Was war die schlechteste Nachricht in diesem Jahr?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was war die schlechteste Nachricht in diesem Jahr?

    Hallo zusammen.
    Was haltet ihr für die schlechteste Nachricht in diesem Jahr?
    Bitte nur auf Politik und Wirtschaft beziehen!
    Ich möchte bewußt Nachrichten ausschließen die sich mit Boulevard, Essen, Trinken, Shopping oder private Dinge aller Art befassen.
    Begründet doch kurz oder lang eure Antwort.
    z.B. Welche Auswirkungen hatte die Nachricht oder was könnte sie auslösen.

    Den Thread möchte ich bis Ende des Monats laufen lassen.
    Wenn die Antworten sich kategorisieren lassen, werde ich versuchen einen score aufzustellen.

    Ich freue mich über eure Meinungen
    Euer Timi
  • Einige der schlechten Nachrichten dieses Jahres beziehen sich auf die derzeitige Situation in der Ukraine bzw. Krim. Die Situation ist Ernst genug, sich damit beschäftigen zu müssen, andererseits gibt es Spielraum für recht unterschiedliche Szenarien, eins schlechter als das andere.

    Aber von einer Rangliste bin ich weit entfernt, denn wie schlecht oder gut eine Nachricht ist, das erweist sich meist erst im Laufe der Zeit. Noch sind die Folgen ja kaum absehbar (oder etwas doch?).

    Wie ist eigentlich deine Meinung dazu und warum machst du nicht (wie eigentlich vorgesehen) den Anfang?
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • *Konradin zustimm* - andererseits das Jahr ist recht jung; da kann noch einiges kommen ...

    Was die Kategorisierung der Nachrichten betrifft, fällt mir die eindeutige Trennung ziemlich schwer. Als Beispiel sei Mikroplastik in der Nahrung und in Pflegeprodukten genannt. Eine erhebliche politische Dimension läßt sich imho schwerlich ignorieren.

    Gruß
    AnakinSky
  • @Konradin

    Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag.

    Zur Frage, warum ich keine Meinung abgebe, einige Ansätze.
    Ich will keine Multiple Choice Antworten. Es soll keine Wissensabfrage wie in der Schule werden. Ich möchte Fakten (Nachrichten) mit Emotionen verbinden - eine subjektive Aussage zu objektiven Vorgängen. Wovon ist jeder einzelne berührt?
    Wenn ich am Anfang schon meine Antwort mitgebe, bekomme ich als erstes eine Bewertung meiner Antwort. Außerdem möchte ich kein Supervisor sein, der schon mal eine Richtung vorgibt und dadurch die weiteren Beiträge beeinflußt. Jeder soll selbst überlegen.
    Natürlich werden ich am Ende der Laufzeit auch meine Meinung kund tun.

    lg

    Timi
  • Das Einkommen der Parlamentarier im Bundestag um 830 Euro steigen und die sich um die Mindestlohn von 8, 50 € kein Kopf machen.

    PS: anstatt Hoeneß sollten die in den Knast, die Milliarden verschwenden (siehe FH Berlin)
  • Titanfall schrieb:

    Dass Hoeneß in den Knast muss.

    Das ist doch eher eine sehr gute Nachricht. Die schlechte ist, das dieser Kriminelle schon bald wieder auf freiem Fuß sein wird, weil man ihn höchstwahrscheinlich sehr schnell zum Freigänger macht. Und da soll mir nochmal einer erzählen, es gäbe keinen Promibonus und man könne sich sein Recht nicht kaufen.

    Grafit schrieb:

    anstatt Hoeneß sollten die in den Knast, die Milliarden verschwenden

    Die gehören da vielleicht auch hin, aber nicht anstatt.
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!
  • Abschluss der Diskussion

    Hallo alle zusammen!
    Erst einmal möchte ich allen recht herzlich danken, die sich beteiligt haben.
    Der Threat ist zwar schon nach 4 Tagen Laufzeit eingeschlafen, aber vielleicht lag es auch an meinem Thema.
    Dies war mein erster Threat.

    7 Beteiligte (ausser Themenstarter)

    nicht in die Wertung gingen ein: Höneß (Boulevardthema), wie Abgeordnete Bürgerrechte aushebeln (Nachricht aus dem vergangenen Jahr

    in die Wertung kamen:
    2* Krim
    1* Plastik in Nahrungsmitteln
    1* Einkommenssteigerung bei Parlamentariern
    1* die Datenkracke Facebook

    Der "Sieger" steht damit fest.

    Nun zum Abschluss noch meine Meinung:

    Ich hatte auch zu erst an die Krise in der Ukraine gedacht. Besonders abstossend war für mich dabei, was unsere deutschen Politiker daraus in den Medien gemacht haben. Das ging und geht immer noch in Richtung Kriegshetze. Medien in anderen Ländern bewerten die Lage komplett anders. Das ist bei den deutschen Medien anders. Hier erfolgt eine Gleichschaltung. Von der BILD bis zur TAZ eine Meinung: Hauen wir mal auf die Russen ein. Nicht, dass ich die Handlungen der russischen Regierung gut heißen kann. Aber erst einmal erhalten wir in deutschen Medien eine Einheitsmeinung a la DDR und dann wird noch der historische Aspekt vergessen, den wir bei der Behandlung von Israel nie in dieser Art ignorieren.

    Es grüßt Euch

    TIMI