Fledermaeuse

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fledermaeuse

    Bin ja schon ein paar Jahre in der oertlichen Fledermausgruppe taetig, und muss immer wieder feststellen, wie diese Tierchen die Gemueter spalten.

    Was haltet Ihr denn so von den fliegenden Saeugetieren? Sind sie bei Euch im Dachboden willkommen, oder eher lieber nicht? Und wenn nicht, was habt Ihr gegen sie?
  • Hey, ich finde Feldermäuse süss, kenne sie aber nur aus dem Zoo. Habe keinen Dachboden, von dem her stellt sich die Frage ob sie dort wohnen dürfen nicht. Aber machen die nicht auch Dreck? Könnte mir vorstellen, dass das ein Grund ist, dass man sie nicht im eigenen Haus will
    [COLOR="Purple"]
    In Büchern zwischen den Seiten,
    entführen sie uns in fremde Zeiten.
    Was wir finden heut nur selten,
    da öffnet Fantasy uns Welten.
    [/color]
  • Das Fledermäuse Gemüter spalten kann ich wirklich nicht nachvollziehen, denn es sind so nützliche und possierliche Insektenvertilger und absolut unauffällig. Ein Marder im Dachboden wäre da doch wesentlich schwieriger.
    Leider ist mein Dachboden ausgebaut, so das sie dort nicht unterkommen können.
    Aber du hast mich auf eine gute Idee gebracht, denn zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich am Haus und im Garten an Nist- und Nestmöglichkeiten für Vögel, Igel und Insekten gedacht habe, aber nicht an Fledermäuse.
    Das werde ich umgehend nachholen.

    Hier habe ich auch schon eine passende Bauanleitung gefunden.


    NABU | Aktionen & Projekte | Batnight | Fledermausschutz | Nistkästen bauen
    Wozu braucht Gott ein Raumschiff - James T. Kirk

    Natürlich kann man ohne Hund Leben - es lohnt sich nur nicht. - Heinz Rühmann
  • Also es ist nicht so, dass ich Fledermäuse nicht mag...die machen mir bloß WAHNSINNIG Angst. Einmal im Sommer hatte ich in der Nacht aus Versehen das Fenster offen gelassen und plötzlich ist eins dieser Dinger auf mein Bett geflogen, als ich einschlafen wollte. Hab geschrien wie am Spieß und es hat eine Stunde gedauert, das Tier wieder aus meinem Zimmer zu verscheuchen :panik:
  • Fledermäuse zählen zwar nicht zu meinen Lieblingstieren, aber ich habe auch nichts gegen sie. Sie sind sogar auf ihre art ganz putzig, wenn man das so nennen kann :)
    einen Dachboden hab ich zwar nicht, aber wenn ich einen hätte, dürften sie ruhig mit einziehen und das auch noch kostenlos :D
  • Fledermäuse finde ich sehr interessant. Sie sind schützenswert.
    In meinem Wohnhaus hätte ich sie aber dennoch nicht gerne: Dreck, Parasiten,
    Meinen Bat-Detector muß ich jetzt endlich mal zusammenbauen.
    Aber die "Saison" wird wohl fast vorbei sein.

    Viele Grüße

    Omar
  • hexidloc schrieb:

    ... die habe ich dann sachte ausgesetzt.



    Aber warum denn, haben sie dich gestört? An deiner Stelle wäre ich über
    solche Untermieter froh gewesen.
    Okay, es kann natürlich sein, das man Angst hat sie zu stören, wenn man seine Gartenhütte weiternutzen möchte.
    Deshalb kann man mit ganz einfachen Mitteln eine Ersatzunterkunft an der
    Gartenhütte bauen.

    Ich hab da ein paar Merkblatter gefunden: Merkblätter für Fledermausfreunde

    Viel Spaß beim Nachbauen! Gruß silvest :)
    Wozu braucht Gott ein Raumschiff - James T. Kirk

    Natürlich kann man ohne Hund Leben - es lohnt sich nur nicht. - Heinz Rühmann

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von silvest () aus folgendem Grund: einfach mal die regeln lesen?

  • Fledermäuse sind geschützte und wichtige Tiere,
    Leider wohnen wir in einem verdichteten Wohngebiet mit wenig Möglichkeiten zum "wohnen" fuer die Tiere.
    Mit unserem Sohn habe ich zwei Nistkästen gebaut.
    Den ersten fertig als Bausatz, den zweiten etwas "kopiert"
    Bausätze lassen sich einfach googlen.

    Aufgehängt wurden sie auf unserem Wochenendgrundstueck. Allerdings konnte ich noch keine
    Besucher feststellen.
  • Ab und an, leider viel zu selten, sehe ich mal eine über dem Garten ihre abgehackten kreise drehen.

    Die Frage des Wohnquartiers ist dabei eher nicht die entscheidende. Wichtiger ist das Nahrungsangebot. Und daran scheitert es in der Großstadt noch am ehesten. Deswegen werden sich Fledermäuse wohl leider auch nicht durch Wohnkästen anlocken lassen. Ebensowenig wie Schwalben z.b. die es in meiner Kindheit durchaus auch hier in der Großstadt noch gab.