Toaster-Beratung

  • gelöst
  • Neukauf
  • Toaster-Beratung

    Hallo zusammen!

    Ich habe auf Amazon einfach nach Toaster gesucht, aber da gibt es so viel, da weiß man gar nicht wo man gucken soll :D Und meine Toastscheiben im Backofen zu toasten, ist auf Dauer nicht so cool.

    Ich weiß gar nicht, worauf ich da achten soll. Das Ding soll eigentlich nicht mehr können, außer Toastscheiben zu toasten. Und vielleicht noch mit Brötchenaufsatz.

    Deshalb frage ich mal so rum: Wer hat sich nen Toaster gekauft, der irgendwas Besonderes in Funktion oder Design hatte? Sonst kauf ich mir irgend nen Standard-Toaster. Muss auch nicht bei Amazon sein.

    Gerade sehe ich zum Beispiel einen Toaster mit Radio. Wusste nicht, dass es sowas gibt, es ist aber der teuerste Toaster bei Amazon mit 999 Euro! :eek: RUSSELL HOBBS Toaster 15141-56 mit Radio: Amazon.de: Küche & Haushalt

    Ich werde für nen Toaster bestimmt nicht mehr als 50 € ausgeben, aber ihr könnt ja trotzdem zeigen, was ihr so habt.

    Also, was habt ihr für Toaster? :)

    Gruß

    FeliX_22

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FeliX_22 () aus folgendem Grund: Erledigt

  • Hallo FeliX_22,

    Ich besitze einen ganz einfachen Toaster mit "Brötchenaufsatz". Ich habe ihn damals bei einer "Supermarktkette" gekauft für knappe 10,-€. Er funktioniert einwandfrei, toastet meinen Toast so wie ich ihn mag. Ich halte nicht viel von "Schnickschnack" in der Küche. Meine Devise: Funktionabel muss es sein!

    Einen Toaster mit Radio? ...der spielt dann bestimmt ganz warme Songs :D

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Toaster-Kauf-Entscheidung ;)

    takako
    Do not despise the snake for having no horns, for who is to say it may not become a dragon?
    So may one just woman become an army!
  • Ich würde auf jeden Fall zu einem Langschlitztoaster raten, mit Doppelschlitz (4 Scheiben).
    Dann find ich noch beachtenswert, ob der Regler an der Schmalseite ist od. an der Front (kommt dann drauf an, wo du das Teil hinstellst und wie gut der Regler dann zugänglich ist)

    Dann solltest du noch überlegen, welche Features das Teil haben soll ;)

    - Vergisst du schnell mal, dass der Toast fertig ist, macht eine Rehead-Funktion zum nochmaligen Aufwärmen von bereits getoasteten Scheiben Sinn.
    - Willst du den auch u.U. nutzen, um gefrorenes Brot aufzutauen, ist eine Defrost-Funktion ebenfalls sinnvoll.
    - Krümelschublade (zum reinigen einfach aus dem Unterteil herausziehen, ausschütten und fertig) sollte dabei sein.
    - Cancel-Funktion zum Abbrechen der Toastvorganges, falls man sich mal verschätzt hat in der Stufenauswahl, ist auch nicht übel.

    :D

    Toaster ist nicht Toaster und Brot nicht Brot ;)

    Auf jeden Fall die Kundenfeedbacks lesen, ob das Teil gleichmässig bräunt, leicht zu reinigen ist usw. ...

    happy shopping :)


    MfG

    PS: Hab meinen mal bei Lidl geschossen für unter 20 Talerchen (mit all dem o.g. Schnickschnack) und bin gut zufrieden.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Hi Felix,

    die hier find ich ansprechend und da unserer demnächst wahrscheinlich die Hufe hochreißt, werde ich mir eines der nachfolgenden Modelle zulegen. Preislich liegen die alle in Deinem Budget.

    amazon.de/Solac-TC5301-Multito…ef=tag_dpp_lp_edpp_ttl_in

    amazon.de/Melissa-643073-Flach…00K1L6/ref=pd_sim_sbs_k_8

    amazon.de/Fagor-963010249-TP-2…8-6&keywords=Flachtoaster


    amazon.de/Cloer-3009-Br%C3%B6t…8-7&keywords=Flachtoaster

    Viel Spaß beim aussuchen.

    Gruß
    AnakinSky
  • Ich habe einen von Braun.

    Hallo Felix!

    Mein Rowenta-Toaster ist schon über 10 Jahre alt, hat einen Knopf zum Entriegeln (wenn man den Toast schon früher haben will) und einen Turboknopf. Ausserdem lässt sich der Bräunungsgrad einstellen.

