Einfach quatschen & kennenlernen – FSB-Kaffeeküche – PART II

  • Fun

  • NeHe
  • 1194642 Aufrufe 24637 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • moin zusammen

    Bei diesen verkürzten Arbeitswochen wird der Dienstag schon fast zur Wochenmitte :D
    Dieses Jahr fällt bei uns der „Ostertourismus“ aus … wir opfern unseren Stauplatz auf der Autobahn für die Nutzung durch andere Verkehrsteilnehmer ;)

    Stattdessen werden wir die freigewordene Zeit im Garten beim Grillen verbringen :pro:

    1/6 Vorfreude-Bohne
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • moin zusammen :)
    Hier in Spanien gibt's den zweiten Tag mit starker Bewölkung und Regen, Temperaturen um die 12°. Gleichwohl gibt's nix zu maulen - ihr daheim seid ja noch ärger dran.
    Ich denke, für uns alle wird sich das (hoffentlich) zu den Feiertagen hin noch deutlich verbessern.
    Angenehmen Dienstag allerseits!
    2/6 Vorfreude-Bohne - Danke, Bogomir

    Hier die übrigen Schlagzeilen:
    => Einigung im Tarifstreit bei der Bahn: Bahn-Reisende können aufatmen: Die Lokführergewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn haben in ihrem monatelangen Tarifstreit eine Einigung erzielt. Damit wird es keine weiteren Streiks geben, wie GDL und Bahn gestern Abend mitteilten.
    Nach sechs Arbeitskämpfen in der aktuellen Verhandlungsrunde, einer gescheiterten Moderation und Streit vor Gericht, gab es zuletzt wieder Gespräche. Details der Einigung sollen heute Vormittag verkündet werden.
    Am Morgen gab die Bahn Einzelheiten zum Tarifabschluss bekannt. Demnach soll es die Möglichkeit einer stufenweisen Absenkung der Arbeitszeiten geben. Im Rahmen eines "Arbeitszeitkorridors" sollen Mitarbeiter auf Antrag ihre Arbeitszeit jährlich bei vollem Lohnausgleich reduzieren können, auf bis zu 35 Stunden im Jahr 2029. Zuerst hatte das Nachrichtenmagazin "Politico" berichtet. Die Arbeitszeitverkürzung war eine Kernforderung der GDL.

    => Gericht entscheidet über Berufung von Assange: Heute will die britische Justiz entscheiden, ob der Wikileaks-Gründer Julian Assange Berufung gegen seine Auslieferung in die USA einlegen kann. Sollten die Richter seinen Antrag ablehnen, bliebe dem 52-jährigen Australier nur noch der Gang vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Die US-Regierung will Assange wegen Spionagevorwürfen den Prozess machen. Ihm drohen bis zu 175 Jahre Haft.

    => Grenzkontrollen zur Fußball-EM geplant: Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat zur Fußball-EM im Sommer zeitweilige Kontrollen an allen deutschen Grenzen angekündigt. "Wir werden während des Turniers an allen deutschen Grenzen vorübergehende Grenzkontrollen vornehmen, um mögliche Gewalttäter an der Einreise hindern zu können", sagte Faeser der "Rheinischen Post". Im Fokus stehe der Schutz vor Islamisten und anderen Extremisten, vor Hooligans und anderen Gewalttätern sowie die Sicherheit der Netze vor Cyberangriffen.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist Nimm-einfach-mal-Urlaub-Tag
    klingt gut, ist aber nicht für jeden ohne weiteres umzusetzen. Daher hier ein Tipp für 3 Minuten Urlaub von deinen Problemen:
    1. Denke eine Minute an etwas Schönes und Positives, irgendwas aus der Vergangenheit, das toll war oder an etwas, auf das du dich in der Zukunft freust.
    2. Die beiden nächsten Minuten verbringst du damit, dir vorzustellen, dass all deine Probleme verschwunden sind; wie würdest du dich fühlen? Erleichtert? Befreit? Vergnügt? Außer Rand und Band?
    3. Zum Abschluss der Übung zeige deine Dankbarkeit und sage einfach nur das Wort: Dankeschön.
    Diese und andere Gute-Laune-Strategien findest du hier
    Ein anderer Beitrag zu dem Thema zeigt, wie man in diesem Jahr seine Urlaubstage mehr als verdoppeln kann, wenn man geschickt plant und "Brücken" einbaut. So einfach verdoppelt sich euer Urlaub.


    Passend dazu gibt's auch noch den Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag
    heute darfst Du Deinen eigenen Feiertag erfinden und das Thema ganz alleine aussuchen. Was soll Deiner Meinung nach gefeiert werden? Dein Mitbewohner? Dein selbst erfundenes Lieblingsrezept? Deine Freundin, die immer Deine Tiere während des Urlaubs versorgt? Dein Toast, der nach vier Tagen noch immer immer nicht verschimmelt ist? Ganz egal, was Du für feiernswert hältst: Widme dem Menschen oder der Sache einen eigenen Feiertag!
    Unter einem Feiertag oder Festtag wird allgemein ein arbeitsfreier Tag mit besonderer Feiertagsruhe verstanden. Alle Kulturen und Völker feiern regelmäßig bestimmte Ereignisse von gesellschaftlichem oder religiösem Rang. Diese sind oft durch die Rechtsordnungen der einzelnen Staaten besonders geschützt. Man spricht dann von gesetzlichen Feiertagen. Ein inoffizieller Feiertag beeinflusst das Arbeitsleben hingegen nicht - leider!
    In Amerika gibt es ein Ehepaar - Thomas Ruth Roy - die sich das Feiertagerfinden zum Hobby auserkoren haben. Sie haben dazu auch eine website ins Leben gerufen (Wellcat Holidays) und darauf schon mehr als 80 kurioser Feiertage gelistet, und es werden immer mehr. Einige Beispiele gefällig?
    Winke-deinen-Nachbarn-mit-der-ganzen-Hand-zu-Tag am 7. Februar, Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag am 26. März, Keine-Hausarbeit-Tag am 7. April, Tag des Computer-Mouse-Rennens am 28. August und Umarme-einen-Australier-Tag am 26. April.


    Außerdem ist heute Purple Day (Lilatag, violetter Tag),
    ein internationaler Gedenktag. Er soll dazu dienen, über Epilepsie aufzuklären und Menschen die Angst vor den Erkrankten zu nehmen. Er wurde 2008 von der damals neunjährigen Cassidy Megan, die selbst davon betroffen ist, ins Leben gerufen, um Mythen und Vorurteile abzubauen. Am "Purple Day" wird dazu aufgerufen Lila zu tragen und in Veranstaltungen über Epilepsie aufzuklären. Am 17. Februar 2012 wurde der "Purple Day" in Kanada durch den "Purple Day Act" offiziell anerkannt.

    Schließlich ist in Bangladesch Unabhängigkeitstag zur Erinnerung an die Proklamation der Unabhängigkeit (1971), außerdem Nougat Tag und Spinat Tag.

    Ansonsten am 26. März:
    2023 - Deutschlands erfolgreichster Nordischer Kombinierer, Eric Frenzel, beendet seine aktive Sportkarriere. Wie der 18-fache Medaillengewinner Frenzel hört auch Bundestrainer Hermann Weinbuch nach diesem Winter auf.

    2021 - Bundestag und Bundesrat verabschieden ein Gesetz gegen Hetze und Hasskriminalität im Internet. Es erlaubt den Zugriff auf Daten von Handynutzern, jedoch nicht auf Inhalte.

    2019 - Das EU-Parlament verlangt mehrheitlich, dass die Zeitumstellung im Jahr 2021 abgeschafft wird. Bislang konnten sich die Mitgliedsstaaten nicht einigen.

    2015 - In Leicester wird der englische König Richard III. zum zweiten Mal bestattet. Seine Gebeine galten lange als verschollen, wurden aber 2012 entdeckt. Der König fiel 1485 in einer Schlacht.

    2009 - Das im Bau befindliche Gebäude am Ground Zero New York wird von Freedom Tower in One World Trade Center umbenannt.

    2006 - Bei der Parlamentswahl in der Ukraine, der ersten nach der Orangen Revolution, gewinnt die Partei der Regionen unter Wiktor Janukowytsch mit 32 Prozent die relative Mehrheit. Der linksliberale Blok Juliji Tymoschenko der ehemaligen Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko wird mit 22 Prozent zweitstärkste Kraft in der Werchowna Rada.

    2005 - Als erste Frau überquert die Französin Maud Fontenoy den Pazifik mit einem Ruderboot und erreicht nach 72 Tagen die Inselgruppe der Marquesas, nordöstlich von Tahiti.

    2004 - Die US-Regierung lässt den ersten Test zu, bei dem im Speichel und nicht im Blut nach dem Aids-Virus gesucht wird.

    1999 - Der über den E-Mail-Verkehr verbreitete Computervirus Melissa blockiert Rechner von Unternehmen und richtet etwa 80 Millionen US-Dollar Schaden an. Der Urheber wird bald gefasst und später verurteilt.

    1997 - 39 Mitglieder der UFO-Sekte Heaven’s Gate um Marshall Herff Applewhite werden nach einer Massenselbsttötung im Gefolge des Erscheinens des Kometen Hale-Bopp in San Diego tot aufgefunden.

    1995 - Das Schengener Abkommen über den ausweisfreien Reiseverkehr tritt in sieben Ländern der EU in Kraft: in Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal und den Benelux-Staaten.

    1992 - Der Paderborner Theologe Eugen Drewermann wird vom Priesteramt suspendiert.

    1991 - Das Westernepos «Der mit dem Wolf tanzt» erhält bei der Vergabe der Academy Awards in Los Angeles sieben Oscars.

    1979 - In Washington unterschreiben der ägyptische Präsident Anwar el Sadat und Israels Ministerpräsident Menachem Begin den Camp-David-Friedensvertrag, der den Kriegszustand zwischen Israel und Ägypten beendet.

    1975 - Österreich erkennt als erstes westliches Land die Staatsbürgerschaft der DDR vertraglich an.

    1957 - Der deutsche Film- und Theaterregisseur Max Ophüls (Max Oppenheimer, 1902-1957) stirbt in Hamburg. Zu seinen Meisterwerken gehören die Filme »Liebelei« (1933), »Brief einer Unbekannten« (1948) und »Der Reigen« (1950). Der Max-Ophüls-Preis«, der jährlich in Saarbrücken an Filmnachwuchs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verliehen wird, ist nach ihm benannt.

    1899 - Unter der Leitung des Archäologen Robert Koldewey beginnt die Deutsche Orient-Gesellschaft mit der Ausgrabung Babylons.

    Geburtstage:
    Keira Knightley – 39, britische Schauspielerin (u. a. „Pirates of the Caribbean“ 2003, 2006, 2007; „Stolz und Vorurteil“ 2005),
    Larry Page – 51, amerikanischer Informatiker, Mitbegründer der Suchmaschine Google und Namensgeber für den Suchmaschinen-Gewichtungs-Algorithmus „PageRank“,
    Axel Prahl – 64, deutscher Schauspieler, der insbesondere als „Hauptkommissar Frank Thiel“ im „Tatort“ aus Münster im Team mit Jan Josef Liefers bekannt ist,
    Jutta Speidel – 70, deutsche Schauspielerin, die u. a. mit Filmen wie „Unser Willi ist der Beste“ (1971) und „Grün ist die Heide“ (1972) bekannt wurde und mehrere Jahre als Seriendarstellerin in „Um Himmels Willen“ (2002–2009) zu sehen war,
    Alan Silvestri – 74, amerikanischer Komponist von Filmmusik (u. a. „Zurück in die Zukunft“ 1985, „Bodyguard“ 1992, „Forrest Gump“ 1994, „Der Polarexpress“ 2006),
    Patrick Süskind – 72, deutscher Schriftsteller (u. a. „Das Parfum“) und Drehbuchautor (u. a. „Kir Royal“),
    Steven Tyler – 76, amerikanischer Musiker und der Leadsänger der Rockband „Aerosmith“ (seit 1969),
    Diana Ross – 80, eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Sängerinnen des 20. Jahrhunderts (u. a. „Ain't No Mountain High Enough“ 1970, „I'm Still Waiting“ 1971, „Upside Down“ 1980), die ihre Karriere im Trio „The Supremes“ begann (1959–1970),
    Leonard Nimoy – 93 (†83), amerikanischer Schauspieler und Filmschaffender, der seinen größten Erfolg mit seiner langjährigen Rolle als „Mr. Spock“ in den „Star Trek“-Kinofilmen (erstmals 1979) und der Serie „Raumschiff Enterprise“ (1966–1969) feierte.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Hallo zusammen :)
    Wie erhofft bessert sich das Wetter so langsam - sowohl hier in Spanien als auch daheim. Darüber hinaus hatten wir gestern schon die Hälfte der (Arbeits-)Woche rum, sodass nicht nur am Himmel eitel Sonnenschein herrscht.
    Angenehmen Mittwoch!
    2/6 Mittwochs-Kaffee - thx, Bogomir

    Hier die Infos:
    => Völlig losgelöst: DFB-Team gewinnt auch gegen die Niederlande • Nach dem überzeugenden Sieg gegen Frankreich hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Männer auch gegen die Niederlande gewonnen. Torschützen beim 2:1-Erfolg in Frankfurt waren Maximilian Mittelstädt und Niclas Füllkrug. Beim ersten Tor der DFB-Elf erklang die Torhymne "Major Tom" von Peter Schilling - die hatten sich Fans in den vergangenen Tagen gewünscht. Bei der EM wird der Song allerdings nicht nach einem Tor zu hören sein.
    Nicht nur die Torhymne war anders: Es war das erste Spiel des DFB-Teams im neuen pink- und lilafarbenen Trikot, das vor knapp zwei Wochen der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Seitdem sorgt es für heiße Diskussionen - manche finden die Farbwahl unpassend, andere finden sie mutig. Zumindest die Generalprobe in den Trikots war nun erfolgreich.

    => Frühjahrs-Prognose der Wirtschaftsforscher: Die großen deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute legen heute Morgen ihre gemeinsame Prognose zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft vor. Die Vorzeichen sind wenig vielversprechend: Wie das "Handelsblatt" vorab berichtet, erwarten die Institute für das laufende Jahr nur noch ein Wachstum von 0,1 Prozent. Im Herbst 2023 waren sie noch von 1,3 Prozent ausgegangen.

    => Michelin-Sterne für 52 Restaurants in NRW: In NRW hat der Restaurantführer "Guide Michelin" 2024 insgesamt 52 Restaurants mit einem oder zwei Sternen ausgezeichnet, wie gestern Abend bekannt gegeben wurde. Das sind vier Restaurants weniger als 2023.
    Über zwei Sterne freuen sich das "Vendôme" in Bergisch Gladbach, das "Ox & Klee" in Köln und das "Coeur D'Artichaut" in Münster. Neu in der Hitliste der besten Restaurant mit einem Michelin-Stern sind in NRW: das "Jae" und das "Zwanzig23" in Düsseldorf, sowie das "Le Moissonnier Bistro" in Köln. Das "Spitzner" in Münster konnte seinen Stern von 2023 verteidigen.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist auch Viagra-Tag
    am 27. März 1998 kam das Präparat zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung) beim Mann auf den Markt. Seine Wirkung wurde zufällig im Rahmen der Entwicklung von Sildenafil als Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck und Angina Pectoris entdeckt. Außer als Potenzmittel ist Sildenafil seit 2006 ferner zur Behandlung der idiopathischen pulmonal-arteriellen Hypertonie zugelassen (Markenname Revatio). Ein Teil des physischen Prozesses der Erektion beinhaltet die Freisetzung von Stickstoffmonoxid im Corpus cavernosum. Dadurch wird das Enzym Guanylatzyklase aktiviert, welches die Ausschüttung von cyclischem Guanosinmonophosphat erhöht. So wird eine leichte Muskelentspannung im Corpus cavernosum ausgelöst, welche das Einströmen von Blut und damit die Erektion ermöglicht. Ohne eine sexuelle Stimulation löst Sildenafil keine Erektion aus.

    Außerdem ist Rupertstag
    Der Rupertstag ist dem heiligen Rupertus gewidmet, der seit Mitte des 7. Jahrhunderts bis 717 Bischof von Worms war.
    Als Wetterregel gilt: "Ist am Rupertstag der Himmel rein, so wird er's auch im Juni sein". Zudem schütteln die Obstbauern an diesem Tag die Bäume um Raupen zu entfernen.


    Schließlich ist heute noch Welttag des Theaters
    Initiiert wurde er vom International Theatre Institute (ITI), einem weltumspannenden internationalen Netzwerk des Theaters, das seit 1948 unter dem Schirm der UNESCO dem wechselseitigen Austausch der Theaterschaffenden der Welt und der besseren Verständigung der Kulturen dient. Es ist zurzeit in über 90 Ländern mit nationalen Zentren vertreten. Der Sitz des ITI-Generalsekretariats ist Paris. Zum Welttag des Theaters würdigt das deutsche ITI-Zentrum seit 1984 mit seinem ITI-Preis zum Welttheatertag Ländergrenzen überschreitende Theaterarbeit und beispielgebende Leistungen.
    Die Ziele des Welttheatertages sind:
    - Theater in all seinen Formen auf der ganzen Welt zu fördern.
    - Den Menschen den Wert des Theaters in all seinen Formen bewusst zu machen.
    - Den Theatergemeinschaften zu ermöglichen, ihre Arbeit auf breiter Ebene zu fördern, damit Regierungen und Meinungsführer sich des Wertes und der Bedeutung des Tanzes in all seinen Formen bewusst werden und ihn unterstützen.
    - Das Theater in all seinen Formen um seiner selbst willen zu genießen.
    - Die Freude am Theater mit anderen zu teilen.


    Erwähnt werden für heute noch Tag der schrulligen Country-Songs und Tag der spanischen Paella, auf einer Seite sogar nochmal der Ändere-Deinen-Namen-Tag, aber den haben wir ja bereits am 13. Februar abgehakt ;)

    Ansonsten am 27. März:
    2022 – Bei der Oscar-Verleihung verursacht Schauspieler Will Smith einen Eklat, als er seinem Kollegen Chris Rock auf der Bühne eine Ohrfeige gibt. Rock hatte zuvor eine Bemerkung über Smiths Frau Jada Pinkett Smith gemacht. Die Filmakademie schließt Smith später für zehn Jahre von den Oscar-Verleihungen aus.

    2020 - Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Vom 4. bis 12. April wird er in einem Krankenhaus behandelt. Auch Thronfolger Prinz Charles war zuvor positiv getestet worden, hatte aber nur milde Symptome.

    2020 - Der kleine Balkanstaat Nordmazedonien wird als 30. Mitglied in die Nato aufgenommen. Als Voraussetzung war zuvor der Namensstreit mit Griechenland beigelegt worden.

    2018 - Die deutschen Behörden billigen den umstrittenen Bau eines zweiten Strangs der russisch-deutschen Ostseepipeline Nord Stream 2. Durch die mehr als 1200 Kilometer langen Röhren soll weiteres Gas nach Europa fließen. Polen, die baltischen Staaten und die USA kritisieren das Projekt.

    2016 - Syrische Truppen erobern die Oasenstadt Palmyra von der Terrormiliz Islamischer Staat zurück. Diese hatte seit Mai 2015 zahlreiche Denkmäler in der Weltkulturerbestätte zerstört. Im Dezember 2016 erobert der IS die Stadt erneut.

    2012 - Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) haftet nicht für Folgen eines Lotsenstreiks am Stuttgarter Flughafen im April 2009. Das Arbeitsgericht Frankfurt weist die Klagen von vier Fluggesellschaften ab.

