Einfach quatschen & kennenlernen – FSB-Kaffeeküche – PART II

  • Fun
  • Neu

    Guten Morgen zusammen :)
    Die Wochenteilung steht mal wieder an. Schlag zwölf darf jeder Arbeitnehmer sie nach eigenem gusto feierlich vornehmen und sich auf das näher kommende Wochenende freuen.
    Erfolgreichen Mittwoch!
    1/8 Teilungsbohne

    => Deutschland stockt Syrien-Nothilfe um eine Milliarde Euro auf: Angesichts der humanitären Katastrophe in Syrien fährt die Bundesregierung ihre Hilfszahlungen massiv hoch. Mit einer Rekordsumme will sie helfen - aber auch an politischem Gewicht gewinnen.

    => Deutschland ließ 350 Ditib-Imame einreisen: Der Verband Ditib steht unter Kontrolle des türkischen Präsidenten Erdogan - und regelmäßig in der Kritik. Trotzdem genehmigte die Bundesregierung 2017 die Einreise von 350 Imamen. "Völlig naiv", sagt die Linke.

    => Türkische Parteien schmieden Anti-Erdogan-Allianz: Lange war die Opposition in der Türkei zerstritten, ein Vorteil für Präsident Erdogan. Vor der Neuwahl raufen sich die Parteien plötzlich zusammen - und könnten einen prominenten Kandidaten aufstellen.

    Heute ist Internationaler Tag der Eltern-Kind-Entfremdung
    Der Tag wurde im Jahr 2006 eingeführt und wird seitdem jährlich begangen. Die Eltern-Kind-Entfremdung (EKE) oder auch das elterliche Entfremdungssyndrom beschreibt ein Konzept in der Entwicklungspsychologie. Es kommt hier zur dauerhaften und nach rationalen Maßstäben unbegründeten Ablehnung eines getrennt lebenden Elternteils durch das Kind.
    Für das Kind können sich durch eine EKE erhebliche psychische Schäden ergeben. Teils sprechen Psychologen auch von einer Form von Kindesmisshandlung oder von emotionalem Kindesmissbrauch. Das Kind hat trennungsbedingt bereits ein Elternteil verloren und fürchtet, auch noch den erziehenden und betreuenden Elternteil zu verlieren. Dieser Gedanke ist für ein Kind fatal: Es hat kaum eine andere Wahl, als sich ganz dem betreuenden Elternteil zuzuwenden und - vor allem wenn dieser es verlangt - den anderen Elternteil kompromisslos abzulehnen. Der Tag der Eltern-Kind-Entfremdung soll auf diese Umstände aufmerksam machen und darüber aufklären, um Trennungskinder vor solchen Situationen zu bewahren.


    Dann ist noch Internationaler Tag des Baumes
    Schon 1968 hat das damalige Schlagersternchen Alexandra eine entsprechende Hymne gesungen: "Mein Freund der Baum" Der Tag des Baumes wurde am 27. November 1951 von den Vereinten Nationen beschlossen. Der deutsche "Tag des Baumes" wurde erstmals am 25. April 1952 begangen. Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesminister Robert Lehr, pflanzten im Bonner Hofgarten einen Ahorn. Der Tag des Baumes wird jedes Jahr im April mit Feierstunden begangen und soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein halten.

    Außerdem ist Welt-DNA-Tag
    er erinnert an den Tag im Jahr 1953, an dem James Watson, Francis Crick, Maurice Wilkins, Rosalind Franklin zusammen mit weiteren Kollegen Papiere zur Struktur der DNA veröffentlichten. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde der Welt-DNA-Tag erstmals am 25. April 2003 von Senat und Repräsentantenhaus ausgerufen. Seitdem werden jedes Jahr Veranstaltungen rund um die Thematik vom National Human Genome Research Institute (NHGRI) organisiert.

