keine PremiereLeague mehr bei SKY

  • geschlossen
  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • keine PremiereLeague mehr bei SKY


    Sky verliert die Rechte an der Premier League

    Fans der englischen Premier League müssen sich ab der kommenden
    Saison umstellen. Sky hat die Rechte verloren - stattdessen hat die
    Perform Group die Rechte für die nächsten drei Spielzeiten für ihren
    geplanten OTT-Dienst erworben.



    Im Bieterwettstreit um die Rechte an
    der Premier League hat Sky eine bittere Niederlage hinnehmen müssen.
    Der Pay-TV-Sender unterlag der Perform Group, die sich die Rechte für
    Live-Übertragungen und Spiele auf Abruf ab der kommenden Saison für
    drei Spielzeiten sicherte. Via Twitter folgte von Seiten des
    Unternehmens inzwischen die offizielle Bestätigung. Die Laufzeit geht
    also bis ins Jahr 2019 hinein.


    Perform hatte kürzlich bereits angekündigt, im kommenden Jahr einen
    OTT-Dienst an den Start bringen zu wollen - es handelt sich dabei also
    streng genommen um eine Art "Netflix für Sport-Inhalte". Genau dafür
    befindet sich die Firma, zu der das Sportportal Spox.com gehört, derzeit
    mit viel Geld auf Einkaufstour. Erst kürzlich hatte man sich mit Blick
    auf den geplanten Service die Rechte an der amerikanischen
    Basketball-Liga NBA gesichert und in Aussicht gestellt, mehr als 250
    NBA-Spiele pro Saison ausstrahlen zu wollen (DWDL.de berichtete).


    In den vergangenen Jahren bot Sky der Premier League eine Heimat im
    deutschen Bezahlfernsehen. Bei der letzten Vertragsverlängerung
    bezeichnete Sportchef Burkhard Weber die Premiere League noch als
    "essentiellen Bestandteil unseres Sportpakets". Nun wird der
    Pay-TV-Sender zeigen müssen, dass man auch ohne den englischen
    Spitzen-Fußball auskommen kann. Angesichts von in der Regel drei
    Live-Partien pro Woche spielte die Premier League allerdings ohnehin
    eine eher untergeordnete Rolle im Programm. Und doch dürfte der Verlust
    schmerzen, schließlich heuerte gerade erst Jürgen Klopp als Trainer
    beim Traditionsklub FC Liverpool an - schon alleine deshalb ist davon
    auszugehen, dass die Premier League in der nächsten Zeit hierzulande
    deutlich mehr Aufmerksamkeit erfahren wird als bisher. Hinzu kommt der
    Wechsel von Bastian Schweinsteiger auf Insel. Darauf verwies am
    Donnerstag auch John Gleasure, Chief Commerical Officer von Perform
    OTT.


    Gleichzeitig kündigte Gleasure am Donnerstag an, vor dem Launch des
    neuen Dienstes weitere Sportrechte erwerben zu wollen. Das nun von
    Perform an Land gezogene Premier-League-Paket umfasst übrigens nicht
    nur die exklusiven Rechte für Deutschland, sondern auch für Österreich
    und Liechtenstein. Für die Schweiz und Luxemburg hat die Gruppe
    nicht-exklusive Rechte an der Premier League erworben.


    Bei Sky zeigte man sich am Donnerstag enttäuscht. "Wir haben uns
    intensiv um die Verlängerung der Live-Übertragungsrechte der englischen
    Premier League über die laufende Saison hinaus bemüht. Als
    wirtschaftlich handelndes Unternehmen müssen wir Investment und Ertrag
    stets in ein direktes Verhältnis setzen, was im Falle der Premier
    League dazu führte, dass wir von einem Erwerb der Rechte Abstand
    genommen haben", erklärte der Sender. "Die Topstars und Topklubs von
    der Insel können unsere Kunden im Rahmen der Live-Übertragungen der
    UEFA Champions League und der UEFA Europa League aber weiterhin live
    bei Sky verfolgen."


    Für Fans der Premier League dürfte das aber freilich nur ein sehr schwacher Trost sein.
  • Und ich wollte mir vor kurzem noch ein Sky Abo machen ( gibt es momentan zu guten Preisen ),zum Glück habe ich es gelassen.
    Die Bundesliga Interessiert mich eigentlich nicht sondern nur die Internationale Liga.
    Die ganze Zeit war keine Spanische Liga auf Sky und jetzt auch keine Englische,einfach nur Peinlich was
    bei Sky da abläuft und das für so einen Grossen Konzern
  • Ich hab mir ein neuen Receiver gekauft,müsste Morgen kommen.
    Das Problem bei mir ist das ich keine Sat Schüssel aufstellen darf,deshalb bei mir nur über Kabel.
    Da die jetzt auch nicht die Premier League zeigen,bleibt dann nur wohl die Champions League.
    Die meisten Filme bei Sky kann man eh Vergessen,höchstens der Sky Atlantic Kanal für die Serien ist Interessant.
    Einfach nur Peinlich für Sky,würde mich nicht wundern wenn die mal die Rechte für die Bundesliga verlieren,dann können
    die aber gleich ganz zu machen.
    Spanien,England und Deutschland,die 3 Grössten Ligen der Welt und davon zeigen die ab nächstes Jahr nur die Bundesliga.
    Und das als Sky,so ein Grosses Unternehmen
  • Ich denke, dass alles, was man weiß, im ersten Beitrag bereits steht. Man muss abwarten, bis es soweit ist, dass die Saison 2016/2017 beginnt. Ob es dann über spox.com oder einen anderen Dienst vermarktet wird, wurde noch nicht bekanntgegeben.

    MfG

    patchmatch

    ---------------------- 15.03.2016:
    Ich schließe das Thema. Falls Jemand in Erfahrung bringt, durch welchen Dienst die Premier League übertragen wird, sollte es ja in einem der oben angepinnten Newsthemen gepostet werden.

    ----------------------- 08.08.2016
    In den News-Themen ist etwas dazu aufgetaucht: Sammelthema: Pay-TV News
    Lächelnde SMILEYS bringen Farbe in den tristen Alltag!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von patchmatch ()