verantwortliche zu Haftstrafen.

    1959 - Günter Grass veröffentlicht seinen Roman Die Blechtrommel.

    1940 - Im Berliner UFA-Palast am Zoo findet die deutsche Erstaufführung des antisemitischen Propagandafilms Jud Süß statt. Regie führte Veit Harlan. Der Film wurde auf der Grundlage der gleichnamigen Novelle von Wilhelm Hauff als Propagandafilm mit dem Zweck der grundsätzlichen Denunziation der Juden konzipiert. In Deutschland darf der Film heute nur unter Auflagen öffentlich gezeigt werden. Der Vertrieb ist untersagt. Dargestellt wird das Leben des Joseph Süß Oppenheimers, eines jüdischen Finanzmannes, der 1698 oder 1699 in Heidelberg geboren und am 4. April 1738 in Stuttgart hingerichtet wurde.

    1933 - Das Turiner Grabtuch wird anlässlich der Feiern zum Heiligen Jahr der Katholischen Kirche öffentlich ausgestellt.

    1929 - Die sowjetische Regierung verfügt per Dekret, dass ab 1. Oktober eine Woche zu fünf Tagen eingeführt werde. Nach vier Arbeitstagen folgt ein Ruhetag, Samstag und Sonntag werden abgeschafft. Damit soll die Produktivität gesteigert und das herkömmliche durch ein revolutionäres Kalendersystem abgelöst werden.

    1921 - Die Berliner «Avus» wird eingeweiht. Die «Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße» ist als Autorennstrecke und öffentlicher Verkehrsweg ausgelegt.

    1828 - In Kassel wird der Mitteldeutsche Handelsverein gegründet. Mit Hilfe des Vereins wehren sich die mittel- und norddeutschen Staaten gegen die rigide preußische Zoll- und Handelspolitik.

    Geburtstage:

    Pedro Almodóvar – 69, der international wohl bekannteste spanische Filmemacher, Regisseur und Drehbuchautor, der für seinen Film „Alles über meine Mutter“ (1999) einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film (2000) erhielt,
    Uschi Obermaier – 72, ehemaliges deutsches Fotomodel und Schauspielerin, die u. a. als Mitglied der „Kommune 1“ eine Protagonistin der 68er-Bewegung wurde,
    außerdem Linda McCartney – 77 (†56), amerikanische Fotografin (u. a. „Paul McCartney's Sixties: Portrait of an Era“), Musikerin (u. a. in der Band „Wings“ mit ihrem Ehemann Paul McCartney 1971–1981) und Tierschutz-Aktivistin sowie Autorin mehrerer vegetarischer Kochbücher
    und Jim Henson – 82 (†53), amerikanischer Regisseur, Produzent, Puppenspieler und Erfinder der weltweit bekannten „Muppets“ (u. a. „The Muppet Show“ 1976–1981).

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Guten Morgen zusammen :)
    Runde 2 der laufenden Arbeitswoche - und auch derr Spätsommer kehrt zurück!
    Angenehmen Dienstag!
    1/6 Cappu

    Was gibt's sonst:
    => Instagram-Gründer verlassen Facebook: Überraschend hören die beiden Instagram-Mitbegründer Kevin Systrom und Mike Krieger auf. Offenbar gab es Streit mit Facebook-Chef Zuckerberg über die künftige Strategie der Foto-App.

    => Europäer gehen auf Konfrontationskurs zu Trump: Im November drohen neue US-Sanktionen gegen Iran. Die EU hat nun eigenen Angaben zufolge einen Weg gefunden, wie der Handel mit Teheran künftig trotzdem stattfinden und der Atomdeal gerettet werden kann.

    => Kremlkritiker Nawalny wieder zu 20 Tagen Arrest verurteilt: Gerade erst wurde Alexej Nawalny aus dem Gefängnis entlassen - da nahmen ihn Polizisten am Ausgang direkt wieder fest. Nun verurteilte eine Richterin den Putin-Kritiker erneut zu 20 Tagen Arrest.

    Heute ist Tag der Zahngesundheit.
    Im Herbst 1990 hatte sich der "Aktionskreis Tag der Zahngesundheit" konstituiert, der die Maßnahmen und Aktionen seither koordiniert. Im Mittelpunkt des Aktions- und Gedenktages stehen lokale und regionale Aktionen zur Aufklärung der Bevölkerung.
    Die zahnmedizinische Prophylaxe beschäftigt sich mit vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahnhalteapparat verhindern sollen. Durch primäre Präventionsmaßnahmen wird das Auftreten neuer Krankheiten vermindert: Mundhygiene mit Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide, auch die Vermeidung zuckerhaltiger Lebensmittel und die Fluoridierung entsprechen diesem Ansatz.


    Außerdem ist heute Welt-Apotheker-Tag
    Er findet bereits findet zum achten Mal statt. Die Vielfalt des Berufs wird das Motto des diesjährigen Welt-Apotheker-Tags am 25. September sein. Von der Forschung und Entwicklung von Medikamenten über die Ausbildung zukünftiger Pharmazeuten bis hin zur direkten Versorgung in Krankenhäusern und Offizinen reiche das Spektrum der pharmazeutischen Tätigkeiten, begründet der Welt-Apotheker-Verband FIP die Wahl. «Wir tun all dies im Dienste unserer Patienten und Gemeinden», so FIP-Präsidentin Dr. Carmen Peña. «Wir wollen betonen, dass Apotheker das Rückgrat des Gesundheitswesens in vielen verschiedenen Bereichen sind.» Apotheker würden frühzeitig Probleme in der Gesundheitsversorgung erkennen und angehen.

    In den USA ist noch Nationaler Tag des Comic-Buchs
    muss man nicht viel zu sagen - ist halt ne Marketing-Aktion (*grummel*, *stöhn*, *ächz*)
    Bis Mitte der 1930er-Jahre erschienen sämtliche Comics als Comicstrip, erst danach etablierte sich der Vertrieb von Comics in den Vereinigten Staaten in Heftform. 1933 veröffentlichte die Eastern Color Printing Company erstmals ein Comicheft in noch heute gebräuchlicher Form, das aus einem Druckbogen mit 16 Seiten gefalzt und gebunden wurde. Die Seitenzahl beträgt entsprechend in der Regel 32, 48 oder 64.
    Nach dem Zweiten Weltkrieg, teilweise schon in den 1930er-Jahren, kam das Heftformat nach Europa und fand in Form von Comic-Magazinen wie dem Micky-Maus-Magazin Verbreitung. Das Magazin vereint verschiedene Beiträge unterschiedlicher Autoren und Zeichner, die es häufiger als Fortsetzungen übernimmt, und ergänzt diese unter Umständen um redaktionelle Beiträge.


    Dann ist heute noch One-Hit-Wonder-Tag
    One-Hit-Wonder gibt es viele, reichen von den Sechzigern, über die Achtziger (mit einem starken Anstieg) und reichen bis in dieses Jahr hinein. Der Begriff kennzeichnet diejenigen Interpreten, die einen großen Hit vorweisen können, danach jedoch keine weitere Erfolge verbuchen konnten; Entweder dadurch, dass sie keine weiteren Songs produzierten, oder durch den ausbleibenden Erfolg kommender Alben. Ein Hit muss jedoch nicht bis ganz an die oberste Spitze der Musikcharts klettern, sollte jedoch einen der vorderen Plätze belegt haben. Hiert ein paar Beispiele:
    1967: Scott McKenzie – San Francisco
    1967: Keith West – Excerpt from a Teenage Opera
    1969: Zager and Evans – In the Year 2525
    1969: Ralph McTell – Streets of London
    1970: Norman Greenbaum – Spirit in the Sky
    1974: Terry Jacks – Seasons in the Sun
    oder etwas neuer:
    1995: Fools Garden – Lemon Tree
    1996: Los del Río – Macarena
    1996: OMC – How Bizarre
    1997: White Town – Your Woman


    Ansonsten am 25. September:
    2017 - In der autonomen Kurdenregion im Nordirak stimmen 92,7 Prozent in einem Referendum für die staatliche Unabhängigkeit. Die Zentralregierung in Bagdad verlangt die Annullierung.

    2016 - China nimmt im Osten des Landes das weltweit größte Radioteleskop zur Erforschung des Weltraums in Betrieb. Seine Schüssel hat einen Durchmesser von mehr als 500 Metern.

