Nero CoverDesigner 12 - erstellen individueller Cover, Labels und Booklets

    • Freeware

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nero CoverDesigner 12 - erstellen individueller Cover, Labels und Booklets

      Nero CoverDesigner 12 - erstellen individueller Cover, Labels und Booklets
      Freeware / - deutsch - / XP, Vista, Win 7, Win 8




      "Nero CoverDesigner" war schon seit längerem Bestandteil des Nero-Softwarebundles, wird ab sofort aber als Freeware in der Version 12 zum Download angeboten und kann kostenlos genutzt werden.

      Mit „Nero CoverDesigner“ gestalten Sie Booklets, Inlays und Labels für CDs, DVDs oder Blu-ray-Discs. Die kostenlose Software unterstützt Label-Etiketten bzw. Einleger aller wichtigen Anbieter wie Avery, Zweckform, Herma und LaserWare sowie Drucker, die bedruckbare Rohlinge verarbeiten. Zur Gestaltung Ihrer Drucksachen nutzen Sie grafische Objekte wie Linien, Rechtecke oder Ellipsen, importieren Grafiken in gängigen Formaten, arbeiten mit Textboxen und grafischem Text, lesen Verzeichnisinhalte ein oder verwenden Datenfelder für Musikinfos.

      Möchten Sie selbstgebrannte Audio-CDs, DVDs mit Urlaubsvideos oder Datenbackups mit einer ansprechenden Beschriftung und Umverpackung versehen, bietet sich die Gratis-Software „Nero CoverDesigner“ an. Bei dieser Profi-Lösung stehen Ihnen Grundlayouts für alle gängigen Datenträgertypen zur Auswahl. Ob CD, DVD, Blu-ray oder Business-CDs im ovalen oder rechteckigen Format – die passenden Sets für Booklet, Inlay und Labeldruck stehen bereit. Bei DVDs wird sogar zwischen normaler und Slim-Version unterschieden. Damit bei der Druckausgabe nichts schief geht, werden alle Vorlagen der wichtigsten Anbieter wie Avery, Zweckform, Neato, Herma und LaserWare unterstützt. Im Notfall lassen sich aber auch eigene Layouts definieren bzw. bestehende Vorgaben anpassen. Ebenso bedrucken Sie die Label eines LightScribe-Rohlings oder nutzen Drucker, die bedruckbare CD-Rohlinge verarbeiten.

      Für eine Reihe von Datenträgern wie Audio-CDs haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Vorlagen, mit denen Sie ohne großen Aufwand schnell ansprechende Ergebnisse erzielen. Für das Design von Beiheften und Aufklebern zeichnen Sie Ellipsen, Linien oder Rechtecke und verwenden Text. Bei der Gestaltung von Texten greifen Sie nicht nur auf verschiedene Schriften zu, sondern haben die Möglichkeit, Textboxen mit Bildern zu hinterlegen oder die Farbe von Umriss und Schriftfüllung frei zu wählen. Die Funktion „Biegen“ richtet eine Label-Beschriftung am CD-Kreis aus. Der Designer importiert alle wichtigen Bildformate von JPEG bis GIF. Für den Feinschliff passen Sie zum Beispiel Helligkeit und Kontrast an oder setzen effektvoll auf Filter wie Mosaik und Relief. Möchten Sie ein Bild nicht frei in einer gewünschten Größe positionieren, nutzen Sie es als Hintergrundbild. Alle Objekte wie Schrift und Grafiken richten Sie perfekt aneinander aus und arrangieren sie auf unterschiedlichen Ebenen.

      Für ein Booklet kann es sinnvoll sein, bei Musik-CDs Tracklisten aus Nero-AAC-Files oder bei Daten-CDs Infos zu Verzeichnisinhalten einzubinden. Alternativ zum Import aus AAC-Dateien geben Sie die Musikinfos manuell in eine interne Datenbank ein. Möchten Sie die fertigen Designs zu Papier bringen, wählen Sie explizit, welche Elemente (Booklet, Inlay oder Label) Sie ausgeben möchten.

      Eine ausführliche Anleitung zum „Nero CoverDesigner“ finden Sie im separat erhältlichen Nero-Handbuch im PDF-Format

      Hinweis:
      Während der Installation wird Ihnen zusätzlich die Ask-Toolbar angeboten. Das Angebot können Sie jedoch durch Abwählen der Haken ablehnen.

      Infos + Download >> computerbild.de
      hier geht's zur >> Homepage - nero.com
      .....................Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu.