Einfach quatschen & kennenlernen – FSB-Kaffeeküche – PART II

  • Fun

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Huhu... :)

    sorei schrieb:

    da hat mich doch mein magen flach gelegt!
    Die Mägen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. :D Dabei soll flach gelegt werden doch Freude machen. :ggg:

    Apropos Gyros... ;)

    Die 2 bis 3 Ouzo danach sollten helfen! :confused: Also, ich meine... für irgendwas sinnse jut. ^^

    Gute Besserung @sorei und <3 lichen Glückwunsch zu der Schnapszahl. :) :) :)

    3/12 Ouzo 12 :bier: Amigos
  • Neu

    @Eidi, lieben dank, aber ouzo bringt mer nüscht, wei ich nix (alkoholisches) trinke,seit ich rausgefunden habe, dass ich mich auch ohne alkohol zum affen machen kann, und das mit sternchen.... 8|


    wir waren bei einem italiener, der war klasse. mjam. sogar mein empfindlciher magen sagt (bis jetzt) nix schlechtes.... ganz zarter, buttriger lachs....

    1/2 heisser kakao mit schokostreuseln
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Neu

    Guten Morgen zusammen

    Endlich wieder daheim :)

    Bei 2 Tassen Kaffee versuche ich zu vergessen, wie mich die Bahn gestern traktiert hat - nicht ein einziger Zug, der auch nur annähernd so fuhr, wie geplant.

    1+2/8 home-sweet-home-bean

    @sorei: nachträglich herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Jahrestag
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Neu

    moin zusammen :)
    @sorei
    ebenfalls meinen Glückwunsch! Bei den heutigen Halbwertzeiten von Beziehungen ist das ein tolles Jubelläum - damit gehört ihr zu einer aussterbenden Spezies in unserer Gesellschaft der Unstetig- und Rastlosigkeit!

    Der Mittwoch ist gegessen und damit der Zenit der Woche überschritten;von nun an geht's bergab - daher steht der gestrige Mittwoch bei den meisten hoch im Kurs. Anders (scheinbar) die Frauen:
    Frauen sehen mittwochs um 15:30 Uhr am schlimmsten aus und fühlen sich zu diesem Zeitpunkt auch am schlechtesten. 3 Gründe machen die Wissenschaftler in einer Studie des Hautspezialisten Tanning Experts - St. Tropez aus:
    => Grundsätzlich ist das Wochenende, vornehmlich der Sonntag, schuld: Frau geht aus, trifft sich mit Freunden und natürlich wird dabei auch der eine oder andere Cocktail oder Prosecco geschlürft. Die im Alkohol enthaltenen Giftstoffe und der enthaltene Zucker zeigen aber erst nach rund 72 Stunden ihre Auswirkungen auf der Haut. Sie wirkt fahler, schlaffer müder.
    => Ein weiterer Aspekt: Viele Frauen schlafen in der Nacht von Sonntag auf Montag schlechter als sonst. Der Schlafmangel rächt sich, Sie ahnen es, am Mittwoch mit Augenrändern bis zum Knie. "Wer zu wenig schläft, nimmt den Zellen die Chance, sich zu regenerieren", erläutert eine Sprecherin der Pflegemarke. Die Haut reagiert mit einem aufgedunsenen und grauen Teint.
    => Der dritte Grund ist arbeitsbedingt: Am Mittwochnachmittag ist der Höhepunkt der Arbeitswoche erreicht. Der Energielevel sinkt, nicht nur Frauen reagieren dann übellaunig und die Mundwinkel sinken nach unten. Und auch das trägt auch nicht gerade zu einem schöneren Aussehen bei.
    Nach der schlechten Nachricht nun die gute: Ab Donnerstag geht es deutlich bergauf. Nicht nur mit dem Aussehen, auch im körperlichen Befinden. Denn auch das wollen die Forscher errechnet haben: Am Donnerstag haben Frauen durchschnittlich den meisten Sex und am Freitag fühlen sie sich am glücklichsten.
    Wünsche allen einen schönen spätsommerlich bewetterten Herbstdonnerstag!

    4/8 home-sweet-home-bean - Danke, Bogomir, angesichts der ausbleibenden Sonne hier in Spanien mit noch mehr Inbrunst genossen ;)

    Spruch des Tages:


    Heute ist Ohne-Bart-Tag
    Wie der Name schon sagt, soll man sich an diesem Aktionstag von alten "Zöpfen" trennen und mit einem glatten Teint durchs Leben gehen. Er ist insbesondere als Anlass für diejenige gedacht, die sich gar nicht vorstellen können ohne Bart zu leben. Und für die, deren Partnerin schon ewig um eine Rasur bittet. Das Tolle: falls das Ergebnis der Rasur unerträglich scheint, kann man sich den Bart ja wieder nachwachsen lassen!
    Ein weitverbreiteter Irrglaube ist, dass der Bartwuchs durch häufigere Rasur stimuliert würde. Dieser Irrglaube ist auf das subjektive Gefühl zurückzuführen, welches beim Austreiben der sehr harten Bartstoppeln entsteht.


    Welt-Menopausetag ist ebenfalls heute
    Die Menopause ist der Zeitpunkt der letzten spontanen Menstruation im Leben einer Frau, womit auch die Fruchtbarkeit der Frau beendet ist. Ursache ist eine Änderung im Hormonhaushalt. Der evolutionsbiologische Hintergrund der Menopause ist nicht bekannt, zumal es einen vergleichbaren Entwicklungsabschnitt bei Tieren nicht gibt. Ein, wenn auch umstrittener, Erklärungsansatz ist die sog. Großmutter-Hypothese: Der Zweck einer Lebensspanne, in der die Frau keine eigenen Nachkommen mehr produziert, liege in der Unterstützung, die sie ihren erwachsenen Kindern geben kann, wenn die Eltern werden.
    Tatsächlich konnten Anthropologen anhand einiger traditioneller Gesellschaften zeigen, wie wichtig Omas sind: Junge Frauen, die von ihren Müttern unterstützt werden, bringen dort mehr Kinder zur Welt und können sie besser ernähren.


    Dann gibt's noch den Alaska-Day
    Der Alaska Day ist ein gesetzlicher Feiertag in Alaska. Er wird am 18. Oktober, dem Jahrestag der formellen Übergabe der russischen Besitzungen in Alaska an die Vereinigten Staaten, begangen. Zwar fand der eigentliche Abschluss des Kaufvertrags bereits am 30. März 1867 statt – dies wird immer am letzten Montag des März mit dem sogenannten Seward’s Day zelebriert – jedoch kamen die Vertreter beider Länder erst an besagtem Oktobertag des selben Jahres zur offiziellen Übergabe im Rahmen einer Flaggenzeremonie und Truppenparade in Fort Sitka zusammen. Der damalige US- Außenminister William Seward musste sich einiges an Spott und Häme für den Kauf gefallen lassen und so recht wusste niemand etwas mit dem Gebiet – auch Seward’s Icebox genannt – anzufangen. Immerhin konnte er für gerade mal 2 Cent pro Acre (1 acre entspricht 0.405 ha) ein relativ preiswertes Geschäft abschließen, welches sich in dem Moment auszahlen sollte, als große Gold-, später dann vor allem auch Ölvorkommen entdeckt wurden. So verwundert es auch nicht, dass Alaska erst 1959 als 49. Bundesstaat in den Verbund der Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen wurde.