    2015 - Die Schweizer Bundesanwaltschaft eröffnet ein Strafverfahren "wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung" und wegen Veruntreuung gegen den FIFA-Präsidenten Joseph Blatter.

    2013 - Kroatien lenkt nach monatelangem Streit mit der EU um die Auslieferung mutmaßlicher Straftäter aus dem früheren Jugoslawien ein. Künftig sollen auch Angeklagte strafrechtlich belangt werden können, deren Taten vor August 2002 begangen wurden.

    2012 - In Niedersachsen verbietet Innenminister Uwe Schünemann (CDU) die rechtsextremistische Vereinigung "Besseres Hannover".

    2011 - Knapp 72 000 Wahlmänner bestimmen die Hälfte der Sitze im französischen Senat neu. Die oppositionellen Linksparteien haben erstmals seit Gründung der Fünften Republik 1958 die Mehrheit in der zweite Parlamentskammer.

    2009 - Auf dem dritten Treffen der G-20 innerhalb eines Jahres im US-amerikanischen Pittsburgh wird festgestellt, dass die großen Industrienationen (Gruppe der Acht) nicht mehr in der Lage sind, die Entwicklung der Weltwirtschaft alleine zu sichern, und den aufstrebenden Entwicklungsländern fortan eine bedeutendere Rolle zukommt.

    2008 - Der US-Kongress schnürt ein 700 Mrd. Dollar schweres Hilfspaket für die angeschlagenen Finanzinstitute. Damit sollen zunächst faule Kredite aufgekauft werden. Im Oktober helfen europäische Staaten ihren Banken durch ebenfalls milliardenschwere Kapitalspritzen, eine Vorgangsweise die auch von den USA übernommen werden. Das Riesenpaket schafft es aber nicht, den Fall der Börsenkurse zu stoppen oder Finanzprobleme weiterer Institute zu verhindern.

    2008 - China schickt sein Raumschiff "Shenzhou VII" mit drei Taikonauten an Bord ins All. Die Mission gilt als wichtiger Schritt zu einer chinesischen Weltraumstation.

    2003 - Im Osten Kubas wird der bereits ausgestorben geglaubte Schlitzrüssler (Solenodon Kubanus) wiederentdeckt. Der etwa 30 Zentimer lange Kleinsäuger wird im Nationalpark "Alejandro de Humboldt" eingefangen, untersucht und wieder freigelassen.

    1998 - Der Hurrikan "Georges" erreicht das amerikanische Festland.

    1993 - Das Stück "Diderot und das dunkle Ei" von Hans Magnus Enzensberger wird an den Städtischen Bühnen in Freiburg im Breisgau uraufgeführt.

    1988 - Rita Süssmuth (CDU) wird als Nachfolgerin von Philipp Jenninger zur deutschen Bundestagspräsidentin gewählt.

    1973 - Die USA und die Sowjetunion beginnen in Genf die SALT-II-Verhandlungen (Strategic Arms Limitation Talks).

    1973 - Sonntagsfahrverbot in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz. Es soll die Auswirkungen der ersten Erdölkrise lindern.

    1972 - Die norwegische Bevölkerung entscheidet sich in einer Volksabstimmung gegen den Beitritt ihres Landes zur Europäischen Gemeinschaft.

    1970 - In Locarno stirbt der deutsche Schriftsteller Erich Maria Remarque (Erich Paul Remark, 1898-1970). Weltbekannt wurde er mit seinem Roman »Im Westen nichts Neues« (1929), in dem er seine Erfahrungen als Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg verarbeitete. Der Roman wird bereits 1930 in den USA verfilmt, die Aufführung wird in Deutschland jedoch verboten. 1932 lässt sich Remarque in der Schweiz nieder, 1938 wird er von den Nationalsozialisten ausgebürgert. 1939 emigriert er in die USA und erhält 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. Weitere Werke: »Der Weg zurück« (1931), »Arc de Triomphe« (1946), »Zeit zu leben und Zeit zu sterben« (1954).

    1944 - Adolf Hitler ordnet die Erfassung aller wehrfähigen Männer zwischen 16 und 60 Jahren für den "Volkssturm" an.

    1789 - Der amerikanische Kongress verabschiedet die ersten zehn Zusatzartikel zur Verfassung. Diese "Bill of Rights" garantiert die bürgerlich-demokratischen Grundrechte der Amerikaner.

    Geburtstage:

    Catherine Zeta-Jones – 49, walisische Schauspielerin (u. a. „Das Phantom“ 1996, „Die Maske des Zorro“ 1998, „Chicago“ 2002, „Ocean’s Twelve“ 2004),
    Will Smith – 50, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Independence Day“ 1996, „Men in Black“ 1997, „Ali“ 2001, „Das Streben nach Glück“ 2006) und Rapper,
    Carlos Ruiz Zafón – 54, spanischer Schriftsteller, der auch international mit seinem Bestseller-Roman „Der Schatten des Windes“ (2001) berühmt wurde,
    Karl-Heinz Rummenigge – 63, deutscher Sportfunktioniär und ehemaliger Fußballspieler u. a. beim FC Bayern München, Inter Mailand und in der Deutschen Nationalmannschaft, der dreimal Torschützenkönig der Bundesliga wurde (1980, 1981, 1984),
    Christopher Reeve – 66 (†52), amerikanischer Schauspieler, der als Darsteller in mehreren Verfilmungen rund um den Comic-Helden „Superman“ (1978–1987) bekannt wurde,
    Mark Hamill – 67, amerikanischer Schauspieler, der als Darsteller von „Luke Skywalker“ in der „Star Wars“-Trilogie (1977–1983) bekannt wurde
    und Michael Douglas – 74, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Einer flog über das Kuckucksnest“ 1975, „Wall Street“ 1988, „Der Rosenkrieg“ 1989, „Basic Instinct“ 1992, „Wall Street: Geld schläft nicht“ 2010), Filmproduzent und mehrfacher Oscar-Preisträger.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Guten Morgen zusammen :)
    Es steht wieder einmal die Wochenteilung ins Haus - von nun an geht's bergab, wie bei der CDU nach der Abwahl von Kauder und Schalke nach der 5. Niederlage in Folge ...
    1/6 wake-up-bean

    Hier die Infos:
    => Scholz besteht auf Kostenübernahme durch Autokonzerne: Die Entscheidung über mögliche Nachrüstung von Dieselmotoren steht an - und Finanzminister Olaf Scholz zieht für die SPD eine rote Linie: Keine Staatshilfen, die Kosten soll allein die Industrie tragen.

    => USA kritisieren EU-Plan zur Umgehung von Iran-Sanktionen: Die EU will trotz der US-Sanktionen gegen Iran Geschäfte mit Teheran ermöglichen. Der amerikanische Außenminister Pompeo reagiert verärgert auf die Pläne: Er sei "beunruhigt" und "tief enttäuscht".

    => Labour stimmt für Option eines zweiten Brexit-Referendums: Die oppositionelle Labour-Partei will sich in der Brexit-Frage alle Optionen offen halten. Auf dem Parteitag stimmten die Delegierten für einen Antrag, der Neuwahlen oder ein zweites Referendum vorsieht.

    Heute ist Europäischer Tag der Sprachen.
    Ziel des Aktionstages ist es, zur Wertschätzung aller Sprachen und Kulturen beizutragen, den Menschen die Vorteile von Sprachkenntnissen bewusst zu machen, die individuelle Mehrsprachigkeit zu fördern und die Menschen in Europa zum lebensbegleitenden Lernen von Sprachen zu motivieren. Dabei soll das reiche Erbe der 200 europäischen Sprachen bewahrt werden.
    Ein paar Fakten zum Thema:
    - Es gibt zwischen 6000 und 7000 Sprachen auf der Welt, die von 7 Milliarden Menschen in 189 unabhängigen Staaten gesprochen werden.
    - Mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung ist bilingual oder plurilingual, d. h. diese Menschen sprechen zwei oder mehr Sprachen.
    - Viele Sprachen haben 50.000 Wörter oder mehr, aber derEinzelne kennt und nutzt nur einen Bruchteil des gesamten Wortschatzes: In Alltagsgesprächen werden immer nur einige hundert Wörter verwendet.
    - Die meisten europäischen Sprachen lassen sich drei großen Gruppen zuordnen: den germanischen, romanischen und slawischen Sprachen.
    Diese und andere interessante Infos zum Thema (wie z.B. auch das längste deutsche Wort => Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz) findest du hier.