    2009 - Die olympische Flamme geht nicht mehr um die Welt. Nach den teilweise gewalttätigen Ausschreitungen vor den Peking-Spielen 2008 schafft das IOC den internationalen Teil des olympischen Fackellaufs wieder ab.

    1998 - In den Vereinigten Staaten wird das Potenzmittel Viagra auf den Markt gebracht.

    1995 - Der US-amerikanische Spielfilm Forrest Gump von Robert Zemeckis mit Tom Hanks in der Titelrolle wird bei der Oscarverleihung in Los Angeles mit insgesamt sechs Academy Awards der große Gewinner der Veranstaltung.

    1994 - Bei den Parlamentswahlen in Italien wird die Partei Forza Italia des Medienunternehmers Silvio Berlusconi zu einer dominierenden Kraft und ermöglicht ihm die Bildung einer Mitte-Rechts-Regierung.

    1977 - Auf Teneriffa, Flughafen Teneriffa Nord, ereignet sich das verheerendste Flugzeugunglück der zivilen Luftfahrt, als ein Jumbo-Jet der KLM Royal Dutch Airlines beim Starten bei dichtem Nebel in einen zweiten Jumbo rast, der auf der Landebahn zur Startposition rollt und nicht mehr rechtzeitig abbiegen kann, nachdem der andere Pilot aufgrund eines Kommunikationsproblems zu früh zum Start beschleunigt. Von den 644 Menschen an Bord beider Maschinen sterben 583 Menschen, nur 61 können sich selbst retten oder gerettet werden.

    1973 - Die letzten amerikanischen Kriegsgefangenen werden in Nordvietnam vom Vietcong freigelassen.

    1968 - Die Westdeutsche Rektorenkonferenz beschließt einen leistungsbezogenen Numerus clausus, um die „Studentenschwemme“ an den Universitäten zu stoppen.

    1958 - Nikita Chruschtschow wird als Nachfolger von Nikolai Alexandrowitsch Bulganin Regierungschef der Sowjetunion. Er ist Anhänger einer friedlichen Koexistenz, doch bleibt der Kalte Krieg bestehen.

    1955 - In Ost-Berlin findet die erste staatliche Jugendweihe statt – ein Gegenentwurf zu kirchlicher Konfirmation bzw. Firmung.

    1952 - In München scheitert ein Attentat der rechts-zionistischen Untergrundgruppe Irgun Tzwai Le’umi auf den deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer mit dem vermutlichen Ziel, die Wiedergutmachungsverhandlungen mit Israel zu stoppen. Bei der Explosion der Briefbombe kommt der Beamte Karl Reichert ums Leben.

    1940 - Heinrich Himmler (1900-1945) befiehlt die Einrichtung des KZ Auschwitz in der Nähe der polnischen Stadt Oswiecim (Auschwitz). Es wird im Mai/Juni 1940 in einer ehemaligen österr. bzw. poln. Artilleriekaserne errichtet. Ab Ende 1943 besteht Auschwitz aus drei selbständigen Lagerbereichen: Auschwitz I (Stammlager), Auschwitz II (Birkenau) und Auschwitz III (Monowitz). Durch unmenschliche Lebensverhältnisse, Mißhandlungen und Krankheiten wie Typhus und Cholera sterben zahlreiche Häftlinge. Ab dem 3. September 1941 werden die ersten Häftlinge mit Zyklon B. (Giftgas auf Blausäurebasis) umgebracht. Insgesamt werden vermutlich zwischen 1 und 1,5 Millionen Menschen in Auschwitz getötet.

    1940 - In Los Angeles wird Alfred Hitchcocks erster Hollywood-Film Rebecca nach dem gleichnamigen Roman von Daphne du Maurier mit Laurence Olivier und Joan Fontaine in den Hauptrollen uraufgeführt. Er wird von Kritik und Publikum gleichermaßen begeistert aufgenommen und wird in der Folge als einziger Hitchcock-Film einen Oscar als Bester Film erhalten.

    1907 - Der Kaufmann Adolf Jandorf eröffnet an der Tauentzienstraße/Wittenbergplatz in Berlin-Schöneberg das vom Architekten Johann Emil Schaudt gestaltete Kaufhaus des Westens als Teil des städtebaulichen Neuen Westens Berlins. Es handelt sich um das größte Warenhaus Kontinentaleuropas.

    1854 - Der Krim-Krieg beginnt. England und Frankreich erklären Russland den Krieg.

    Geburtstage:
    Manuel Neuer – 38, deutscher Fußballtorwart u. a. beim FC Schalke 04 (2005–2011) und beim FC Bayern München (seit 2011) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2009),
    Fergie - 49, amerikanische Sängerin und Schauspielerin, Sängerin der Hip-Hop-Band The Black Eyed Peas ("Elephunk")
    David Coulthard – 53, britischer Rennfahrer, der in 15 Jahren (1994 bis 2008) für die Rennställe Williams, McLaren und Red Bull 246 Rennen in der Formel 1 bestritt und 13 gewann,
    Mariah Carey – 54, eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Pop- und R&B-Sängerinnen der Gegenwart (fünffache Grammy-Gewinnerin, 18 Nummer 1 US-Chartplatzierungen, über 200 Millionen verkaufte Tonträger), Songschreiberin, Produzentin und Schauspielerin,
    Quentin Tarantino – 61, amerikanischer Filmemacher (u. a. „Pulp Fiction“ 1994, „Jackie Brown“ 1997, „Kill Bill“ 2003–2004, „Inglourious Basterds“ 2009), Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Schauspieler und Oscar-Preisträger,
    Tony Banks – 74, britischer Musiker und Komponist, der als Gründungsmitglied und Keyboarder der Rockband „Genesis“ (seit 1967) bekannt wurde,
    Harry Rowohlt - 79 (†70), deutscher Übersetzer ("Pu der Bär") und Autor

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Guten Morgen zusammen :)
    Allmählich grooved sich das Wetter für die Osterfeiertage ein - so kann's bleiben!
    2/6 Qualitätsrobusta mit Bitterschokoladenaroma - Danke an den Spender!

    Das liegt an:
    => Vor Karfreitag und Ostern: Streiks im Einzelhandel, Tanzverbot und Osterfeuer: Die Feiertage stehen an. Wer die vollen Geschäfte am Karsamstag meiden will, tätigt besser schon heute seine Ostereinkäufe - falls möglich. Denn am morgigen Karfreitag ist kaum etwas geöffnet. Möglicherweise ist aber auch schon heute hier und da geschlossen: Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Kaufland und Lidl zu Warnstreiks aufgerufen, aber auch die Mitarbeiter von Rewe und Edeka stünden laut Verdi NRW weiter im Fokus.
    Schon am heutigen Gründonnerstag gilt ab 18 Uhr das Tanzverbot nach dem NRW-Feiertagsgesetz. Bars und Kneipen dürfen nur leise Hintergrundmusik spielen. Private Partys im heimischen Garten mit Tanz und lauter Musik sind tabu. Spielhallen und Wettbüros haben geschlossen. Es gibt aber schon erste Osterfeuer.
    Außerdem prognostiziert die WDR-Verkehrsredaktion, dass heute der staureichste Tag zu Ostern wird. Auch die Bahn rechnet mit stark ausgelasteten Zügen.

    => Tschechien meldet Enthüllung von russischem Propaganda-Netzwerk: Die tschechische Regierung hat die Betreiber der in Prag ansässigen Internetseite "Voice of Europe" auf ihre gegen Russland gerichtete nationale Sanktionsliste gesetzt. Das Netzwerk soll russische Propaganda in der EU verbreitet haben. Die Gruppe habe "gegen die territoriale Integrität, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine" agitiert, sagte Regierungschef Petr Fiala. Nach Medienberichten soll europäischen Politikern Geld gezahlt worden sein - darunter auch deutschen. Laut "Spiegel" standen auch Interviews mit dem Spitzenkandidaten der AfD für die Europawahl, Maximilian Krah, auf der Seite. Der hat dem Spiegel gesagt, dass er dafür kein Geld bekommen hat.

    => Antonio Rüdiger äußert sich zu den Vorwürfen von Julian Reichelt: Nach der Strafanzeige gegen Ex-Bild-Chef Julian Reichelt hat sich Nationalspieler Antonio Rüdiger erstmals geäußert. "Ich lasse mich nicht beleidigen und als Islamist beschimpften", sagte er auf bild.de. Auf einem Foto während des Ramadan hatte sich der Profi von Real Madrid mit erhobenen Finger (Tauhid-Finger) gezeigt. Dieser gilt im Islam als Symbol der Einheit Gottes. Rüdiger und der DFB gehen derzeit juristisch gegen Reichelt vor. Dieser hatte die Geste Rüdigers in die Nähe von Islamismus gestellt.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist Ehrentag des Unkrauts
    Er wurde im Jahr 2003 durch Garten-Blogger eingeführt und findet seitdem jährlich statt. Unkraut sind Pflanzen der spontanen Begleitvegetation in Kulturpflanzenbeständen, Grünland oder Gartenanlagen, die dort nicht gezielt angebaut werden und aus dem Samenpotential des Bodens oder über Zuflug zur Entwicklung kommen.
    Auf dem Höhepunkt der Umweltbewegung in den 1980er Jahren wurde gefordert, den Begriff Unkraut durch Wildkraut zu ersetzen. Der Begriff 'Wildkraut' hat aber eine ganz andere Bedeutung, so dass sich diese Forderung nicht durchsetzen konnte. Trotzdem wird heute häufig 'politisch korrekt' von Wildkräutern, Beikräutern oder Kulturpflanzenbegleitern gesprochen, wenn im eigentlichen Sinne unerwünschte Pflanzen (also Unkraut) gemeint sind.


    Heute ist auchGründonnerstag
    An Gründonnerstag wird an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern vor seiner Verhaftung erinnert. Am Abend des Gründonnerstag beginnt das so genannte »Triduum Sacrum« (oder »Triduum Paschale«), also die Zeit der heiligen drei Tage oder den österlichen drei Tagen. Nach antiker Tradition beginnt der neue Tag bereits am Vorabend. Aus diesem Grund wird auch der Gründonnerstagabend zum »Triduum Sacrum« gerechnet.
    Gründonnerstag ist zwar nicht wie Karfreitag ein gesetzlicher Feiertag, er hat jedoch als Gedächtnistag des letzten Abendmahls und der damit verbundenen Einsetzung der Eucharistie durch Jesus selbst einen hohen Stellenwert in der Liturgie und ist ein fester Bestandteil der Karwoche.


    Schließlich ist Etwas-am-Stiel-Tag
    Dieser Tag feiert Dinge, die am Stiel erhältlich sind, also etwa Eis am Stiel, Corn-Dogs, Cake Pops oder auch Gouda am Stiel. Mitmachen ist ganz einfach: Organisiere Dir einen Stiel oder Stock, zur Not geht auch ein Zahnstocher. Spieße etwas auf, das Du gerne isst. Deiner Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Jetzt musst Du nur noch Spaß mit deiner Schöpfung haben und vielleicht freuen sich ja auch Familie, Freunde, Bekannte oder Kollegen über Deine Kreation und dürfen daran teilhaben!
    Das erste Eis am Stiel wurde 1923 vom US-amerikanischen Limonadenhersteller Frank Epperson patentiert. Erfunden hatte er es nach eigenen Angaben aber bereits zufällig im Jahr 1905, als er ein Glas Limonade mit Löffel versehentlich im Freien stehen ließ - die Limonade gefror über Nacht zu Wassereis.


    Ansonsten am 28. März:
    2023 - Die EU-Staaten beschließen, dass ab 2035 keine Neuwagen mehr zugelassen werden dürfen, die Benzin oder Diesel tanken. Auf deutsches Betreiben werden Ausnahmen für klimaneutrale synthetische Kraftstoffe zugelassen.

    2019 - Das EU-Parlament bringt das Verbot vieler Wegwerfprodukte aus Plastik auf den Weg. Die neuen Regeln sollen vor allem die Meere vor Vermüllung bewahren. Vom EU-Markt verschwinden sollen ab 2021 unter anderem Plastikteller und -besteck, Strohhalme, Wattestäbchen aus Kunststoff sowie Behälter und Becher aus aufgeschäumtem Polystyrol.

    2018 - In Hamburg wird der bisherige Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) zum neuen Chef des rot-grünen Senats gewählt. Er folgt Olaf Scholz (SPD), der als Vizekanzler und Bundesfinanzminister nach Berlin wechselte.

    2014 - Die Botschafter der 28 Nato-Staaten entscheiden sich in Brüssel für Jens Stoltenberg als neuen Nato-Generalsekretär.

    2012 - Das Insolvenzverfahren über die Drogeriekette Schlecker wird vom Amtsgericht Ulm eröffnet.

    2012 - Der Privatsender Sat.1 beendet nach acht Monaten Sendezeit die «Harald Schmidt Show». Schmidt war 2011 nach mehreren Jahren bei der ARD zu Sat.1 zurückgekehrt.

    2012 - Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet in einem Grundsatzurteil, dass die Polizei das Fotografieren eines Einsatzes Journalisten nicht einfach verbieten darf.

    2006 - An einem ausgerufenen nationalen Protesttag gehen drei Millionen Franzosen auf die Straße, um ihren Unmut gegen den Contrat première embauche zu bekunden. Das geplante Gesetz soll in Frankreich das Entlassen von Angestellten unter 26 Jahren ohne Begründung und ohne Vorwarnung in den ersten zwei Jahren des Arbeitsverhältnisses gestatten.

    2004 - Als erstes Land der EU führt die Republik Irland ein totales Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen ein.

    1990 - Der Bundestag beschließt mit breiter parlamentarischer Mehrheit ein neues Kinder- und Jugendhilfegesetz, das das fast 70 Jahre alte Jugendwohlfahrtsgesetz ablöst.

    1979 - In dem Kernkraftwerk »Three Mile Island« bei Harrisburg (Pennsylvania) kommt es zu einem schweren Unfall. Nach einer Pannenserie kommt es zum Verlust von Kühlwasser, wodurch sich der Reaktor überhitzt und ein Teil des Brennstoffs schmilzt. Es werden radioaktive Gase freigesetzt und schwach aktives Wasser in den Fluss Susquehanna geleitet. Nach Untersuchungen der Universität Columbia 20 Jahre später ist bei Menschen, die der radioaktiven Wolke ausgesetzt waren, eine deutlich erhöhte Leukämie-Erkrankung festzustellen.

    1964 - Radio Caroline, das erste Privatradio Großbritanniens, geht auf Sendung. Der Piratensender sendet von der MV Fredericia, einem Schiff unter panamaischer Flagge, das drei Meilen vor Essex vor Anker liegt.

    1939 - Der faschistische General Francisco Franco (1892-1975) erobert ohne jede Gegenwehr Madrid und stürzt dadurch die republikanisch-sozialistische Regierung. Am 1. April erklärt er den am 17. Juli 1936 ausgebrochenen spanischen Bürgerkrieg (1936-1939), der über 300.000 Tote gefordert hat, für beendet. Franco errichtet ein diktatorisches Regime und regiert bis 1975 (er stirbt am 20. November 1975).

    1935 - Premiere des faschistischen Propagandafilms »Triumph des Willens« von Leni Riefenstahl (1902-2003) über den »Reichsparteitag« 1934. Leni Riefenstahl wird mit dem Deutschen Filmpreis 1934/35 ausgezeichnet und erhält 1935 den Preis für den besten ausländischen Dokumentarfilm bei der Biennale in Venedig.

    1930 - Konstantinopel erhält offiziell den Namen Istanbul, nachdem die Stadt in der Bevölkerung schon lange so genannt worden ist. Ferner wird die Hauptstadt Angora nunmehr als Ankara bezeichnet.

    1384 - Der englische König Richard II. verbietet das Essen von Katzen.

    Geburtstage:
    Lady Gaga – 38, amerikanische Popsängerin und Songwriterin (u. a. „Poker Face“, „Paparazzi“) und die erste Musikerin, die über 1 Milliarde Video-Aufrufe auf der Plattform YouTube erreicht hat (März 2010),
    Rolf Zacher – 83 (†76), deutscher Schauspieler (u. a. „Endstation Freiheit“ 1980), Synchronsprecher (u. a. von Nicholas Cage und Robert De Niro) und Musiker.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Freitag, 29. März
    moin zusammen :)
    Spät ist's geworden, auch im Urlaub fliegt die Zeit mal dahin und man erinnert sich erst zur Nachtzeit an unerledigte Aufgaben.

    z.B. Infos:
    => Karfreitag: Stille in NRW, Prozession in Jerusalem. Es ist der "stille" Feiertag: Am Freitag vor Ostern ist in NRW Ruhe angesagt. Zimmerlautstärke in Bars und Clubs, Tanzen ist tabu. Mit dieser Einkehr sollen sich gläubige Christen in Demut an den Tod Jesu erinnern, der laut Überlieferung zum Tode verurteilt und ans Kreuz genagelt wurde. Nicht in allen Bundesländern gelten aber die gleichen strengen Regeln.
    In Jerusalem werden heute trotz des Krieges im Gazastreifen zahlreiche katholische Pilger zu den traditionellen Karfreitags-Prozessionen erwartet. Die große Kreuzwegsprozession an der Via Dolorosa startet um 12.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit, begleitet von vielen Sicherheitskräften.
    Zeitgleich zu den christlichen Kar- und Ostertagen findet der islamische Fastenmonat Ramadan statt: Nicht weit entfernt von der Via Dolorosa werden am Freitagabend zehntausende Muslime zum Freitagsgebet in der Al-Aqsa-Moschee zusammenkommen (siehe auch weiter unten!)

    => Lehrergewerkschaft fordert: AfD im Unterricht behandeln. Die AfD sei eine Partei mit verfassungsfeindlichen Tendenzen, dass sollten Lehrer auch im Unterricht behandeln, so die GEW-Vorsitzende Maike Finnern in der "Stuttgarter Zeitung". Die GEW-Chefin ermutigte Lehrkräfte auch, an Demonstrationen gegen Rechtsextremismus teilzunehmen. Viele der Lehrkäfte hätten davor als Beamte Angst, weil sie Ärger mit dem Dienstherrn fürchten – das sei aber unbegründet.

    => Der VW Golf wird 50 • "Vernünftig, ohne Emotionen!" So klang das vernichtende Urteil von Auto-Testern, als am 29. März 1974 im Volkswagen Werk Wolfsburg offiziell die Produktion des künftigen Bestsellers begann. Mit mehr als 37 Millionen verkauften Fahrzeugen gehört der Golf zu den erfolgreichsten Autos der Welt und war für den VW-Konzern der Sprung in die Moderne. Ein Wegbereiter für eine ganze Fahrzeugklasse. Zum Jubiläum gibt VW ein Sondermodell auf den Markt - der "Golf Edition 50".
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Wir nähern uns dem Höhepunkt der Karwoche: Ostern, das Fest der Auferstehung. Für Christen ist Ostern, die Auferstehung Jesu, das zentrale Ereignis ihres Glaubens. Der Tod wird nicht als Ende, sondern als Neubeginn des Lebens gesehen. Das Leben siegt über Tod, die Wahrheit über die Lüge, die Gerechtigkeit über das Unrecht und die Liebe über den Hass. Der Osterhase kam erst sehr spät, um 1680, als volkstümlicher Brauch hinzu. (1682 wurde der Osterhase zum ersten Mal als Brauch erwähnt, in einer Dissertation eines Heidelberger Medizinprofessors.)
    Heute ist Karfreitag,
    einer der höchsten christlichen Feiertage. Am Karfreitag wird der Kreuzigung Jesus Christi gedacht. Der Tag gehört zum Osterfest beziehungsweise gilt als erster Tag der österlichen Dreitagesfeier. Am Karfreitag erwarten Christen die Auferstehung Jesus Christi. Karfreitag ist in Deutschland und in fast allen Kantonen der Schweiz ein gesetzlicher Feiertag und damit arbeitsfrei. In Österreich ist der Tag nur für evangelische Christen, Methodisten und Alt-Katholiken ein gesetzlicher Feiertag. Karfreitag gilt als strenger Fast- und Abstinenztag.
    Am Karfreitag findet traditionell keine Messe in der katholischen Kirche statt. Stattdessen versammeln sich die Gläubigen um 15 Uhr, zur Todesstunde Jesus Christi, um seiner Leiden zu gedenken. Der Wortgottesdienst zeichnet sich vor allem dadurch aus, das nicht gesungen wird und auch beim Verlassen des Raumes Stille herrscht. Da es sich bei Karfreitag um einen sogenannten stillen Feiertag handelt, gilt ein Tanzverbot in Deutschland, welches nur in drei Bundesländern zeitlich eingeschränkt ist und sonst ganztägig gilt. Das Tanzverbot deckt alle öffentlichen Veranstaltungen ab, die über den Schank- und Speisebetrieb hinausgehen.
    Nachdem in der jüngeren Vergangenheit für ein paar Jahre mal viele österliche Traditionen den Pandemie-Einschränkungen zum Opfer gefallen sind ist seit dem letzten Jahr wieder Normalität eingetreten - gut so!


