Angepinnt Sammelthema: Pay-TV News

  • News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sammelthema: Pay-TV News

    Sammelthema: Pay-TV News

    Bitte postet hier eure News, die Pay-TV (SKY etc.) betreffen.

    Dieses Thema dient der reinen Mitteilung von Informationen. Bitte beachtet dabei, dass es gemäß Bereichsregeln für "Digital TV" um "Technik" geht. Dazu gehören unter anderem, wenn neue Sender hinzukommen, alte abgeschaltet werden oder sich die Frequenzen ändern. Auch Neuigkeiten zur Empfangstechnik (außer TV-Geräte, Video) gehören dazu.

    Zum Bedanken nutzt bitte die LIKE-Funktion.

    Falls ihr zu einer Information Fragen oder Diskussionsbedarf habt, dann macht bezüglich der betreffenden Information gerne ein neues Thema auf.

    Hinweis: In Abweichung zu den allgemeinen Forenregeln sind in diesem Thema Doppelposts gestattet, sofern es sich um komplett andere / neue Informationen handelt, die inhaltlich nicht in einen Beitrag passen.
    Lächelnde SMILEYS bringen Farbe in den tristen Alltag!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von patchmatch () aus folgendem Grund: Hinweis auf die Bereichsregeln hinzugefügt.

  • Neuer Sky-Themensender in HD geht an den Start

    Nach "Star Wars", "Game of Thrones" und zuletzt "James Bond" bekommt nun auch Disney einen eigenen Eventsender bei Sky. In den Osterferien geben sich die Prinzessinnen des Mickey-Mouse-Konzerns bei dem deutschen Pay-TV-Sender die Ehre. Sky widmet Rapunzel, Arielle, Cinderella, Schneewittchen, Belle und Co. den Pop-up-Channel "Sky Disney Prinzessinnen HD".

    Vom 18. März bis 3. April strahlt "Sky Disney Prinzessinnen HD" 26 Disney-Filme aus, sodass alle elf Disney-Prinzessinnen einen glanzvollen Auftritt in High Definition erleben. Darunter finden sich preisgekrönten Animations-Highlights "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren" (2013) und "Merida – Legende der Highlands" (2012). Auch Fans der Zeichentrick-Klassiker kommen nicht zu kurz, so präsentiert Sky auch "Schneewittchen und die sieben Zwerge" (1937), "Cinderella" (1950) und "Die Schöne und das Biest" (1991). Daneben gibt es auch die Realfilme wie "Plötzlich Prinzessin 1+2" (2001/2004) und "Cinderella" (2014) zu sehen.

    Quelle: Neuer Sky-Themensender in HD geht an den Start - DIGITALFERNSEHEN.de


  • Nach Einführung von Unterbrecherwerbung bei Sky: Sonderkündigungsrecht unwahrscheinlich

    Die Einführung von Unterbrecherwerbung bei Sky vor mehreren Tagen hat unter einigen Abonnenten für Verärgerung gesorgt. Viele fühlen sich von dem Pay-TV-Anbieter hintergangen und fragen sich, ob durch diese Einführung ein Vertragsbruch vorliegt und deshalb ein Sonderkündigungsrecht besteht. Das Deutsche Anwaltsregister hat sich mit dieser Fragestellung auseinandergesetzt und eine Einschätzung abgegeben, wie die Chancen stehen.
    Sky hat lange Zeit damit geworben, dass sich die Kunden auf ein werbefreies Angebot an Filmen und Serien freuen dürfen, die nicht von Werbung unterbrochen werden. Noch bis Anfang 2015 war laut DAWR die Aussage "Deutsche und internationale Erfolgsserien - ohne Werbeunterbrechung" auf den Internetseiten von Sky zu lesen. Mittlerweile ist dieser Zusatz durch "viele im Originalton und in HD im Sky Entertainment Paket" ersetzt worden. Neukunden können sich deshalb keinesfalls auf die früheren Aussagen berufen.
    Seit Anfang Januar hat Sky Unterbrecherwerbung eingeführt - wohlgemerkt bislang ausschließlich bei Serien im Vorabendprogramm des Senders Sky Krimi (wunschliste.de berichtete). Die Werbeblocks beschränken sich auf eine Minute, was nach Auffassung von Sky für die Kunden verkraftbar sein sollte und den Sehgenuss nicht stark beeinträchtigen würde. Dennoch befürchten viele Abonnenten, dass dies nur der Anfang sein könnte und sich das Modell der Unterbrecherwerbung künftig noch mehr ausbreiten könnte.
    Der springende Punkt ist allerdings, wie das Deutsche Anwaltsregister nachgeforscht hat, dass in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Sky die Frage der Werbung überhaupt nicht behandelt wird. Insofern ist fraglich, ob Sky unrechtmäßig handelt und ob Bestandskunden deshalb die unerwünschte Werbung nicht einfach hinnehmen müssen. Diesbezüglich sei zwischen dem Wettbewerbsrecht und den Vertragsbeziehungen zwischen Sky und seinen Kunden zu unterscheiden. Wenn überhaupt, wäre Sky lediglich für irreführende Werbung und damit unlauteren Wettbewerb zu belangen.
    Doch so einfach ist es nicht, selbst im Fall einer nun nicht mehr zutreffenden Werbeaussage, da sich ein Unternehmen nicht für alle Zeiten daran binden muss, und sich Nutzungsbedingungen auch ändern können. Ob ein Fall unlauteren Wettbewerbs vorliegt, könne nur durch ein entsprechendes Verfahren geklärt werden, das lediglich von Konkurrenzsendern oder Verbraucherzentralen in Gang gesetzt werden kann, nicht jedoch von einzelnen Kunden. Auch die Frage, ob den Abonnenten nun ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt werden muss, sei schwierig zu beantworten, eben weil sich Sky in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht verpflichtet hat, auf Werbung zu verzichten. Für die verärgerten Kunden sieht es also nicht besonders gut aus.
    22.01.2016, 17.30 Uhr - Glenn Riedmeier/wunschliste.de