    Außerdem gibt's noch den Tag des Holzfällers und den Tag der Pfannkuchen,
    streng genommen nicht 2 Einzeltage, sondern lediglich um unterschiedliche thematische Schwerpunkte derselben Veranstaltung. Der ursprüngliche Holzfällertag gelangte unter dem Namen National Pancake Day im Jahre 2013 zu landesweiter Popularität, wie aus der Webseite hervorgeht. Wo nun die inhaltlichen Zusammenhänge liegen (Pfannkuchen gehören zum Standartfrühstück von Holzfällern??? Pfannkuchen machen besonders stark???) habe ich nicht herausfinden können. Feiern kann man den Tag mit dem Verzehr von Pfannkuchen.

    Dann ist heute noch Weltverhütungstag
    Es handelt sich dabei um eine internationale Initiative, für die sich unter anderem die nichtstaatlichen Organisationen Stiftung Weltbevölkerung, Marie Stopes International und USAID engagieren. Ziel ist es, das Bewusstsein für Fragen der Sexualaufklärung und Empfängnisverhütung zu schärfen. Jedes Jahr werden 80 Millionen Frauen allein in den Entwicklungsländern ungewollt schwanger. Das bedeutet ein großes Gesundheitsrisiko für Frauen: So stirbt in Afrika südlich der Sahara eine von 40 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft oder Geburt – mit deutlich höherem Risiko bei einer ungewollten Schwangerschaft. Zudem verhindern ungewollte Schwangerschaften häufig, dass Frauen ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen und der Armutsfalle entkommen können. Ungewollte Schwangerschaften wirken sich auch negativ darauf aus, ob Frauen weitere Rechte wahrnehmen können. Beispielsweise muss eine Jugendliche, die schwanger wird, häufig die Schule abbrechen und kann so nicht von ihrem Recht auf Bildung profitieren. Der Zugang zu Familienplanung verringert die Zahl ungewollter Schwangerschaften deutlich: Würde der ungedeckte Bedarf an Familienplanung vollständig befriedigt, könnten 54 Millionen der insgesamt 80 Millionen ungewollten Schwangerschaften – fast 70 Prozent – vermieden werden. Dadurch würden die Zahl der Risikoschwangerschaften und das Risiko der Müttersterblichkeit deutlich zurückgehen.
    Über die Möglichkeiten der Verhütung braucht hier wohl nicht referiert zu werden, aber immerhin geben laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aus dem Jahr 2015 24 Prozent der 14- bis 25-jährigen Mädchen und jungen Frauen an, die "Pille danach" schon einmal eingenommen zu haben. Zwei Drittel der Betroffenen benennen eine Verhütungspanne als Grund: Die Einnahme der Pille wurde vergessen, das Kondom ist gerissen oder verrutscht. Aus diesem Grund bietet die BZgA mittlerweile eine App zur Erinnerung an die Einnahme der Pille an.
    Auch ganz lustig: 7 Fakten zu Kondom & Co, die nicht jeder kennt - gibt's hier
    Außerdem ist interessant: Briten sind Verhütungsweltmeister, Deutschland auf Platz Vier! Quelle


    Außerdem ist heute noch Internationaler Tag für die vollständige Beseitigung der Kernwaffen
    Der Aktionstag wurde durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) in Folge der Konferenz zur atomaren Abrüstung am 26. September 2013 ins Leben gerufen. Ziele die mit diesem Tag verfolgt werden sind unter anderem die Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren sowie die sozialen und ökonomischen Vorteile der weltweiten Abschaffung von Atomwaffen.

    Schließlich ist noch ein Aktionstag gegen die Glücksspielsucht
    Mit dem Tag soll auf die Gefahren des Glücksspiels aufmerksam gemacht werden, welches sich leicht zu einer ernsthaften Sucht entwickeln kann. In Deutschland sind ca. 264.000 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahre glücksspielsüchtig. Rund 275.000 Menschen zeigen ein problematisches Glücksspielverhalten - dies entspricht ungefähr 1 % der erwachsenen Bevölkerung. Um auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen aufmerksam zu machen, haben sich die 16 Bundesländer darauf verständigt, einmal im Jahr, jeweils am letzten Mittwoch im September, den „Bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht“ durchzuführen. Mit unzähligen Aktionen im gesamten Bundesgebiet gehen Mitarbeitende der Suchthilfe und Ehrenamtliche auf die Menschen zu, informieren sie im persönlichen Gespräch über die Gefahren, die von der Teilnahme an Glücksspielen ausgehen können, verteilen Informationsmaterial und überraschen mit ungewöhnlichen Aktionen.

    Ansonsten am 26. September:
    2016 - Nach mehr als 50 Jahren legen die kolumbianische Regierung und die linken Guerillaorganisation Farc offiziell den bewaffneten Konflikt bei. Präsident Juan Manuel Santos und Farc-Kommandeur Rodrigo Londoño unterzeichnen in Cartagena einen Friedensvertrag.

    2014 - Nach einem mehr als 50 Jahre langen Streit erklärt sich die US-Regierung zu einer Entschädigungszahlung von 554 Millionen Dollar (435,6 Mio Euro) an die Navajo-Indianer bereit.

    2013 - Der liberianische Ex-Präsident Charles Taylor wird in letzter Instanz im "Blutdiamanten-Prozess" zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt.

    2011 - Die EU-Kommission legt fest, wie viel klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) die Airlines ab 2012 kostenlos ausstoßen dürfen.

    2009 - Der Regisseur und Oscar-Preisträger Roman Polanski wird bei der Einreise in die Schweiz verhaftet. Ihm droht die Auslieferung an die USA, wo er im Jahr 1977 eine 13-Jährige missbraucht haben soll.

    2008 - Der Schweizer Yves Rossy überquert als erster Mensch mit einem Jetflügel auf dem Rücken den Kanal zwischen Frankreich und England. Er war über Calais aus einem Flugzeug gesprungen und dann nach Dover geflogen.

    2008 - Der US-amerikanische Schauspieler, Rennfahrer und Unternehmer Paul Newman (Paul Leonard Newman, 1925-2008) stirbt in Westport (Connecticut) an Lungenkrebs. Filmauswahl: »Die Katze auf dem heißen Blechdach« (1958), »Haie der Großstadt« (1961), »Der Unbeugsame« (1967), »Der Clou« (1973). Den Oscar® erhielt Newman für seine Hauptrolle in »Die Farbe des Geldes« (1987) sowie 1986 für sein Lebenswerk.

    2005 - Die US-amerikanische Soldatin Lynndie England wird wegen ihrer Beteiligung am Folterskandal im Abu-Ghuraib-Gefängnis während der Besetzung des Irak nach dem Irakkrieg in sechs Anklagepunkten für schuldig gefunden. Am folgenden Tag wird sie zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

    2003 - Archäologen entdecken in Córdoba im Süden Spaniens Überreste eines riesigen Amphitheaters aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.. Er soll Platz für bis zu 40 000 Zuschauer geboten haben.

    1994 - In Los Angeles beginnt der Prozess gegen den Ex-Football-Star und Schauspieler O. J. Simpson. Er wird beschuldigt, seine Ex-Frau und deren Freund ermordet zu haben.

    1991 - Acht Wissenschaftler beziehen für zwei Jahre das in der Sonarawüste (Arizona/USA) erschaffene Forschungslabor »Biosphere II«. Das Ökosystem der Erde (Biosphere I) ist hier - hermetisch abgedichtet - auf einer Fläche von 1,6 Hektar mit verschiedenen Lebensräumen wie tropischer Regenwald, Savanne, Marschland, Ozean und Wüste künstlich nachgebildet worden. 3.800 Tier- und Pflanzenarten sind hier untergebracht, darunter auch Vögel, Reptilien, Insekten und kleine Säugetiere. Es soll hier versucht werden, ein ökologisches Gleichgewicht künstlich aufrechtzuerhalten. Das Ökosystem soll das Wasser, die Luft und die Nahrung produzieren, alle Abfälle werden rezykliert, das Wetter wird künstlich simuliert. Doch das Experiment misslingt, zwei Jahre später geben die Forscher auf.

    1988 - Das Buch "Die satanischen Verse", ein Roman des indisch-britischen Schriftstellers Salman Rushdie, erscheint. Es handelt von indischen Immigrant/innen in Großbritannien und vom Leben des Propheten Mohammed. Das Erscheinen löst eine Reihe von Protesten und Gewalttaten von Muslim/innen aus. Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Ruhollah Khomeini verurteilt Rushdie wegen einiger Passagen des Buches zum Tode.

