Jeff Kinney

  • Autor
  • okay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Jeff Kinney




    Jeffrey Patrick „Jeff“ Kinney (* 19. Februar 1971 in Fort Washington, Maryland, USA) ist ein US-amerikanischer Gamedesigner und Autor von Kinderbüchern und Hörbüchern.

    Er besuchte die University of Maryland, College Park in den frühen 1990er Jahren. Am College erschuf er den Comic Igdoof, der in der Campus-Zeitung, The Diamondback, abgedruckt wurde. Im Jahr 1998 begann er die Ideen zu einer Comicbuch-Reihe Gregs Tagebuch zu entwickeln, die inzwischen zehn Bände umfasst.

    2009 wurde Kinney im Time-Magazin in der Liste der „100 einflussreichsten Personen der Welt“ geführt. Ebenfalls im Jahr 2009 wurde ihm die Kalbacher Klapperschlange und der Buchliebling für Gregs Tagebuch verliehen.






    Weiterführende Informationen und Bezugsquellen per Konversation ()

    "Schreiben ist die Kunst, ohne Pinsel Bilder zu erschaffen"

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Old_Wabble ()

  • Neu

    Titel von Jeff Kinney


    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 1 - Von Idioten umzingelt
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 2 - Gibt's Probleme?
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 3 - Jetzt reicht's!
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 4 - Ich war´s nicht
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 5 - Geht's noch
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 7 - Dumm gelaufen
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 8 - Echt übel!
    Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 9 - Böse Falle
    Auf Wunsch:
    Jeff Kinney - Diary of a Wimpy Kid 01-08 (en)

    Format: Epub/Mobi


    Von Idioten umzingelt:
    Greg hat von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen. Und das, obwohl Tagebücher doch eigentlich nur was für Mädchen sind! Oder etwa doch nicht? Greg jedenfalls beginnt einfach mal darin zu schreiben und zu zeichnen: über seine lästigen Brüder, seine Eltern, seinen trotteligen Freund Rupert, den täglichen Überlebenskampf in der Schule, ein echt gruseliges Geisterhaus und über den verbotenen Stinkekäse.
    "Schreiben ist die Kunst, ohne Pinsel Bilder zu erschaffen"