    Quelle: Nach Einführung von Unterbrecherwerbung bei Sky: Sonderkündigungsrecht unwahrscheinlich - Keine Rede von Werbefreiheit in den AGBs des Senders / wunschliste.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Dorcel XXX HD – Gratis auf Redlight Karten

    Ja ist den heut schon Weihnachten ? Der Erotik Sender Dorcel XXX wird aber sofort mit den Redlight Astra und Mega Karten entschlüsselt. Den Sender bekommen somit alle Kunden „gratis dazu“ wie es so schön immer beim Homeshopping heißt.

    Was mit der Chic Karte ist, ist aktuell noch nicht bekannt. Eventuell gibt’s heute abend eine Info dazu, denn der Sender soll wie der andere Dorcel Astra Sender erst ab 23 Uhr senden. (Franz. Recht).

    Dorcel XXX soll im übrigen ein HD Sender sein, vor ein paar Monaten gab es ja schon mal die Info, das er kommen soll. Dann aber verschwand die Info wieder. Nun ist er also da.

    Da der Sender ebenso wie der andere von Canalsat France ausgestrahlt wird, wird mit 100% tiger Sicherheit die Secure Funktion aktiv sein. Wer also eine Chic Karte und ein Secure Cam besitzt, kann das ganze heute nach 23 Uhr mal prüfen. Die normale Astra und die Megakarte entschlüsseln den Sender
    bereits. Das konnte Satworld nach einem Test bestätigen.

    Wann gabs eigentlich zu letzt mal wieder einen Sender kostenlos dazu ? Müsste schon länger her sein, normal werden diese ja immer bei Nacht und Nebel entfernt.

    Was Dorcel XXX sendet ist aktuell auch nicht bekannt. Inhaltlich unterscheiden sich beide Sender aber nicht. Schaut man auf der Dorcel Webseite sich die Programmvorschau an, dann lief vermutlich jeder der Filme auch auf dem normalen Dorcel. Alles andere wäre auch komisch.

    Quelle: Dorcel XXX HD – Gratis auf Redlight Karten - News zum Sender Dorcel TV
  • Preiserhöhung bei Sky-AT ist gesetzwidrig

    VKI: Einseitige Preiserhöhung bei Sky ist gesetzwidrig
    Das Oberlandesgericht Wien hat eine entsprechende Entscheidung bestätigt. Betroffene könnten ihre zu viel bezahlten Beiträge rückfordern, wenn das Urteil rechtskräftig wird.

    Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) führt im Auftrag des Sozialministeriums eine Verbandsklage gegen Sky Österreich. Gegenstand der Klage ist laut Angaben des VKI eine einseitige Vertragsänderung, mit der der Pay-TV Anbieter 2013 eine Erhöhung von monatlichen Gebühren durchsetzen wollte. Bereits 2015 hatte das Handelsgericht Wien die Vorgehensweise des Unternehmens als gesetzwidrig beurteilt.