    Traditionell steht heute auch der Carfreitag an
    "Carfreitag" ist ein Kofferwort aus "car" für Auto und "Karfreitag". Der parodistische Ausdruck bezeichnet ein Treffen der Tuner-Szene, das alljährlich am Karfreitag stattfindet. Bei den Treffen werden getunte Autos zur Schau gestellt, häufig finden auch illegale Autorennen statt. Carfreitag-Events gibt es in Deutschland an mehreren Orten, in der Vergangenheit beispielsweise am Nürburgring, in Berlin, Limburg, Paderborn, Cottbus oder Osnabrück. Da sie aus Sicht der meisten Christen die kirchliche Feiertagsruhe stören, gibt es immer wieder Anstrengungen, Carfreitag-Veranstaltungen verbieten zu lassen.
    Deshalb gibt es heute mehr Kontrollen auf den Straßen – das Ziel: Raser erwischen, illegale Rennen bestenfalls verhindern, aber auch das Problembewusstsein zu schärfen. Allein im vergangenen Jahr sind im Zusammenhang mit illegalen Rennen drei Menschen in NRW ums Leben gekommen. Am Karfreitag 2023 wurden 42 Fahrzeuge sichergestellt und mehr als 4.200 Verwarngelder erhoben.


    Ebenfalls heute gibt's das Easterhegg,
    eine jährliche internationale Veranstaltung des Chaos Computer Club. Sie findet seit 2001[1] während der Osterfeiertage statt. Das Easterhegg wendet sich an Hacker und Interessierte.
    Die Teilnehmerzahl des Easterheggs beschränkt sich auf mehrere hundert Leute, im Gegensatz zu den größeren Veranstaltungen des CCC (Chaos Communication Congress, Chaos Communication Camp), zu denen mehrere tausend Besucher kommen. Auf dem Easterhegg werden Workshops und Vorträge angeboten. Ein Markenzeichen des Easterheggs ist das im Eintrittspreis enthaltene Frühstück bis zum Abend einschließlich Kaffee-Flatrate, zu der jeder Teilnehmer eine persönliche Erinnerungs-Tasse erhält. Dies soll den gemütlich-kommunikativen Charakter der Veranstaltung betonen.
    Es handelt sich in diesem Jahr um das 21. Treffen, es findet in Regensburg statt, beginnt heute und endet am 1. April - und wer's noch genauer wissen will, der schaue mal hier.


    Heute ist der Tag des Blendwerks
    Dieser Tag ist im Englischen als Smoke and Mirrors Day oder als Festival of Smoke and Mirrors bekannt und ehrt das Blendwerk. Andere Bezeichnungen für diesen Begriff sind laut Duden der bloße Schein oder die Täuschung und als Synonyme werden unter anderem Hokuspokus, Irreführung und Schwindel aufgeführt. Smoke and mirrors beschreibt einen Akt der Ablenkung bzw. Täuschung des Publikums, wie sie von Zauberern und Illusionisten bei der Durchführung eines Zaubertricks oder einer Illusion genutzt wird. Daher auch die Verwendung der beiden Substantive Rauch bzw. Nebel (engl. smoke) und Spiegel (engl. mirrors). Je besser bzw. trickreicher diese Ablenkung ist, desto erfolgreicher gelingt dann auch die Illusion von angeblich magischen Fähigkeiten. Darf man der allgemeinen Auffassung glauben, so haben sich diesen Umstand allerdings nicht nur Zauberer und Illusionisten zu Eigen gemacht, sondern auch im Alltag findet sich eine ganze Reihe solcher Nebelkerzen. So behaupten böse Zungen immer wieder, dass auch die Fachsprache der Juristen, Beamten, Politiker und all das, was heute gemeinhin unter der Bezeichnung Marketing firmiert, in den Bereich des (sprachlichen) Blendwerks fällt.

    In Deutschland gibt's heute den Einmal-am-Tag-etwas-Verrücktes-tun-Tag
    Der Tag geht auf eine Idee von Berenike Thiede aus dem Jahr 2021 zurück, die den Betreiber der Webseite "kuriose-feiertage.de" gebeten hatte, anlässlich des 13. Geburtstages ihres Sohnes diesen Feiertag ins Leben zu rufen, um ihn dann als Geburtstagsgeschenk an den Filius übergeben zu können. Damit hat sie für diesen Tag schon mal was Verrücktes getan.
    Hast du in deinem Leben schon mal was Verrücktes getan? So richtig verrückt? Etwas das ganz und gar nicht den Normen entspricht? Worüber die Nachbarn den Kopf schütteln würden? Manchmal im Leben ist es einfach Zeit loszulassen und Dinge zu tun, die sich nicht schicken oder die uns verrückt erscheinen. Im Berufsleben müssen wir sowieso die meiste Zeit angepasst und brav sein. Und sonst sind wir auch jeder Menge gesellschaftlicher Normen ausgesetzt, wie wir zu sein haben. Ziemlich anstrengend....
    Als Inspiration hier mal 20 Anregungen für Verrücktes für Jedermann:
    Eine Woche ohne Uhrzeit leben
    Nachts im Mondschein nackt baden
    Eine Woche lang nur Grünes/Gelbes/Rotes essen
    Einem Obdachlosen ein Frühstück kaufen
    Mit der Ubahn fahren und jede Station laut ankündigen
    Eine Flaschenpost verschicken
    Mit dem Auto solange in eine Richtung fahren, bis der Tank leer ist
    Dein Haus nicht durch die Tür betreten/verlassen, sondern durchs Fenster klettern
    Wenn es regnet, deine Badesachen anziehen und im Regen tanzen
    Ein Picknick auf deinem Wohnzimmerboden machen
    Im Zug bis zur Endstelle sitzen bleiben und schauen, wo du landest
    Dich auf die Straße stellen und singen oder musizieren
    Ein paar Sätze auswendig lernen und eine zeitlang rückwärts sprechen
    Dir die Zukunft voraussagen lassen
    In deinem Lieblingseissalon jedes Mal 3 neue Sorten bestellen, solange bis du wirklich alle durchprobiert hast
    Eine Woche im Kloster leben
    Ein Lebkuchenhaus selber backen
    Spontan nach Paris fliegen und ein Schloss auf die Ponts des Arts hängen
    An einem Luftgitarrenwettbewerb teilnehmen
    Unter freiem Himmel schlafen
    Sucht euch was aus und werdet glücklich und frei!


    In Madagaskar wird der Tag der Märtyrer gefeiert
    Er erinnert an den Aufstand 1947: Der Madagaskar-Aufstand war ein Aufstand gegen die französische Kolonialherrschaft in Madagaskar, der von März 1947 bis Dezember 1948 dauerte. … Die gewaltsame Unterdrückung des Aufstandes hinterließ tiefe Narben in der madagassischen Gesellschaft.

    Ansonsten am 29. März:
    2020 - Nach fast 35 Jahren endet die ARD-Fernsehserie «Lindenstraße» mit der 1758. Folge.

    2019 - Fußball-Vereine können grundsätzlich an den Kosten für zusätzliche Polizeieinsätze bei Hochrisiko-Spielen beteiligt werden. Das entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

    2017 - Die britische Regierung verkündet in einem Schreiben an die Europäische Union ihren Austritt aus dem Staatenbund zum Frühjahr 2019.

    2016 - Ein Beitrag der Satiresendung "extra 3" über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat einen diplomatischen Eklat ausgelöst. Das türkische Außenministerium bestellt den deutschen Botschafter ein, um gegen den Film zu protestieren.

    2009 - Der französische Komponist und Oscar-Preisträger Maurice Jarre erliegt im Alter von 84 Jahren einem Krebsleiden. Bekannt war er unter anderem für die Filmmusik für "Doktor Schiwago", "Lawrence von Arabien" und "Die Blechtrommel".

    2007 - U2 Sänger Bono wird für seine Verdienste um die Musikindustrie und seine Arbeit für humanitäre Organisationen zum Ritter des britischen Königreichs geschlagen. Zum Sir wird es der Ire allerdings nicht schaffen, denn dieser Titel ist ausschließlich britischen Staatsbürgern vorbehalten.

    2004 - Die NATO-Erweiterung ist offiziell: Die Regierungschefs von Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Slowenien und der Slowakei hinterlegen in Washington die Beitrittsurkunden.

    2004 - In Irland tritt das weltweit erste von einem Staat erlassene Rauchverbot in Kraft. Es gilt an allen Arbeitsplätzen einschließlich Pubs und Restaurants.

    2003 - Der italienische Arzt Carlo Urbani (1957-2003), Entdecker der Atemwegskrankheit SARS (severe acute respiratory syndrome: schweres akutes Atemwegssyndrom), stirbt im Alter von 46 Jahren in Bangkok an dieser Infektionskrankheit. Bis Juni 2003 werden der Weltgesundheitorganisation etwa 8.000 infizierte und 800 daran gestorbene Menschen gemeldet, vorwiegend aus dem asiatischen Raum.

    1994 - Rest-Jugoslawien und Kroatien schließen einen Waffenstillstand.

    1992 - Als erstes Staatsoberhaupt in der Geschichte Polens kommt Präsident Lech Walesa zu einem Staatsbesuch nach Deutschland.

    1989 - Staatspräsident François Mitterand (1916-1996) eröffnet die 3 Milliarden Francs teure Glaspyramide des chinesisch-amerikanischen Architekten Ieoh Ming Pei (*1917) im Innenhof des Louvre. Die Pyramide ist 21,65 Meter hoch und hat eine Basislänge von 35 Meter. Sie besteht aus 118 Glasdreiecken und 675 Glasrhomben, die jeweils 3,00 Meter mal 1,80 Meter groß sind und 150 Kilo wiegen. Das Gesamtgewicht der Pyramide beträgt 180 Tonnen, sie überdacht eine Fläche von 1250 Quadratmeter und ist der erste Schritt zum Ausbau des Museums zum Grand Louvre.

    1983 - Die Grünen ziehen das erste Mal als Bundestagsgruppe in den Deutschen Bundestag ein. Am selben Tag wird Helmut Kohl als Bundeskanzler wiedergewählt und bildet am folgenden Tag sein Kabinett Kohl II.

    1974 - Die Serienfertigung des ersten Golf nach den Entwürfen des Italieners Giorgio Giugiaro beginnt im VW-Werk in Wolfsburg.

    1974 - Arbeiter der Volkskommune von Yanzhai (25 Kilometer von der alten chinesischen Hauptstadt Xi'an entfernt) entdecken bei Bohrungen nach Wasser Teile eine der spektakulärsten Grabstätten der Welt - die »Terrakotta-Armee«. Am 17. Juli 1974 beginnen die Ausgrabungsarbeiten der schätzungsweise 8.000 Figuren, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Die Figuren sind etwas überlebensgroß (173-195 Zentimeter) und individuell, mit großer Kunstfertigkeit gestaltet. Erschaffen wurden sie 246-209 v.Chr., der Zeit des ersten chinesischen Kaisers Qin Shi Huangdi (QinShihuang, 259 v.Chr.-210 v.Chr.). 700.000 Menschen sollen an der 345 Meter mal 350 Meter großen Grabstätte gearbeitet haben. Die Terrakotta-Armee, bestehend aus Pferden und bewaffneten Kriegern, ließ er (vermutlich) als Schutz für sein Mausoleum bauen. Alle Figuren schauen nach Osten, weil der Kaiser wohl Angriffe aus den sechs von ihm eroberten Reichen vermutete. Im Dezember 1980 entdeckt man, 18 Meter vom Kaisergrab entfernt, einen sorgfältig gearbeiteten Streitwagen aus Bronze mit Pferden und Wagenlenkern. Unter der Herrschaft von Qin Shi Huangdi wurde auch mit dem Bau der Chinesischen Mauer begonnen

    1973 - Die letzten 2 500 in Südvietnam stationierten US-Soldaten verlassen Vietnam.

    1971 - Die Geschworenen einer Jury in Los Angeles, Kalifornien, verurteilen Charles Manson und drei der Mitglieder seiner „Family“ wegen des Mordes an Leno und Rosemary LaBianca zum Tod in der Gaskammer, ein Urteil, das zwar bestätigt, aber nie vollstreckt wird.

    1970 - Die Nachrichtensendungen "Tagesschau" und "heute" werden erstmals in Farbe ausgestrahlt.

    1960 - Bei Frankfurt am Main öffnet mit dem Autokino Gravenbruch Europas erstes Autokino seine Pforten.

    1956 - Die heute in Deutschland gebräuchlichen Sondersignalanlagen, bestehend aus Blaulicht und Martinshorn, werden in der Straßenverkehrszulassungsverordnung vorgeschrieben.

    1947 - In Düsseldorf wird das Kabarett "Kom(m)ödchen" gegründet.

    1933 - Nach dem Reichstagsbrand beschließt der deutsche Reichstag die Lex van der Lubbe, ein rückwirkendes Gesetz, um den mutmaßlichen Brandstifter Marinus van der Lubbe zum Tode verurteilen zu können.

    1933 - Die Erstaufführung des Films Das Testament des Dr. Mabuse von Fritz Lang nach einem Roman von Norbert Jacques wird von der Filmprüfstelle Berlin wegen „Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit“ verboten. Die Premiere des Films läuft schließlich am 21. April in Budapest.

    1909 - Der deutsche Reichskanzler Bernhard von Bülow verliest vor dem Reichstag eine Rede, in der sich das Deutsche Reich demonstrativ hinter Österreich-Ungarn und dessen Annexion von Bosnien und Herzegowina stellt. Die Bosnische Annexionskrise wird damit außenpolitisch beigelegt, jedoch verärgert die Rede, in der der Begriff „Nibelungentreue“ zum ersten Mal gebraucht wird, Großbritannien und Russland, die die Annexion nicht anerkennen wollten.

    Geburtstage:
    Michel Hazanavicius – 57, französischer Regisseur und Drehbuchautor (u. a. „OSS 117 – Der Spion, der sich liebte“ 2006), der für seinen Film „The Artist“ (2011) als erster französischer Regisseur mit dem Oscar ausgezeichnet wurde,
    Jo Nesbø – 64, norwegischer Schriftsteller und Musiker, der mit seiner Buchreihe um den Hauptkomissar „Harry Hole“ international bekannt wurde (u. a. „Der Fledermausmann“ 1997, „Rotkehlchen“ 2000, „Koma“ 2013),
    Terry Jacks - 80 (Seasons in the Sun)
    Eric Idle – 81, britischer Schauspieler, Regisseur, Produzent, Autor und Musiker, der als eines der Gründungsmitglieder der Komikergruppe „Monty Python“ (1969–1983) bekannt wurde (u. a. „Das Leben des Brian“ 1979),
    Vangelis – 81 (†79), griechischer Komponist (u. a. „Chariots of Fire“ 1981, „Conquest of Paradise“ 1992) und ein Pionier der elektronischen Musik,
    Terence Hill – 85, italienischer Schauspieler, insbesondere bekannt durch parodistische Italowestern mit Filmpartner Bud Spencer (u. a. „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ 1970, „Vier Fäuste für ein Halleluja“ 1972, „Das Krokodil und sein Nilpferd“ 1974).

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • huhu.

    die letzten tage ging es etwas besser, ich dachte ich schau wieder vorbei :)

    1/3 ostersamstagsbohne
    ME/CFS # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • sorei schrieb:

    huhu.

    die letzten tage ging es etwas besser, ich dachte ich schau wieder vorbei :)
    Wäre schön, wenn es so bliebe!
    Ich wünsche es dir!
    2/3 Ostersamstagsbohne - vielen Dank, sorei

    Guten Morgen zusammen :)
    Kurze Verschnaufpause zwischen 2 hohen christlichen Feiertagen - genießt das aufkommende Frühlingswetter!

    Die Schlagzeilen:
    => Saharastaub auch in NRW: Heute kommt Luft aus Afrika zu uns nach Deutschland und damit auch nach NRW. Die wird etwas wärmer - viele Wetterapps sagen Temperaturen von bis 20 Grad voraus. Allerdings bringt die Luft aus der Ferne auch Saharastaub mit. Das heißt einerseits, dass es trüb sein kann. Andererseits sind dadurch die Temperaturen extrem schwer vorherzusagen. Denn Staub kann die Erwärmung deutlich dämpfen - muss sie aber nicht. Auch die WDR-Meteorologen sagen: Bei den Temperaturen müssen wir heute abwarten, was kommt.
    Dass Wüstensand in Nordafrika aufgewirbelt wird und mit warmer Luft oft über Marokko sowie Frankreich zu uns gelangt, ist nicht ungewöhnlich. "Das passiert im Jahr 5 bis 15 Mal, hauptsächlich im Frühjahr und Sommer", heißt es aus der WDR-Wetterredaktion. Meistens bekommen wir das aber gar nicht mit, denn die Mischung aus Mineralstaubpartikeln treibt in höheren Luftschichten. Heute wird es aller Voraussicht nach anders sein.
    Wer kann, sollte Auto, Motorrad oder Fahrrad in die Garage stellen. Denn der Wüstensand sorgt für schmutzige Fenster, Scheinwerfer und Rücklichter, die die Sichtbarkeit einschränken und somit die Sicherheit beim Fahren beeinträchtigen.

    => Tuning-Szene trifft sich am "Car-Freitag" in Goch: Mehrere Hundert Menschen haben sich gestern Abend auf einem Parkplatz eines Baumarktes in Goch getroffen. Weil auch die Polizei mit vielen Einsatzkräften präsent war, entschieden die Tuning-Fans sich dafür in die Niederlande weiterzufahren. Zu dem Zeitpunkt waren laut Polizei etwa 2.000 Autos in der Region unterwegs. Später, im Ort Cuijk, etwa 15 Kilometer hinter der Grenze, sollen bei dem Treffen laut niederländischer Polizei rund 10.000 Menschen mit 6.000 Autos zusammengekommen sein. Das Treffen wurde von niederländischen und deutschen Beamten aufgelöst. Den ganzen Tag hatten die Beamten außerdem auch in anderen Städten PS-starke Fahrzeuge der Szene kontrolliert - unter anderem in Düsseldorf, Bochum und Essen.