    Weiterhin ist noch Welt-Malaria-Tag
    er wurde als Aktionstag im Jahr 2007 durch die Weltgesundheitsorganisation WHO beschlossen und soll auf Malaria als globales Gesundheits- und Entwicklungsproblem aufmerksam machen. Die Malaria wird auch als armutsbedingte Krankheit bezeichnet. Hinter dieser Bezeichnung steht zum einen das Kalkül, dass von der Krankheit hauptsächlich arme Menschen betroffen sind, die über wenig Kaufkraft verfügen und folglich keinen attraktiven Markt bilden. Für Pharmaunternehmen ist es daher ökonomisch sinnvoller, Mittel gegen medizinisch weniger "dringende" Krankheiten zu erforschen, deren Betroffene kaufkräftiger sind.

    Markustag ist ebenfalls heute
    Der Tag, der auch als Fest der Rosenknospe bekannt ist, ist ein traditionelles Fest in Venedig, welches dem heiligen Markus gedenkt. An diesem Tag schenken Männer der Frau die sie lieben traditionell eine einzige Rosenknospe.
    Der Heilige ist Schutzpatron der Stadt Venedig, der Bodenseeinsel Reichenau, der ägyptischen Christenheit sowie der Berufe Bauarbeiter, Maurer, Glaser, Korbmacher, Notar und Schreiber. Er wird bei Unwetter, jähem Tod, Blitz, Hagel, Krätze, Qualen angerufen. Zudem soll er zu gutem Wetter und guter Ernte verhelfen.


    Schließlich ist noch Welt-Pinguin-Tag
    Die jährliche Wanderung der Pinguine nach Norden beginnt um den 25. April, weshalb der Welttag der Pinguine auf dieses Datum fällt. Die Pinguine sind eine Gruppe flugunfähiger Seevögel der Südhalbkugel. Pinguine sind leicht von allen anderen Vögeln zu unterscheiden und in herausragender Weise an das Leben im Meer und in den teilweise extremen Kältezonen der Erde angepasst. Eckhard von Hirschhausen weiß darüber zu berichten - schaut's euch an, ist ein toller Beitrag!

    Ich fand noch Hinweise auf Tag der erneuerbaren Energien, Deutscher Venentag, Welt Tai Chi Tag, Schau-nach-Vögeln-Tag, Schütz die Frösche-Tag,Umarme-einen-Klempner-Tag und Welttag des Tierarztes, aber ich denke, die sind alle weniger ernst zu nehmen.

    Ansonsten am 25. April
    2017 - Auf einem Weltfrauengipfel in Berlin macht sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für die Gründung eines Fonds zur Frauenförderung in Entwicklungsländern stark. Am «Women20 Summit» nimmt auch die US-Präsidententochter Ivanka Trump teil.

    2016 - Der scheidende Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und vier Ex-Manager des Geldhauses werden vom Münchner Landgericht vom Vorwurf des Prozessbetrugs freigesprochen. Die Anklage hatte sie falscher Aussagen im Fall der Pleite des Medienunternehmens Kirch beschuldigt.

    2014 - Einer muslimischen Schülerin darf im Unterricht an einer Schule das Tragen eines Gesichtsschleiers untersagt werden, entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof.

    2013 - Der serbische Präsident Tomislav Nikolic entschuldigt sich in Namen der Serben für das Massaker von Srebrenica, weist aber den damit verbundenen Vorwurf des Völkermordes zurück.

    2012 - Die EU-Kommission sieht die Unabhängigkeit der Justiz und des Datenschutzbeauftragten in Ungarn als bedroht an und entscheidet, beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) Klage gegen Budapest wegen Verletzung der EU-Verträge einzureichen.

    2009 - Nordkorea hat nach eigenen Angaben mit der Rückgewinnung von atomwaffentauglichem Plutonium aus gebrauchten Kernbrennstäben begonnen.

    1995 - Mehr als zehn Jahre nach der Errichtung des Zwischenlagers trifft der erste Castor-Behälter mit Atommüll in Gorleben ein.

    1990 - Der saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine wird bei einer Wahlkampfveranstaltung in Köln-Mülheim von der psychisch kranken Adelheid Streidel mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt.