    Den Turboknopf nutze ich so gut wie nie, drücke ihn aber häufig aus versehen, wenn ich den Toast vorher haben möchte. Ich weiss auch nicht ob es zum Auftauen gedacht ist, ich toaste fast nur gefrorenen Toast und wenn es mal frischer sein soll, drehe ich den Bräunungsgrad von 3 auf 2.

    Der Einstellhebel für den Bräunungsgrad löst sich ständig, das ist aber kein Problem, weil man ihn einfach wieder aufstecken kann.

    Eine Krümmelschublade habe ich auch, ist m.E. auch sinnvoll. Den Brötchenaufsatz habe ich noch nie benutzt.

    Mein Toaster ist aussen aus Metall, Retrostyle, komplett, so dass er sich auch in den Jahren nicht verfärbt hat. Hier reicht meines Erachtens aber, wenn der Auswurfschacht eine Metallblende hat.

    Ich bin ganz zufrieden damit. Wenn ich heute mehr als 50 Euro ausgeben wollte, würde ich gleich ein Profigerät für 400 Euro kaufen. Bei den Russel Hobbs kauft man das wertige Design für den Mehrpreis, die Technik ist m.E. dieselbe wie bei den Standard-Consumer-Geräten.

    Mein Toaster hat aber 10 Jahre gehalten, war damals auch etwas teurer und die Mehrausgabe hat sich m.E. nichtmal bemerkbar gemacht.

    Gruss

    Tadeusz
  • @NeHe
    Ja, genau sowas meinte ich. Was es alles an interessanten Funktionen gibt... Cancel-Funktion? Wozu, wenn es einen Auswurfknopf gibt? Oder ist damit das gleiche gemeint, nur in coolem Englisch? Könnte man dann auch Abbrechen auf die Taste schreiben? :D

    @AnakinSky
    Warum die ganzen Flachtoaster? Die find ich ja sehr schön, aber ist doch nur sinnvoll, wenn du deine Hand drüber halten willst, zum Warmhalten. Ansonsten ist das doch reine Energieverschwendung. Und musst du dann die Toasts immer wenden? Da ist ja mein Backofen besser, weil aus beiden Richtungen. Und für mich persönlich ist der Cloer Brötchenbäcker nichts, viel zu groß und umständlich, aber schön zu sehen, was ihr alle so benutzt :)

    @Tadeusz
    Was genau verfärbt sich denn? Meinst du braune Verfärbungen von der Hitze?

    Die 50 € waren als Schmerzgrenze gemeint, ich schaue mehr so bei 20 Euro rum. Was der Toaster für mich jetzt haben muss:

    • Krümelschublade
    • Auftaufunktion
    • Langschlitz, weil ich auch mal diese halbrunden Brotscheiben toasten will
    • Auswurfschacht mit Metallblende, falls nicht alles aus Metall, wobei ich eh Metall bevorzuge
    • gut aussehen


    Mir fällt grad auf, achtet ihr eigentlich auf die Leistung (Watt)? Und ganz ehrlich: dieses Geräusch, wenn die Toasts ausgeworfen werden, das ist so quietschend/knarzend, ich mag das gar nicht. Mag an den alten Toastern bei meinen Eltern gelegen haben, ich weiß es nicht :D

    So auf die Schnelle finde ich den hier sehr interessant, scheint alle meine Erwartungen zu erfüllen, aber ich bestelle vermutlich erst nächste Woche. Severin AT 2509 Automatik-Toaster: Amazon.de: Küche & Haushalt Da ist jetzt gerade der Preis von 45,99 € auf 33,74 € reduziert. Weiß jemand, ob solche Angebote bei Amazon nur kurzfristig sind?

    Danke für die Tipps! :)

    Gruß

    FeliX_22
  • Hi Felix,

    die Flachtoaster deshalb, weil es da keine Hebe/Zentriermechanik gibt, die kaputt gehen könnte. Dafür muß man eben von Hand wenden. Aber der severin, den Du da verlinkt hast macht doch einen guten Eindruck. In anbetracht der fast 300 Rezis, sind die zwanzig 1-Stern-Bewertungen nicht soo aussagefräftig - und ein Montagsgerät kann immer mal dabei sein.

    Gruß
    AnakinSky
  • FeliX_22 schrieb:

    @NeHe
    Ja, genau sowas meinte ich. Was es alles an interessanten Funktionen gibt... Cancel-Funktion? Wozu, wenn es einen Auswurfknopf gibt? Oder ist damit das gleiche gemeint, nur in coolem Englisch? Könnte man dann auch Abbrechen auf die Taste schreiben? :D

    Abbrechen ist gemeint ;).