    => Die Uhren werden heute Nacht umgestellt: Nicht vergessen - die Nacht auf Sonntag wird um eine Stunde kürzer. Der Grund: Um 2 Uhr wird die Uhr wieder auf Sommerzeit gedreht, die Uhrzeiger werden um eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. Damit bleibt es ab Ostersonntag abends auch eine Stunde länger hell. Wie man sich das merken kann? Es gibt Eselsbrücken. Zum Beispiel die: Im Sommer stellen die Gastronomen Tische und Stühle vor die Tür und im Winter stellen sie sie zurück ins Haus. Genauso stellen wir alle unsere Uhren zurück.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Mit dem heutigen Karsamstag endet die Karwoche.
    In der Zeit zwischen der Kreuzigung am Karsamstag und der Auferstehung von Jesus Christus am Ostersonntag ist seine Seele der Überlieferung nach in der Unterwelt gewesen. An diesem Tag findet keine Eucharistiefeier statt und der Altar bleibt ungeschmückt. Manche Gemeinden entzünden am Karsamstag bereits das Osterfeuer. Die Grabesruhe von Jesus Christus endet mit dem Beginn der Osternacht nach Einbruch der Dunkelheit am Karsamstag. Die Karwoche endet ebenfalls am Karsamstag.
    Karsamstag ist ein nicht-arbeitsfreier Werktag und der letzte der Kartage. Da es der stillste Tag im Kirchenjahr ist, herrscht in manchen deutschen Bundesländern Tanzverbot. Oft wird dieser letzte verkaufsoffene Tag vor Ostern genutzt, um Einkäufe für das Ostermahl zu erledigen. Da am Karsamstag keine Heilige Messe gefeiert wird und auch die Glocken nicht läuten wird besonders deutlich, dass der Karsamstag ein Tag des stillen Gebets und des Wartens auf die Auferstehung ist. Wenig still und trauernd sind normalerweise die geselligen Zusammenkünfte, gerade in den ländlichen Gebieten, bei denen die Gemeinde zusammen trinkt und das Osterfeuer in der Nacht zum Ostersonntag entzündet. Aber was ist in diesen merkwürdigen Zeiten schon normal?


    Heute ist auch Tag des Doktors
    beim Googeln dazu finden sich in der Hauptsache 2 Hinweise dazu: Einmal die Geschichte mit dem Apfel am Tag, der den Doktor fern hält; dass ausgerechnet der Apfel in dem Sprichwort vorkommt, hat vermutlich historische Bedeutung, denn Äpfel konnten schon früher ohne Konservierung lange aufbewahrt und auch im Winter gegessen werden. Forscher widmen sich immer wieder dem Apfel und seiner Wirkung. So fanden amerikanische Wissenschaftler 2011 in der Frucht einen starken Cholesterinblocker. Die Autoren der Studie von der Florida State University bezeichneten den Apfel gar als wahre "Wunderfrucht". Sicher ist: Gesund sind Äpfel auf alle Fälle.
    Der 2. Hinweis befasst sich mit der Kultserie "Dr. Who", deren Jubiläumsfolge "Der Tag des Doktors" am 23. November 2013 - genau 50 Jahre nach der Erstausstrahlung der Pilotfolge - in die Kinos kam.


    Dann ist heute Tag des Bleistifts
    zur Feier des Tages 3 kuriose Infos zu diesem Schreibgerät: Der sogenannte „Jumbo-Bleistift“ ist eine Variante, die etwa dreimal so groß wie ein normaler Bleistift ist. Mit bunter Werbung bedruckt, wird er vor allem als Souvenir verkauft. Auch für Schreibanfänger ist er geeignet, weil er dicker und damit besser zu halten ist.
    Der längste Bleistift der Welt wurde in Nürnberg am 15. September 2011 von Staedtler hergestellt. Er ist 225,2 Meter lang und hat bis auf die Länge die Dimensionen eines handelsüblichen Bleistifts. Er wurde beim Unternehmen Staedtler am Tag der offenen Tür zur Schau gestellt.
    Taucher schreiben mit Bleistiften unter Wasser auf Kunststofftafeln, deren Oberfläche leicht aufgeraut wurde.


    Heute ist außerdem Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag
    An diesem Tag soll man einen Spaziergang im Park machen und die frische Luft genießen. Ein Spaziergang ist das Gehen zum Zeitvertreib und zur Erbauung. Man kann z. B. im Wald, in Parks oder den Deich entlang, aber auch in Geschäftsvierteln der Stadt als Flaneur oder zum Schaufensterbummel spazieren.
    Spaziergänge können der Entspannung, der Erholung oder der beobachtenden und gedankenvollen Muße dienen. Menschen gehen auch wegen der Sonne, der frischen Luft, Bewegung und zum "Tapetenwechsel" spazieren. Ein Spazierstock erleichtert und beschwingt das Gehen :D
    hmmm, noch geht's auch ohne ....


    Der Anderswo-ist-auch-scheiße-Tag ist ebenfalls für heute angesetzt
    Ob ein Glas halb voll oder halb leer ist, liegt immer in der Perspektive des Betrachters. Diesem Umstand widmet sich der US-amerikanische The Grass is Always Browner on the Other Side of the Fence Day (dt. sinngemäß: Anderswo-ist-auch-scheiße-Tag) am 30. März.
    Denn, so die Kernaussage, man sollte den Anderswo-ist-auch-scheiße-Tag zum Anlass nehmen, sich mit dem, was man (erreicht) hat, auseinanderzusetzen und eine entsprechende Wertschätzung dafür zeigen. Kurzum, es mag weder in der Liebe, im Job oder in Sachen Finanzen alles perfekt laufen, aber eine wie auch immer definierte Perfektion bzw. ein relativ vages (zeitliches bzw. örtliches) Irgendwo-Anders ist langfristig weder gesund noch sonderlich zielführend.


    Dann gibt's noch den Tag des Wäschefaltens
    Unsauber gefaltete Shirts, klumpige Bettwäsche, Durcheinander in der Socken-Kiste. Das klingt nach deinem Schrank? Pünktlich zum internationalen Tag des Wäschefaltens könnten dir ein paar hilfreiche Tipps weiter helfen. Wenn du interessiert bist, dich auf diesem Sektor fortzubilden, dann schau mal hier. Sieben wertvolle und verblüffende Tipps können dein "Wäscheleben" entscheidend verändern!

    Ansonsten am 30. März:
    2022 - Hollywood-Star Bruce Willis beendet seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen, wie die Familie mitteilt. Mit dem Film „Stirb langsam“ hatte der 1955 in Deutschland geborene Schauspieler 1988 den Durchbruch geschafft.

    2021 - Beflügelt von Hoffnungen auf einen globalen Konjunkturaufschwung und eine Eindämmung der Corona-Pandemie knackt der Dax erstmals die Marke von 15.000 Punkten.

    2020 - In einem Notstandsgesetz gibt das ungarische Parlament Ministerpräsident Viktor Orban umfassende Vollmachten zur Bewältigung der Pandemie. Er kann per Dekret regieren. Nach zweieinhalb Monaten und Protesten der EU-Partner wird das Gesetz wieder aufgehoben.

    2014 - Der SPD-Politiker Dieter Reiter wird zum neuen Münchner Oberbürgermeister gewählt.

    2009 - Nach massivem politischen Druck kündigt Bahnchef Hartmut Mehdorn in Berlin seinen Rücktritt an. Im Mai tritt Nachfolger Rüdiger Grube seinen Posten an.

    2006 - Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wird Aufsichtsratsvorsitzender der Gazprom.

    2004 - Justin Hawkins ist Freddie Mercury - zumindest für einen Abend. Der Sänger der britischen Rockband The Darkness übernimmt für ein Jubiläumskonzert von Queen die Rolle des verstorbenen Bandleaders Freddie Mercury. Queen-Gitarrist Brian May hatte sich mit Hawkins darüber geeinigt und gleichzeitig seine Bandkollegen John Deacon und Roger Taylor von Hawkins Fähigkeiten überzeugt. Anlass für das Jubiläumskonzert ist der 30. Jahrestag des ersten Queen-Hits "Bohemian Rhapsody". Mit dem Konzert soll Geld gesammelt werden für ein Kinderhilfswerk, das Freddie Mercury gefördert hatte.

    1992 - Der Film Das Schweigen der Lämmer von Joanthan Demmes erhält fünf Oscars.

    1990 - Der französische Automobilhersteller Citroen kündigt die Einstellung der Produktion des Kleinwagens 2 CV an, der unter dem Namen "Ente" zum Mythos wurde.

    1981 - John Hinckley, Jr. verletzt bei einem Attentat in Washington, D.C. US-Präsident Ronald Reagan. Er möchte mit diesem Attentat die Aufmerksamkeit der Schauspielerin Jodie Foster erringen.

    1976 - Der amerikanische Film "Einer flog über das Kuckucksnest" von Milos Forman mit Jack Nicholson in der Hauptrolle wird mit fünf Oscars ausgezeichnet.

    1941 - Adolf Hitler informiert gut 200 oberste Heeresführer in einer einstündigen Rede über den totalen Weltanschauungskrieg gegen die UdSSR, einen rassenideologischen Vernichtungskrieg. Indem sie diesen Ausführungen zustimmt, ist die Wehrmacht unwiderruflich in die deutschen Kriegsverbrechen gegen Soldaten und Zivilisten bis 1945 eingebunden.

    1936 - Das Luftschiff LZ 129 "Hindenburg" startet von Friedrichshafen zu seinem ersten Transatlantik-Flug nach Rio de Janeiro (Brasilien).

    1924 - Die "Deutsche Stunde in Bayern, Gesellschaft für drahtlose Belehrung und Unterhaltung" in München strahlt ihre erste Sendung aus.

    1867 - Das Russische Zarenreich verkauft Alaska für 7,2 Millionen US-Dollar an die USA. Amerikanische Medien bezeichnen den von Außenminister William H. Seward in die Wege geleiteten Alaska Purchase zum Kauf von Russisch-Amerika als Verrücktheit.

    Geburtstage:
    Norah Jones – 45, amerikanische Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, mehrfache Grammy-Preisträgerin und kommerziell erfolgreichste Jazz-Musikerin der 2000er-Jahre,
    Céline Dion – 56, kanadische Sängerin und mit 250 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten Pop-Sängerinnen weltweit (u. a. „My Heart Will Go On“ 1997),
    Tracy Chapman – 60, amerikanische Sängerin und Songschreiberin, die Ende der 1980er bekannt wurde und ihre größten Erfolge hatte (u. a. „Fast Car“ 1988, „Crossroads“ 1989, „Give Me One Reason“ 1996),
    Rüdiger Hoffmann – 60, seit Anfang der 1990er bekannter deutscher Kabarettist, dessen Erkennungsmerkmal seine langgezogene und langsame Sprechweise ist („Ja, hallo erst mal…“),
    Wolfgang Niedecken – 73, deutscher Sänger, Musiker und Gründer sowie Frontmann der deutschlandweit erfolgreichen Kölschrock-Band „BAP“ (1976, u. a. „Verdamp lang her“ 1982, „Aff un zo“ 2001),
    Robbie Coltrane – 74, schottischer Schauspieler und Comedian, der als Titelheld der Krimiserie „Für alle Fälle Fitz“ („Cracker“ 1993–2006) bekannt wurde und im Kino u. a. den Halbriesen „Rubeus Hagrid“ in den „Harry Potter“-Verfilmungen (2001–2011) spielte,
    Eric Clapton – 79, englischer Blues- und Rock-Gitarrist, Sänger, Komponist, mehrfacher Grammy-Gewinner und einziges dreimaliges Mitglied der „Rock and Roll Hall of Fame“,
    Warren Beatty – 87, amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent (u. a. Clyde in und Produzent von „Bonnie und Clyde“ 1967, Regisseur und Drehbuch von sowie Rolle des John in „Reds“ 1981).

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Sonntag, 31. März
    moin zusammen :)
    Haltet den Dieb!!!!

    Eine Stunde hat er uns heute Nacht geklaut! Umstellung schon abgeschlossen? Ist schon ein bisschen mühselig, bis man die Uhren im Haus umgestellt hat, ganz abgesehen vom Biorythmus, die innere Uhr, die sich nicht immer von jetzt auf gleich umstellen lässt.
    Seit der Einführung 1980 wird über Sinn und Unsinn des Zeitsprungs diskutiert. Nach einer EU-weiten Online-Umfrage hatte sich die EU-Kommission 2018 dafür ausgesprochen, das Drehen an der Uhr bereits 2019 zu beenden. Bald wurde jedoch deutlich, dass es so schnell nicht geht. Das EU-Parlament plädierte vor 4 Jahren schon für das Ende der Sommerzeit 2021. Das Problem: Die EU möchte wechselnde Zeitzonen von Land zu Land vermeiden. Daher sollen sich die Mitgliedsstaaten abstimmen, ob künftig dauerhaft die Sommerzeit oder die bisherige Normalzeit, die Mitteleuropäische Zeit, gilt. Eine Einigung ist jedoch nicht in Sicht, obwohl viele Wissenschaftler die Normalzeit empfehlen.

    Habt ihr auch schon ein Osterhäschen herumhoppeln gesehen?

    Als österlicher Eierbringer ist der Osterhase erst seit rund 300 Jahren bekannt. Der Brauch entstand im Elsaß, in der Pfalz und am Oberrhein. Erste Belege sind aus dem Jahr 1678 überliefert. Noch im vorigen Jahrhundert war der Osterhase in vielen Gegenden unbekannt, vor allem auf dem Land. Warum der flinke Hase und nicht das Huhn die Eier bringt, war dort vor allem den Kindern schwerer zu vermitteln als in den Städten.
    In Byzanz war der Hase in der Tiersymbolik ein Symbol für Christus. Im frühen Christentum galt er wegen seiner Fruchtbarkeit jedoch auch als Symbol der Unzucht. In heidnischen Mythologien spielte Meister Lampe eine bedeutende Rolle. Er war das heilige Tier der germanischen Frühlingsgöttin Ostara.
    In der Geschichte des Menschen trifft man schon sehr früh auf das Ei. Im alten Rom wurden Eier Verstorbenen ins Grab gelegt. Im Mittelalter wurden an Ostern dem Pachtherrn Eier als Sachleistung für gepachtetes Land überreicht ("Zinsei"). Der Brauch, Eier zu bemalen und zu verschenken, kam wohl auf, weil es schon im Urchristentum ein Symbol für das Leben war. Seit dem 13. Jahrhundert gilt Rot als die Ostereifarbe im Westen. Rot steht für das Blut Jesu. In Osteuropa ist Gold die vorherrschende Farbe, die Kostbarkeit ausdrücken soll.
    Einen tollen Ostersonntag allerseits!

    3 Schlagzeilen:
    => Gedenken in Butscha zwei Jahre nach russischen Kriegsverbrechen: Zwei Jahre nach dem Ende der russischen Besatzung von Kiewer Vororten wie Irpin und Butscha ist vieles repariert, doch die Schrecken russischer Kriegsverbrechen sind nicht verblasst oder gar verarbeitet worden. Vorgestern wurde in Irpin, heute wird in Butscha daran erinnert - mit Gedenkstunden, Konferenzen und dem Enthüllen von Denkmälern.

    => Kommunalwahlen in der Türkei: Die Abstimmungen über die Bürgermeister und Gemeinderäte gelten auch als Stimmungstest für Präsident Erdogan. Besonders spannend könnten die Kommunalwahlen in Istanbul werden. Dort versucht die Regierungspartei AKP nach der Niederlage gegen die Opposition vor fünf Jahren wieder den Bürgermeister zu stellen.

    => Stressige Zeitumstellung in britischen Palästen: Wenn Sie denken, dass die Zeitumstellung Sie unnötig stresst, dann fragen Sie mal die Mitarbeiter des britischen Königshauses. Zumindest die drei Restauratoren, die an diesem Wochenende für die Umstellung der mehr als 1.600 Uhren in den offiziellen Residenzen von König Charles III. (75) zuständig sind, dürften gestresster sein.
    Sie müssen sich um Spieluhren, astronomische Uhren und Miniaturuhren kümmern, wie die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf den Royal Collection Trust meldete. Allein Schloss Windsor beherbergt demnach 450 Uhren. Im Buckingham-Palast und dem St.-James's-Palast in London sind es 350. In der offiziellen Residenz des britischen Königs in Schottland, Holyroodhouse in Edinburgh, sind es 50.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist natürlich Ostern
    Zu Ostern feiern die Christen die Auferstehung Jesu Christi vom Tod am Kreuz, wie sie im Neuen Testament bezeugt und verkündet wird. Diese geschah nach urchristlicher Glaubensüberzeugung "am dritten Tag" nach seinem Tod, wobei der Todestag als erster Tag zählte: also an dem Karfreitag folgenden Ostersonntag.
    Ostern ist das wichtigste Fest der Christen, das die Freude über den endgültigen Sieg des Sohnes Gottes über Tod und ewige Verdammnis ausdrückt. Nach dem Verständnis mancher Protestanten ist jedoch Karfreitag der höchste christliche Feiertag, da gerade der Tod Jesu Christi, nicht erst seine Auferstehung, die Menschheit von der Erbsünde erlöst habe. Für die meisten Protestanten ist aber wie für alle übrigen Konfessionen der Ostersonntag der höchste Feiertag.
    In der christlichen Lehre leitet sich das Wort "Ostern" von Osten ab. Die Blicke der Frauen, die am leeren Grab Jesu standen, richteten sich gen Osten zum Sonnenaufgang. Von dort, glaubten sie, kommt Jesus auf die Erde zurück. Heidnischer Ursprung (darüber gibt es allerdings verschiedene Lehrmeinungen) könnte "Eoastrae", der angelsächsische Name der Fruchtbarkeitsgöttin sein.
    Die Osterzeit dauert 50 Tage bis Pfingsten. Nach Einführung des gregorianischen Kalenders (1582 durch Papst Gregor VIII.) einigte sich die westliche Kirche, Ostern am ersten Sonntag zu feiern, der dem ersten Vollmond nach Frühlingsbeginn folgt.


    Rund um den heutigen Tag wird auch der Wechsel auf Sommerreifen empfohlen
    Die dazugehörige Regel ist als "O-bis-O-Regel" bekannt. Laut ihr sollen die Sommerreifen von Ostern bis Oktober aufgezogen sein. Allerdings sollten bestehende Witterungsverhältnisse natürlich einen größeren Einfluss als diese Regel haben. Wenn also zu Ostern noch Schnee fällt oder liegt, gehören die Winterreifen weiterhin aufs Auto. Wenn sich hingegen bereits die ersten Knospen öffnen, wird es langsam Zeit für den Wechsel auf Sommerreifen. Eine gesetzliche Regelung für einen bestimmten Zeitpunkt zum Reifenwechsel gibt es nicht.