    Nun hat das Oberlandesgericht Wien (OLG) die Entscheidung bestätigt und darüber hinaus die Mitteilung über die Preiserhöhung als AGB-Klausel für unwirksam erklärt, wie der VKI in einer Aussendung mitteilt. Das Urteil ist jedoch nicht nicht rechtskräftig. Sollte es das werden, können Betroffene die zu viel bezahlten Beiträge von Sky Österreich zurückfordern.

    „Anpassung von Verträgen“
    Mit einem Standardbrief hatte das Unternehmen laut dem VKI 2013 eine „Anpassung“ von Verträgen angekündigt. Die monatlichen Beiträge, so die Information an Kundinnen und Kunden, würden sich damit um ein bis vier Euro erhöhen. „Was sind zwei Euro im Vergleich mit dem besseren Fernsehen von Sky?“, wollte der TV-Anbieter in diesem Zusammenhang wissen und kam zu dem Schluss: „Eigentlich nicht viel. Wir hoffen, dass Sie dies genauso sehen und der Anpassung Ihres Vertrags zum 1. Dezember 2013 Einverständnis entgegenbringen.“

    Unwirksame AGB-Klausel
    Das OLG Wien beurteilte die Mitteilung in seiner aktuellen Entscheidung dagegen als unwirksame AGB-Klausel sowie als rechtswidrige Geschäftspraktik und kritisierte dabei unter anderem, dass betroffene Kundinnen und Kunden nicht auf die Möglichkeit einer kostenlosen Kündigung hingewiesen werden.

    Die Mitteilung dieser einseitigen Preiserhöhung sei intransparent und damit unwirksam, so das Gericht. „Mit dieser Mitteilung wird fälschlicherweise suggeriert, dass für Kundinnen und Kunden keine Möglichkeit bestünde, den Vertrag bis zum Inkrafttreten der Änderung kostenlos zu kündigen“, ergänzt VKI-Juristin Marlies Leisentritt.

    Quelle: VKI: Einseitige Preiserhöhung bei Sky ist gesetzwidrig - futurezone.at
  • Pay-TV-Sender von ProSiebenSat.1 verschwinden bei Sky

    Sky will verstärkt auf exklusive Inhalte setzen und spart sich in Zukunft die Sender kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun. Offiziell ist von "unterschiedlichen strategischen Ausrichtungen" ist die Rede.

    Die Zeiten, in denen sich Sky in regelmäßigen Abständen neue Partnersender auf die Plattform holte, sind lange vorbei. Sony Entertainment TV ist derzeit beispielsweise ebenso wenig über Sky zu sehen wie das Programm des Doku-Senders Geo Television. Dass es noch dazu keine Bestandsgarantie für bereits verfügbare Partnersender gibt, zeigt nun ein ganz aktuelles Beispiel: Wie ein Sky-Sprecher bestätigte, werden die Sender kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun nur noch bis zum 30. Juni über Sky in Deutschland und Österreich empfangbar sein.
    "Hintergrund ist, dass ProSiebenSat.1 und Sky aufgrund unterschiedlicher strategischer Ausrichtungen eine Beendigung der Ausstrahlung der Sender zum Auslauf der Vertragslaufzeit beschlossen haben", heißt es in einem gemeinsamen Statement von Sky und ProSiebenSat.1 zu der Entscheidung, den Vertrag nicht mehr zu verlängern. Die drei Pay-TV-Ableger von ProSiebenSat.1 waren bei Sky bislang allerdings ohnehin nicht für alle Kunden zu empfangen, sondern standen nur Satelliten-Kunden zur Verfügung. Wer kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun sehen möchte, muss in Zukunft etwa auf die Deutsche Telekom, Unitymedia oder NetCologne zurückgreifen.
    Bei Sky will man die Entscheidung indes keineswegs als Rückschritt verstanden wissen. Vielmehr wolle man sein Senderportfolio in Zukunft weiter ausbauen - hier möchte das Unternehmen aber wohl verstärkt auf exklusive Inhalte setzen. Sky verweist etwa auf Vereinbarungen mit Sony Pictures Television, HBO und Showtime sowie auf den linearen Sender Sky Arts, der in den kommenden Monaten starten wird.
    Auch darüber hinaus sollen im Laufe des Jahres "neue Programme und Innovationen" folgen, heißt es, ohne jedoch Details zu nennen. Gemeint sind aber vermutlich die neuen Kids- und Sport-Apps, die Sky in Großbritannien schon auf den Markt gebracht hat. Im jüngst veröffentlichten Geschäftsbericht war bereits für dieses Jahr ein Start dieser Apps auch in Deutschland in Aussicht gestellt worden. Die Bezahlsender von ProSiebenSat.1 scheint man angesichts solcher Zukunftspläne als verzichtbar zu erachten.
  • Sky optimiert Verschlüsselungssystem

    Seit den Vormittagsstunden des heutigen Dienstag schaut ein Großteil der Sky-Abonnenten, die die Decodierung
    des Pay-TV-Paketes mit nicht vom Anbieter lizenzierter Hardware tätigen, auf einen schwarzen Bildschirm.