    Schließlich ist da der Internationale Tag der Krawatte
    Über kaum ein Kleidungsstück wurde so oft und viel debattiert wie über den klassischen Langbinder. Denn sein praktischer Nutzen erschließt sich nicht sofort. Sicher, eine Krawatte hält den Hemdkragen geschlossen und verdeckt die Knopfleiste des Hemdes. Wahrscheinlich liegt darin ein Grund für ihren Siegeszug. Denn das Hemd galt traditionell als Unterwäsche, die man eben nicht zeigte. Knopfleisten und Nähte durften schon gleich gar nicht in der Öffentlichkeit sichtbar werden. Daher leiten sich zum Beispiel die Seidenstreifen an Frack- und Smokinghose ab – sie verdecken die Naht. Sonst aber ist die Krawatte das einzige Kleidungsstück, das keine andere Aufgabe hat als gut auszusehen. Die pure Dekoration, sozusagen. Geradezu dekadent – aber in bestimmten Berufsgruppen unerlässlich.

    Ansonsten am 18. Oktober:
    2017 - Wegen des schlechten Ergebnisses seiner sächsischen CDU bei der Bundestagswahl kündigt Ministerpräsident Stanislaw Tillich überraschend seinen Rücktritt im Dezember an. Die AfD war stärkste Kraft vor der Union geworden.

    2015 - Die rechtsnationale Schweizerische Volkspartei (SVP) gewinnt die Parlamentswahl in der Schweiz und erhält 65 der 200 Sitze im Nationalrat, der großen Kammer des Parlaments.

    2014 - Das Mitgliedervotum der Berliner SPD für die Nachfolge von Bürgermeister Klaus Wowereit gewinnt Stadtentwicklungssenator Michael Müller im ersten Wahlgang.

    2013 - Die Europäische Union und Kanada vereinbaren ein Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA), das unter anderem den Wegfall von 99 Prozent aller Zölle beinhaltet.

    2012 - Der Untersuchungsausschuss des niedersächsischen Landtags zum Atommülllager Asse erklärt in seinem Bericht, das Salzbergwerk bei Wolfenbüttel hätte nie zur Lagerung von Atommüll genutzt werden dürfen.

    2012 - Die Kultusministerkonferenz beschließt bundesweit einheitliche Abiturstandards. Ab dem Schuljahr 2016/2017 sollen Abiturienten in Mathematik, Deutsch und der fortgeführten Fremdsprache gleiche Leistungsanforderungen erfüllen.

    2011 - Der Europäische Gerichtshof setzt der Stammzellenforschung in Europa enge Grenzen. Nach einem Grundsatzurteil dürfen Verfahren, die menschliche embryonale Stammzellen nutzen, in der Regel nicht patentiert werden.

    2008 - Auf einem SPD-Sonderparteitag in Berlin wird Frank-Walter Steinmeier zum Kanzlerkandidaten gekürt. Franz Müntefering wird zum zwölften SPD-Chef nach dem Zweiten Weltkrieg gewählt.

    2008 - 25.000 Menschen nehmen an der Trauerfeier für den verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider in Klagenfurt teil. Der Leichnam des BZÖ-Chefs wird einige Wochen danach eingeäschert.

    2003 - Profi-Boxer Darius Michalczewski wird als Weltmeister im Halbschwergewicht entthront. Er verliert seinen Titel der World Boxing Organization (WBO) an Juli Cesar Gonzalez.

    2003 - Der arabische TV-Nachrichtensender Al Jazeera verbreitet ein Tonband mit der Stimme von Osama Bin Laden, der allen Ländern mit Anschlägen droht, die den Irak-Krieg der USA unterstützen.

    1997 - Der Triathlet Thomas Hellriegel gewinnt als erster Deutscher den Ironman-Wettbewerb auf Hawaii.

    1989 - Egon Krenz löst Erich Honecker als Staats- und Parteichef der DDR ab, nachdem dieser „aus gesundheitlichen Gründen“ von seinen Ämtern zurückgetreten ist. In seiner Antrittsrede prägt er den Begriff Wende.

    1988 - In der Londoner Royal Festival Hall wird der rekonstruierte, angeblich erste Satz von Beethovens zehnter Symphonie uraufgeführt.