    Im Zusammenhang mit Ostern sollte auch das Osterlachen nicht unerwähnt bleiben!
    Osterlachen, auch Ostergelächter, bezeichnet den Brauch, in der Predigt an Ostern die Teilnehmer an einem Gottesdienst zum Lachen zu bringen.
    Über die Entstehungsgründe gibt es keine Quellen. Das Osterlachen ist die einzige Form, in der das Lachen in die christliche Liturgie einbezogen wurde. Allerdings wird das Osterlachen in offiziellen kirchlichen Verlautbarungen, z. B. päpstlichen Bullen, Enzykliken oder Beschlüssen eines Konzils, niemals genannt.
    Zum Brauch gehörte es – insbesondere im Spätmittelalter –, dass der Pfarrer am Ostertag von der Kanzel ein Ostermärlein, also eine erheiternde und nicht immer ganz einwandfreie Geschichte erzählte. Oder er gab eine improvisierte Schnurre zum besten. Beides geschah mit dem Ziel, die Gemeinde zum Lachen zu bringen. Die Geschichten wurden auch als Ostermärchen bezeichnet.
    Grundanliegen des Osterlachens war es, die Osterfreude zum Ausdruck zu bringen. Es sollte die Überlegenheit und der Sieg über den Tod symbolisiert werden, der sich an Christus „verschluckt“ hat und der Lächerlichkeit preisgegeben ist. Das Osterlachen war auch eine Art, in lustiger Form Kritik an der weltlichen oder kirchlichen Obrigkeit zu üben. Als exemplarisch dürfte der Predigtstil des Wiener Hofpredigers Abraham a Sancta Clara gelten. Heutzutage kommen diesem Brauch am nächsten manche Faschingspredigten am Karnevalssonntag, dem Sonntag vor Aschermittwoch (etwa die Kölsche Mess).
    Da im Spätmittelalter auch mit obszönen Handlungen und Worten versucht wurde, die Gemeinde zum Lachen zu bringen, stieß das Osterlachen im Protestantismus auf scharfe Kritik. Im 18. Jahrhundert wurde das Osterlachen dann immer seltener.
    Auch interessant in diesem Zusammenhang: Es heißt Frohe Ostern, aber Fröhliche Weihnachten - ähnlich, aber nicht gleich! Hintergrund, weshalb ursprünglich „Frohe Ostern!“ gesagt wurde, liegt am Ereignis: Die Auferstehung, die Frohe Botschaft, das wichtigste christliche Fest, das von Gläubigen zu Ostern gefeiert wird. Kurzum: Wir dürfen/sollen froh sein, dass Jesus von den Toten auferstanden ist.
    Fröhlich, um weiter beim christlichen Aspekt zu bleiben, sind wir aber vor allem zu Weihnachten, weil Jesus geboren wurde. Ein ausgelassenes, vergnügtes, heiteres Ereignis!


    Heute ist Welt-Backup-Tag
    Der Welt-Backup-Tag wurde ins Leben, um sowohl Unternehmen als auch Privatanwender für Datensicherung und ein Backup ihrer Daten zu sensibilisieren. Denn noch immer gehen aus den bekannten Gründen – Festplatten-Crash, versehentliches Löschen oder mutwillige Zerstörung durch Saboteure – zu viele Daten im Arbeitsalltag verloren. Der 31. März wurde deshalb auserkoren, weil nach dem Winter ohnehin viele Menschen ihren alljährlichen Frühjahrsputz machen – und nach der Idee der Initiatoren sollten die Anwender auch mal ihre Daten mit einbeziehen.

    Außerdem ist Tag des Bunsenbrenners
    Da er hauptsächlich in den USA gefeiert wird, ist er auch besser als "Bunsen Burner Day" bekannt. Der Bunsenbrenner ist ein kleiner Gasbrenner, der häufig im chemischen Labor zum Erhitzen von Stoffproben oder Flüssigkeiten benutzt. Der Bunsenbrenner ist nach dem deutschen Chemiker Robert Wilhelm Bunsen benannt.
    Bunsenbrenner gehören auch zur Standardausstattung deutscher Schulen und werden dort z.B. im Chemieunterricht zum Erhitzen von Stoffen verwendet. Auch in der Molekularen Küche werden Bunsenbrenner zum Erhitzen verschiedener Speisen verwendet. Die Flammenhitze des Bunsenbrenners kann zwischen 350 und etwa 1000 °C reguliert werden.


    Die Amis feiern heute auch den Tag des Eiffelturms
    Am 31.03.1889 wurde der berühmte 324 Meter hohe Pariser Eisenfachwerkturm nach genau 2 Jahren, 2 Monaten und 5 Tagen fertiggestellt. Um dieses monumentale Bauwerk zu würdigen, wird der 31. März jedes Jahr erneut zum Feiertag.
    Speziell die Amerikaner haben den 31. März zu ihrem "National Eiffel Tower Day" auserkoren und würdigen somit "La Tour Eiffel", welcher bis zur Fertigstellung des New Yorker Chrysler Buildings im Jahr 1930 als höchstes Bauwerk der Welt galt.
    Am besten feiert man diesen Tag mit einer Reise nach Paris, entdeckt die Stadt und lässt sich treiben. Den Besuch des Eiffelturms, sowie das Dinner im Restaurant de la Tour Eiffel holt man am besten an einem ruhigeren Tag nach, an dem nicht die ganze Welt auf Paris schaut.


    Ebenfalls in den USA werden heute noch Tag der Kartoffel und Umarme-einen-Mediävist-Tag gefeiert - aber das nur so am Rande erwähnt.

    So viel Info-Input schon bisher - daher wird der Rest stark verkürzt:
    Ansonsten am 31. März:
    2020 - Als erste deutsche Großstadt kündigt Jena im Kampf gegen die Corona-Pandemie die schrittweise Einführung einer Maskenpflicht in Supermärkten, Bussen und Bahnen an.

    2019 - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erleidet bei den Kommunalwahlen eine empfindliche Schlappe. Seine islamisch-konservative Regierungspartei AKP wird zwar wieder landesweit stärkste Kraft, doch wichtige Großstädte gehen an die Opposition, darunter das wirtschaftliche Herz des Landes: Istanbul.

    2009 - Im Streit mit der Verwertungsgesellschaft GEMA sperrt die Google-Tochter YouTube alle Musikvideos auf seiner deutschen Website youtube.

    2007 - Henry Maske schlägt in der Münchner Olympiahalle nach zehn Jahren Pause mit 43 Jahren den amtierenden WBA-Weltmeister im Cruisergewicht Virgil Hill nach Punkten und schreibt damit Boxgeschichte, da er die längste Kampfpause der Geschichte eingelegt hat. Maske erklärt nach dem Kampf seinen endgültigen Rücktritt.

    2005 - In Pinellas Park (Florida) stirbt die seit 15 Jahren im Wachkoma liegende Patientin Terri Schiavo (1963-2005). Seit Jahren hatte ihr Mann Michael Schiavo um die Abschaltung der Geräte gekämpft, welche die Frau künstlich am Leben erhielten. Nach Ansicht der Ärzte war eine Rettung bzw. Verbesserung des Zustandes ausgeschlossen. Die Eltern dagegen hatten bis zuletzt auf eine Rettung ihrer Tochter gehofft. In den letzten Wochen vor Terri Schiavos Tod war es verstärkt zu gerichtlichen und politischen Auseinandersetzungen gekommen, die durch alle Medien gingen.

    2004 - Usher steigt mit seinem Album „Confessions” direkt auf Platz 1 der amerikanischen Albumcharts ein. Die erste Single daraus („Yeah!“) steht knapp drei Monate auf Platz 1 der amerikanischen Singlecharts. Auch in Deutschland und England wird „Yeah!“ ein Nummer-1-Hit. Mit seiner zweiten Single „Burn“ hält sich Usher sieben Wochen auf Platz 1 in Amerika, das macht zusammen mit „Yeah!“ 19 Wochen auf Platz 1, was seit Bestehen der Pop-Singlecharts noch kein anderer Künstler geschafft hat. Aber es geht noch weiter: Mit „Confessions Part II“ steht auch die dritte Usher-Single in den Top Ten. Drei Singles gleichzeitig in den Top Ten der US-Single Charts: das war vor ihm nur den Beatles in den 60ern und den Bee Gees in den 70er Jahren gelungen.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • MOntag, 1. April
    Guten Morgen zusammen :)

    Nehmt euch in Acht! Sowas könnte euch heute passieren, aber auch harmlosere Dinge, die euch nur stutzen lassen. Erster April - Tag der kleinen und großen Scherze, bei denen der Adressat nicht immer was zu lachen hat.
    So viel sei versichert - in meine Infos hab ich keine fakes eingebaut!

    Die Morgenzeitung:
    => Cannabis-Besitz ist jetzt legal: Nach jahrelangen Diskussionen in Politik, Medizin und Gesellschaft ist der Besitz von Cannabis ab heute in Deutschland erlaubt - allerdings mit zahlreichen Einschränkungen. Volljährige dürfen damit bis zu 25 Gramm Cannabis mit sich führen und den Stoff auch selbst anbauen. Verboten bleibt der Konsum in unmittelbarer Gegenwart von Minderjährigen und in der Nähe von Schulen, Kitas und Sportstätten.
    Zuhause ist ein Vorrat von bis zu 50 Gramm Cannabis erlaubt, für den Eigenanbau dürfen drei Pflanzen gezogen werden. Vom 1. Juli an sollen Anbau und Abgabe über Anbauvereine, sogenannte Cannabis-Clubs, ermöglicht werden. Im Straßenverkehr bleibt es dabei, dass das Führen eines Kraftfahrzeugs unter Drogeneinfluss verboten ist.

    => Opposition gewinnt Kommunalwahlen in der Türkei: Bei den Kommunalwahlen in der Türkei hat die Oppositionspartei CHP in den fünf größten Metropolen des Landes gewonnen - darunter auch Istanbul. Für Präsident Recep Tayyip Erdogan von der AKP ist das ein Rückschlag. Er räumte noch in der Nacht die Niederlage ein.

    => Alter Osterbrauch: Läufer gegen Raffer - 104 rohe Eier spielen heute die Hauptrolle in einem Eifeler Osterbrauch, der im 16. Jahrhundert seinen Ursprung hat. Zwei Junggesellen treten bei der Eierlage gegeneinander an. Der eine muss die ganzen Eier einzeln aufsammeln, während sich der andere auf den Weg in den Nachbarort und zurück machen muss. Tausende Schaulustige werden zum Anfeuern am Wegesrand erwartet.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist 1. April, der Tag der Aprilscherze
    Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, am 1. April seine Mitmenschen durch erfundene oder verfälschte (meist spektakuläre) Geschichten, Erzählungen oder Informationen hereinzulegen. Zielgruppe sind (oft leichtgläubige) Familienangehörige, Freunde, Arbeitskollegen etc. Vor Auflösung des Schwindels sagt man z. B. "April, April".
    Aprilscherze sind in den meisten europäischen Ländern üblich, verbürgt sind sie bereits seit dem 16. Jahrhundert. Erstmals überliefert ist die Redensart "in den April schicken" in Deutschland 1618 in Bayern. Mit den europäischen Auswanderern gelangte diese Tradition auch nach Nordamerika. Der Begriff Aprilscherz bürgerte sich jedoch erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein; in Grimms Deutschem Wörterbuch von 1854 ist zwar der Aprillsnarr verzeichnet, noch nicht aber der Aprilscherz.


    Heute feiern Christen den Ostermontag
    Der Ostermontag steht in seiner historischen wie auch kirchlichen Bedeutung im Schatten des eigentlichen Osterfesttages, dem Ostersonntag. Dennoch ist er für Christen sehr wichtig.
    Die im Lukasevangelium erzählte Geschichte besagt, dass sich an diesem Tag zwei Jünger auf dem Weg nach dem Ort Emmaus befanden. Der Fremde, dem sie begegneten, stellte sich am Abend als Jesus Christus vor, der einen Tag zuvor – am Ostersonntag – auferstanden war. Als Todestag Jesus Christus' gilt der Karfreitag.
    Obwohl Jesus' Grabstätte keinen Leichnam mehr beherbergte, waren die Jünger des Herrn bis dahin zweifelnd. Erst als ihnen der auferstandene Jesus Christus erschien, waren ihre Zweifel am göttlichen Wunder beseitigt und sie verbreiteten die frohe Botschaft um die wahrhaftige Auferstehung ihres Herrn.
    Zum Gedenken an die Geschehnisse am Ostermontag gibt es in vielen Gemeinden heute noch den Brauch des sogenannten Emmausgangs, bei dem Christen einen besinnlichen Spaziergang mit Gebet und Gesang zelebrieren.
    Neben dem Osterspaziergang haben sich noch weitere Bräuche erhalten. So finden im Süden Bayerns und in Österreich Georgiritte statt. In einigen Städten wie Traunstein werden diese Pferdewallfahrten immer am Ostermontag organisiert. Dabei ziehen Musikkapellen und historische Gruppen zur Kirche. Außerdem kommt es zu einem traditionellen Schwerttanz.


    Außerdem ist Fossil Fools Day
    Es handelt sich dabei um einen Demonstrationstag zum Thema Umwelt. Der Name ist eine Anspielung auf den Begriff "fossil fuel" (zu deutsch: fossile Brennstoffe) und den "April Fools' Day", also den 1. April. Erstmals fanden im Jahr 2004 koordinierte Maßnahmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Kanada statt.
    Events werden in vielen Städten auf der ganzen Welt veranstaltet. Es geht um die Ablehnung des Energiegewinns aus fossilen Brennstoffen sowie die Förderung der Aufklärung über alternative Energiequellen. Außerdem soll über Klimagerechtigkeit, Gesetze und Unternehmensverantwortung aufgeklärt und sich für eine saubere und erneuerbare Energie-Zukunft eingesetzt werden - eine Bewegung, die gerade zurzeit neue Aktualität und Bedeutung gewonnen hat.


    In Deutschland beginnt heute das Sommersemester
    Das Sommersemester 2024 beginnt an den meisten Hochschulen am 1. April 2024 und endet am 30. September 2024. Ein Semester ist seit dem 15. Jahrhundert eine bekannte Bezeichnung für ein Studienhalbjahr an Universitäten bzw. Hochschulen. Die Semester der Fachhochschulen beginnen zumeist einen Monat früher. Die Semesterferien als vorlesungsfreie Zeit sind dabei einbezogen.
    Die Vorlesungszeiten betragen im Sommer etwa 14 Wochen. Sie beginnen an den meisten Hochschulen normalerweise in der Mitte des ersten Semestermonats, also um den 15. April, und enden entsprechend im Juli.


    Außerdem beginnt heute das 2. Quartal
    Ein Quartal (lat. Viertel) ist ein Vierteljahr, also drei Monate. Die vier Quartale eines Jahres werden häufig mit römischen Ziffern oder auch mit Q1 bis Q4 bezeichnet. Besonders im wirtschaftlichen Bereich werden Daten oft quartalsweise zusammengefasst. Beispielsweise wird von bestimmten Aktiengesellschaften ein Quartalsbericht veröffentlicht. Auch einige Steuern sind vierteljährlich zu zahlen.

    In den USA ist heute Nationaler Geh-zur-Arbeit-Tag
    Dabei kommt es auf die genaue Übersetzung an - Walk to Work Day - d.h. also man soll zu Fuß zur Arbeit gehen, und so schließt sich dieser Aktionstag nahtlos am den Fossils Fools Day (s.o.) an.
    Die Initiative für den Geh-zu Fuß-zur-Arbeit-Tag geht auf den 2. April 2004 und den damaligen US-amerikanischen Gesundheitsminister, den Republikaner Tommy George Thompson zurück. In Kooperation mit dem U.S. Department of Health & Human Services und der American Podiatric Medical Association wollte Thompson mit diesem Aktionstag in erster Linie um die gesundheitlichen Aspekte bzw. Vorteile des Gehens in öffentliche Bewusstsein rücken.
    Dementsprechend soll mit National Walk to Work Day dafür gesorgt werden, dass die amerikanische Bevölkerung mindestens einmal im Jahr den Weg zur Arbeit zu Fuß bestreitet oder zumindest 30 Minuten zu Fuß unterwegs ist. Zur Not tut es also auch ein Mittags- oder Abendspaziergang. :) Unterstützung bekam Thompson hier primär von zahlreichen Fachleuten aus der Gesundheits- und Medizinbranche, die auf die positiven gesundheitlichen Aspekte des Gehens hinweisen. Denn im Gegensatz zum Laufen gilt das Gehen als eine Fortbewegungsart, bei der es keine Flugphase gibt und der Körper somit in jeder Phase des Bewegungszyklus über Beine und Füße Kontakt zum Boden hält. Kurzum, das Gehen ist weniger anstrengend als z. B. Joggen und kann im Prinzip von jedem ohne großen Aufwand in den Alltag eingebaut werden. Und da der Mensch beim Gehen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 1,4 Meter pro Sekunde erreicht, kann man – eine entsprechende Zeitplanung vorausgesetzt, heute zumindest einen Teil des Arbeitsweges auch bequem zu Fuß zurücklegen.


    Ansonsten am 1. April:
    2020 - Prinz Harry und seine Frau Meghan verabschieden sich mitten in der Corona-Pandemie von ihren Jobs als Vollzeit-Royals. Von jetzt an gehen sie ihre eigenen Wege und übernehmen keine offiziellen Aufgaben des britischen Königshauses mehr.

    2020 - Wegen starker Umsatzeinbrüche leitet die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof ein sogenanntes Schutzschirmverfahren zur Sanierung ein. Von den 172 Filialen sollen 46 geschlossen werden.

    2018 - China verhängt Strafzölle im Umfang von etwa drei Milliarden Dollar gegen 128 US-Produkte. Die Volksrepublik reagiert damit auf amerikanische Zölle vom 22. März, die chinesischen Stahl und Aluminium betreffen.

    2015 - Gegen den heftigen Widerstand Israels werden die Palästinensischen Autonomiegebiete Mitglied des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Damit ist der Weg frei für strafrechtliche Ermittlungen zu möglichen Kriegsverbrechen im Gazastreifen.

    2014 - Die Nato setzt ihre militärische Zusammenarbeit mit Russland wegen der Krim-Krise[B] aus. Der politische Dialog soll fortgesetzt werden.

    [B]2009
    - Schwedens Reichstag gibt grünes Licht für die standesamtliche Trauung gleichgeschlechtlicher Paare.

    2004 - Der baden-württembergische Landtag beschließt als erstes Landesparlament ein Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen an öffentlichen Schulen.

    2002 - Mit dem Inkrafttreten des von Gesundheitsministerin Els Borst vorgelegten Gesetzes werden die Niederlande das erste Land der Welt, das Sterbehilfe unter bestimmten Voraussetzungen zulässt.

    2001 - Die Niederlande sind das erste Land der Welt, das die Ehe für gleichgeschlechtliche Partner/innen öffnet. Der Bürgermeister von Amsterdam, Job Cohen, traut kurz nach Mitternacht drei männliche und ein weibliches Paar.

    1995 - Der speziell für junges Publikum konzipierte WDR-Hörfunksender 1 Live geht auf Sendung.

    1994 - In Deutschland tritt das neue Namensrecht in Kraft. Eheleute sind nicht mehr zu einem gemeinsamen Familiennamen verpflichtet.

    1994 - Die am 23. März ausgesprochene Beförderung Verena von Weymarns durch Bundesverteidigungsminister Volker Rühe zum Generalarzt tritt in Kraft. Damit ist sie der erste weibliche General in der deutschen Militärgeschichte.

    1989 - Namhafte Filmemacher und Produzenten aus West- und Osteuropa gründen in Berlin die "Gesellschaft für den Europäischen Film" und wählen Ingmar Bergman zum Präsidenten.

    1979 - Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Khomeini ruft die Islamische Republik Iran aus. Im Januar 1979 war der Schah nach anhaltenden Unruhen ins Exil gegangen.

    1976 - Die Mitglieder des Homebrew Computer Club, Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne, gründen das Unternehmen Apple und stellen ihren ersten Computer vor, den ersten Einplatinen-Computer Apple I.

    1963 - Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) startet nach mehreren Tagen mit Versuchssendungen in Mainz offiziell sein bundesweites Fernsehprogramm.

    1957 - Die ersten 10.000 Rekruten des Jahrgangs 1937 rücken in die Bundeswehrkasernen ein. In Bad Ems beginnt der erste Generalstabslehrgang der Bundeswehr für Heeresoffiziere.

    1938 - In der Schweiz wird erstmals der von der Firma Nestlé hergestellte Instantkaffee Nescafé verkauft.