    Der Pay-TV-Anbieter Sky hat in den letzten Stunden an seinem Verschlüsselungssystem seines Pay-TV-Angebotes via Satellit gearbeitet. Was für Abonnenten, die offizielle Sky-Decodiertechnik in Form des Sky-Receivers oder des CI-Plus-Moduls des Anbieters einsetzen, keine Folgen hat und unbemerkt bleibt, sorgt bei all jenen, die auf alternative Empfangshardware setzen, für Probleme. Ein Großteil dieser Nutzer schaut nun auf schwarze Bildschirme und muss, wie es von Sky in den AGBs auch vorgeschrieben ist, nun wohl auf die offizielle Hardware, die bei diesen Abonnenten in der Regel auch vorhanden ist, setzen.

    Sky optimiert immer wieder seine Verschlüsselungsalgorithmen und will so auch der großen Schar an illegalen Zuschauern entgegenwirken. Diese heute durchgeführte Maßnahme dürfte auch viele so genannte Cardsharingnetzwerke vorerst stillgelegt haben.

    Quelle: Sky optimiert Verschlüsselungssystem - DIGITALFERNSEHEN.de
  • Sky macht Sky Sport News HD zum Free-TV-Sender


    Bild: obs/Sky Deutschland

    Es kommt Bewegung in den Fernsehmarkt: Wie der Pay-TV-Anbieter Sky via Twitter bestätigte, wird der Kanal Sky Sport News HD zu einem Free-TV-Sender umgewandelt. Im Dezember soll der Wechsel erfolgen und der Sender künftig über alle Verbreitungswege frei empfangbar zur Verfügung stehen. Es handelt sich um den ersten Sender des Anbieters, der dauerhaft unverschlüsselt zu empfangen sein wird.

    Sky Sport News HD zeigt - wie der Name schon sagt - rund um die Uhr Sportnachrichten aus aller Welt und ist seit Dezember 2011 Teil des Pay-TV-Angebots. Schwerpunkt der Berichterstattung ist Fußball, allerdings informiert das Moderatorenteam auch über Tennis, Wintersport, Handball, Golf, diverse US-Sportarten wie Baseball oder Basketball, die olympischen Spiele, Europa- und Weltmeisterschaften und über Sportarten, die eher wenig Beachtung finden. Sky Sport News HD zählt zu den erfolgreichsten Sky-Kanälen und hat laut Senderangaben in den vergangenen zwölf Monaten mit durchschnittlich 580.000 Zuschauern neue Rekordreichweiten erzielt. Gute Voraussetzungen also, um im Free-TV durchzustarten.

    "Mit dem Start des Senders werden wir aus dem Stand mindestens 85 Prozent Marktabdeckung erreichen", sagte Sky-Chef Carsten Schmidt der dpa: "Er wird sofort Relevanz für die Werbewirtschaft haben." Ziel dieses Schritts ist, zum einen die Reichweite des Kanals weiter zu steigern, darüber hinaus soll er als Werbeplattform fungieren und den Zuschauern das Pay-TV-Angebot schmackhaft machen. "Wir erreichen durch die größere Reichweite Abstrahleffekte. Wir versprechen uns mehr Aufmerksamkeit von Menschen, die bisher noch keine Kunden sind", so Schmidt.

    Die Umwandlung von Sky Sport News HD in einen Free-TV-Sender soll allerdings nicht als allgemeines Umdenken verstanden werden. "Das ist nicht der Beginn einer großen Free-TV-Offensive", betonte Schmidt: "Pay bleibt unser Kerngeschäft."


    Quelle: Sky macht Sky Sport News HD zum Free-TV-Sender - Umwandlung im Dezember 2016 / wunschliste.de

    ----------------------------------------------------------------

    Edit 2016-10-06

    Bundesliga mal unverschlüsselt - Sky Sport News HD zeigt Bayern-Spiel im Free-TV

    Um das Publikum wissen zu lassen, dass Sky Sport News HD künftig kostenlos empfangbar ist, setzt der Sender auf die Strahlkraft des FC Bayern. Anfang Dezember wird ein Bundesliga-Spiel unverschlüsselt bei SSNHD laufen.


