Angepinnt Streamingdienste im Überblick

  • Info
  • TIPP
  • Streamingdienste im Überblick

    Die größten Vertreter im Überblick

    Netflix
    Film- und Serienfreunde können direkt in einen kostenlosen Probemonat starten, danach läuft das Abonnement für die Video-Flatrate zu monatlichen Preisen ab 7,99 Euro weiter. Für zwei Euro Aufpreis pro Monat kann der Dienst auf zwei Endgeräten statt nur einem genutzt werden und bietet zudem Streams in HD-Qualität. Der Top-Tarif von Netflix schraubt die Auflösung gar auf Ultra-HD hoch, sofern verfügbar, und erlaubt die Nutzung auf bis zu vier Geräten zugleich – Kostenpunkt: 11,99 Euro. Infos hier...

    Maxdome
    Der Zugang zum Streamingangebot von „Maxdome» kostet 7,99 Euro im Monat. Dafür gibt es neben US-Serien und Filmen zahlreiche deutsche Serien, die aus dem Programm der Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe bekannt sind. Im Monatspaket sind aber nicht alle Inhalte des Dienstes verfügbar. Manch eine aktuelle Blockbuster-Produktion kostet extra. Für unterwegs können Filme und Serienfolgen für einen begrenzten Zeitraum gespeichert und über die Mobil-App angesehen werden. Guckste mal hier...

    Amazon Prime Video
    Amazons Videodienst kostet entweder 69 Euro im Jahr oder 8,99 Euro im Monat. Im Angebot sind Filme und Serien, einige Inhalte vertreibt der Dienst exklusiv. „Prime Video» richtet sich besonders an Amazonkunden mit der hauseigenen Kindle-Hardware. Auch hier gibt es eine Offlinefunktion - aber nur für Kindle-Fire-Geräte.
    Looki Looki hier...

    Sky Ticket
    Der Streamingdienst des Bezahlsenders Sky kostet ab 9,99 Euro im Monat. Es gibt 3 Bereiche: Entertainment, Cinema und Supersport. Das Supersport-Ticket kann auch nur für 1 Tag oder eine Woche gebucht werden. Infos hier...

    Mubi
    Dieser kleine Streamingdienst richtet sich an Fans von anspruchsvolleren Filmen. Für 5,99 Euro im Monat gibt es Zugriff auf 30 Arthouse-Produktionen und Dokumentarfilme im Monat. Auch hier gibt es eine Offlinefunktion und Apps für iOS-Geräte und Sonys Playstation. Mubi...

    Magine
    Dieser Streamingdienst bietet eine Reihe von kostenlosen Sendern. Zusätzlich gibt es diverse Pakete (Basic, Premium, Film & Serie, Original English, Sport & Action, Kids) zu Preisen von 2,99 € bis 11,99 € im Monat. Magine...

    Netzkino.de
    Wer nicht die neuesten oder teuersten Filme sehen will, findet bei diesem kostenlosen Video-on-Demand-Dienst so manche Perle. Neben zahlreichen B-Movies zeigt Netzkino.de zum Beispiel auch Produktionen von Lars von Trier oder Hitchcock-Klassiker. Das Angebot ist werbefinanziert. Netzkino...

    alleskino.de
    Das Portal des deutschen Produzenten und Regisseurs Hans W. Geißendörfer zeigt nur deutsche Produktionen. Auch alte Produktionen der DEFA sind verfügbar. Ausgewählte Filme werden zeitlich beschränkt kostenlos angeboten, andere sind kostenpflichtig. Es gibt auch einen sogenannten Filmclub ab 4,99 € / Monat. Alleskino...

    Viewster
    Viewster bietet einige kostenlose Filme an, davon auch einige in deutscher Sprache. Viewster...


    Einzelabruf
    Neben reinem Streaming bieten zahlreiche andere Dienste (z.B. Apple iTunes, Chili.tv, Crunchyroll, Google Play, Juke!, Pantaflix, Sony Playstation Video, Videobuster, Videociety, Videoload, wuaki.tv) auch den kostenpflichtigen Einzelabruf von Filmen und Serienfolgen an. Diese können entweder gekauft oder für einen geringeren Preis für eine festgelegte Zeit ausgeliehen werden. Darunter sind Apples iTunes, Google Play oder Sony Video Unlimited, zu denen man durch den Kauf der meisten Smartphones und Tablets automatisch Zugang erhält.

    Mediatheken
    Kostenlos streamt, wer auf die Online-Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender zugreift. Die meisten Inhalte sind hier noch sieben Tage nach dem Sendetermin verfügbar, einige sogar noch länger. Auch die meisten Privatsender stellen ihr Programm ins Netz. Je nach Sendung können für den Abruf aber Kosten anfallen.

    Quelle: Alternativen zu Netflix - Streamingdienste im Überblick | INFOSAT & INFODIGITAL - Alles aus der digitalen Welt
  • Der Vollständigkeit halber...

    Netflix-Preise in Deutschland wie erwartet

    Film- und Serienfreunde können direkt in einen kostenlosen Probemonat starten, danach läuft das Abonnement für die Video-Flatrate zu monatlichen Preisen ab 7,99 Euro weiter. Für zwei Euro Aufpreis pro Monat kann der Dienst auf zwei Endgeräten statt nur einem genutzt werden und bietet zudem Streams in HD-Qualität.

    Der Top-Tarif von Netflix schraubt die Auflösung gar auf Ultra-HD hoch, sofern verfügbar, und erlaubt die Nutzung auf bis zu vier Geräten zugleich – Kostenpunkt: 11,99 Euro. Die Netflix-Preise in Deutschland entsprechen damit genau den Erwartungen: Die Preisstruktur aus den USA wurde eins zu eins übernommen und lediglich Dollar ohne Umrechnung durch Euro ersetzt.

    Quelle: curved.de/news/netflix-offizie…nd-abo-ab-799-euro-139406
  • Ich werde die Liste bald überarbeiten. :)

    Für Anregungen und evtl. Besonderheiten die ich übersehen habe, ist auch die

    Tür meines Konversationspostfaches für Euch offen. ;) :D

    Mitarbeit der User erwünscht. :)

    -----------------------

    Edit: 04.03.2017 -> erledigt!

    thx @patchmatch :) :) :) :)