    1931 - Das »Nansen International Office for Refugees« (»Office International Nansen pour les Réfugiés«) nimmt unter dem Dach des Völkerbunds seine Arbeit auf. Der norwegische Polarforscher und Diplomat Fridtjof Nansen (1861-1930), nach dem Ersten Weltkrieg Hochkommissar des Völkerbundes für Flüchtlingsfragen, organisierte 1920-1922 Hilfsaktionen zur Rückführung von Kriegsgefangenen und zur Lebensmittelversorgung von Millionen Hungernden in Sowjetrussland. Er schuf 1922 den so genannten Nansen-Pass für Staatenlose, Emigranten und Flüchtlinge, der von 31 Staaten anerkannt wurde. 1922 erhielt er den Friedensnobelpreis. Nach seinem Tod setzt die Vorgängerorganisation des UN-Flüchtlingskommissariats sein Werk fort und hilft bis 1938 etwa 1,5 Millionen Flüchtlingen aus Deutschland, Italien, Spanien und der Sowjetunion.

    1924 - Im Hochverratsprozess gegen Adolf Hitler (1889-1945), Erich Ludendorff (1865-1937) und andere wegen des Putsches vom 9. November 1923 werden die Urteile verkündet. Ludendorff wird freigesprochen, Hitler wird zu 5 Jahren Festungshaft verurteilt, aber bereits nach acht Monaten wieder entlassen. Während des Prozesses erhält er Gelegenheit zu stundenlangen Propagandareden, in denen er die Reichsregierung und die Republik auf das übelste beschimpft. Seine Reden machen Hitler im ganzen Deutschen Reich bekannt. Am 27. Februar 1925 gründet Hitler die NSDAP neu, am 18. Juli 1925 veröffentlicht er seine politische Programmschrift »Mein Kampf«, die er während der Festungshaft verfasst hat. Am 9. November 1925 gründet Hitler die SS als Schutzstaffel, die »nationalsozialistische Versammlungen vor Sprengung und Auflösung bewahren soll«.

    1919 - In Weimar wird das von Walter Gropius gegründete "Bauhaus" eröffnet, eine Hochschule für Gestaltung.

    1814 - In Londons Straßen werden die ersten Gaslaternen in Betrieb genommen.

    Geburtstage:
    Sandra Völker, 48 (dt.Schwimmerin)
    Stefanie Tücking, 62 (??*56), eine deutsche Moderatorin, die in den Achtzigerjahren nach Ingolf Lück das Gesicht der ARD-Musikfernsehsendung „Formel Eins“ (1986–1987) war, später für den SWR ein Millionenpublikum am Radio unterhielt und bei Musikfestivals auf der Bühne stand.
    Barry Sonnenfeld, 69 (US-Regisseur)
    Ingrid Steeger, 77 (??*76), Ingrid Anita Stengert, so ihr richtiger Name, ist eine deutsche Schauspielerin, die nach ersten Rollen Anfang der 1970er mit der Sketch-Fernsehserie „Klimbim“ (1973–1979) landesweit bekannt wurde.
    [B]Ali MacGraw, 85
    (US-Schauspielerin)

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • moin zusammen

    Nach dem gaaaaaanz langen Wochenende sind wir heute mit dem ersten Arbeitstag der Woche schon fasst bei der Wochenmitte :)
    Ehrlich gesagt fühle ich mich i-wie immer noch im Ostermodus :D

    Ich befürchte, das wird sich schlagartig ändern, sobald ich meinen beruflichen Posteingang checke ;)

    1/6 Dienstags-Bohne

    Ganz ohne Schnörkel … einfach klein, schwarz und stark
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Hallo allerseits :)
    Wieder mal ein Wochenstart, aber nach einem langen Wochenende und zu Beginn einer verkürzten Arbeitswoche sollte das aushaltbar sein - für mich allemal, denn ich hab noch ne Woche Ferien.
    2/6 Dienstags-Bohne - Dankeschön, Bogomir

    Was gibt's sonst noch?
    => Konferenz zu Kriegsverbrechen in der Ukraine: Bei der internationalen Konferenz in Den Haag wird heute diskutiert, wie mutmaßliche Kriegsverbrechen Russlands gegen die Ukraine verfolgt werden können. Thema ist unter anderem, welche Länder welche Experten in das Kriegsgebiet schicken. 40 Länder nehmen an der Konferenz unter anderem teil, aber auch der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs und Vertreter der Staatsanwaltschaft der Ukraine.
    Die Konferenz dient dem engen Austausch aller Beteiligten, um justiziable Beweise zu sammeln zu Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Zerstörungen in der Ukraine. Die ukrainischen Behörden sprechen aktuell von mehr als 120.000 Anzeigen zu möglichen Kriegsverbrechen. Auch Deutschland ermittelt: Laut dem Justizminster hat Deutschland mehr als 500 Hinweise gesammelt und mehr als 160 Zeugen vernommen.

    => Campino hält erste Vorlesung: Der Frontmann der "Toten Hosen", hält heute die erste von zwei Vorlesungen als Gastprofessor der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität. Dabei geht es heute Nachmittag um das Thema "Eine Liebeserklärung an die Gebrauchslyrik". Campino ist nach Wolf Biermann erst der zweite Gastprofessor mit musikalischem Hintergrund in Düsseldorf. Seine persönliche Betrachtung von Gebrauchslyrik wird von Hosen-Gitarrist Kuddel musikalisch begleitet. "Schade, dass meine Eltern nicht mehr erleben können, dass ich es im fortgeschrittenen Alter doch noch an die Uni geschafft habe", kommentierte Campino im Vorfeld.

    => Sorge vor Eskalation in Nahost: Bei einem Luftangriff in der syrischen Hauptstadt Damaskus ist nach Angaben aus Teheran am Morgen unter anderem ein General der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) getötet worden. Der Iran macht Israel für den Angriff auf die Konsularabteilung der iranischen Botschaft verantwortlich. In der Nacht sind bei einem mutmaßlich israelischen Luftangriff im Gazastreifen außerdem mehrere Mitarbeiter einer Hilfsorganisation getötet worden. Unter den Opfern sollen auch ausländische Staatsangehörige sein. Die israelische Armee kündigte an, den Vorfall gründlich zu untersuchen.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist auch Welt-Autismus-Tag
    Autismus, von der Weltgesundheitsorganisation als eine tiefgreifende Entwicklungsstörung klassifiziert, wird von Ärzten, Forschern, Angehörigen und Autisten selbst als eine angeborene, unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns beschrieben, die sich schon im frühen Kindesalter bemerkbar macht. Allen autistischen Behinderungen sind Beeinträchtigungen des Sozialverhaltens gemeinsam: Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu sprechen, Gesagtes richtig zu interpretieren, Mimik und Körpersprache einzusetzen und zu verstehen.
    Die Interessen von Autisten sind meist auf bestimmte Gebiete begrenzt, jedoch besitzen manche von ihnen auf dem Gebiet ihres besonderen Interesses außergewöhnliche Fähigkeiten, zum Beispiel im Kopfrechnen, Zeichnen, in der Musik oder in der Merkfähigkeit. Man spricht dann von einer "Inselbegabung". Sie können sich eventuell nicht alleine anziehen, können aber komplette Telefonbücher sowie Lexika auswendig lernen (=> Rainman).


    Heute ist auch Internationaler Kinderbuchtag
    Der weltweite Aktionstag wurde auf Initiative des International Board on Books for Young People im Jahr 1967 eingeführt zum Geburtstag des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Er findet jährlich am 2. April statt.
    Autoren von Kinderliteratur schreiben selten Erwachsenenliteratur, und umgekehrt. Der Anteil von Kinder- und Jugendliteratur am Gesamterlös der Verlage beträgt 15 Prozent, die Bücher werden seit jeher zu 95% von Erwachsenen gekauft. Die Stiftung Lesen prognostiziert, dass jedes zweite Kind keine Bücher geschenkt bekomme und nie vorgelesen bekäme.


    Außerdem ist heute weltweit der Tag des männlichen Begleiters
    Der Aktionstag findet jährlich am 2. April statt, dem Geburtsdatum von Giacomo Casanova. Casanova war wegen seines Charismas, Intellekts und seiner Attraktivität bei Frauen außerordentlich beliebt, sodass sie sich besonders gerne mit ihm umgeben wollten. Er gilt in der modernen Kultur als Inbegriff des Frauenhelden.
    Der Tag des männlichen Begleiters thematisiert Begleitdienste für Frauen. Er zeigt, wie anspruchsvoll und vielseitig die Tätigkeit als männlicher Begleiter ist. Außerdem stärkt er das gesellschaftliche Ansehen der Kundinnen von Begleitdiensten sowie das der gebuchten Begleiter. Frauen haben ebenso wie auch Männer das Recht, einen Begleitdienst in Anspruch zu nehmen, ohne sich dabei schlecht zu fühlen. Leider wird die Inanspruchnahme von Begleitdiensten durch Frauen noch immer häufig tabuisiert. Während es gesellschaftlich akzeptiert ist, dass Männer sich Frauen buchen, ist dies umgekehrt noch nicht der Fall. Eine Grund mehr, den Aktionstag zu feiern, der auch als Tag des männlichen Escorts bekannt ist und weltweit ein Umdenken fördern möchte. Die Vision einer toleranten Gesellschaft soll verwirklicht werden, damit diese starke und selbstbewusste Frauen hervorbringt, die sich ohne Verpflichtungen mit gebildeten, attraktiven und vielleicht auch jüngeren Männern umgeben dürfen.
    Auf einer besonderen Webseite gibt's mehr zu dem Thema!


    Schließlich ist in USA heute noch Nationaler Erdnussbutter-und-Marmelade-Tag
    Der Tag feiert das Erdnussbutter-Marmeladen-Sandwich. Das Erdnussbutter-Marmeladen-Sandwich ist vor allem in Nordamerika sehr beliebt. Es besteht aus einer Schicht Erdnussbutter und entweder Trauben- oder Erdbeermarmelade, die jeweils auf eine Toastscheibe geschmiert werden. Beide Scheiben werden aufeinander gelegt und als Sandwich entweder in einem Stück oder in zwei Dreiecke geschnitten gegessen.

    Ansonsten am 2. April:
    2023 - Die Pariser stimmen mit großer Mehrheit für ein Verbot des E-Scooter-Verleihs in ihrer Stadt. Trotz der niedrigen Beteiligung von 7,46 Prozent setzt die Stadtverwaltung das Verbot um. Der Verleih endet am 31. August.

    2020 - Polen, Ungarn und Tschechien haben in der Flüchtlingskrise gegen EU-Recht verstoßen, urteilt der Europäische Gerichtshof. Sie hatten 2015 die Umverteilung von Flüchtlingen verweigert. Glücklicherweise sieht das im Zusammenhang mit der Ukraine jetzt anders aus.

    2014 - Das oberste australische Gericht entscheidet, dass ein Mensch nicht als männlich oder weiblich eingeordnet werden muss. Im Reisepass kann beim Geschlecht ein "X" stehen.

    2014 - Das Bundeskabinett beschließt die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro zum 1. Januar 2015.

    2005 - Nach langer, schwerer Krankheit stirbt in Rom Papst Johannes Paul II. (Karol Wojtyla, 1920-2005). Am 16. Oktober 1978 hatte der erste nichtitalienische Papst seit 1523 sein Pontifikat begonnen. Seine offene und freundliche Art machten den »Reisepapst« zu einem der beliebtesten Päpste überhaupt. Maßgeblichen Einfluss hatte er auf den Sturz des Kommunismus, zu dem er durch seine Besuche in seiner Heimat Polen (ab 1979) und seiner Unterstützung der Gewerkschaft »Solidarnosc« beitrug. Er setzte sich für die Menschenrechte und die Aussöhnung der Religionen ein. Zur Vergangenheitsbewältigung der Katholischen Kirche trug seine öffentliche Anerkennung von Fehlern der Kirche in der Vergangenheit bei. So wurden Galileo Galilei (1982) und Nikolaus Kopernikus (1983) rehabilitiert. Als besonders bedeutsam gilt das Schuldbekenntnis vom 12. März 2000 in dem Dokument »Erinnerung und Versöhnung. Die Kirche und die Schuld der Vergangenheit.«. Kritisiert wurde seine Bestätigung der Unfehlbarkeit des Papstes, seine Verdammung von Empfängnisverhütung und Schwangerschaftsabbruch (sogar bei einer Vergewaltigung) sowie seine Erklärung von Homosexuellen zu "armen Sündern". Johannes Paul II. litt seit Ende der 1990er-Jahre an der Parkinsonschen Krankheit. Die Totenmesse findet am 8. April 2005 statt.

    1985 - Die RAF-Terroristen Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt werden vom Oberlandesgericht Stuttgart zu fünf Mal lebenslänglich und zusätzlich 15 Jahren Haft verurteilt.

    1982 - Argentinien besetzt die britischen Falklandinseln im Südatlantik und löst damit einen Krieg mit Großbritannien aus. Großbritanniens Premierministerin Margaret Thatcher (*1925) entsendet einen Flottenverband mit zwei Flugzeugträgern in das Krisengebiet, während sich US-Außenminister Alexander Haig (*1924) und UN-Generalsekretär Javier Pérez de Cuéllar (*1920) vergeblich um eine diplomatische Lösung des Konflikts bemühen. Die Briten erobern bis Mitte Juni weite Teile des Landes und die Hauptstadt Port Stanley, Argentinien kapituliert am 15. Juni 1982.

    1979 - Die letzten britischen Marineeinheiten ziehen aus dem seit 1964 unabhängigen Malta ab.

    1979 - Der Rat der EWG verabschiedet die Vogelschutzrichtlinie. Vogelfallen aller Art werden darin verboten und die Einrichtung von Vogelschutzgebieten den Mitgliedsstaaten zur Pflicht gemacht.

    1978 - In den USA strahlt der Fernsehsender CBS die erste Folge der Serie Dallas aus. Die Seifenoper entwickelt sich zum „Straßenfeger“ und zur erfolgreichsten Fernsehserie der 80er Jahre, die bis 1991 ausgestrahlt werden wird.

    1968 - Andreas Baader (24), Horst Söhnlein (25), Gudrun Ensslin (27) und Thorwald Proll (26) legen Brandsätze (selbstgebastelte Zeitbomben) in zwei Frankfurter Kaufhäusern. Dies markiert den Beginn der gewaltätigen Entwicklung der »außerparlamentarischen Opposition« (APO). Der »Sozialistische Deutsche Studentenbund« (SDS) distanziert sich von den Brandstiftern, die zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt werden. Am 14. Mai 1970 wird Andreas Baader durch einen Überfall maskierter Personen befreit.

    1963 - Das ZDF zeigt zum ersten Mal Zeichentrickfilme mit den Mainzelmännchen zwischen der Fernsehwerbung.

    1946 - Die von den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs in der britischen Besatzungszone gegründete deutsche Tageszeitung Die Welt erscheint mit ihrer Erstausgabe zum Preis von 20 Pfennig in Hamburg.

    1935 - Der britische Physiker Robert Watson-Watt erhält ein Patent auf das Radar.

    1928 - Der Berliner Droschkenkutscher Gustav Hartmann (Der Eiserne Gustav) beginnt aus Protest gegen den Niedergang seines Gewerbes seine Aufsehen erregende Fahrt nach Paris.

    1917 - Präsident Woodrow Wilson fordert den Kongress der Vereinigten Staaten in einer Sondersitzung auf, den Eintritt der Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg zu beschließen und damit die Politik des Isolationismus zu beenden.

    Geburtstage:
    Michael Fassbender – 47, deutsch-irischer Schauspieler (u. a. „300“ 2007, „Inglourious Basterds“ 2009, „Shame“ 2011, „12 Years a Slave“ 2013), der mit der TV-Serie „Band of Brothers“ (2001) bekannt wurde,
    Samu Haber – 48, finnischer Sänger, Musiker und Songschreiber sowie Gründungsmitglied und Frontmann der Rockband „Sunrise Avenue“ (seit 2002, u. a. „Fairytale Gone Bad“ 2006, „Hollywood Hills“ 2011, „Lifesaver“ 2013),
    Elton – 53, deutscher Fernsehmoderator (u. a. Sidekick von Stefan Raab und Quizmoderator bei „TV total“ seit 2001, „1, 2 oder 3“ seit 2010),
    Emmylou Harris – 77, populäre US-amerikanische Country-, Folk- und Rock-Sängerin sowie Songschreiberin und mehrfache Grammy-Gewinnerin,
    Jürgen Drews – 79, deutscher Schlagersänger, dem mit seiner Coverversion „Ein Bett im Kornfeld“ (1976, nach „Let your love flow“ von den Bellamy Brothers) ein Millionen-Hit gelang und der sich seit Anfang der 2000er als „König von Mallorca“ vermarktet.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • moin zusammen,

    Der gefühlte Dienstag ist tatsächlich ein Mittwoch :)
    Willkommen zurück aus Frankreich, freefloating. Nach und nach tauchen die Osterurlauber wieder auf :)
    Aber egal, wo ihr seid, hier teilen wir heute erstmal die Woche

    1/6 Wochenteilungs-Bohne

    Ärgert euch nicht, falls das Wetter gerade Kapriolen schlägt, es ist April ;)
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • 2/6 wochenteilungsbohne, thx @Bogomir

    ich hab begonnen, den balkon zu bepflanzen. gewagt, so früh, ich weiß, ich hab schlicht vergessen bei der online bestellung anzugeben, wann die pflanzen geschickt werden sollen. also kamen sie gleich , zumindest ein teil.
    ME/CFS # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • sorei schrieb:

    ich hab begonnen, den balkon zu bepflanzen. gewagt, so früh, ich weiß, ich hab schlicht vergessen bei der online bestellung anzugeben, wann die pflanzen geschickt werden sollen. also kamen sie gleich , zumindest ein teil.
    Optimismus zahlt sich aus!
    Ich glaube, die Pflanzen werden sich wohl fühlen, prima wachsen und dich mit reicher Blütenpracht erfreuen!
    3/6 Wochenteilungs-Bohne - Danke, Bogomir!

    moin zusammen :)
    Mittwoch - ich's hab's sicher schon mal geschrieben, aber ich wärm's immer wieder gerne auf - ist nicht immer und überall ein beliebter Tag. "Der Mittwoch und mit ihm der Freitag sind nach dem Volksglauben die rechten Unglückstage unter den sieben. Was man an beiden Tagen unternimmt, hat selten Fortgang und Gedeihen. Wer Mittwochs Ferkel zuerst austreibt, dem kehren sie nicht wieder; und ein Kind, das am Mittwoch zuerst zur Schule kommt, lernt nichts. Keine Trauung pflegte an diesem Tage stattzufinden, keine Magd wechselte den Dienst. Das Vorsagen der Kinder darf nach altem Glauben im Erzherzogthum Oesterreich an jenem Tage nicht geschehen, sonst verfallen sie dem Henker. Redet man Mittwochs oder Freitags von Hexen, so kommen sie und rächen sich. In Rheinbaiern hält man die Frau, die am Mittwoch bittet, für eine Hexe." (Vgl. Die Wochentage im Glauben und Brauch des Volks in der Illustr. Zeitung, Leipzig 1. Januar 1870, S. 9.)
    Wir nehmen ihn mal unvoreingenommen als unvermeidbaren Schritt zum Freitag und machen das beste draus!

    Das liegt an:
    => Viel Kritik an Israel: Das israelische Militär hat den Tod von mehreren internationalen Helfern im Gazastreifen durch einen Luftschlag als "schweren Fehler" bezeichnet. Der Vorfall führt aber weiter zu scharfer Kritik an Israels Kriegsführung. Er sei "ein unvermeidliches Resultat dessen, wie dieser Krieg aktuell geführt wird", sagte UN-Sprecher Stéphane Dujarric. Deutliche Worte kamen auch von US-Präsident Biden: Dies sei einer der schlimmsten Konflikte, was die Zahl getöteter Helfer angehe. "Es darf nicht zu solchen Vorfällen kommen", sagte auch die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock.