    Quelle: Sky Sport News HD zeigt Bayern-Spiel im Free-TV - DWDL.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Sky Deutschland startet neuen Sender Sky 1


    Bild: Sky Deutschland

    Der Pay-TV-Anbieter Sky wird sein Senderportfolio im November um Sky 1 erweitern. Der Anbieter kündigt die Sendermarke als "die Nummer Eins für Entertainment" an. Präsentiert werden soll ein serienlastiger Entertainment-Mix, der neben einigen "Klassikern" auch Deutschlandpremieren und Sky-Eigenproduktionen umfassen soll. In SD wird der Sender Teil des Sky Starter Pakets, in HD im Sky Entertainment Paket buchbar sein. Die Inhalte stehen über die üblichen Digital-Kanäle Sky Go, Sky-on-Demand und Sky Ticket zur Verfügung - Sky Ticket ist der Nachfolger von Sky Online, bei dem nun verschiedene über das Internet zugängliche Subpakete "auf Zeit" gebucht werden können.
    Inwiefern der neue Sender ein Quantensprung für die Zuschauer wird, bleibt abzuwarten. Denn gerade die Lizenzserien von Sky 1 dürften zulasten des bisherigen Programms von Sky Atlantic HD gehen.
    Neu angekündigt wurde allerdings das "24"-Reboot "24: Legacy", in dem mit Eric Carter ein neuer Schauspieler Protagonist in einer Geschichte um Terror, die CTU und die US-Präsidenten wird (wunschliste.de berichtete). In den USA wird die zwölfteilige erste Staffel im Anschluss an den Super Bowl am 5. Februar starten (wunschliste.de berichtete).
    Weitere internationale Einkäufe umfassen die finnische Serie "Bordertown" (Originaltitel "Sorjonen") und das kommende Königinnen-Drama "Victoria" von ITV mit Jenna Coleman ("Doctor Who") in der Titelrolle.
    Daneben wurde für Sky 1 die Fortsetzung von "Twin Peaks" sowie die Sky-Eigenproduktion "The Tunnel - Mord kennt keine Grenzen" (aus GB, lief schon bei Sony Entertainment Television) angekündigt sowie die kommenden Produktionen des gesamteuropäischen Skys, "Hooten & The Lady" (wunschliste.de berichtete) und "Medici: Masters Of Florence" (wunschliste.de berichtete).
    Darüber hinaus wird Sky 1 zur Heimat einer deutschen Ausgabe von "Masterchef". Endemol Shine Germany produziert das Format exklusiv für Sky 1. Ralf Zacherl, Sybille Schönberger und Justin Leone sind das Juroren-Team, das aus 120 Hobby-Köchen in diversen Ausscheidungsrunden mit diversen Einzel- und Gruppenaufgaben eine Gruppe aus 20 Köchen zusammenstellt, die dann eine intensivere Einweisung durchlaufen dürfen - eine "Master Class". In der 24. Folge wird schließlich einer der Teilnehmer zum "Masterchef" gekürt. Ganz neu ist das international erfolgreiche Format auf dem deutschen Markt allerdings nicht, gab es doch bereits zwei kurzlebige Adaptionen: 2009 als "Kochchampion" bei VOX und 2010 als "Deutschlands Meisterkoch" bei Sat.1.
    Laut Sky sind weitere Eigenproduktionen für Sky 1 in Planung.

    Korrektur: In einer früheren Version wurde die Serienankündigung von "Bordertown" fälschlich mit der gleichnamigen amerikanischen Animationsserie verknüpft.



    Quelle: Sky Deutschland startet neuen Sender Sky 1 - Eigenproduktion "Masterchef", Lizenzserien "24: Legacy", "Victoria" / wunschliste.de

    --------------------------------------------------------------------

    Edit 21.09.2016

    Der neue Seder Sky 1 geht am Donnerstag, den 3. November auf Sendung.