    1987 - Thomas Gottschalk moderiert in der Hofer Freiheitshalle erstmals die Fernsehsendung Wetten, dass..?

    1983 - Zum erstenmal in der 132-jährigen Geschichte ging der America's Cup, die älteste Sport-Trophäe der Welt, ins Ausland, nach Australien.

    1980 - Terrorismus und Kriminalität Bei einem Bombenanschlag auf dem Münchner Oktoberfest werden 13 Menschen (darunter 4 Kinder) getötet und 219 zum Teil schwer verletzt. Auch der mutmaßliche Attentäter, der Student Gundolf K., wird bei der Explosion getötet.

    1973 - Die Bundesregierung verabschiedet ein Energieprogramm, das die Abhängigkeit vom Erdöl mindern soll.

    1972 - Als Folge des Attentats bei den Olympischen Spielen in München wird in Deutschland als Sondereinheit zur Terrorismusbekämpfung die Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) gegründet.

    1969 - In Großbritannien kommt Abbey Road auf den Markt – das letzte von den Beatles gemeinsam aufgenommene Album. Das von Iain MacMillan aufgenommene Photo auf dem Cover des Albums heizt die Paul is dead-Verschwörungstheorie weiter an.

    1969 - Bei dem Spiel Hertha BSC gegen den 1. FC Köln im Berliner Olympia-Stadion wird mit 88 075 Besuchern ein Bundesliga-Zuschauer-Rekord aufgestellt.

    1968 - Zwölf Jahre nach dem Verbot der KPD wird in Frankfurt am Main die Deutsche Kommunistische Partei gegründet.

    1960 - Erstmals treffen während des Präsidentschaftswahlkampfs in den Vereinigten Staaten mit John F. Kennedy und Richard Nixon zwei Kandidaten bei einem Fernsehduell aufeinander.

    B]1953[/B] - Die USA und Spanien unterzeichnen ein Abkommen, durch das die USA das Recht erhalten, in Spanien militärische Stützpunkte zu errichten.

    1907 - Der Australische Bund und Neuseeland erhalten mit dem Dominionstatus die nahezu vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien.

    1876 - In Aachen wird Fritz Henkels Waschmittelfabrik Henkel & Cie. ins Handelsregister eingetragen.

    Geburtstage:

    Serena Williams – 37, amerikanische Tennisspielerin (u. a. 26 Grand-Slam-Titel), die im Doppel mit ihrer Schwester Venus Williams spielt,
    Michael Ballack – 42, einer der bekanntesten deutschen Fußballspieler der 1990er- und 2000er-Jahre, der u. a. viele Jahre als Mannschaftskapitän in der deutschen Fußballnationalmannschaft spielte (1999–2010),
    Minette Walters - 69, britische Krimi-Autorin ("Des Teufels Werk")
    Olivia Newton-John – 69, britische-australische Sängerin, Schauspielerin (u. a. „Grease“ 1978) und u. a. vierfache Grammy-Gewinnerin.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Hallo zusammen :)
    Der Wochenmittelpunkt liegt hinter uns - jetzt geht's mit Volldampf auf den Freitag zu!
    1/6 kleiner-Freitag-Bohne


    Neuigkeiten:
    => Völlig losgelöst: Spott, Ärger, Chaos: Fast drei Tage lang wirbelte US-Präsident Trump die Uno-Vollversammlung durcheinander. Doch viele Staatschefs wussten längst, wie sie mit ihm umzugehen hatten. Sie lächelten - und ignorierten ihn.

    => Theresa May preist Großbritannien als künftiges Steuerparadies an: Die EU lehnte jüngst den Brexit-Plan von Großbritanniens Premierministerin ab. Nun verteidigte Theresa May ihn vor der Uno erneut. Zudem versprach sie die niedrigsten Unternehmenssteuern der G20-Staaten.

    => US-Notenbank erhöht Zinsen zum dritten Mal in diesem Jahr: Dieser Schritt war erwartet worden: Um einer Überhitzung der Konjunktur vorzubeugen, hat die US-Notenbank die Zinsen erneut angehoben. Die Währungshüter kündigten weitere Veränderungen in diesem Jahr an.

    Zu Feiern gibt's heute nicht so viel:
    Heute ist Welttourismustag.
    Es handelt sich hierbei in erster Linie um ein Wirtschafts- und Werbe-Event.
    Tourismus ist ein Überbegriff für Reisen, die Reisebranche und das Gastgewerbe und seit den 1980er Jahren gebräuchlich. Bis dahin wurde der Wirtschaftszweig bzw. dieses Gesellschaftsphänomen als Fremdenverkehr bezeichnet. Die Branche zählt weltweit zu den größten Wirtschaftszweigen. 2004 wurden nach Angaben der Welttourismusorganisation in diesem Bereich Erlöse von etwa 623 Milliarden US-Dollar erzielt. Mit weltweit rund 100 Millionen Beschäftigten gilt der Tourismus als einer der bedeutendsten Arbeitgeber. Grenzüberschreitende Reisen machen 25 bis 30 Prozent des Welthandels im Dienstleistungsbereich aus.


    Außerdem ist heute Weltschifffahrtstag
    Der Tag wurde von der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) ins Leben gerufen und ist somit ein anerkannter Tag der Vereinten Nationen. Er wird seit dem 17. März 1978 jedes Jahr am letzten Donnerstag im September begangen und soll die Bevölkerung auf die Seeschifffahrt als Leistungsträger im Rahmen der Weltwirtschaft aufmerksam machen.
    Die IMO wurde 1948 wurde auf einer internationalen Konferenz in Genf gegründet und ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die unter anderem ein umfassendes Regelwerk für die Schifffahrt entwickelt hat. Der Weltschifffahrtstag soll auch auf die Schiffssicherheit und die Sicherheit des Seeverkehrs hinweisen.


    Schließlich ist noch Zerdrücke-eine-Dose-Tag
    An diesem Tag soll eine Getränkedose mit den Händen zerdrückt werden. Aber Achtung: Pfand bekommt man danach vermutlich keinen mehr für die Überbleibsel... Getränkedosen sind neben Flaschen die wichtigste Handelsverpackung für Getränke und dienen in der Regel zugleich als Trinkgefäß. Sie werden vor allem für kohlensäurehaltige Getränke wie Dosenbier und Softdrinks verwendet und mittels Aufreißlasche geöffnet. Die Idee, Getränke in Konservendosen anzubieten, stammt aus der Prohibitionszeit in den USA. Nach ihrem Ende 1933 bot als erstes die Gottfried Krueger Brewing Company Dosenbier an. Verwendet wurden übliche Konservendosen, denen ein Öffner beilag, mit dem sich eine dreieckige Öffnung in den Deckel stoßen ließ. Nach einer Testphase wurden Krueger-Dosenbiere auch überregional angeboten und bis 1935 konnte die Brauerei ihren Umsatz um über 500 Prozent steigern.
    Wusstest du, dass du auch total zerknitterte Dosen gegen Pfand zurück geben kannst?
    Wenn der Pfandautomat beim Füttern mit Pfandflaschen seinen Dienst verweigert und selbst der Verkäufer deformierte Dosen oder PET-Flaschen nicht zurück nehmen will, hat man Anspruch auf die Rückgabe des Pfands. Ein Verkäufer ist verpflichtet jeden Pfand zurück zu nehmen, egal welche Form das Produkt hinterher hat. Voraussetzung ist natürlich, dass das Pfandlogo noch ausreichend sichtbar ist, um es als rückgabeberechtigt zu identifizieren, oder der Verkäufer diese Dosen und Flaschen auch verkauft hat. Im Endeffekt werden Pfandflaschen ja eh im Automaten zerdrückt oder verkleinert, bevor sie in einem großen Sack landen.


    Ansonsten am 27. September:
    2017 - Der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, sein Land habe alle Chemiewaffen vertragsgemäß zerstört. Die USA wollen erst 2023 so weit sein. Die Chemiewaffen-Konvention ist seit 1997 in Kraft.

    2016 - Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag verurteilt den Dschihadisten Ahmad Al Faqi al Mahdi für die Zerstörung von Unesco- Weltkulturerbe in Mali zu neun Jahren Gefängnis.