    => 100-Milliarden-Euro-Fonds für Ukraine? - In Brüssel treffen sich heute die NATO-Außenminister für zwei Tage. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen will NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg dabei einen Fonds für fünf Jahre in Höhe von 100 Milliarden Euro zur Unterstützung der Ukraine auf den Weg bringen. Das soll die Ukraine-Hilfe dauerhafter und berechenbarer machen. Beschlossen wird der Fonds aber bei diesem Treffen wohl noch nicht.

    => Forbes-Liste: Mehr Milliardäre als je zuvor - Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat seine Liste der Mega-Reichen veröffentlicht - und kommt weltweit auf 2.781 Milliardären, 141 mehr als 2023. Und auch deren Gesamtvermögen ist gewachsen, um zwei Billionen US-Dollar auf insgesamt 14,2 Billionen. Zum ersten Mal ist auch Superstar Taylor Swift dabei. Ihr geschätztes Vermögen beträgt 1,1 Milliarden US-Dollar. Damit liegt sie aber noch deutlich hinter dem Mann mit dem höchsten geschätzten Vermögen: Der französische Luxusunternehmer Bernard Arnault wird von Forbes auf 233 Milliarden Dollar geschätzt.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist auch Finde-einen-Regenbogen-Tag
    Regenbögen entstehen durch Spiegelung und wellenlängenabhängige Brechung des Sonnenlichts in den annähernd kugelförmigen Wassertropfen einer Regenwand oder -wolke. Dazu hat der Beobachter die Regenwand vor und die Sonne hinter sich. Als ein nicht alltägliches und beeindruckendes Naturschauspiel haben Regenbögen ihre Spuren in der Kulturgeschichte der Menschheit hinterlassen und sind zudem ein in unzähligen Kunstwerken dargestelltes Bildmotiv. Da der Regenbogen weltweit bekannt und mit zahlreichen positiven Attributen versehen ist, hat er auch immer wieder Einzug in die Symbolik gehalten. Er bringt meist Vielfalt zum Ausdruck. Mythen sprechen ihm oft die Rolle eines Mittlers oder einer Brücke zwischen Götter- und Menschenwelt zu.
    In dem Zusammenhang fällt mir auch gleich der Leprechaun ein, der neben Harfe und Kleeblatt das bekannteste Wahrzeichen Irlands ist. Der irische Kobold ist in den Mythen und Legenden der Grünen Insel verwurzelt und gilt als Schuhmacher der Feen. Außerdem hortet er Goldmünzen, die er am Ende des Regenbogens versteckt.
    Heute wird's zumindest hier an der Costa Brava keine "Götterbrücken" geben - die Sonne vertreibt Wolken und Feuchtigkeit
    :D

    Dann ist Welt-Party-Tag
    Der Welt-Party-Tag wird auch P-Day (Party Day) genannt und wird jedes Jahr als eine synchrone Massenveranstaltung gefeiert. Die Feier hat keine religiösen oder politischen Motive und bezeichnet Spaß, Frieden und Leben als universelles Menschenrecht.
    Der Welt-Party-Tag fand erstmals im Jahr 1996 statt und war eine der ersten globalen Bemühungen, synchronisiert bessere soziale Bedingungen entstehen zu lassen. Der Welt-Party-Tag wird jährlich im Rahmen privater und öffentlicher Partys zelebriert.


    Es gibt auch noch den Tag der älteren Generation
    Dieser Tag wurde 1968 durch die Kasseler Lebensabendbewegung (LAB) ins Leben gerufen. Seitdem wird an jedem ersten Mittwoch im April durch Aktionen und Veröffentlichungen auf die Rolle der Senioren in der Gesellschaft aufmerksam gemacht.
    Es gibt verschiedene Vorstellungen darüber, ab wann eine Gruppe von Menschen zu den Senioren gehört. Am häufigsten werden in Deutschland 50, 55 oder 60 Jahre als Altersgrenze genannt. Typisch für die Mehrheit der Senioren im engeren Wortsinn ist der in Kürze bevorstehende oder bereits vollzogene teils gleitende, teils abrupte Rückzug aus dem Erwerbsleben.
    Offensichtlich gibt's diesen Tag zweimal im Jahr: In Bremen z.B. wird er seit 2010 am 1. Oktober durch ca. 35 Organisationen (DGB-Gewerkschaften, Parteien, Sozialverbände, Naturschutzverbände, Kirchen etc.) auf dem Hanseatenhof oder anderen öffentlichen Plätzen (2020: Alter Marktplatz, 2021 - 23: Bahnhofsvorplatz) begangen.


    Dann ist noch Pony-Express-Tag
    Der Pony-Express war ein als Reiterstafette organisierter Postbeförderungsdienst in den Vereinigten Staaten und war für rund ein Jahr die schnellste Postverbindung in Nordamerika. Die über 3000km lange Route ging von St. Joseph in Missouri nach Sacramento in Kalifornien. Der Pony-Express nahm nach einer Initiative von William Hepburn Russell am 3. April 1860 den Betrieb auf. Ihr Verlauf wurde 1992 als Pony Express National Historic Trail ausgewiesen und in das National Trails System aufgenommen.

    Zu guter Letzt gibt's noch 2 Fresstage, wahrscheinlich aus dem Land der unbegrenzten Völlereien jenseits des großen Teiches: Tag der Mousse au Chocolat und Tag des Fischstäbchens - Guten Appetit!

    Ansonsten am 3. April:
    2023 - Der Verkauf der 49-Euro-Monatsabos für den Nah- und Regionalverkehr startet in Deutschland. Das ab Mai nutzbare Angebot gilt als Nachfolger des 9-Euro-Tickets, das im Sommer 2022 für drei Monate erhältlich war.

    2022 - Gräueltaten an der Zivilbevölkerung in der Kiewer Vorstadt Butscha lösen international Entsetzen aus. Nach dem Abzug russischer Truppen waren mehr als 400 Leichen gefunden worden, teils mit auf den Rücken gebundenen Händen.

    2019 - Im südostasiatischen Sultanat Brunei treten härtere Strafgesetze für Homosexuelle in Kraft. Ihnen droht künftig die Todesstrafe.

    2018 - Die Bundeswehr beendet den Ausbildungseinsatz im ostafrikanischen Somalia. Das Engagement im Rahmen einer europäischen Mission hatte 2010 begonnen.

    2016 - Ein Konsortium internationaler Medien berichtet über die Existenz von Zehntausenden Briefkastenfirmen, in denen Politiker und Prominente aus aller Welt ihr Vermögen geparkt haben sollen. Die Enthüllungen waren durch ein Datenleck bei der Kanzlei Mossack Fonseca aus Panama möglich geworden.

    2012 - In London wird dem mit 310 Metern zeitweilig höchsten Wolkenkratzer Europas, «The Shard» («Glasscherbe»), die Spitze aufgesetzt.

    2007 - Ein umgebauter Hochgeschwindigkeitszug TGV, der V150, erreicht auf der Strecke Strasbourg–Paris 574,8 km/h und stellt damit einen neuen Geschwindigkeitsrekord für radgebundene Schienenfahrzeuge auf, der bisher vom TGV Atlantique gehalten worden ist.

    2005 - Tina Turner tritt bei den Feiern zum 200. Geburtstag des dänischen Dichters Hans Christian Andersen auf. Die Soul-Diva spielt vor 40.000 Menschen im ausverkauften Parken-Stadion in Kopenhagen. Für den Auftritt, der nicht einmal 15 Minuten dauert, kassiert Tina Turner rund eine Millionen US-Dollar.

    1989 - Die Regierung der DDR hebt den Schießbefehl an der deutsch-deutschen Grenze auf.

    1982 - Einen Tag nach der Besetzung der Falklandinseln durch argentinische Truppen ordnet die britische Premierministerin Margaret Thatcher die Entsendung einer Flotte in den Südatlantik an.

    1966 - Mit der sowjetischen Raumsonde Luna 10 schwenkt erstmals ein Satellit in eine Umlaufbahn um den Mond ein. Die Sowjetunion hat damit im „Wettlauf ins All“ weiterhin einen Vorsprung vor den USA.

    1948 - US-Präsident Harry S. Truman (1884-1972) unterzeichnet das Gesetz über das »Europäische Wiederaufbau-Programm« (European Recovery Program, ERP), besser bekannt als »Marshallplan«. US-Außenminister George Catlett Marshall (1880-1959) hatte seinen Plan zur Wirtschaftshilfe Europas am 5. Juni 1947 an der Harvard University vorgeschlagen. Er bildet die Grundlage für das deutsche »Wirtschaftswunder« der 50er Jahre. Bis 1952 fließen rund 12 bis 15 Milliarden Dollar in die westlichen Staaten - unter dem Druck Stalins lehnen die sowjetisch besetzten Staaten Osteuropas die vorgesehene Teilnahme an dem Marshallplan ab. Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) und der amerikanische Hohe Kommissar John Jay McCloy (1895-1989) unterzeichnen ein zweiseitiges Abkommen über wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den USA und der BRD am 15. Dezember 1949, womit die BRD auch als Staat dem Marshallplanhilfe-Abkommen beitritt.

    1940 - Auf einen Befehl des Politbüros der KPdSU beginnen Einheiten des sowjetischen Innenministeriums NKWD nach der Sowjetischen Besetzung Ostpolens mit der Ermordung tausender polnischer Offiziere und Intellektueller. Das Massaker in Katyn und anderen Städten dauert bis zum 19. Mai.

    1936 - In Trenton (New Jersey) wird Bruno Richard Hauptmann wegen der Entführung und Ermordung des 20 Monate alten Sohnes von Charles Lindbergh auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

    1926 - In Großbritannien werden die ersten laufmaschensicheren Strümpfe hergestellt. Die Erfindung revolutioniert die Strumpfwarenfabrikation.

    1919 - Die österreichische Nationalversammlung beschließt die Abschaffung des Adels und der Todesstrafe mit Ausnahme des Standrechtes.

    1882 - Der ehemalige Chef der James-Younger-Gang, Jesse James, wird für 5.000 US-Dollar Belohnung beim Aufhängen eines Bildes in seinem Haus in St. Joseph, Missouri, von Robert Ford, einem Mitglied seiner Bande, hinterrücks erschossen.

    Geburtstage:
    Tommy Haas – 46, deutscher Tennisspieler, der 2002 den zweiten Platz der Weltrangliste erreichte,
    Michael Mittermeier – 58, deutscher Komiker und Kabarettist, der als Stand-Up-Comedian mit mehreren Bühnenprogrammen deutschlandweit seit den 1990er-Jahren erfolgreich ist (u. a. „Zapped“ 1996, „Back to Life“ 2002, „Achtung Baby“ 2010),
    Eddie Murphy – 63, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Beverly Hills Cop“ 1984) und Stand-Up-Comedian,
    Jane Goodall – 90, berühmte britische Verhaltensforscherin, die seit 1960 in Tansania das Verhalten von Schimpansen untersucht,
    Helmut Kohl – 94 (†87), deutscher CDU-Politiker, ehemaliger sechster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1982–1998) mit der längsten Amtszeit und einer der Architekten der Deutschen Wiedervereinigung („Kanzler der Einheit“) und der Euro-Einführung,
    Doris Day – 102 (†97), insbesondere in den 1950er-Jahren populäre US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Der Mann, der zuviel wußte“ 1956, „Bettgeflüster“ 1959) und Sängerin.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • moin zusammen

    @sorei Ich habe vor Jahren mal gewagt, vor den Eisheiligen die Tomaten rauszupflanzen …. Damals standen wir jeden Morgen mit Decken bestückt vor dem Thermometer, bereit die kleinen Pflänzchen „einzukuscheln“ ;) … Den Stress tun wir uns seit dem nicht mehr an. Ich drücke dir beide Daumen, dass alles gut geht und freue mich riesig, dass du reinschaust :)

    1/6 Donnerstags-Schok-Mok

    Ich gebe zu, dass mich der normale Arbeitsalltag inzwischen eingeholt hat - aber kein Grund, den Miesepeter zu miemen, immerhin haben wir den „kleinen Freitag“ bereits erreicht :)
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Guten Morgen zusammen :)
    Ich sitze hier auf der Terrasse unserer Ferienwohnung an der Costa Brava, schaue in den nahezu wolkenlosen Himmel und fühle mit euch, die ihr zu Hause mit dem Aprilwetter kämpfen müsst. Immerhin braucht ihr ja keine Notfall-Freizeit-Aktivitäten zu planen - ihr müsst ja eh arbeiten.
    Ein kleiner Trost: Zum Wochenende soll's wettermäßig deutlich besser werden.
    2/6 Donnerstags-Schok-Mok - Danke, Bogomir

    Hier die übrigen Infos:
    => Leverkusen im DFB-Finale - Triple in Aussicht: Nach dem souveränen 4:0-Sieg gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Abend kann Bayer Leverkusen in dieser Saison gleich auf drei Trophäen hoffen: im DFB-Pokal, in der Bundesliga und in der Europa League.
    m 25. Mai trifft Leverkusen im DFB-Pokalfinale auf den 1. FC Kaiserslautern, ebenfalls Zweitligist. In der Bundesliga führt die Werkself mit großem Abstand die Tabelle an. Auch Bayern-München-Spieler Thomas Müller hakt den Meistertitel bereits ab. Dieser "geht wohl nach Leverkusen", schreibt er in seinem neuen Newsletter.
    Das Viertelfinale der Europa League ist heute in einer Woche. Dann spielt Leverkusen gegen West Ham United.

    => Menschen werden immer älter: Die Lebenserwartung der Menschen ist zwischen 1990 und 2021 um 6,2 Jahre gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende der University of Washington. Sie haben sich die Veränderung der weltweiten Lebenserwartung von 1990 bis 2021 angesehen und weltweite Daten aus den letzten 31 Jahren zusammengefasst. Interessant sind besonders die Zahlen aus den Pandemie-Jahren: durch Covid sank die weltweite Lebenserwartung zwischen 2019 und 2021 den Angaben nach um 1,6 Jahre. Dabei gab es aber große regionale Unterschiede: in Südostasien oder Ozeanien sank sie um 0,4 Jahre, in Lateinamerika um 3,6 Jahre.

    => Beatles-Rekord vor 60 Jahren: Die Beatles stellten am 4. April 1964 einen eindrucksvollen Rekord in der US-Hitparade auf. Mit gleich fünf Liedern belegten sie die ersten fünf Plätze der berühmten "Billboard Hot 100-Charts". Die Songs waren "Can't buy me love", "Twist and Shout", "She loves you", "I want to hold your hand" und "Please please me". Das ist bis heute keiner anderen Band gelungen. Heute leben noch die Musiker Paul Mc Cartney und Ringo Starr. Paul McCartney hat 1.000 Songs geschrieben und ist nicht nur als Teil der Beatles einer der wichtigsten Musiker und Komponisten unserer Zeit.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist Tag für die Aufklärung über Minengefahr
    Er wurde durch die Generalversammlung der UNO im Jahr 2006 eingeführt. Der Tag soll für die Bedrohung durch Landminen und Fortschritte bei deren Beseitigung sensibilisieren.
    Eine Landmine ist eine Explosionswaffe, die meistens verdeckt unter der Erdoberfläche verlegt wird und die in der Regel vom Opfer selbst ausgelöst wird. Man kann sie deshalb auch im weitesten Sinn als eine Sprengfalle bezeichnen. Die Nutzung von Landminen ist stark umstritten. Sie bleiben lange eine Gefahr für die Zivilbevölkerung, auch wenn der militärische Konflikt Jahrzehnte zurückliegt.
    Die Verlegung von Minen ist relativ einfach und kostengünstig, ihre Räumung dagegen umso schwieriger und kostenintensiver. Besonders asymmetrische Konflikte wie Bürgerkriege hinterlassen gefährliche Minenfelder, weil diese bei der Verlegung selten kartografiert werden, großflächig ungezielt eingesetzt werden und der Einsatz besonders oft in Arealen zivilen Lebens erfolgt.


    In China ist heute Qingming-Fest
    Das chinesische Totenfest fällt auf den 106. Tag nach dem chinesischen Sonnenkalender, 15 Tage nach Frühlings-Tagundnachtgleiche. Man fegt am Qingming-Fest die Gräber, legt Nahrungsmittel, Blumen und Gegenstände, die den Verstorbenen zu ihren Lebzeiten gefielen, vor die Gräber, zündet Weihrauchstäbchen an und verbrennt Totengeld.
    Im Süden, im kantonesischen Teil Chinas, kann man zu dieser Zeit auf den Straßen viele Händler sehen, die neben Papiergeld auch Autos, Anzüge, und Schuhe aus Papier anbieten, die zu diesem Zweck verbrannt werden. Die verbrannten Dinge sollen den Vorfahren zur Verfügung stehen und sie freundlich gegenüber ihren Nachfahren stimmen, deren Geschicke sie leiten. An diesem Tag essen viele Chinesen nur kalte Speisen.


    Außerdem ist heute noch Erzähl-eine-Lüge-Tag
    Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen hätte seine wahre Freude an diesem Tag. Er ist der Baron, dem die bisweilen haarsträubenden Geschichten des klassischen Baron Münchhausen zugeschrieben werden. Auch heute gibt es einige Zeitgenossen, die die Kunst der Lüge bis zur Perfektion beherrschen - Trump z.B. oder auch Erdogan. Gelogen wird durchaus auch aus Höflichkeit, Rücksichtnahme, Unsicherheit oder auch in Form der klassischen Notlüge. Eine der bekanntesten bewusst aufgebauten Unwahrheiten ist wohl die Bielefeldverschwörung. Natürlich ist sie eine Satire. Sie macht aber auf eindrucksvolle Weise deutlich, dass durch den geschickten Einsatz von Unwahrheiten letztlich glaubwürdig dargestellt werden kann, dass es eine komplette, bekannte Stadt eigentlich nicht gibt. Es ist eine in sich geschlossene, nahezu unangreifbare Argumentationskette, die glaubwürdig da steht, wenn man es nicht wirklich selber besser wüsste.

    Wer bisher noch nix Interessantes zum Feiern oder Gedenken für sich gefunden hat, der mag unter den folgenden Vorschlägen auswählen. Auch die sind für den heutigen Tag vorgesehen, ohne allerdings ein nennenswertes Web-Echo gefunden zu haben:
    Lauf-um-Dinge-herum-Tag (z.B. als Novize auf dem Gebiet zunächst erst mal um den Block, vorzugsweise mit nem DIN A4-Block beginnend!)
    Internationaler Tag der Karotte
    Tag des Cordon Bleus
    Tag des Vitamin C
    Welttag der Ratte
    Umarme-einen-Zeitungsverkäufer-Tag


    Ansonsten am 4. April
    2023 - Finnland wird offiziell 31. Mitglied der Nato. Das nordische Land mit seiner mehr als 1300 Kilometer langen Grenze zu Russland war lange bündnisfrei gewesen. Der Nato-Beitritt ist eine Reaktion auf den russischen Einmarsch in die Ukraine.

    2019 - Die AfD-Bundestagsabgeordnete Mariana Harder-Kühnel scheitert auch zum dritten Mal bei der Wahl zur Vizepräsidentin des Bundestags. Nach ihr kandidieren auch die AfD-Politiker Gerold Otten und Paul Viktor Podolay erfolglos.

    2018 - US-Präsident Donald Trump ordnet die Entsendung von Soldaten der Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko an. Dorthin haben sich Hunderte Flüchtlinge aus Honduras, Guatemala und El Salvador auf den Weg in die USA gemacht.

    2015 - In Tröglitz (Sachsen-Anhalt) stecken Unbekannte in der Nacht zum 4. April ein fast fertiges Flüchtlingsheim in Brand. Der Dachstuhl des Hauses wird zerstört.