    Quelle: Sky gibt Starttermin von Sky 1 bekannt - DIGITALFERNSEHEN.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Nachdem Sky die Übertragungsrechte der Englischen Premiere League verloren haben gibt es jetzt die Spiele auf Spox.com:

    Perform stellt neuen Multisport-Streamingdienst vor DAZN - Die Livestream-Revolution
    In diesem Sommer beginnt für alle Sportfans ein neues Zeitalter: Die Perform Group bringt mit
    DAZN den weltweit ersten richtigen Multisport-Streamingdienst auf den Markt - samt Live-Übertragungen aus Europas Fußball-Top-Ligen, dem US-Sport, Tennis, Handball, Eishockey, Darts und vielen weiteren Sportarten. Doch damit nicht genug: Ab der Saison 2017/2018 haben wir noch ein ganz besonderes Schmankerl im Gepäck. Dann präsentieren wir Euch die Highlights der Fußball-Bundesliga auf DAZN!

    Hallo liebe SPOX-User,
    ganz Fußball-Europa blickt momentan auf die
    Europameisterschaft 2016. Ganz Europa? Nun ja, auch SPOX fiebert natürlich bei den Partien in Frankreich mit - und trotzdem richtet sich unser Fokus gleichzeitig schon Richtung Sommer.
    Perform, das SPOX-Mutterunternehmen, hat nämlich in den letzten Monaten mit Hochdruck an seinem neuesten Baby gearbeitet, das - verzeiht uns diesen Ausdruck - den Sportmedienmarkt für immer verändern wird.
    Ab Sommer heißt es für alle Sport-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Willkommen auf DAZN - dem weltweit ersten richtigen Multisport-Streamingdienst! Wir bieten Euch mit dem "Netflix des Sports" gegen eine monatliche Gebühr mehr Sport als alle anderen Angebote zuvor, insgesamt gibt es über 10.000 Live-Events pro Jahr.

    Der perfekte Sporttag
    Stellt Euch einfach folgende Frage: Wie würde wohl der perfekte Sonntag für einen Sport-Fan aussehen? Vielleicht am Nachmittag das erste Duell zwischen Pep Guardiola und Jürgen Klopp in der Premier League genießen.
    In der Halbzeitpause sich kurz per Video-on-Demand ein bisschen Tennis der Spitzenklasse vom Vortag reinziehen. Und dann rüber nach Spanien, wenn es in der Primera Division zu El Clasico kommt.
    Noch nicht genug? Nach dem Serie-A-Kracher zwischen Juventus und Neapel könntet Ihr Euch ja noch den Abend mit ein wenig NBA versüßen. Oder wie wäre es mit dem traditionellen NFL-Sonntag samt aller Stars wie Tom Brady, Von Miller oder Aaron Rodgers? Und das alles auch noch auf einer einzigen Plattform - wann, wo und wie Ihr wollt?


    Den ganzen Artikel findet ihr im u.g. Link

    Quelle:
    Perform stellt neuen Multisport-Streamingdienst vor: DAZN - Die Livestream-Revolution - Specials DAZN




    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Edit 12.08.2016

    Kay Dammholz, Managing Director Rights & Distribution bei DAZN spricht
    hier von einem einheitlichen Preis von 9,99€ + Gratismonat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • SKY-Karte in anderen Receivern wieder nutzbar



    Man kann nun aber wieder seine aktuelle SKY-Karte in anderen Receivern betreiben, und ist nicht mehr auf den "hauseigenen" Receiver von SKY angewiesen.


    Im Internet ist eine neue Version der One4All-Software für die beliebten Alphacrypt-Module aufgetaucht.


    Seit einigen Jahren gibt es mit der One4All-Firmware für die Alphacrypt-Module der Revision 2.2 eine alternative Software im Internet zum Download.
    Diese bohrt die Module auf und ermöglichte in der Vergangenheit unter anderem den Betrieb aktueller Pay-TV-Karten von Sky, HD Plus sowie vielen gängigen Kabelnetzprovidern.
    Seit der Umstellung des größten deutschen Pay-TV-Anbieters im Frühling dieses Jahres wurde es aber eher ruhiger um das Projekt.


    Nun ist ein Update auf die Version 2.40 kostenfrei im Internet verfügbar, welches die Module für viele Besitzer wieder interessant macht.


    Laut Berichten in diversen Foren ist es nun auch wieder möglich, aktuelle Sky-Karten in dem Modul zu nutzen.
    Vor allem Besitzer von CI-Receivern und TV-Geräten wird dies freuen, wenngleich wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass aufgrund fehlender Rechte die alternative Software gegen Lizenzrechte verstößt.


