Einfach quatschen & kennenlernen – FSB-Kaffeeküche – PART II

  • Fun

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Guten Morgen zusammen :)
    Angenehme Wochenteilung am heutigen Mittelwoch!
    4/8 Genuss-Bohne - Danke, Bogomir

    Und dies:
    => Premierministerin May wendet Niederlage um Zollunion ab: Das britische Unterhaus hat einen Änderungsantrag zum Handelsgesetz abgelehnt. Damit hat Premierministerin Theresa May eine Niederlage in der Abstimmung über die Zollunion abgewendet. Aber sehr knapp.

    => Trump hält russische Einmischung in US-Wahl für möglich: Nach dem Gipfel mit Kremlchef Putin war die Empörung über Trump groß. Nun sagt der US-Präsident: Er habe sich in Helsinki versprochen - und akzeptiere Informationen seiner Geheimdienste über eine russische Einmischung bei der US-Wahl.

    => Obama-Rede zu Mandelas 100. Geburtstag - "Wir befinden uns an einem Scheideweg": Erstmals seit Ende seiner Amtszeit hat der frühere US-Präsident Obama vor großem Publikum gesprochen. Anlass war der 100. Geburtstag von Nelson Mandela. Obama sparte nicht mit Anspielungen auf Nachfolger Trump.

    Heute ist Internationaler Nelson-Mandela-Tag
    Der Tag wurde auf Initiative der Vereinten Nationen durch deren Vollversammlung am 10. November 2009 deklariert wurde und soll zu humanitären Verhalten anregen. Der Gedenktag wird seit 2010 am 18. Juli jährlich begangen, dem Geburtstag des 2013 verstorbenen Nelson Mandela. Der Neslson-Mandela-Tag ruft dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und die Welt Schritt für Schritt zu verbessern. Die mit diesem Tag verbundene Aufforderung an alle Menschen umfasst ihren Zielen nach einen aktiven persönlichen Beitrag zur Verbesserung von kritikwürdigen Verhältnissen oder in Form beispielgebender Hilfestellungen in der Gesellschaft zu leisten. Nelson Mandela hatte 67 Jahre seines Lebens den Zielen einer humanen, gerechten und freien Gesellschaft in Südafrika gewidmet. An diesem Tag sollen die Menschen seine Lebensleistung im Kampf um Frieden und eine Kultur des Friedens in der Art und Weise würdigen, dass sie 67 Minuten lang etwas im Sinne dieser Ziele unternehmen.

    Außerdem ist in den USA Nationaler Tag des Kaviar
    Kleine schwarze „Perlen“ in einer winzigen Dose, den sich nur reiche Leute leisten können – dieses Bild haben wohl die meisten Menschen, wenn sie an „Kaviar“ denken. Aber was genau ist eigentlich Kaviar? Kaviar ist gereinigter und gesalzener Rogen (Fischeier) verschiedener Stör-Arten. Es gibt verschiedene Zubereitungsarten (mild/kräftig gesalzen) und Herkunftsorte. Weibliche Störe müssen drei Jahre lang wachsen mit viel Ruhe und konstanter Wassertemperatur. Erst dann können die Eier dem lebenden Stör entnommen werden. Zwischen der Entnahme der Eier und der Abfüllung in Dosen dürfen zudem höchstens zehn Minuten vergehen. Ansonsten verderben sie. Kaviar darf nur zwischen 0 und 2 Grad im Kühlschrank gelagert und mit einem Plastik-, Kunststoff- oder Perlmuttlöffel auf Eis serviert werden. Aufgrund der Überfischung der Meere ist der Handel von Wildkaviar verboten. Als Ersatz dient Zuchtkaviar aus China, Saudi-Arabien oder Israel. So viel Aufwand für ein bisschen Kaviar! Da wundert es nicht, dass er sehr teuer ist. Die teuerste Sorte ist der Beluga-Kaviar. 25 Gramm kosten rund 37 Euro.

    Ansonsten am 18. Juli:
    2016 - In einem Zug bei Würzburg verletzt ein 17-jähriger afghanischer Flüchtling mit Axt und Messer vier Menschen schwer, auf der Flucht zudem eine Fußgängerin. Die Polizei erschießt den Täter, der sich auf einem Video als "Soldat des IS" bezeichnet.

    2014 - Kapitän Philipp Lahm erklärt fünf Tage nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft überraschend seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

    2013 - Die einstige US-Autometropole Detroit ist pleite. Die mit mehr als 18 Milliarden Dollar (13,7 Milliarden Euro) verschuldete Stadt im US-Staat Michigan meldet offiziell Insolvenz an.

    2011 - Die Bundesregierung hat das Aus für den elektronischen Entgeltnachweis ("Elena") beschlossen.

    2010 - Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) kündigt seinen Rücktritt zum 25. August an.

    2009 - Bei einem Erdrutsch versinken in Nachterstedt in Sachsen-Anhalt ein Doppelhaus sowie die Hälfte eines weiteren Hauses in einem Bergbau-See. Drei Menschen kommen ums Leben.

