Space Engine

  • PC Spiel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Space Engine

    Hallo an Alle,
    [jetzt versuche ich mich mal an meinem ersten (richtigem) Beitrag:]

    Space Engine ist ein Simulationsprogramm, in dem man durch unser bekanntes All fliegen und es betrachten kann. Unbekannte Bereiche werden durch generierte Planetensysteme, Sternen usw. gefüllt. Sogar die Oberflächen einiger Planeten sind modelliert.
    Man kann wirklich eine lange Zeit in diesem Programm verlieren.
    Seite leider nur auf EN, ich denke aber, dass es die Meisten verstehen werden :)

    Space Engine - Home page

    Download:
    SpaceEngine 0.9.7.1 - SpaceEngine - Download - Space Engine
    Installer sind 850MB groß
    Zip-Ordner sind 881MB groß

    Beschreibung (auf EN):

    Capabilities:

    - All types of celestial objects are represented: galaxies, nebulae, stars and star clusters, planets and moons, comets and asteroids.
    - Known celestial objects are represented using data from the catalogs: galaxies (NGC/IC), stars (HIPPARCOS), star clusters, nebulae, planets (our Solar system data and known extrasolar planets).
    - Uncharted regions of space feature procedurally generated objects: galaxies, stars, star clusters, nebulae and planetary systems.
    - The observer is free to move around the universe. Transition between any celestial body and any scale occurs seamlessly.
    - The observer can move around in space using the WASD keys, like in First Person Shooters. Movement with inertia is made possible in Spacecraft mode or Aircraft mode.
    - "Select and fly" autopilot: just click on any object with the mouse and hit the 'G' key to automatically go directly to the object.
    - Automatic binding of the observer to a moving object and automatic selection of optimum flight speed.
    - Search for celestial objects by name. Search for stars in a radius around you. Scalable map of the Universe and a planetary system browser. Saving locations and autopilot's journal.
    - Built-in wiki system with descriptions of many known objects and ability to extend by user. Possibility of renaming and describing of any object, including procedural ones.
    - The orbital motion of planets and stars is calculated in real time, with the ability to accelerate, decelerate, or reverse the flow of time.
    - Display of orbital paths of celestial objects, their rotation and motion vectors, labels and markers, celestial grid, current selection pointer and user velocity vector.
    - Volumetric 3D models of galaxies and nebulae with interstellar dust clouds.
    - 3D landscapes of planets and stars: for many solar system bodies actual data from space probes is used; for uncharted and procedural planets the surface is generated procedurally on the GPU.
    - The exact model of the Earth's atmosphere (code by Eric Bruneton), adapted for the other planets.
    - Lighting effects: lens flares, solar eclipses, shadows of planetary rings. Celestial objects cast light and shadows onto each other.
    - Controllable space ships (alpha).
    - Original background music with context-dependent switching of tracks.
    - Localization to many languages, with the ability to add new ones.
    - Ability to import user addons: models, textures, catalogs.


    Grüße und viel Spaß,
    Tisch
    Jonasson, du Genie <3
  • Guter erster Beitrag ;)

    Ich habe die Simulation getestet und war sehr begeistert.

    Nicht nur, dass man spielend leicht durch die Galaxien reisen kann und teils spektakuläre Sonnensysteme bestaunen kann, man kann dies auch mit Raumschiffen und Hypersprüngen bewerkstelligen :)

    Dabei hat man trotz der Betaphase schon eine beachtliche Auswahl an Drohnen, Shuttles und Sternenschiffen, die man auch auf einen Orbitalflug um Planeten schicken kann, die sie auch nach Beenden der Software beibehalten bis man ihnen einen neuen Befehl gibt. Auch schwarze Löcher sind vorhanden, wobei ich nicht empfehlen kann diese mit einem Raumschiff begutachten zu wollen^^

    Die Hintergrundmusik passt sich dem derzeitigen Ort im Weltall an, geht dabei aber nicht auf die Nerven.

    Also bisher bin ich, wie gesagt, sehr begeistert von Space Engine. Hin und wieder stürzt es mal ab, vor Allem wenn man sich zu einem Raumschiff teleportieren möchte, dass irgendwo im Raum herumfliegt. Aber bei einer Betaversion darf dies ab und an auch mal passieren.

    Auch ein Editor-Modus ist vorhanden, den ich aus Zeitgründen leider noch nicht testen konnte.

    Danke für den Tipp Tisch ;)


    mfg G00dKn1ght