    1977 - Deutscher Herbst:
    - Operation Feuerzauber: Um 0:05 Uhr MEZ stürmt in Mogadischu die GSG 9-Einheit des Bundesgrenzschutzes das entführte Lufthansa-Flugzeug Landshut und befreit 86 Geiseln.
    - Todesnacht von Stammheim: Als die in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim inhaftierten Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe davon aus dem Radio erfahren, begehen sie Selbstmord. Das Vollzugspersonal findet sie gegen 7:45 Uhr.
    - Schleyer-Entführung: Der am 5. September von der Rote-Armee-Fraktion entführte Hanns Martin Schleyer wird daraufhin noch am selben Tag nach 43 Tagen Geiselhaft von seinen Entführern erschossen.

    1970 - Die ARD strahlt Das Millionenspiel aus, Wolfgang Menges fiktive Spielshow mit einem von Auftragskillern gejagten Kandidaten.

    1966 - Im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) läuft die erste Folge der Krimiserie »Mit Schirm, Charme und Melone« (»The Avengers«, GB 1961-1969). Darin lösen John Steed (Patrick Macnee, *1922, Synchronsprecher: Gert Günther Hoffmann) und seine Partnerin außergewöhnliche Kriminalfälle mit typisch britischem Humor. Die besten Episoden sind die der Jahre 1965-1967, in der John Steed zusammen mit Mrs. Emma Peel (Diana Rigg, *1938, Synchronsprecherin: Margot Leonard) auftritt. Während Steed oft seine Melone als Waffe verwendet und eine Vorliebe für Champagner hat, setzt Mrs. Peel ihre Karatekünste zur Verteidigung ein.

    1954 - Texas Instruments bringt mit dem «Regency TR-1» das erste Transistorradio auf den Markt.

    1913 - In Leipzig wird das 91 Meter hohe Völkerschlachtdenkmal in Gedenken an die Befreiungsschlacht gegen Napoleon im Oktober 1813 eingeweiht.

    Geburtstage:

    Zac Efron – 31, amerikanischer Schauspieler (u. a. „High School Musical“) und Sänger,
    Michael Stich – 50, ehemaliger erfolgreicher deutscher Tennisspieler, der u. a. Wimbledon (1991) und olympisches Gold (1992 mit Boris Becker) gewann,
    James Gandolfini – 57 (†51), amerikanischer Schauspieler, der in der Hauptrolle als „Tony Soprano“ in der Fernsehserie „Die Sopranos“ (1999–2007) international bekannt wurde,
    Jean-Claude Van Damme – 58, belgischer Schauspieler, der für seine Rollen in Martial-Arts-Actionenfilmen wie „Bloodsport“ (1988), „Timecop“ (1994) und „The Expendables 2“ (2012) bekannt ist,
    Martina Navrátilová – 62, ehemalige tschechoslowakisch-US-amerikanische Profi-Tennisspielerin, Gewinnerin von 18 Grand-Slam-Turnieren und 331 Wochen Platz 1 der Tennis-Weltrangliste,
    Howard Shore – 72, kanadischer Dirigent, Komponist von Filmmusik und dreifacher Oscarpreisträger, der u. a. die Musik zur Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ (2001–2003) schrieb,
    und Chuck Berry – 92 (†90), als Pionier des Rock'n'Roll geltender US-amerikanischer Sänger, Musiker und Komponist (u. a. „Roll Over Beethoven“ 1956, „Rock and Roll Music“ 1957, „Johnny B. Goode“ 1958).

    Quellenangaben
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Neu

    Na dann, sorei :)
    Auf die nächsten 33
    dann aber vorsichtshalber mit Schwimmreifen ;)
    Und ...
    Möglichst auch ohne gewisse dubiose griechische Beilagen ... :D
    Hmm, woran erinnert mich das jetzt schon wieder :denk:

    Ach ja, an die Beilage für die morgigen Frühaufsteher
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muesli ()