    2007 - ARD und ZDF beschließen nach Bekanntwerden eines erneuten Dopingfalles, die Live-Berichterstattung von der Tour de France bis zur Klärung mit sofortiger Wirkung einzustellen.

    2003 - Der britische Regierungsberater und ehemalige UNO-Waffeninspektor David Kelly nimmt sich das Leben. Er hatte einem BBC-Journalisten Informationen über den fragwürdigen Umgang der Regierung mit Geheimdienstmaterial zum irakischen Waffenpotenzial gegeben.

    2002 - Rudolf Scharping tritt von seinem Amt als Verteidigungsminister zurück. Zuvor hatte das Magazin stern über Honorare des Frankfurter PR-Unternehmers Hunzinger an ihn berichtet. Peter Struck wird sein Nachfolger.

    1998 - Südafrikas Präsident Nelson Mandela heiratet an seinem 80. Geburtstag die 52-jährige Graca Machel, Witwe des Ex-Präsidenten von Mosambik.

    1984 - In San Diego (Kalifornien) erschießt ein Vietnamveteran in einem McDonald's-Restaurant wahllos 21 Menschen und wird dann nach mehr als einer Stunde von der Polizei getötet.

    1983 - Die Abbey Road Studios in London werden für die Öffentlichkeit geöffnet. Touristen können in den Räumen wandeln, in denen die Beatles 188 von 210 Songs aufgenommen haben.

    1978 - Im Süden Nepals bricht ein Staudamm. 4000 Häuser werden von den Wassermassen fortgespült, etwa 500 Menschen kommen ums Leben.

    1969 - Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller (SPD) und 18 Bergbau-unternehmen unterzeichnen in Essen den Gründungsvertrag der Gesamtgesellschaft "Ruhrkohle-AG" (RAG).

    1968 - Mitten im Hochsommer führen starke Schneefälle in den Alpen zu winterlichen Verhältnissen. An der Zugspitze wird der Skibetrieb wieder aufgenommen.

    1968 - Gordon E. Moore (*1929) und Robert Noyce (1927-1990) gründen in Mountain View (Kalifornien) die Firma Intel als »Moore-Noyce Electronics«.

    1949 - Die "Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK) nimmt mit der Begutachtung des Films "Intimitäten" von Paul Martin ihre Arbeit auf.
    1928 - Zwischen Pau und Saragossa wird die erste Bahnstrecke über die Pyrenäen von Frankreich nach Spanien in Betrieb genommen.

    1925 - Der Führer der NSDAP, Adolf Hitler (1889-1945) veröffentlicht den ersten Band von »Mein Kampf«. In dem Buch, geschrieben während seiner Festungshaft in Landsberg (siehe 1. April 1924), beschreibt er sein radikales politisches Programm. Es beinhaltet alle Elemente der nationalsozialistischen Ideologie und des Rassenwahns. Ursprünglich nannte Hitler das Werk »Viereinhalb Jahre Kampf gegen Lüge, Dummheit und Feigheit«, der Verleger Max Amann gab dem Werk den einprägsamen Titel.

    Geburtstage:

    Vin Diesel - 51, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Soldat James Ryan“ 1998, „The Fast and the Furious“ 2001, „xXx – Triple X“ 2002),
    Frank Farian - 77, deutscher Musikproduzent, Komponist und Sänger, der mehr als 800 Gold- und Platinauszeichnungen erhielt und u. a. die Gruppe „Boney M.“ produzierte (u. a. „Rivers of Babylon“ 1978),
    Ian Stewart – 80 (†47), britischer Musiker und als Pianist Gründungsmitglied der Rockgruppe „The Rolling Stones“ (bis 1962) sowie im Anschluss weiterhin als Tourmanager,
    Kurt Masur - 91 (†88), international anerkannter deutscher Dirigent (u. a. Gewandhauskapellmeister in Leipzig 1970–1997, Chefdirigent des New York Philarmonic Orchestra 1991–2002),
    John Glenn - 97 (†95), ehemaliger amerikanischer Senator und Astronaut, der als erster Amerikaner die Erde in einem Raumschiff umkreiste (1962) und mit 77 Jahren als bis heute ältester Mensch ins All flog (1998)
    und Nelson Mandela - 100 (†95), ehemaliger südafrikanischer Politiker, führender Anti-Apartheid-Kämpfer, erster schwarzer Präsident Südafrikas (1994–1999) und Träger des Friedensnobelpreis 1993, der zuvor 27 Jahre in politischer Gefangenschaft verbrachte (1962–1990).

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Neu

    THX @Bogomir für den Hausputz :)
    und den
    4/8 Genuss-Bohne(n) Extrakt :)

    Ein Grund mehr für einige, hier frühestens als Zweite auf der Matte zu stehen :D
    Ich vermute eh mal, dass unsere Jungs nach diesem "Panorama"bier besonders breit waren ;)

    Ach ja, eben auch i-wie ein (häufig verdrängter) Aspekt des heutigen Mandela-Tages,
    Immerhin bleibt die Hoffnung, dass zukünftig immer mehr Menschen Verantwortung für sich und ihre - nahe wie weite - Umgebung übernehmen :D
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!