    Wie o.g. ist Brot nicht gleich Brot und schnell kann man sich verschätzen beim einstellen des Bräunungsgrades. (frisches Brot z.B. braucht länger als Brot vom Vortag od. Vor-Vortag). Abbruch beendet also die Laufzeit vor Ablauf der angewählten Bräunungszeit und wirft dann ebenfalls automatisch aus.

    Der Cancel/Abbruch-Knopf ist also "softreset" während der Auswurfhebel/-knopf "hardreset" wäre :D.
    Wobei ich nicht weiss, ob der Auswurf (an der Seite) überhaupt funktioniert mitten im "Programm". Bisher nie getestet, eben wegen dem viel leichter zugänglichen Cancel-Knöpfchen an der Front ;).

    FeliX_22 schrieb:


    Und ganz ehrlich: dieses Geräusch, wenn die Toasts ausgeworfen werden, das ist so quietschend/knarzend, ich mag das gar nicht. Mag an den alten Toastern bei meinen Eltern gelegen haben, ich weiß es nicht :D

    Meiner quitscht nicht :D der "Klackt" laut ... und laut genug, dass ich es vor der Glotze auch noch höre :D eben ein normales mechanische Geräusch, wenn der Einschub hochschnellt.
    Der von deiner Mama quitscht sicher aus Altersschwäche :D.

    Den Severin von amazon hatte ich heute vormittag auch im Blick beim schreiben hier ;) der hat auch diese "Cancel"-Funktion, heisst nur anders (separate Auslösetaste mit Kontrollleuchte) :D. Wenn man auf Edelstahl steht (sieht man jeden Fingerabdruck) sollte der passen ;).
    Ich persönlich hab lieber pflegeleichte Oberflächen :D, so wie der hier: Nexttec, gesenkt von ~50 auf ~ 30 EUR
    ... und ja, mit Pech können reduzierte Angebote am Folgetag bei amazon schon wieder einiges mehr kosten ;).

    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Wow, der sieht ja auch schick aus! Dabei wollte ich doch gerade den Severin-Toaster schnell bestellen, um mir den günstigen Preis zu sichern, und ihn nächste Woche notfalls ungeöffnet zurückzuschicken, falls ich was Besseres finde (wohlwissend die Rücksendekosten übernehmen zu müssen, Risiko!). Na dann lass ich das noch bisschen ruhen.

    NeHe, du vergisst, dass du erst mal den Hebel nach unten schieben musst, da kann es quietschen. Aber das ist wohl normal, wenn der Toaster paar Jahre alt ist. Ein Flachtoaster kommt jetzt für mich nicht mehr in Frage.

    Bei den technischen Eigenschaften kann man ja klar definieren, was mir wichtig ist und was nicht, aber beim Aussehen ist das pure Geschmackssache :)

    Gruß

    FeliX_22
  • Der sieht nicht nur schick aus, der hat auch explizit erwähnt, dass er American Toast-tauglich ist ;) (da hapert es oft an der Schachttiefe). Zudem gute Kundenfeedbacks (gut, sind nur 2 *hust*), 50 Watt weniger, pflegeleichte Oberfläche und kein 0815-Design (m.M.n.) und preiswerter ist er auch noch :D.

    Als "Einsteiger"-Modell durchaus in Betracht zu ziehen.

    U.U. könntest du ja aber auch mal durch einen Discounter od. Restpostenmarkt (Postenbörse, Thomas Phillips o.ä. in deiner Ecke) schlendern und vor Ort gucken, nach Verarbeitung, ob es klappert od. quitscht usw. ;).

    Severin z.B. könntest du auch bei EDEKA/E-Neukauf schnappen.

    Oder auch gezielt mal die Prospekte durchblättern auf z.B. kaufDA. Da sitzt du im Warmen :D.

    Dich drängelt ja niemand und vor-Ort-Kauf hat (neben der regionalen Wirtschaftsunterstützung) auch einige Vorteile ;) ggü. dem Konsumriesen aus Ami-Land.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Ich habe jetzt den Nexttec-Langschlitztoaster bestellt. Ich war seitdem gar nicht in irgendwelchen Elektronik-Läden. Der Toaster hat meiner Meinung nach den Vorteil, dass die Oberseite komplett aus einem Stück Metall ist. Hier können nicht wie beim Severin Krümel zwischen Metall und Plastikgehäuse fallen.

    Und weil hier sonst keiner mehr was zu sagen hatte, ist hiermit sofort zu. Dankeschön :)

    Gruß

    FeliX_22