    1988 - Ein Gericht in Jerusalem verurteilt den US-Amerikaner ukrainischer Abstammung John Demjanjuk zum Tode. Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass Demjanjuk mit dem gefürchteten KZ-Wächter „Iwan der Schreckliche“ im Vernichtungslager Treblinka identisch ist.

    1983 - Veröffentlichung der angeblichen Tagebücher Adolf Hitlers durch das Magazin »stern«. Als sie sich kurz darauf als Fälschungen erweisen, lösen sie den größten Medienskandal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland aus. Fälscher ist der Militaria-Händler und Maler Konrad Kujau (1939-2000). Regisseur Helmut Dietl (*1944) verfilmt den Skandal 1992 in seiner Filmsatire »Schtonk!« mit Götz George, Uwe Ochsenknecht, Harald Juhnke und Veronica Ferres in den Hauptrollen.

    1982 - Im Zuge des Falklandkrieges nehmen britische Truppen die drei Wochen zuvor von Argentinien besetzte Inselgruppe Südgeorgien ohne Widerstand ein.

    1980 - Der Versuch, 53 seit 1979 in der US-Botschaft in Teheran von radikalen Moslems festgehaltene Geiseln zu befreien, scheitert. 8 US-Soldaten sterben bei der Kollision eines Hubschraubers mit einem Flugzeug über der iranischen Wüste. US-Präsident Jimmy Carter (*1924) gerät in scharfe Kritik wegen der schlechten Planung der Aktion. Die letzten Geiseln kommen erst im Januar 1981 frei.

    1974 - In einem Staatsstreich ("Nelkenrevolution") stürzen die oppositionellen Streitkräfte die von Antonio Salazar begründete Diktatur in Portugal.

    1959 - Erstmals befahren Schiffe den Sankt-Lorenz-Seeweg zwischen den Großen Seen Nordamerikas und dem Nordatlantik.

    1947 - In der britischen Besatzungszone wird ein Vorläufer des Deutschen Gewerkschaftsbundes gegründet. Erster Vorsitzender wird Hans Böckler.

    1945 - In San Francisco (Kalifornien) wird die Gründungsversammlung der Vereinten Nationen eröffnet.

    1938 - Der ungarische Erfinder László József Bíró (1899-1985) erhält in Ungarn das Patent für den von ihm erfundenen Kugelschreiber. Die ersten Modelle kommen kurz darauf unter dem Namen »Go-Pen« auf den Markt.

    1926 - In Teheran wird Reza Pahlavi zum neuen Schah Irans gekrönt.

    1859 - Bei Port Said findet der erste Spatenstich zur Errichtung des Suezkanals statt.

    Geburtstage:

    Rainer Schüttler – 42, deutscher Tennisspieler und aktuell ältester Spieler in der ATP-Top-100-Weltrangliste,
    Renée Zellweger – 49, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ 2001, „Chicago“ 2002, „Unterwegs nach Cold Mountain“ 2003) und Oscar-Preisträgerin,
    Johan Cruyff – 71 (†68), ehemaliger Fußballspieler (u. a. bei Ajax Amsterdam 1964–1973, 1981–1983) und Fußballtrainer (u. a. des FC Barcelona 1988–1996), der als einer der besten Spielmacher der Fußballgeschichte gilt,
    Björn Ulvaeus – 73, schwedischer Musiker, Komponist und ehemaliges Mitglied der Popgruppe „ABBA“ (1972–1982), deren Liedtexte fast ausnahmslos von ihm getextet wurden,
    Al Pacino – 78, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Pate“ 1972, „Serpico“ 1973, „Der Duft der Frauen“ 1993), Filmschaffender und Oscar-Preisträger,
    Albert Uderzo – 91, französischer Comic-Zeichner, der vor allem als Zeichner und Koautor der erfolgreichsten französischen Comicserie „Asterix“ (seit 1959) bekannt ist.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Neu

    2/8 Teilungsbohne

    Vielen Dank an den edlen Spender des Kaffees und der Morgennews :)

    Mein letzter Tag am Rhein ... heute Abend geht es weiter in „fremde Gefilde“. Immerhin gibt mir der Mittwoch das Gefühl, dass wir uns deutlich in Richtung Wochenende weiterbewegen.