    2012 - Der Autor Günter Grass sorgt mit seinem Gedicht «Was gesagt werden muss» für Empörung im In- und Ausland. Grass schreibt: «Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden».

    2009 - Fabian Hambüchen gewinnt in Mailand als erster Deutscher den Mehrkampf-Titel der Turn-Europameisterschaften.

    2005 - Die Spaltung der rechtsnationalen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) ist besiegelt. An der Spitze des neuen «Bündnis für die Zukunft Österreichs» (BZÖ) steht Jörg Haider

    1996 - Take That spielten ihr allerletztes Konzert in den Niederlanden.

    1990 - Die erste Sendung des Reportagemagazins stern TV, moderiert von Günther Jauch, wird auf dem Privatsender RTL live übertragen.

    1975 - Bill Gates und Paul Allen gründen in Albuquerque, New Mexico, ein Softwareunternehmen, das später unter dem Namen Microsoft einer der größten multinationalen Konzerne weltweit werden wird.

    1972 - Der WDR strahlt die erste Folge der Hörfunksendereihe ZeitZeichen aus, in deren Mittelpunkt historische Ereignisse stehen.

    1969 - Der Amerikaner Haskell Karp erhält in Houston (Texas) als erster Mensch vorübergehend ein Kunstherz, ehe ihm ein menschliches Herz implantiert wird. Karp stirbt am 8. April.

    1968 - Im Lorraine Motel in Memphis, Tennessee, wird ein Attentat auf Martin Luther King verübt. Der Tod Martin Luther Kings führt in der Folge zu landesweiten Aufständen in den USA. Zwei Monate später wird James Earl Ray als mutmaßlicher Täter verhaftet.

    1964 - Die Beatles erobern mit fünf Liedern die ersten fünf Plätze der amerikanischen Hitparade.

    1960 - Der von Bernhard und Michael Grzimek in Ostafrika gedrehte Film «Serengeti darf nicht sterben» wird als bester Dokumentarfilm mit einem Oscar ausgezeichnet.

    1958 - Britische Atomwaffengegner unter der Führung der Organisation Campaign for Nuclear Disarmament starten in London den ersten Ostermarsch, den Aldermaston March zur Rüstungsfabrik in Aldermaston. Dabei hat das von Gerald Holtom entworfene Friedenszeichen seinen ersten Auftritt.

    1949 - Mit dem Abschluss des Nordatlantikvertrags in Washington, D.C., gründen die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Italien, Portugal, Dänemark, Norwegen und Island die NATO.

    1925 - Der Weltrundfunkverein (Union Internationale de Radiophonie) wird in Genf gegründet.

    1865 - Max und Moritz – Eine Bubengeschichte in sieben Streichen von Wilhelm Busch erscheint erstmals.

    Geburtstage:
    Nadine Keßler – 36, deutsche Fußballspielerin u. a. beim VfL Wolfsburg (seit 2011) und in der deutschen Nationalmannschaft (seit 2010), die 2014 zur Europas Fußballerin sowie Weltfußballerin des Jahres gewählt wurde, allerdings nach der 9. Knie-OP mit fraglicher sportlicher Zukunft,
    Sami Khedira – 37, deutscher Fußballspieler u. a. beim VfB Stuttgart (2006–2010) und Real Madrid (seit 2010) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2009),
    Heath Ledger – 45 (†28), australischer Schauspieler (u. a. „Brokeback Mountain“ 2005, „The Dark Knight“ 2008) und Oscar-Preisträger,
    Bastian Pastewka – 52, deutscher Komiker und Schauspieler (u. a. „Die Wochenshow“ 1996–2002, „Der WiXXer“ 2004, TV-Serie „Pastewka“ seit 2005) sowie Synchronsprecher (u. a. „Madagascar“ 2005),
    Robert Downey Jr. – 59, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Chaplin“ 1992, „Natural Born Killers“ 1994, „Kiss Kiss, Bang Bang“ 2005, „Tropic Thunder“ 2008, „Sherlock Holmes“ 2009),
    Hugo Weaving – 64, britisch-australischer Schauspieler, der als „Agent Smith“ in der „Matrix“-Triologie (1999–2003) international bekannt wurde und u. a. den Halbelben „Elrond“ in der „Herr der Ringe“- (2001–2003) und „Der Hobbit“-Triologie (ab 2012) spielte,
    Armin Rohde – 69, deutscher Schauspieler (u. a. „Kleine Haie“ 1992, „Der bewegte Mann“ 1994),
    Helme Heine – 83, deutscher Schriftsteller, Kinderbuchautor (u. a. „Freunde“, „Mullewapp“, „Prinz Bär“), Illustrator (u. a. „Tabaluga“) und Designer,
    außerdem Aki Kaurismäki - 67,finnischer Kult-Regisseur
    und Daniel Cohn-Bendit - 79, deutscher Publizist und Politiker von Bündnis 90/Die Grünen und Europe Écologie-Les Verts. Im Mai 1968 wurde er prominenter Sprecher der Studenten in Paris. Nach seiner Ausweisung aus Frankreich war er im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) und der APO aktiv. In den 1970er Jahren gehört er zur Sponti-Szene in Frankfurt am Main und gab das Stadtmagazin Pflasterstrand heraus
    Warner Brothers Pictures - 101, 1923 gründeten die vier Brüder Albert, Jack, Harry und Sam Warner in Burbank, Kalifornien ihre Filmschmiede, die noch heute zu den größten Playern der Branche zählt - und Milliarden an Umsatz generiert.

    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • 2/6 tgif bohne, thx @Bogomir

    heute pflanze ich die kräuter! (Basilikum, Sauerampfer, Schnittlauch, Dill, Thymian und Grapefruit Minze)

    und vorgestern hab ich mit hilfe eines freundes den neuen computer angeschlossen, der ist ja schneller als ich!

    allen einen freudigen freitag mit viel <3
    ME/CFS # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Guten Morgen zusammen :)
    Shit - letzter Urlaubstag - das heißt sauner machen und packen, denn morgen geht's früh auf mindestens 13 h Heimreise. Daher wird's morgen wohl keine Infos geben.
    3/6 tgif-Bohne - thx, Bogomir

    Hier das Neueste:
    => Lahm und Schumacher präsentieren EM-Pokal: Philipp Lahm und Toni Schumacher machen heute bei der Präsentation des EM-Pokals Station im Kölner Hauptbahnhof. Fans aufgepasst: Es soll auch Gelegenheiten für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos geben. Der Pokal reist einmal durch alle Austragungsorte in Deutschland, nach dem Stopp in Köln ist er am 9. und 10. April in Düsseldorf, am 13. und 14. April in Dortmund und am 16. und 17. April in Gelsenkirchen zu sehen.

    => Nach Warnungen der USA: Israel will mehr Hilfe im Gazastreifen zulassen. Israel hat nach einer deutlichen Warnung aus den USA reagiert - und will nach eigenen Angaben mehr Hilfsgüter in den Gazastreifen lassen. Dafür sollen vorübergehend ein weiterer Grenzübergang und der Hafen von Aschdod geöffnet werden. Am Abend hatte US-Präsident Joe Biden bei einem Telefonat mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu gefordert, Zivilisten und Helfer im Gazastreifen besser zu schützen. Die künftige US-Politik in Bezug auf Gaza hänge davon ab, wie Israel diese Schutzmaßnahmen umsetze, warnte Biden.

    => 30. Todestag von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain: Er war die Ikone einer Generation von Rockfans. Laute, krachende Gitarren und ein zerbrechlicher Frontmann. Mit seiner Band Nirvana schrieb Kurt Cobain in den 90ern Musikgeschichte und brachte das verregnete Seattle und die dort entstandene Grunge-Musik auf die musikalische Landkarte. Privat hatte er Probleme mit Drogen und seiner Gesundheit. Er beging Suizid mit einer Überdosis Heroin und einem Schuss in den Kopf.
    Quelle

    Spruch des Tages:


    Heute ist Lies-eine-Straßenkarte-Tag
    Auch wenn wir heute eher dazu neigen, auf die Hilfe von Navigationsgeräten, GPS und digitalen Kartendiensten wie Google Maps usw. zu vertrauen, darf bei allem Komfort nicht vergessen werden, dass das blinde Vertrauen auf diese Geräte bzw. Dienste uns auch leicht verblöden lässt. Seinen Weg zum Ziel nur anhand einer Straßenkarte – ggf. in Kombination mit freundlichem Nachfragen – droht zu einer vergessenen Kunst bzw. Fähigkeit zu verkommen. Dementsprechend sollte der heutige Lies-eine-Straßenkarte-Tag dazu genutzt werden, um mit einer gedruckten Straßenkarte oder einem Straßenatlas loszuziehen und zum Ziel zu gelangen. Wer es ganz abenteuerlich haben will, dem empfehle ich den vom großartigen Alexander Kluge vorgeschlagenen Versuch, den Harz per Cross Mapping mit einer Straßenkarte von London zu erkunden.

    Außerdem feiert Indien einen Maritimen Tag, den Nationalen Tag der Schifffahrt,
    denn am 5. April 1919 startete die indische Jungfernfahrt eines Handelsschiffes, der SS Loyalty, von Mumbai (damals als „Bombay“ bekannt) nach London. Dieser Tag ist der Höhepunkt der „Woche der Handelsmarine“, die seit 1964 gefeiert wird, um an den Eintritt Indiens in die internationale Gemeinschaft der Handelsschifffahrt im Jahr 1919 zu erinnern. Mit diesem Tag soll der Beitrag von Seeleuten und Organisationen und Institutionen gewürdigt werden, die sich für die Förderung der nationalen maritimen Industrie Indiens einsetzen. Seit 2018 wurden von der Generaldirektion für Schifffahrt mehrere Auszeichnungen ins Leben gerufen, die an Personen oder Organisationen für ihren herausragenden Beitrag zum indischen maritimen Sektor verliehen werden.

    Dann gibt's heute noch den Nationalen Geh-zur-Arbeit-Tag
    Man mag sich fragen, was es an dieser traurigen Aktivität denn zu feiern gäbe - andrerseits ist "Arbeit haben" ja auch ein Privileg, das nicht jeder hat. Außerdem liegt bei diesem Slogan die Betonung auf dem Gehen: Seit 2004 steht immer der erste Freitag im April mit dem Geh-zu-Fuß-zur-Arbeit-Tag ganz im Zeichen des gepflegten Fußmarsches. Zumindest in den USA. Denn dieses Datum begehen unsere nordamerikanischen Nachbarn im wahrsten Sinne des Wortes als National Walk to Work Day.
    Vielleicht setzt er sich auch bei uns durch. Und wenn nicht: Probiere es wenigstens aus und laufe mal zu Fuß zur Arbeit. Vielleicht findest du Geschmack daran. Friedrich Nietzsche, ein begeisterter Spaziergänger, übte einen Großteil seiner geistigen Arbeit im Gehen aus. Von ihm kommt der Ausspruch: Traue keinem Gedanken, der im Sitzen entsteht.


    Internationaler Tag des Gewissens ist ebenfalls heute
    Der 5. April eines jeden Jahres hat seit 2019 eine völlig neue Bedeutung. Er wird zum weltweit anerkannten Tag des Gewissens ausgerufen. Durch die Förderung und Anerkennung dieses Internationalen Tages soll die Menschheit dazu inspiriert werden, das Gewissen für die Welt, den Frieden, die Menschlichkeit und den Planeten neu zu entdecken.
    Der Tag wurde von einem Dr. Hong, Tao-Tze, President of the Federation of World Peace and Love, ins Leben gerufen und er sagt folgendes:
    Seit dem Ende des Ersten Weltkrieges ist ein Jahrhundert vergangen, und seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind sieben Jahrzehnte vorbei. Die Zerstörung durch die Kriege hat die Friedensbestrebungen der Menschen verstärkt. Das Streben der Menschheit nach Frieden hat nie aufgehört, aber die Welt bleibt turbulent.
    Alle Weltbürger, die voneinander abhängig und miteinander verbunden sind, werden ermutigt, internationale und nationale Krisen mit Mitgefühl, Tapferkeit und aufrichtiger Weisheit gegenüberzutreten, um aktiv nach Frieden und Harmonie sowie nach Multi-Win-Plänen für Mutter Erde und alle Menschen suchen.
    Seine ganze "Declaration of Interational Day of Conscience" ist hier nachzulesen.


    Schließlich gibt's noch den Tag des Baumes in Südkorea
    Er war bis zum Jahr 2005 ein Ferientag und enstand in der heutigen Form nach dem Koreakrieg. Denn die Wälder Koreas waren mussten nach dem Krieg wieder aufgeforstet werden. Vor kurzer Zeit noch durfte die Präsidentin aktiv dabei sein.„Bäume pflanzen nährt Koreas Hoffnungen und die Zukunft“ wurde damals geschrieben. Inzwischen sitzt Frau Park im Untersuchungsgefängnis. Doch am Bäume pflanzen lag´s nicht – und so wird auch ohne Frau Park am Tag der Bäume in Korea gepflanzt.
    Ca. 60% der Fläche in Korea sind mit Wald bedeckt (Deutschland ca. 32%). Der Wald in Korea ist überwiegend in Privatbesitz (in Deutschland nur ca. 50%). Nach dem Koreakrieg (1950 bis 53) wurde viel geplanzt, inzwischen weniger. Wälder sind in Korea auch der Ruhestätten der Ahnen. Abgeschafft wurde der Tag des Baumes auf Druck der Wirtschaft die mehr Arbeitstage brauchte / wollte.


    Ansonsten am 5. April:
    2020 - Königin Elizabeth II. ruft die Briten in einer historischen Fernsehansprache zum Durchhalten in der Coronavirus-Pandemie auf. Abgesehen von den traditionellen Weihnachtsansprachen ist es erst die vierte solche Rede des seit 1952 amtierenden britischen Staatsoberhaupts.

    2016 - Nach dem Loveparade-Unglück 2010 mit 21 Toten soll es nach einem Beschluss des Duisburger Landgerichts keinen Strafprozess geben. Gegen das Urteil legt die Staatsanwaltschaft Beschwerde ein.

    2014 - Die Sozialistin Anne Hidalgo übernimmt nach ihrem Sieg bei den Kommunalwahlen offiziell als erste Frau die Spitze des Pariser Rathauses.

    2014 - Die ZDF-Show "Wetten, dass..?" wird nach fast 34 Jahren Laufzeit eingestellt. Die letzte Sendung wird am 13. Dezember 2014 mit der 215. Ausgabe in Nürnberg ausgestrahlt.

    1998 - Die Akashi-Kaikyo-Brücke zwischen dem Stadtbezirk Tarumi-ku in Kobe auf der japanischen Hauptinsel Honshu und dem Ort Awaji auf der Insel Awajishima, die Hängebrücke mit dem längsten frei tragenden Mittelstück der Welt, wird für den Verkehr freigegeben. Der Bau hat über 10 Jahre gedauert.

    1990 - Das erste frei gewählte Parlament der DDR konstituiert sich und wählt Sabine Bergmann-Pohl (CDU) zur Volkskammer- Präsidentin. Sie ist damit zugleich neues Staatsoberhaupt.

    1986 - Ein Anschlag auf die bei US-Soldaten beliebte Diskothek LaBelle im West-Berliner Ortsteil Friedenau fordert drei Tote. Als Auftraggeberin des Attentats wird später die Regierung Libyens unter Muammar al-Gaddafi ermittelt.

    1984 - Als erstes Land der Bundesrepublik verankert Bayern den Umweltschutz in der Verfassung.

    1976 - Der US-amerikanische Unternehmer, Filmproduzent und Flugzeugkonstrukteur Howard Hughes (1905-1976) stirbt während eines Fluges von Acapulco nach Houston. Der Erbe einer Ölgesellschaft produziert Hollywood-Filme wie »Scarface« und »The Outlaw« und macht Jean Harlow und Jane Russell zu Stars. 1938 unternimmt er einen Weltrekordflug um die Erde. Bei einem schweren Unfall während eines Testfluges im Juli 1946 wird Hughes schwer verletzt. Ab Mitte der 1950er-Jahre zieht er sich vollkommen aus dem öffentlichen Leben zurück.

    1967 - Elf Kommunarden werden von der Polizei festgenommen, weil sie nach Darstellung der Polizei Anschläge gegen das Leben oder die Gesundheit des US-Vizepräsidenten Humphrey geplant hatten - der US-Politiker sollte mit Pudding beworfen werden. Die Bild-Zeitung titelt am nächsten Tag »Geplant - Berlin: Bomben-Anschlag auf den US-Vizepräsidenten - Elf Verschwörer gefaßt«

    1963 - Die ARD beginnt mit der Ausstrahlung des Berichts aus Bonn, einer jeden Freitag gesendete Schilderung politischer Themen aus der deutschen Bundeshauptstadt. In der ersten Sendung erklärt Bundeskanzler Konrad Adenauer im Fernsehinterview: „Ich gehe im Herbst.“

    1963 - Die ARD strahlt erstmals den Weltspiegel mit Berichten von Auslandskorrespondenten im deutschen Fernsehen aus. Gerd Ruge moderiert die Sendung im ersten Programm.

    1955 - Sir Winston Churchill tritt als britischer Premierminister zurück.

    1951 - Am Höhepunkt der McCarthy-Ära wird das jüdische Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg wegen des angeblichen Verrats von Atomgeheimnissen an die UdSSR zum Tode verurteilt. Hauptgrund für das Urteil ist das vermutlich mit unfairen Mitteln geführte Verhör von Ethels Bruder David Greenglass durch den Staatsanwalt Roy Cohn.

    1933 - US-Präsident Franklin D. Roosevelt untersagt per Dekret (Presidential Executive Order 6102) den Besitz von Gold, Goldmünzen und -zertifikaten in Privathand. Begründet wird diese Maßnahme mit einem nationalen Notstand. Die Maßnahme soll der Stabilität des US-Dollars dienen und einer Entwertung des US-Dollars durch die Flucht in Sachwerte vorbeugen.

    1929 - Der Reichstag ratifiziert das Genfer Protokoll von 1925, mit dem der Einsatz von Giftgas und bakteriologischen Kampfmitteln geächtet wird.

    Geburtstage:
    Franziska van Almsick – 46, ehemalige deutsche Schwimmerin, Weltschwimmerin des Jahres 1993 und zweifache Welt- (1994, 1998) sowie 18-fache Europameisterin (1993, 1995, 1999, 2002),
    Agnetha Fältskog – 74, schwedische Sängerin, Komponistin und ehemaliges Mitglied der Popgruppe „ABBA“ (1972–1982),
    Colin Powell – 87 (†84), US-amerikanischer Staatsmann, pensionierter Vier-Sterne-General der US-Armee und als erster Afro-Amerikaner US-Außenminister (2001–2005),
    Roman Herzog – 90 (†82), ehemaliger deutscher CDU-Politiker (u. a. Minister in Baden-Württemberg 1978–1983), Richter am Bundesverfassungsgericht (1983-1994) und der siebte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (1994–1999),
    Gregory Peck – 109 (†87), einer der populärsten amerikanischen Schauspieler insbesondere der 1940er- bis 1960er-Jahre (u. a. „Moby Dick“ 1956, „Wer die Nachtigall stört“ 1962) und Oscar-Preisträger,
    außerdem noch
    Timo Hildebrand (dt. Fußballer, 45)
    Johan Cruyff (niederländischer Fußballspieler und Trainer, 77 (†68))
    Peter Greenaway (81)
    Pharrell Williams (Sänger, 50)
    Harpo ("Moviestar", 73)
    Allan Clarke (Hollies, 81)


    Quellenangaben
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)