    2015 - Bei der Wahl zum Regionalparlament in Katalonien gewinnen die Anhänger einer Abspaltung von Spanien die absolute Mehrheit der Mandate.

    2014 - Hollywoodstar George Clooney und die britisch-libanesische Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin heiraten in Venedig.

    2013 - Erstmals seit 1979 sprechen die Staatschefs der USA und des Iran wieder direkt miteinander. Bei dem Telefonat von US-Präsident Barack Obama und seinem iranischen Kollegen Hassan Ruhani ging es um das Teheraner Atomprogramm.

    2012 - Die Bundeswehr beendet ihren Einsatz in Bosnien-Herzegowina und schließt damit ihre bislang längste Auslandsmission ab.

    2011 – Bayerische Zöllner finden bei einer Autobahn-Kontrolle 150 Kilogramm Heroin in einem Lastwagen.

    2010 – Russlands Präsident Dmitri Medwedew und Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao weihen in Peking die erste Öl-Pipeline zwischen den beiden Ländern ein.

    2009 - Angela Merkel gewinnt die 17. Bundestagswahl gegen Frank-Walter Steinmeier und wird Bundeskanzlerin einer schwarz-gelben Regierung.

    2007 – Städte sind verpflichtet, Bewohner von stark befahrenen Straßen notfalls auch mit zeitweiligen Fahrverboten vor gesundheitsschädlichem Feinstaub zu schützen, entscheidet das Bundesverwaltungsgericht.

    2002 – Nur vier Monate nach der Staatsgründung wird Osttimor offiziell als 191. Mitglied in die Vereinten Nationen aufgenommen.

    1999 - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg entscheidet, dass die Armee in Großbritannien homosexuelle Soldaten nicht allein aufgrund ihrer Neigung ausschließen darf.

    1998 - Nach 16 Jahren der »Ära Kohl« kommt es in Bonn zu einem Machtwechsel. Nach den Bundestagswahlen und stellt die SPD zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen die Mehrheit im neuen Bundestag. Am 27. Oktober 1998 wird Gerhard Schröder (*1944) zum neuen Bundeskanzler gewählt. Helmut Kohl (*1930, Nachfolger: Wolfgang Schäuble) übernimmt die Verantwortung für das zweitschlechteste Ergebnis in der Geschichte der CDU und verkündet, dass er nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung steht. CSU-Vorsitzender Theodor Waigel (*1939, Nachfolger: Edmund Stoiber) legt ebenfalls den Parteivorsitz nieder.

    1998 - In Schleswig-Holstein wird per Volksentscheid die Wiedereinführung der herkömmlichen Rechtschreibung beschlossen.

    1998 - Die BR-alpha-Sendung alpha-Centauri des Bayerischen Rundfunks wird erstmals ausgestrahlt, in der der Astrophysiker Harald Lesch in 15-minütigen Folgen Fragen aus der Physik, insbesondere Astronomie und Astrophysik, in laienverständlicher und lockerer Form beantwortet.

    1998 - Larry Page und Sergey Brin gründen die Suchmaschine Google.

    1996 - Die Taliban erobern Kabul und rufen einen islamischen Gottesstaat aus. Durch die Gesetze, die von den Fundamentalisten eingeführt werden, werden vor allem die Rechte der Frauen eingeschränkt. Frauen können fast gar nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen. Menschenrechtsorganisationen wie »amnesty international«, die »Gesellschaft für bedrohte Völker« und »Human Rights Watch« werfen den Taliban schwerste Menschenrechtsverletzungen vor. Im Januar 2001 verhängt die UN ein Waffenembargo gegen die Taliban wegen deren Unterstützung des mutmaßlichen Terroristen Osama bin Laden.

    1987 – Bei einem Erdrutsch in einem Elendsviertel am Rande der kolumbianischen Stadt Medellin werden zahlreiche Behausungen verschüttet. Rund 400 Menschen sterben.

    1979 - In Bremen findet die Gründungsversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) als Verkehrsclub für Fahrradfahrer in Deutschland statt. Zweck des Vereins ist die Förderung der sogenannten Sanfte Mobilität.

    1964 - Die Warren-Kommission veröffentlicht ihren Abschlussbericht zum Attentat auf John F. Kennedy. Das vom Richter Earl Warren geleitete Gremium kommt darin zur Auffassung der alleinigen Attentäterschaft von Lee Harvey Oswald.

    1952Erich Ollenhauer wird zum Nachfolger von Kurt Schumacher als Parteivorsitzender der SPD gewählt.

    1945 – In Berlin erscheint die erste Ausgabe der Zeitung „Der Tagesspiegel“.

    1942 - Thomas Mann spricht in der BBC-Sendung Deutsche Hörer! über den systematischen Massenmord an Juden.

    1938 – Der britische Passagierdampfer „Queen Elizabeth“ läuft in Liverpool vom Stapel.

    1908 - Das erste Auto der Marke Ford Modell T wird in Detroit gebaut. Die Tin Lizzy entwickelt sich rasch zum meistverkauften Kraftfahrzeug der Welt und wird erst 1972 vom VW Käfer in der produzierten Stückzahl übertroffen.

    Geburtstage:

    Avril Lavigne – 34, kanadische Rock- und Pop-Sängerin und Musikerin (u. a. „Complicated“ 2002, „Girlfriend“ 2007),
    Matt Harding – 42, amerikanischer Videospieledesigner und Weltreisender, der mit seinen Tanz-Videos „Where The Hell Is Matt?“ (2005, 2006, 2008, 2012) auf der Videoplattform YouTube zu einer Internet-Berühmtheit wurde,
    Gwyneth Paltrow – 46, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Sieben“ 1995, „Shakespeare in Love“ 1998, „Der talentierte Mr. Ripley“ 1999) und Oscar-Preisträgerin,
    Meat Loaf – 71, amerikanischer Rocksänger (u. a. Album-Triologie „Bat Out of Hell“ 1977/1993/2006), Grammy-Preisträger und Schauspieler (u. a. „Fight Club“ 1999),
    Lina Medina – 85, Peruanerin, die seit der Entbindung ihres Kindes im Alter von fünf Jahren (14.05.1939) als jüngste Mutter der Medizingeschichte bzw. als jüngster bestätigter Fall von Pubertas praecox gilt,
    Freddy Quinn – 87, ein insbesondere in den 1950er-Jahren im deutschsprachigen Raum erfolgreicher österreichischer Schlagersänger (u. a. „Heimweh“ 1956, „Rosalie“ 1956, „Die Gitarre und das Meer“ 1959, „La Paloma“ 1961, „Junge komm bald wieder“ 1963) und Schauspieler.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Hallo allerseits :)
    Freitagtag, letzter Tag der Arbeitswoche; lasst euch die Zeit nicht lang werden.
    1/8 tgif-bean

    Und dies:
    => Hamburger AfD-Fraktionschef tritt aus Partei aus: "Irgendwann ist auch der längste Geduldsfaden zu Ende": Der Hamburger AfD-Fraktionschef Jörn Kruse tritt aus der Partei aus. Die Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen sei für ihn "untolerierbar".

    => Dieselaffäre: Anwälte werben im Fernsehen für Sammelklagen - Anwälte wollen den Groll der Dieselbesitzer für sich nutzen und schalten Werbespots im Fernsehen. Ein tiefer Vorstoß in eine Grauzone.

    => SPD setzt von der Leyen unter Druck: Wegen millionenschwerer Berater-Verträge der Truppe gerät Ursula von der Leyen in Bedrängnis. Koalitionspartner SPD fordert eine schonungslose Aufklärung, die FDP spricht schon vom Untersuchungsausschuss.

    Heute ist Welt-Tollwuttag
    Der Aktionstag findet jährlich statt und wird durch die Alliance for Rabies Control ausgerufen. Er geht auf den Todestag von Louis Pasteur zurück. Pasteur entwickelte 1885 den ersten Impfstoff gegen die ohne Schutzimpfung stets tödlich verlaufene Tollwut. Der erste Welt-Tollwuttag wurde im Jahr 2007 veranstaltet.
    Etwa 55.000 Menschen sterben jährlich an Tollwut, die meisten davon in Indien. Die Hälfte der Todesfälle weltweit betrifft Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Ungefähr 10 Millionen Menschen werden jährlich nach einem Verdacht, sich der Tollwut ausgesetzt zu haben, behandelt. Ohne vorherige Impfung oder entsprechende Maßnahmen nach einer möglichen Ansteckung (Postexpositionsprophylaxe) verläuft die Infektion innerhalb von 15 bis 90 Tagen - von einzelnen Ausnahmen abgesehen - immer tödlich.


    Dann ist noch Internationaler Tag des Rechts auf Wissen
    Die Initiative für diesen Tag geht auf die Freedom for Information Ligitation Conference im bulgarischen Sofia im Jahr 2002 zurück.
    Unter dem Schlagwort Freedom of Information (FOI) soll mit dem Internationalen Tag des Rechts auf Wissen vor allem die Idee des freien Wissens- und Informationszugangs für alle Menschen sowie die Forderung nach Transparenz von Information in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Neben den sozialen und kulturellen Aspekten steht hier vor allem der Bereich der Politik im Blick. Vor diesem Hintergrund nutzen viele in diesem Bereich tätige Aktive und Organisationen den heutigen Anlass auch dazu, auf der ganzen Welt entsprechende Veranstaltungen abzuhalten, um die Wichtigkeit und Bedeutung der freien Wissen- und Informationszugangs für alle zu promoten.


    Heute ist auch Tag des Deutschen Butterbrotes
    Ein besonders leckeres Frühstück gibt es am 28. September 2018, dem Tag des deutschen Butterbrotes. Dieser Tag wurde 1999 von der Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) ausgerufen und fand von offizieller Seite bis 2008 mit einem jährlich wechselnden Motto statt. 2009 wurde die CMA aufgelöst. Darüber hinaus feiern Freunde des deutschen Butterbrotes aber auch heute noch den Ehrentag am letzten Freitag eines jeden Septembers. Vor allem Bäckereien nutzen den Tag für Werbeaktionen rund um das Brot. Teilweise werden gratis Butterbrote zum Testen verteilt. Ein Butterbrot stand ursprünglich für ein mit Butter bestrichenes Brot, wobei sich die Bedeutung im Laufe der Zeit hin zu einer belegten Brotscheibe wandelte.

    In den USA - bekannt für schräge Gedenktage - gibt's noch den Stell-eine-dumme-Frage-Tag
    Der Tag kann dazu genutzt werden, andere mit dummen Fragen zu nerven. Ein Beispiel könnte sei: Man trifft aufeinander und fragt den anderen: "Auch hier?". Natürlich können aber auch wissensbezogene Fragen gestellt werden. Der Phantasie sind heute keine Grenzen gesetzt!
    Hier einige Beispiele:
    - Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man dann DSL?
    - Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?
    - Ist es bedenklich, wenn im Park ein Goethe-Denkmal durch die Bäume schillert?
    - Warum gibt es kein anderes Wort für Synonym?
    - Was passiert, wenn man sich zweimal halbtot gelacht hat?
    - Macht man den Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?
    - Können Stammgäste überhaupt auf einen grünen Zweig kommen?
    - Kommen kleine Leute nach einer Steuererhöhung eigentlich noch an ihr Lenkrad?
    - Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?
    - Kann man sich den Arztbesuch sparen, wenn man schon in der Telefonzentrale verbunden wird?
    - Darf man in einem Weinkeller auch mal lachen?


    Ebenfalls in Amerika, allerdings weniger schräg, ist heute Nationaler Tag des guten Nachbarn
    Dieser Tag ist dazu da, seine guten Nachbarn zu ehren. Unter Nachbarn versteht man primär die in den angrenzenden oder nächstgelegenen Gebäuden bzw. Wohnungen wohnenden Personen. In ländlichen Gebieten ist der Begriff meist viel weiter – und umfasst zumindest die gegenüber und nebenan wohnenden Personen oder jene im Umkreis bis zu etwa 100 Metern.

    Schließlich ist heute der Welttag der Schulmilch
    Seit dem 28. September 2000 gibt es den Weltschulmilchtag. Er wurde von der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) initiiert und wird mittlerweile in über 40 Ländern gefeiert. Neben dem Tag der Milch am 1. Juni eines jeden Jahres ist der Weltschulmilchtag das wichtigste Datum für alle, die das Image der Milch verbessern wollen. Gerade das Image von Milch in Schulen ist verbesserungswürdig. So ist der Verbrauch von Milch an Schulen und Kindergärten seit 1993 um zwei Drittel zurückgegangen. Dabei ist Milch für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen enorm wichtig. Drei wesentliche Gründe dafür findet ihr z.B. hier
    Je nach Grad der Armut ist es in manchen Ländern auch heute noch zwingend notwendig, Schulmilch kostenlos bereitzustellen, wie es auch in Deutschland in der Zeit nach dem letzten Weltkrieg üblich war, als die Kinder stark unterernährt waren und durch Milch und Kakao aufgepäppelt werden sollten. Je stärker der Anstieg im pro Kopf Durchschnittseinkommen, desto mehr kann den Eltern zugemutet werden, das Geld für die Schulmilch selbst aufbringen. In der Europäischen Union (EU) wird Schulmilch so im Moment nicht voll bezahlt, aber immer noch gefördert. Begünstigt sind nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft „pro Schüler und Schultag 250 Milliliter Vollmilch. Die Preise je Portion liegen zwischen 20 Cent für lose abgegebene Frischmilch und ca. 50 Cent für Milchmischgetränke in Karton- oder Mehrwegverpackungen. Bio kostet ca. 10 Cent mehr.


    Ansonsten am 18. September:
    2016 - Eine vom Gebiet ukrainischer Rebellen abgeschossene Rakete habe die Flugzeugkatastrophe vom 17. Juli 2014 mit 298 Toten verursacht, erklärt eine von den Niederlanden geleitete Kommission.

    2015 - Zwei Jahre nach dem Abzug der Bundeswehr aus dem nordafghanischen Kundus nehmen die radikalislamischen Taliban den Ort ein. Sie können zwei Tage später von Regierungstruppen wieder vertrieben werden.

    2013 - In Griechenland werden der Vorsitzende Nikolaos Michaloliakos sowie 19 weitere Mitglieder der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) wegen krimineller Machenschaften verhaftet.

    2012 - Nach Kämpfen werden bei einem Großbrand im historischen Basar der syrischen Stadt Aleppo große Teile des überdachten mittelalterlichen Basarviertels Souk al-Madina zerstört. Aleppos Altstadt ist seit 1986 Weltkulturerbe.

    2008 - Bei den Landtagswahlen in Bayern kommt es zu dramatischen Verlusten für die CSU: sie erhält 43,4%, ein Verlust von mehr als 17 Prozentpunkte. Damit verliert sie erstmals seit 1962 die absolute Mehrheit im Bayerischen Landtag. Die SPD erzielt mit 18,6% ihr schlechtestes Ergebnis bei einer bayerischen Landtagswahl seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Drittstärkste Partei werden die Freien Wähler mit 10,2% der Stimmen. Die FDP erreicht 8% und ist nach 14 Jahren wieder im Landtag vertreten. Die Grünen verbessern ihr Ergebnis auf 9,4%, die Linke scheitert mit 4,3% an der Fünf-Prozent-Hürde.

    2000 - Bei einer Beteiligung von 87,5 % lehnt die dänische Bevölkerung in einem Referendum mit einer Mehrheit von 53,1 % die Einführung des Euro ab. Die Ausgabe dänischer Euromünzen wird damit in die Zukunft vertagt.

    1994 - Bei dem Untergang der estnischen Fähre »Estonia« 35 Kilometer vor der finnischen Südküste sterben 912 Menschen, nur 137 überleben das Unglück. Ursache ist das Abreißen der äußeren Bugklappe bei schwerer See. Um 0:24 Uhr funkt die »Estonia« SOS und meldet den Ausfall der Maschinen und der Elektrik. Sie sinkt vermutlich innerhalb von 30 Minuten, die meisten Menschen werden im Schlaf überrascht. Die tagelang andauernden Rettungsaktionen werden durch das schlechte Wetter stark behindert, so dass auch Menschen sterben, die sich zunächst ins Wasser retten konnten.

    1987 - Die erste Folge von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert wird in den USA ausgestrahlt.

    1978 - Neuer Regierungschef in Südafrika wird Pieter Willem Botha (1916-2006), der als strikter Vertreter der Rassentrennungspolitik - »Apartheid« - gilt. Botha ist Mitglied der National Party, von 1978-1984 Premierminister und von 1984-1989 Staatspräsident der Republik Südafrika.

