Outlook: Mail-Adressen-Cache leeren

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Outlook: Mail-Adressen-Cache leeren

    Das E-Mail-Programm von Microsoft speichert alle benutzten E-Mail-Adressen. So wird man diese wieder los.
    von Florian Bodoky 24.11.2015


    Alle E-Mail-Adressen werden von Outlook im Cache gespeichert. Das kann insofern nerven, als dass Outlook dann diese Adressen immer wieder vorschlägt, wenn man eigentlich eine andere eingeben möchte. So können Sie den Cache (nicht aber das Adressbuch!) leeren.

    1.Wählen Sie den Reiter Datei.
    2.Klicken Sie auf den Menüpunkt Optionen/E-Mail.
    3.Scrollen Sie in der rechten Spalte bis zum Punkt Nachrichten senden.
    4.Beim Untermenü Beim Ausfüllen der Zeilen An, Cc und Bcc Namen mithilfe der AutoVervollständigen-Liste vorschlagen gibt es den Button AutoVervollständigen leeren. Klicken Sie auf diesen Button.
    5.Starten Sie Outlook neu.


    Quelle: Outlook: Mail-Adressen-Cache leeren
  • die Variante "AutoVervollständigen leeren", die beschrieben wird, gibt es erst ab Outlook 2010.

    Um die Autovervollständigungsliste in früheren Outlook-Versionen komplett zu löschen, muss man die (versteckte!!!) Datei Outlook.NK2 löschen.
    hier zu finden:
    C:\Users\[Benutzername]\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook
    .....................Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu.