Ausbildungsplatzabgabe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausbildungsplatzabgabe

    wie findet ihr die geplante ausbildungsplatzabgabe 19
    1.  
      super (10) 53%
    2.  
      ist mir egal, ich habe bereits einen ausbildungsplatz (2) 11%
    3.  
      ist unnötig und kostet nur geld, welches man an einer anderen stelle investieren könnte!!! (7) 37%
    hey wollte mal die boarduser fragen, was die von der ausbildungsplatzabgabe, welche die regierung plant, meinen!?

    aber bitte mit argumenten!!! ;)

    mfg & poka

    xXJOKERXx
  • Ich denke die Idee ist grundsätzlich gut, aber die Umsetzung ist irgendwie fast unmöglich. Ich weiß zwar selber nicht wie man es besser machen könnte, aber so ist das einfach viel zu bürokratisch und damit auch viel zu teuer.
    Ein Expertenrat hat das Gesetz als zu bürokratisch und nicht umsetzbar befunden, aber Münte will es trotzdem unbedingt durchsetzen!:mad:
    Der verrent sich da in was, das wird nix!

    Deshalb fehlt mir da noch ein zwischending wie z.B. "Gut gedacht, aber leide nciht unmsetzbar" in der Umfrage.
  • Hallo,

    ich habe mich vor kurzen mit meinem ausbildungscehf unterhalten und er meinte, dass die ausbildungsplatztabgabe ein Fehltritt wird. Es mag sein, dass die kleineren betriebe jetzt wieder ausbilden und dadurch vielleicht ein paar mehr plätze entstehen.
    im gegensatz dazu werden aber große firmen wie bmw, bayer, daimler etc. sich genau entgegengesetzt orientieren. denn solche firmen bilden nicht aus zwang aus sondern um sich den nachwuchs zu sichern. deswegen kostet eine ausbildung bei einer großen firma meist mehr als bei einem kleinen unternehmen.
    ich weiß, dass bei bmw die ausbildung im jahr 10000 € mehr kostet als durchschnittlich. wenn dann die regierung 2000 € abgaben verlangt sagen doch solche firmen noch danke und haben 8000 € gespart.
  • alsoich find die abgabe eigentlich gut, weil sich die meisten betriebe halt davor drücken auszubilden da es ihnen zu t€u€r ist. so müssen halt die betriebe, die nich ausbilden den betrieben die ausbilden ne kleine abgabe zahlen. eigentlich ganz fair. jeder will nämlich nur ausgebildete leute weils eben nix kostet. so n azubi isch nämlich ganz schön teuer für den ausbildungsbetrieb. also gegnerell bin ich dafür!!
  • Original geschrieben von wca1982

    ich weiß, dass bei bmw die ausbildung im jahr 10000 € mehr kostet als durchschnittlich. wenn dann die regierung 2000 € abgaben verlangt sagen doch solche firmen noch danke und haben 8000 € gespart.


    Original geschrieben von mister @
    so n azubi isch nämlich ganz schön teuer für den ausbildungsbetrieb. also gegnerell bin ich dafür!!


    sogesehen habt ihr unrecht!
    den die ausbildung anfürsich finanziert sich selbst!
    den die auszubildenden, sind ja auch "billige" arbeitskräfte! ;)
    poka

    xXJOKERXx
  • Also mein Send dazu!
    Ich arbeite in der Chemichen Indus. und bin im Betribsrat.

    Also diese abgabe ist für uns nicht intre. da wir (chemi) industrie und per Traif vertrag drann gebunden haben die Ausbildung quote jährlich zu steigern für uns kostet dies nur geld!

    Und an der umsetzung kibt es viel zu kritisieren.
    Wird so enden wie Maut, umts usw.

    CIAO
  • ich finde das sie ausbildungplatzabgabe an sich eine gute idee ist. ich bin selbst auszubildender und es gibt nich sehr viele (gute) ausbildungsplätze in interessanten firmen. allerdings ist die umsetzung immer ein problem...
    die idee an sich mag toll sein, aber ich denke das ausführung dieser ein weit größeres problem darstellt.
    wir werden sehen wie es in zukunft mit den ausbildung und arbeitsplätzen aussehen wird...

    MFG
    SynthX
  • Wahrscheinlich wird die Ausbildungsplatzabgabe gar nicht kommen, zumindest hab ich vorhin inner Zeitung gelesen, dass Münte mittlerweile schon wieder davon abrückt und die Industrie sich freiwillig dazu verpflichtet 30000 neue Ausbildungsplätze zu schaffen.
    Finde ich auch besser....denke das die Ausbildungsplatzabgabe sonst nur ein weiteres Bürokratieungetüm geworden wäre und keine neuen Ausbildungsplätze geschaffen hätte.