    1969 - Bei der Bundestagswahl erhalten CDU/CSU 46,1 Prozent, die SPD 42,7 Prozent und die FDP 5,8 Prozent der Stimmen. SPD und FDP bilden eine Regierungskoalition unter Willy Brandt, dem ersten SPD-Kanzler der Bundesrepublik .

    1951 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe nimmt seine Arbeit auf.

    1933 - Die Staatlich genehmigte Gesellschaft zur Verwertung musikalischer Urheberrechte (STAGMA), im Jahr 1947 in GEMA umbenannt, erhält in Deutschland das Monopol zur Wahrnehmung von Musikaufführungsrechten.

    1932 - Mit dem Zwickelerlass sagt Preußen anstößiger Badebekleidung den Kampf an. Er wurde so genannt, weil darin das Wort Zwickel mehrfach vorkam, vielen Menschen aber unklar war, was ein Zwickel (Stoffeinsatz im Schritt) ist oder warum Badekleidung unbedingt einen haben müsse. Der Erlass sorgte damals für große Heiterkeit in der Presse und gilt noch heute als Symbol für das unangemessene Eingreifen des Staates in persönliche Angelegenheiten.

    1928 - Der Bakteriologe Alexander Fleming bemerkt zufällig, dass eine seiner Staphylokokken-Kulturen, in die Schimmelpilze der Gattung Penicillium geraten sind, abgetötet ist. Seine weiteren Untersuchungen führen zur Entwicklung des antibakteriellen Wirkstoffs Penicillin.

    Geburtstage:
    Mika Häkkinen – 50, ehemaliger finnischer Rennfahrer in der Formel 1, der bei 161 Grand-Prix-Rennen startete (1991–2001) und als zweifacher Weltmeister (1998, 1999) zu den erfolgreichsten und populärsten Fahrern der späten 1990er-Jahre zählt,
    Naomi Watts – 50, britische Schauspielerin, die bisher u. a. in „Mulholland Drive“ (2001), „The Ring“ (2002), „21 Gramm“ (2003), „King Kong“ (2005), „The International“ (2009) und „The Impossible“ (2012) zu sehen war,
    Jennifer Rush – 58, in den 1980ern insbesondere in Deutschland erfolgreiche US-amerikanische Sängerin (u. a. „The Power of Love“ 1985, „Destiny“ 1985, „I Come Undone“ 1987, „You're My One and Only“ 1988)
    Donna Leon – 76, amerikanische Schriftstellerin, die in Deutschland vor allem für ihre auch verfilmten Romane um den Kommissar „Brunetti“ bekannt wurde.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Hallo zusammen und vielen Dank für den Kaffee und die News @littleprof

    Hier in den südlichen Gefilden ist das Wetter erträglich (nicht zu heiß, nicht zu kalt, nicht zu nass und nicht zu trocken) :)

    Dazu noch der köstliche schwarze Zaubertrank

    3/8 tgif-bean

    Willkommen am Tor zum Wochenende :)
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Guten Morgen zusammen :)
    Nochmal ein Wochenendstart mit blauem Himmel und (später) angenehmen Temperaturen. Nix wie raus, Bäume ausreißen, über Häuser springen, solange das noch möglich ist.
    Einen feinen Samstag allerseits!
    2/8 Espresso - Danke, Bogomir

    Das liegt an:
    => Niedrige Flusspegel lassen Heizölpreise steigen: Genau zu Beginn der Heizperiode wird Heizöl immer teurer. Verantwortlich ist die anhaltende Trockenheit: Die Flüsse führen wenig Wasser, die Tankschiffe lassen sich kaum beladen.

    => Giftige Stimmung beim Staatsbankett: Bundespräsident Steinmeier hat beim Staatsbankett für seinen Amtskollegen Erdogan die Menschenrechtslage in der Türkei angesprochen. Das ärgerte den Gast offenbar sehr - er hob zu einer Replik an.

    => Merkel rutscht tiefer, Seehofer stürzt ab: Das Ansehen der Kanzlerin und des Innenministers hat einer SPIEGEL-Umfrage zufolge erheblich gelitten. Nur ein Liberaler verzeichnet starken Zuwachs.

    Heute ist Michaelistag.
    Der Erzengel Michael ist ein in der Bibel erwähnter Erzengel. Den Christen gilt er vor allem als Bezwinger Satans und Seelenwäger am Tag des Jüngsten Gerichts. Er ist seit der siegreichen Schlacht auf dem Lechfeld am 10. August 955 Schutzpatron des Heiligen Römischen Reiches und später Deutschlands. Im Mittelalter war das Michaeli-Fest ein verbindlicher Feiertag und ein beliebter Termin für laufende Miet-, Pacht- oder Zinszahlungen.

    Für den Internationaler Tag des Kaffees, der auch heute sein soll, werden im Netz verschiedene Daten genannt.
    Er wird heute in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Malaysia, Äthiopien, Neuseeland, Schweden, Norwegen und Ungarn begangen. Andere Länder nehmen das nicht ganz so offiziell, haben aber ebenfalls Tage des Kaffees eingeführt. Das wäre Anfang April in China der Fall, am 6. Mai in Dänemark und am 24. Mai in Brasilien, an verschiedenen Septembertagen in Costa Rica, Irland, der Schweiz und der Mongolei, im Oktober in Österreich, Japan, Rumänien und auf den Philippinen sowie im November in Taiwan und Nepal. Der am 29. September gefeierte International Coffee Day geht wahrscheinlich auf einen nationalen Kaffee-Feiertag in den USA zurück, der dort erstmals 2005 begangen wurde. Im Verbrauch von Rohkaffee – pro – Kopf liegt Deutschland mit 6,4 kg auf Platz 7 in der Welt, direkt hinter Österreich mit 6,5 kg. Sehr beliebt ist der Kaffee im kalten Norden, aber auch Frankreich und Italien liegen noch unter den ersten 10. Dabei hat jedes Land seine eigenen speziellen Vorlieben der Zubereitung. Bekannt ist der französische Café au lait aus jeweils gleichem Anteil Kaffee und Milch. Italien kann gleich mit mehreren bekannten Zubereitungen aufwarten, wovon der Espresso und der Cappuccino weltweit beliebt sind. Die Skandinavier bereiten das Getränk in einem Kaffeewassertopf zu, in dem zunächst Wasser gekocht, dann das Pulver hinzugegeben und abermals aufgekocht wird. Milch gehört dort nicht in die Tasse!
    Die türkische Kaffeekultur steht mittlerweile gar auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Derlei und weitaus mehr kann man am Aktionstag erfahren und selber kosten.
    Aktuelle Forschungen belegen – entgegen früherer Ansichten – viele positive Einflüsse des Koffeins auf Psyche und Gesundheit. Auch hierzu informiert der Kaffeetag, den man bedenkenlos mit einer Tasse Kaffe, Espresso oder Mokka genießen kann.


    Außerdem ist heute Weltherztag.
    Herzinfarkt und Schlaganfall sind mit weltweit über 17 Millionen jährlich sterbenden Menschen die häufigsten Todesursachen. Rund 80 % dieser Todesfälle könnten laut der World Heart Federation durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden.
    Altersunabhängige Hauptrisikofaktoren für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße sind Nikotinkonsum, Diabetes (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, familiäre Belastung (früh auftretende Herzkreislauferkrankungen wie Infarkt oder Schlaganfall bei nahen Blutsverwandten) sowie ererbte oder erworbene Störung des Fettstoffwechsels. Einige dieser Risikofaktoren verstärken sich bei Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel. Auch bei übermäßigem Alkoholkonsum steigt das Risiko von Herzinfarkten und anderen schweren Erkrankungen.
    Ist nix Neues - aber wir lieben unsere Laster ;)


    Dann ist heute noch Tag der Endometriose
    Dabei handelt es sich um eine gynäkologische Krankheit, bei der sich Zellen der Schleimhaut innerhalb der Gebärmutter außerhalb ansiedeln und sich daraufhin im Beckenraum vermehren, zum Beispiel in der Muskelschicht der Gebärmutter, auf den Eierstöcken, Eileitern oder dem Bauchfell, im Bereich der Blase und des Darmes, sogar bis hinauf zur Lunge. Das kann zu jahrelangen starken Unterleibsschmerzen führen, weil die Diagnose wohl nicht einfach ist. Am heutigen Aktionstag soll die Öffentlichkeit über die noch immer weitgehend unbekannte Erkrankung informiert werden - was hiermit erfolgt ist.

    Schließlich ist noch Konfuzius-Tag
    Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie. Er lebte vermutlich von 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. und wurde unter dem Namen Kong Qiu in der Stadt Qufu im chinesischen Staat Lu geboren, wo er auch starb. Das zentrale Thema seiner Lehren war die menschliche Ordnung, die seiner Meinung nach durch Achtung vor anderen Menschen und Ahnenverehrung erreichbar sei.

    Ansonsten am 29. September:
    2017 - Der frühere SPD-Bundeskanzler Gerhard Schröder wird an die Aufsichtsrats-Spitze des russischen Ölkonzerns Rosneft gewählt. Die Personalie ist in Deutschland umstritten. Der russische Staat hält die Aktienmehrheit an Rosneft.

    2016 - Der Bürgermeister der Gemeinde Oersdorf nördlich von Hamburg wird mit einem Kantholz bewusstlos geschlagen. Hintergrund könnten Planungen der Gemeinde sein, Flüchtlinge in dem 850-Einwohner-Dorf unterzubringen.

    2014 - Das spanische Verfassungsgericht untersagt der katalanischen Regionalregierung bis auf weiteres die Abhaltung eines Referendums über die Unabhängigkeit.

    2011 - Der Bundestag billigt die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF.

    2008 - Der angeschlagene Finanzkonzern Fortis wird teilweise verstaatlicht. Mit insgesamt 11,2 Milliarden Euro retten die Regierungen Belgiens, der Niederlande und Luxemburgs die größte Geschäftsbank der Benelux-Staaten vor dem drohenden Untergang.

    2008 - Nachdem der US-Kongress den eine Woche lang mühsam verhandelten 700 Milliarden US-Dollar schweren Rettungsplan für die kriselnde Finanzbranche abgelehnt hat, verliert der Dow Jones Index an einem Handelstag 6,98 Prozent. Mit einem Verlust von 777,68 Punkten handelt es sich um den höchsten absoluten Einbruch seit Bestehen des Aktienindexes.

    2008 - Der isländische Staat übernimmt die Mehrheit an der Glitnir-Bank, dem drittgrößten Finanzinstitut des Landes. Die Maßnahme wird als "vorübergehend" bezeichnet, zugleich kündigt die Kaupthing Bank an, keine Hilfe zu brauchen. Inzwischen sind nicht nur die beiden Banken, sondern auch die dritte große Bank des Landes, die Landsbanki, im Staatseigentum, das 300.000 Einwohner zählende Island selber benötigt Milliardenhilfen, um den Staatsbankrott abzuwenden.

    2007 - Auf dem CSU-Parteitag wird bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Erwin Huber (*1946), zum neuen Vorsitzenden der Christlich-Sozialen Union (CSU) gewählt. Gegenkandidaten waren die Fürther Landrätin Gabriele Pauli sowie der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Horst Seehofer. Huber ist Nachfolger von Edmund Stoiber (*1941), der von 1999 bis 2007 Vorsitzender war.

    2006 - Der Deutsche Kaffeeverband (Hamburg) erfindet den Tag des Kaffees und terminiert ihn auf den 29. September 2006. Kaffee-Vortrinkerin ist Nina Ruge. In Deutschland werden pro Tag 280 Millionen Tassen Kaffee getrunken, was einer ganzen Schiffsladung entspricht. Die wichtigste Kaffeedrehscheibe der Welt ist der Hamburger Hafen. Kaffee ist nach Erdöl das wichtigste Handelsgut der Welt. Weltweit werden pro Jahr sieben Millionen Tonnen Rohkaffee im Wert von zehn Milliarden US-Dollar gepflückt. In diesem Jahr fiel der Kaffee-TRag auf den 7. September.

    2003 - Die USA sind wieder Mitglied der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco). Amerika hatte die Unesco 1984 verlassen.

    2000 - Der deutsche Bundesrat hält die erste Sitzung im Preußischen Herrenhaus in Berlin nach seinem Umzug aus Bonn ab.

    1995 - Die PlayStation kommt in Europa auf den Markt.

    1993 - Bundesaußenminister Klaus Kinkel (FDP) äußert erstmals in einer Rede vor der UN-Vollversammlung den Wunsch der Bundesregierung nach einem ständigen Sitz im Sicherheitsrat der UN.

    1990 - Der Einigungsvertrag zwischen beiden deutschen Staaten tritt in Kraft.

    1988 - Die Friedenstruppen der Vereinten Nationen ("Blauhelme") werden mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

    1982 - Monika Wulf-Mathies wird zur Vorsitzenden der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) gewählt und ist damit die erste Frau an der Spitze einer DGB-Gewerkschaft.

    1957 - In der russischen Atomanlage Majak kommt es zu dem so genannten »Kyschtym-Unfall«, bei dem infolge einer Explosion eine radioaktive Wolke freigesetzt wird. Weite Gebiete werden verstrahlt, hunderte Menschen sterben in den Wochen nach der Explosion. Laut Greenpeace leiden noch heute mindestens 272.000 Menschen unter den Folgen. Sie leiden an chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzproblemen, Arthritis und Asthma. Jeder zweite Erwachsene ist unfruchtbar, jedes dritte Neugeborene kommt mit Missbildungen auf die Welt.

    1941 - Beim Massaker von Babi Jar bei Kiew werden mehr als 33.000 Juden von Wehrmacht, Angehörigen des SD, der Polizei, der Geheimen Feldpolizei und der Einsatzgruppe C (unter SS-Brigadeführer Otto Rasch) ermordet. Das Massaker gibt Anlass zu einem Gedicht des russischen Dichters Jewgeni Jewtuschenko, das vom Komponisten Dmitri Schostakowitsch in seiner 13. Sinfonie vertont wird.

    1938 - Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien schließen das "Münchener Abkommen", das die Tschechoslowakei zur Abtretung des Sudetenlandes an das Deutsche Reich zwingt.

    1932 - Beim Bau des General Electric Buildings entsteht die Fotografie Lunch Atop a Skyscraper: elf Männer, die auf einem Stahlträger Mittagspause machend ihre Füße aus mehr als 200 m Höhe über den Straßen von New York City herunterbaumeln lassen.

    1913 - Auf der Überfahrt nach Harwich (England) ertrinkt der deutsche Ingenieur Rudolf Diesel. Die Öffentlichkeit ist erschüttert. Zum Zeitpunkt seines Todes befindet Rudolf Diesel sich auf dem Höhepunkt seines Ruhmes. Er erfand den selbst zündenden Motor, der in Dutzenden von Maschinenfabriken in Europa und in den USA hergestellt wurde. Ein Unfall wurde ausgeschlossen, bald wurden Gerüchte laut. Heute geht man davon aus, dass Diesel zum Zeitpunkt seines Todes fast völlig ruiniert war und daher Selbstmord beging.

    1829 - Das Metropolitan Police Service wird gegründet. Nach ihrem Gründer, dem damaligen britischen Innenminister Robert Peel, heißen die Polizisten von Greater London bis heute „Bobbies“.

    1513 - Der spanische Konquistador und Entdecker Vasco Núñez de Balboa erreicht als erster Europäer den Pazifik und nennt das vor ihm liegende Meer im Golf von San Miguel "Südsee".

    Geburtstage:

    Per Mertesacker – 34, deutscher Fußballspieler bei Hannover 96 (2003–2006), Werder Bremen (2006–2011) und beim FC Arsenal (seit 2011) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2004),
    Lech Walesa – 75, polnischer Politiker, Gewerkschafter, ehemaliger Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc (1980–1990), Staatspräsident Polens (1990–1995) und Träger des Friedensnobelpreis 1983,
    Robert Benton – 86, amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, der für seine Regiearbeit bei und/oder Drehbücher für „Bonnie und Clyde“ (1967), „Kramer gegen Kramer“ (1979) und „Ein Platz im Herzen“ (1984) vielfach ausgezeichnet wurde
    außerdem Kurt Nilsen - 39, norwegischer Popsänger, Gewinner des "Superstar weltweit"-Wettbewerbs 2003
    und Tom Buhrow - 60, deutscher Journalist, Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • 4/8 espresso, thx @Bogomir

    so, nachdem ich jetzt noch eine woche weg war, fortbildung in form einer woche, bin ich jetzt wiedr da.
    allen einen entspannten samstag!
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)