    Allen eine genüssliche Wochenteilung und einen guten Start in den heutigen Tag
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Neu

    3+4/8 teilungsbohne, thx @littleprof

    ....wir haben ja mittwoch, ich fühl mich wie wochenende, weil ich heut meine liebe freundin getroffen hab....
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Neu

    Guten Morgen zusammen :)
    Einmal werden wir noch wach - heißa dann ist Frei-ei-ei-ei-tach.
    Erfolgreichen Donnerstag allerseits!
    1/8 fast-Freitag-Bohne

    => Facebook steigert Gewinn trotz Datenskandal um 64 Prozent: Das gefällt dem Konzern: Trotz diverser Pannen und Peinlichkeiten hat das soziale Netzwerk Facebook im ersten Quartal 2018 wirtschaftlich glänzend abgeschlossen.

    => 48 Menschen seit Jahresbeginn hingerichtet: In diesem Jahr wurden in Saudi-Arabien bereits 48 Menschen hingerichtet - die Hälfte davon wegen gewaltfreier Drogendelikte. Das berichtet Human Rights Watch und kritisiert das Vorgehen scharf.

    => Journalistenverband nennt Haftstrafen "Unrechtsurteile": Die Justiz als Erfüllungsgehilfe des Machthabers? Die Urteile gegen Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Cumhuriyet " sorgt international für Kritik. Nur einen Tag später geht der Prozess gegen Mesale Tolu weiter.

    Heute ist Welttag des geistigen Eigentums
    Der Welttag des geistigen Eigentums wurde durch die UNESCO angeregt, und im Jahr 2000 von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) erstmals ausgerufen, um den Wert und die Wichtigkeit von Kreativität und geistigem Eigentum transparent zu machen und zu verdeutlichen, wie wichtig es sei, dies zu schützen. Für Kontroversen sorgte 2008 ein von der Musikindustrie initiierter und von auch einigen Künstlern unterschriebener offener Brief an die Bundeskanzlerin, der den besseren Schutz von geistigem Eigentum insbesondere im Internet fordert. Bundeskanzlerin Merkels positive Reaktion stieß dabei vielfach auf Kritik, da dieser nur eine Interessensgruppe repräsentiert. Des Weiteren wurde die Argumentation im Brief von anderen Medien als fragwürdig hingestellt, sowie die indirekte Bitte eine "Internetsperre" in Deutschland einzuführen bemängelt.

    Außerdem ist Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl
    Sie ereignete sich am 26. April 1986 im Kernkraftwerk Tschernobyl nahe der Stadt Prypjat, Ukraine (damals Sowjetunion), als Folge einer Kernschmelze und Explosion im Kernreaktor Tschernobyl Block 4. Sie gilt als die schwerste nukleare Havarie und als eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten.
    Grundlegende Mängel in der Konstruktion des Reaktors sowie Planungs- und Bedienungsfehler bei einem Versuch schaukelten sich auf und bewirkten einen Super-GAU. Große Mengen an radioaktivem Material wurden in die Luft geschleudert und verteilten sich hauptsächlich über die Region nordöstlich von Tschernobyl, aber auch über viele Regionen Europas. Der Unfall führte bei einer nicht genau bekannten Zahl von Menschen zum Tod. Bei vielen Erkrankungen wird die Strahlung als mögliche Ursache angesehen. Dazu kommen psychische, soziale, ökologische und ökonomische Schäden. Über die zu erwartenden Langzeitfolgen besteht seit Jahren ein Streit auch unter Wissenschaftlern.