    Nutzbar ist die Software auf den Alphacrypt-Modulen der Baureihen Classic und Light mit der Revision 2.2.
    Für das Aufspielen wird separate Hardware benötigt.
    Wahrscheinlich bekommen nun in der Sky-Chefetage einige schlechte Laune.
  • Britische Pay-TV-Piraten zu hohen Haftsstrafen verurteilt

    Ein 51-jähriger Mann aus Leicester, offenbar der Anführer einer kriminellen Piratenbande, hat gefälschte Set-Top-Boxen für den Pay-TV-Anbieter Virgin Media vertrieben, sowohl er selbst als auch seine Helfer bekamen hohe Haftstrafen.
    Dem 51-jährigen ist es gelungen, die Verschlüsselung von Virgin Media zu knacken und er hat daraufhin tausende Set-Top-Boxen aus Asien importiert, um sie anschließend so zu modifizieren, dass die gefälschten Set-Top-Boxen dann fähig waren, ohne weitere Kosten Pay-TV-Sender empfangen zu können. Diese Boxen wurden von der Bande über das Internet für bis zu 180 Pfund das Stück feilgeboten.

    Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei allein in seiner Wohnung 250.000 Pfund in bar sichergestellt. Nun verurteilte ihn der Leicester Crown Court Ende vergangener Woche zu einer sechs-jährigen Gefängnisstrafe.
    Von seinen sieben „Mitstreitern“, die er rekrutiert hat zum Zwecke des Vertriebs der illegalen Hardware, erhielten drei Haftstrafen zwischen 13 und 18 Monaten, zwei kamen mit Bewährungsstrafen und Sozialstunden davon. Die Urteile für zwei weitere Angehörige des Piratennetzwerkes stehen noch aus.


    Fazit:
    Ein Virgin-Media-Sprecher kommentierte den Vorfall wie folgt: „Betrug kostet unseren Kunden, unserem Geschäft und der Kreativwirtschaft Millionen Pfund und wir danken der Polizei in Leicestershire dafür, dieses Kriminellennetzwerk zur Rechenschaft gezogen zu haben.“


    Quelle: Britische Pay-TV-Piraten zu hohen Haftsstrafen verurteilt
  • Sky+ Pro Receiver auf der IFA gesichtet?

    Handelt es sich bei diesem Gerät um den neuen Sky+ Pro Receiver für den Empfang von 4K / Ultra HD
    Inhalten? Die Set-Top-Box haben wir am Messestand von Medion auf der IFA 2016 entdeckt.

    UPDATE: Bei dem ausgestellten Gerät handelt es sich wirklich um den neuen Sky+ Pro Receiver. Das wurde uns nochmals per Email von Hr. Stefan Bortenschlager, Senior Manager Consumer Communications bei Sky Deutschland, bestätigt. Wir konnten auch ein weiteres Gerät am Messestand der Deutschen TV-Plattform im TecWatch Forum auf dem IFA-Messegelände ausmachen. Anhand dieses Ausstellers konnten wir ein paar detaillierte Bilder machen und auch ein Video anfertigen (Siehe Ende des Beitrages). Nachdem der Receiver gestartet war, wurde via Satellit die Demonstrations-Schleife von Sky Ultra HD via Satellit empfangen und direkt am Stand ausgegeben.

    Der Sky+ Pro Receiver trägt die Modellbezeichnung „ESd – 160s“ und wird von Humax Digital GmbH hergestellt. Das Gerät selbst hat das ursprüngliche Design aus der Pressemitteilung behalten. An der Front leuchtet der „Signalring“ wohl nur auf, wenn das Gerät hochgefahren wird, sich im Ruhemodus befindet oder bestimmte Inhalte abgespielt werden. Im Sat-Betrieb leuchtete der Ring nicht auf. Auf der Rückseite konnten wir bereits Anschlüsse für den Twin-Sat-Receiver, einen LAN-Anschluss, einen digitalen Audioausgang (optisch), zwei USB 2.0 Anschlüsse sowie einen HDMI-Anschluss (Womöglich Version 2.0c) mit HDCP 2.2 und einen Stromanschluss vorfinden. Zudem gibt es einen Reset-Button, sollte sich das Gerät nach reichlicher Beanspruchung doch mal dazu entscheiden sich „aufzuhängen“. Zudem gibt es auf der Rückseite eine Aussparung, die genau so groß wie ein CI+ Modul ist. Anschlusskabel sowie der entsprechende Eingang hatten immer die gleiche Farbe, damit auch technisch unkundige Nutzer den Sky+ Pro Receiver problemlos anschließen können. Umfassende Spezifikationen erwarten wir erst mit dem offiziellen Start des Sky 4K UHD Angebotes, dass bereits im Oktober 2016 starten soll.


