Chef droht mir mit Kündigung

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Chef droht mir mit Kündigung

    So erst mal zu mir.
    ich gehe zur Zeit Areiten und bin noch in der Probezeit.
    Ich bin nicht einer der Andauernd Kran ist,vielleicht 1 oder 2 mal im Jahr.
    Seitdem mein Sohn ( 4,5 Jahre ) letzt Jahr angefangen hat in den Kindergarten zu gehen ist er alle 2 Wochen Krank und steckt mich auch jedesmal an,und wenn ich mal Krank bin dann lieg ich richtig Flach.
    Nun hat mir mein Chef gesagt das ich nicht jeden Monat 1-2 Wochen fehlen kann,ansonsten müsste er mir die Kündigung geben,was ich auch ehelich gesagt verstehen kann,hätte ich eine Firma dann würde ich genau so reagieren.

    Bin schon am Überlegen meinen Sohn aus dem Kindergarten zu nehmen,weil ich ehrlich gesagt keine Lust habe die Kündigung zu bekommen und wieder von Hartz 4 Leben zu müssen.

    Was würdet ihr machen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von realforever ()

  • Hallo realforever

    Solange du krankgeschrieben bist, darf er dir nicht künden, zumindest in der Schweiz ist das so. Danach kann er aber den Arbeitsvertrag beenden und in der Probezeit geht das i.d.R. noch schneller. Soweit würde ich es aber nicht kommen lassen.

    Allerdings kann ich deinen Chef schon auch verstehen (du ja auch) - für ihn ist es schwierig, wenn jemand schon in der Probezeit so oft fehlt. Er wird sich wohl fragen, ob das so weiter geht - das wäre natürlich eine finanzielle Belastung für ihn. Ich an deiner Stelle würde mit ihm das Gespräch suchen. Ich werte es mal als gutes Zeichen, dass er offen, deutsch und deutlich mit dir redet. Jemand anders hätte dir einfach gekündet. Versuche ihm klar zu machen, dass dies eine Ausnahmesituation ist und schildere ihm die aktuelle Lage in deiner Familie. Er möge dir doch eine echte Chance geben. An dir ist es möglichst schnell gesund zu werden (gesunder Lebensstil) und bei der Arbeit einen guten Job zu machen, damit er sieht, was er an dir hat.

    Gruss freefloating
    Carpe diem - pflücke den Tag!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von freefloating () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • @ realforever

    Gibt es einen Grund dafür, dass du plötzlich den passenden Bereich (Arbeit) für dieses Thema nicht mehr findest, obwohl du dort schon einige Themen erstellt hast? (Browser kaputt o.ä.)

    ==> einmalig verschoben, beim nächsten Mal wird gelöscht :P


    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Sorry Nehe :)

    Habe mit ihm ja schon geredet,er hat zwar Verständnis dafür aber meinte auch das meine Fehlzeiten ziemlich viel sind in der Probezeit und das es so halt nicht mehr geht.
    Ich würde auch nicht Fehlen wenn meine Nase zu ist oder so,aber wenn ich Krank bin dann aber richtig und dann lieg ich richtig Flach.
  • Wenn Du jeden Monat ein bis zwei Wochen fehlst, sind das 25% oder 50 %. Das ist schon heftig viel.

    Das legt natürlich beim Arbeitgeber den Verdacht nahe, dass es nach der Probezeit so weiter geht.

    Und ganz realistisch gedacht, solltest Du Dich schonmal arbeitssuchend melden. :( Denn das klingt ganz danach, als würdest Du die Probezeit nicht überstehen.

    Es ist auch normal, dass Kinder in der ersten Zeit im Kindergarten / Hort / Schule sich erstmal alle erdenklichen Krankheiten einfangen. Sie haben ja noch kein so aktives und ausgeprägtes Immunsystem wie Erwachsene.

    Aber als Erwachsener ist es eigentlich nicht normal, dass man jeden Monat ein viertel bis die Häfte der Zeit arbeitsunfähig ist, wegen Infekten.

    Hier könntest Du ansetzen und versuchen, Dein Immunsystem zu trainieren und zu stärken. Und auch wenn jetzt viele aufschreien, vielleicht auch mal arbeiten zu gehen, wenn man sich nicht so wohl fühlt.
  • Nicht wohl fühlen wäre gut,dann würde ich ja Arbeiten gehen.Das Prpblem ist wenn ich krank bin dann lieg ich erstmal Flach mit Bronchitis,Fieber ect.
    Muss mir irgendwas einfallen lassen
  • wenn ich Krank bin dann aber richtig und dann lieg ich richtig Flach


    Wenn Du bei jeder Krankheit immer richtig flach liegst, dann würde ich mal einiges ändern.

    Zuerst mal mit Deinem Arzt sprechen, warum das so ist.

    Unser Fuzzi hat damals auch immer so leckere Bakterien und Vieren mit aus dem Kindergarten gebracht.
    Häufiges Händewaschen(alle Familienmitglieder), gesunde Ernährung in der Erkältungszeit, lange Spaziergänge am Wochenende und viel trinken kann schon einiges abfedern.

    Ließ das mal hier: Immunsystem stärken

    Viel Glück,

    Eidi