    Girls' Day ist ebenfalls heute;
    ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Er soll damit dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in den sogenannten "Männerberufen" zu erhöhen und damit den sich abzeichnenden Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern.
    Verschiedene Unternehmen, überwiegend in der Industrie, laden Mädchen ab der fünften Schulklasse in ihr Unternehmen ein und geben Gelegenheit, Arbeitsplätze in Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnik kennenzulernen.
    "Entdecke deine Möglichkeiten! - In Werkstätten, Büros oder Laboren können du und deine Freundinnen erste Einblicke in die Arbeitswelt erhalten. Ihr könnt schrauben und sägen, experimentieren und programmieren, das Innenleben eines Computers erforschen, Internetseiten erstellen, eine Lichtschranke bauen – ihr habt viele Möglichkeiten, Technik zu verstehen und praktisch ausprobieren! Setz dir keine Grenzen! Nutze die Chance und lerne einige technische, handwerkliche oder industrielle Berufe beim Girls' day!"
    Ein Konzept, das dringend nötig ist: Trotz besserer Schulabschlüsse entscheiden sich Mädchen immer noch überproportional häufig für ‚typisch weibliche’ Berufsfelder oder Studienfächer. Auch die Lehrlingsstatistik zeigt jedes Jahr wieder, dass fast die Hälfte der Mädchen auf typisch weibliche Lehrberufe zurückgreifen, wie Bürokauffrau, Einzelhandelskauffrau und Frisörin.


    Im Sinne der Gleichstellung muss selbstverständlich auch ein Boys' Day her,
    der speziell Jungen motivieren soll, Berufe kennenzulernen, in denen überwiegend Frauen arbeiten. Der Boys' Day kann als eine inhaltlich eigenständige Ergänzung zum Girls? Day gesehen werden, deren Zweck die Gleichbehandlung von Schülerinnen und Schülern und die Vermeidung von Benachteiligungen ist. Der Boys' Day ist von seinen Wurzeln her Teil einer emanzipatorischen Bewegung. Jungen wollten gleiche Rechte wie die Mädchen am Girls' Day hinsichtlich der Berufsorientierung. Konsequenterweise folgt der Boys' Day denselben Regeln wie der Girls' Day. Jungen können einen Tag lang einen so genannten Frauenberuf kennenlernen (Mädchen einen Männerberuf). Sie sollen motiviert werden, das Rollenverhalten in der Berufswahl zu hinterfragen.

    Ein Nachtrag zu gestern: Tag gegen Lärm
    Er findet seit 1998 in Deutschland statt. Das Datum (jeweils im April) ist mit dem „International Noise Awareness Day“ abgestimmt. Die Sensibilisierung in Bezug auf die Lärmproblematik sowie die Verbreitung des Wissens um Ursachen und Folgen des Lärms (sozial und gesundheitlich) sind elementare Bausteine des „Tag gegen Lärm“. Darüber hinaus stellt die fortgesetzte Aufklärung der Bevölkerung über Schall und seine Wirkung sowie nachhaltige Maßnahmen zu seiner Reduzierung in den unterschiedlichen Lebensbereichen eine zentrale Aufgabe des Aktionstages dar. Das diesjährige Motto heißt bei uns: Laut war gestern!
    Geräusche, die uns umgeben, haben sich im Laufe der Zeit verändert, sind ganz verschwunden oder neu hinzugekommen. Neben der Verbesserung der Akustik spielen hierfür veränderte Verhaltensmuster oder neu auf den Markt gekommene Geräte und Maschinen eine entscheidende Rolle.
    Insbesondere in den Metropolen werden wir beinahe jeden Tag von anderen Geräuschkonstellationen überrascht. Es kann lauter sein als zuvor, aber auch ganz anders klingen. Das gilt auch für viele andere Bereiche, angefangen von Kindertagesstätten, über Schulen, Einkaufszentren bis hin zu Baustellen, Hauptverkehrsquellen und auch erneuerbaren Energien. Schwerpunkt des "Tag gegen Lärm 2018" sollten Fragen nach der Veränderung von Geräuschaufkommen in den verschiedenen Bereichen sein oder ggf. auch nach dem Status quo.


