Provision zurückzahlen?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Provision zurückzahlen?

    Hallo Leute,

    ich habe mal eine Frage...

    Vor 2 Jahren ca. kam ein "Kumpel" zu mir an, der Versicherungsmakler ist und hat mich gefragt wegen Rentenversicherung etc. ob ich so etwas schon besitze. Nachdem wir uns unterhalten hatten, habe ich den ganzen Kram auch unterschrieben, weil es für mich sinnvoll gewesen ist und es sich logisch angehört hat.
    Da ich vor hatte bei dieser Firma nebenbei tätig zu sein als Terminranholer sozusagen habe ich bei meinem Termin eine Provision bekommen.

    Angemeldet als Nebengewerbe hatte ich das zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

    Habe mich dann an die Arbeit gemacht und einen Kunden zu ihm vermittelt. Dieser hat später auch was unterschrieben und ich habe wieder meine Provision bekommen.

    Als dieser Kunde nach ca. 6 Monaten seine Versicherung gewechselt hatte und die andere gekündigt hatte, kam mein Kumpel zu mir an und meinte was wegen Provision zurückzahlen. Bis heute aber musste ich nichts zahlen. Habe es auch schließlich nicht angemeldet.

    Jetzt habe ich aber vor meine Versicherungen, die ich damals bei ihm abgeschlossen habe, wofür ich eine Provision bekommen habe, zukündigen da mir andere und bessere Angebote vorliegen.

    Meine Angst ist nun, dass ich die Provision die ich damals für meinen Kram bekommen haben am Ende wirklich zurückzahlen muss...das ganze ist aber schon knapp 2 Jahre her..

    Meine Frage ist nun ob ich die Provision überhaupt zurückzahlen muss?

    [SIZE="1"]Uploads:[/SIZE] 1 2 3 4
  • Provisionsrückrechnung ist üblich bis 5 Jahre (glaube ich).
    Sicher, dass die neue Versicherung besser ist? Ende letzten Jahres wurde der Garantiezins gesenkt. Alle vorher abgeschlossenen Versicherungen dürften besser sein.
    Noch dazu bekommst du von dem eingezahlten Geld fast nichts zurück, da am Anfang alles für die Abschlussprovision und die Risikoprämie daruf geht...
  • Hallo Rost,
    ja, bis auf ein paar Ausnahmen sind 5 Jahre richtig ( Leben/KV ). Die Debeka z.B. hat auf 10 Jahre erhöht

    Hallo 50cent,
    ohne wirklich Deine Fakten zu kennen, welche Verträge du unterschrieben hast für Vermittlungen, brauchst Du keine Provisionen zurück zu zahlen.
    "Nebenberufliche" Mitarbeiter Verträge sehen da schon anders aus.
    Nur wie Du es beschreibst, antworte ich auf Deine letzte Frage: Ein ganz klares NEIN.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von NeHe () aus folgendem Grund: doppelposts sind immer noch verboten!