    Der Vollständigkeit halber erwähne ich noch den Tag der Bretzel, den Tag der Richterskala und den Hilf einem Pferd-Tag.

    Ansonsten am 26. April:
    2016 - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen rüstet die Bundeswehr für Angriffe aus dem Internet. Sie kündigt an, eine neue Abteilung „Cyber-und Informationsraum“ mit 13 500 Soldaten und zivilen Mitarbeitern aufzustellen.

    2015 - Der FC Bayern München wird zum 25. Mal deutscher Fußball-Meister.

    2014 - Wladimir Klitschko bleibt Boxweltmeister im Schwergewicht. Er besiegt in Oberhausen den Australier Alex Leapai durch K.o. und verteidigt seine Titel der Verbände WBO, WBA und IBF.

    2013 - Die Tragikomödie «Oh Boy» von Jan Ole Gerster wird bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises in Berlin mit der Goldenen Lola als bester Spielfilm ausgezeichnet.

    2012 - Der Bundestag beschließt ein zentrales Waffenregister. Bislang sind die Daten über genehmigungspflichtige Waffen und ihre Besitzer bei 551 Behörden gespeichert, die nicht miteinander vernetzt sind.

    2009 - In Berlin wird Religion weiterhin kein reguläres Schulfach sein. Ein Volksentscheid zur Aufwertung des freiwilligen Religionsunterrichts zum Pflichtfach scheitert.

    2005 - Der Europarat kritisiert die USA wegen "unmenschlicher und rechtswidriger" Haftbedingungen im Gefangenenlager Guantánamo

    2004 - In Sachsen-Anhalt wird bundesweit zum ersten Mal auf großen Flächen gentechnisch veränderter Mais angebaut.

    2001 - Gitarrist Eddie Van Halen gibt auf der Webseite Van Halen.com offiziell bekannt, dass er Lungenkrebs hat, aber seine Chancen stehen gut. Drei Jahre später hat Eddie Van Halen den Krebs schließlich besiegt.

    1999 - Im Kosovo-Konflikt verschärft die EU die wirtschaftlichen und politischen Strafmaßnahmen gegen die jugoslawische Führung um Präsident Milosevic.

    1997 - Bundespräsident Roman Herzog hält seine vielbeachtete Berliner Rede, die wegen der Formulierung „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen!“ als Ruck-Rede bekannt wird.

    1996 - Der am 25. März entführte Jan Philipp Reemtsma, Stifter und Vorstand des Hamburger Instituts für Sozialforschung, kommt nach einer Lösegeldzahlung seiner Verwandten wieder frei.

    1995 - Der wegen seiner Beteiligung an der Besetzung der deutschen Botschaft in Stockholm zu lebenslanger Haft verurteilte RAF-Terrorist Lutz Manfred Taufer wird nach 20 Jahren auf Bewährung aus der Haft entlassen.

    1994 - Das Bundesverfassungsgericht stellt das Leugnen des Holocaust unter Strafe.

    1994 - In Südafrika beginnen die ersten freien Wahlen nach dem Ende des Apartheid-Regimes. Sie dauern bis zum 29. April.

    1986 - Bei dem bisher schwersten Unfall in der Geschichte der "friedlichen Nutzung der Kernenergie" kommt es im ukrainischen Tschernobyl (Chornobyl), 130 Kilometer nördlich von Kiew (Kyyiv), zu einem so genannten »Super-GAU«. Nach einem Reaktorbrand wird massive radioktive Strahlung freigesetzt, die sich in einer radioaktiven Wolke über ganz Mittel- und Nordeuropa ausbreitet. Offiziell werden von den Behörden 32 Tote gemeldet, nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde starben 56 Menschen sofort. Als Spätfolgen der Verseuchung wird weltweit mit tausenden von Krebstoten (v.a. Schilddrüsenkrebs, Leukämie) und genetischen Schäden gerechnet, nach Schätzungen der Russischen Akademie der Wissenschaften werden 200.000 Menschen an den Folgen der Katastrophe sterben. Zur Verhinderung eines weiteren Austritts radioaktiver Strahlung wird das Gebäude von hunderttausenden "Liquidatoren" (Soldaten, Studenten, "Freiwilligen") mit einem Betonmantel ("Sarkophag") umhüllt, der mit der Zeit allerdings brüchig wird.

    1984 - Der deutsche Chirurg Julius Hackethal bestätigt im Fernsehen, dass er einer unheilbar Krebskranken mit Gift Sterbehilfe leistete.

    1965 - Die Deutsche Bundesbank gibt Banknoten über 500 Deutsche Mark aus. Auf ihrer Rückseite ist als Symbol für Ritterlichkeit die Burg Eltz abgebildet.

    1954 - Beginn einer Testimpfung von einer halben Million Kindern gegen die Kinderlähmung in den USA mit einem von Jonas Edward Salk entwickelten Impfstoff.

    1942 - In der Krolloper findet die letzte Reichstagssitzung im Dritten Reich statt. Adolf Hitler wird per Beschluss nun auch Oberster Gerichtsherr – ohne an bestehende Rechtsvorschriften gebunden zu sein. Wohl und Wehe jedes Deutschen hängt formell am Führerbefehl, gegen den es keine rechtsstaatlichen Mittel mehr gibt. Die Gleichschaltung des Reichs ist damit abgeschlossen.

    1937 - Die baskische Stadt Gernika wird im Spanischen Bürgerkrieg bei einem durch die deutsche Legion Condor unter Wolfram von Richthofen und die italienische Corpo Truppe Volontarie ausgeführten Luftangriff völlig zerstört. Das angebliche militärische Ziel, die Rentería-Brücke, bleibt jedoch unbeschädigt. Das Kriegsverbrechen inspiriert Pablo Picasso zu seinem Monumentalgemälde Guernica.

    1925 - Bei der Reichspräsidentenwahl wird der Kandidat der Rechten, der frühere Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg, als Nachfolger des verstorbenen Sozialdemokraten Friedrich Ebert zum zweiten Reichspräsidenten der Weimarer Republik gewählt. Der 78-jährige Hindenburg erhält 14,7 Millionen Stimmen, auf Wilhelm Marx, den Kandidaten des Zentrums und der Sozialdemokratie, entfallen 13,7 Millionen.

    1914 - Im Konflikt mit Mexiko setzen die USA als erstes Land Flugzeugträger ein.

    Geburtstage:

    Channing Tatum – 38, amerikanischer Schauspieler, der u. a. in den Filmen „Fighting“ (2009), „Das Leuchten der Stille“ (2010), „Für immer Liebe“ (2012) und als ehemaliger Tänzer in Tanzfilmen wie „Step Up“ (2006) und „21 Jump Street“ (2012) zu sehen war,
    Jet Li – 55, chinesischer Schauspieler und Kampfkünstler (u. a. Filmserie „Once Upon a Time in China“ 1991–1997, „Lethal Weapon 4“ 1998, „Romeo Must Die“ 2000, „Kiss of the Dragon“ 2001, „Unleashed“ 2005),
    Ingolf Lück - 60, deutscher Schauspieler, Showmaster und Fernseh-Moderator ("Formel eins")
    und Giorgio Moroder – 78, italienischer Produzent und Komponist (u. a. Filmmusik zu „Flashdance“ 1983, „Top Gun“ 1986), dreifacher Oscar- und Grammy-Gewinner sowie Pionier der Synthesizer-Musik.

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Neu

    guten Morgen

    2/8 fast-Freitag-Bohne meinen herzlichen Dank dafür und für die News an littleprof

    Kaum bin ich im Osten von NRW, schon öffnet sich der „Wasserhahn im Himmel“. Ich hatte mich auf eine sonnige, warme Zeit eingerichtet, aber naja. Dann gibts heute Mittag heißen Tee, statt kalten Erfrischungen :D

    Bis zum Wochenende ist es nicht mehr weit .... durchhalten!!
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!