    Der neue Sky+ Pro Receiver auf der IFA 2016 – Video:





    Quelle: Sky+ Pro Receiver auf der IFA gesichtet? (Update mit Video) - 4K Filme
    Bilder
    • sky-plus-pro-receiver-1[1].jpg

      25,08 kB, 450×300, 30 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von patchmatch () aus folgendem Grund: Bilderregel

  • Nach Smartcard-Tausch: ORF verschlüsselt künftig kartenlos

    ORS-Sprecher: Bisheriges System weiterhin verwendbar, "die nächsten zehn Jahre ändert sich de facto nichts"

    Wien – Rund zwei Millionen Haushalte brauchten in den vergangenen fünf Jahren neue Smartcards für den ORF-Satellitenempfang. Für 14,90 Euro pro Stück ersetzten sie ein altes Verschlüsselungssystem. 64 Millionen Euro Einnahmen brachte das Smartcard-Management dem ORF zwischen 2011 und 2015 laut ORF-Dokumenten. Nun stellt er auf kartenlose Verschlüsselung um, teilte die Sendertochter ORS mit.

    "De facto ändert sich zehn Jahre nichts"

    Was bedeutet der offenbar Samstag unterschriebene Vertrag für die Kunden? Ein ORS-Sprecher versichert dem STANDARD auf Anfrage: "De facto ändert sich die nächsten zehn Jahre nichts. Das bisherige System ist weiterhin verwendbar. Und wenn – was praktisch nie vorkommt – eine alte Karte den Geist aufgeben sollte, bekommt man eine neue." Und: "Wenn man ein neues Empfangsgerät kauft, kann man sich aussuchen, ob mit oder ohne Karte."

    Die ORS steigt mit dem Samstag unterzeichneten Zehnjahresvertrag mit Irdeto von Irdeto Conditional Access für Smartcards auf die kartenlose Cloaked CA-basierende Software um, ließ die ORS wissen.

    Entfall von Smartcards Vorteil für Endkonsumenten
    Die Aussendung dazu zitiert den technischen ORS-Geschäftsführer mit: "Die Partnerschaft mit Irdeto während der vergangenen zehn Jahre war richtungweisend, um unsere Position am Markt zu stärken. Das kartenlose CA-Angebot kommt unserer Vertriebskette zugute. Der Vertrieb von Smartcards entfällt, das ist auch ein Vorteil für den End-Konsumenten. Mit der Unterstützung durch Irdeto können wir neue Services rasch und effizient auf den Markt bringen."

    Milderes Cyber-Crime
    Irdeto-CEO Doug Lowther lobt das neue System als "am Markt einzigartig", etwa weil es 4K-UHD-Security-Standards im Satellitenbereich unterstütze und "mögliche Cybercrime-Aktivitäten abmildert".

    Wie der ORF den Kartentausch 2011 erklärte
    Der ORF begründete die Kartentausch-Aktion auf Irdeto ICE ab 2011 mit dem Umstand, dass Sicherheit und Funktionstüchtigkeit des damals verwendeten Verschlüsselungssystems (Cryptoworks) nur auf fünf Jahre garantiert werde. Der Großteil der aktuell rund 2,3 Millionen Karten war damals laut ORF aber bereits länger als fünf Jahre in Betrieb und war damals längst zum Umtausch fällig.

    Der ORF nahm mit dem Smartcard-Management 2011 8,3 Millionen Euro ein, 2012 15,2 Millionen, 2013 16,4 Millionen, 2014 13,3 Millionen und 2015 10,4 Millionen Euro.

    Verschlüsselungstechniken entwickeln sich sichtlich rasch weiter. Rascher, als der ORF Millionen Smartcards tauschen kann. (fid, 12.9.2016)


    Quelle: Nach Smartcard-Tausch: ORF verschlüsselt künftig kartenlos - ORF - derStandard.at › Etat
  • Sky startet Sky Cinema Family HD über Astra

    Eine Woche vor dem offiziellen Sendestart wurde über Astra nun Sky Cinema Family aufgeschaltet, der in SD als auch in HD seinen Testbetrieb aufgenommen hat. Dafür waren auch Frequenzwechsel bei anderen Sendern der Pay-TV-Plattform von Sky notwendig.

    Mehr als nur Sport und insbesondere Fußball will der deutsche Pay-TV-Sender den Zuschauern bieten und dabei künftig auch neue Zielgruppen erschließen. Darunter auch Familien, die mit Sky Cinema Family auf ihre Kosten kommen sollen. Nun wurde der Sky-Familiensender, der nächste Woche in den offiziellen Sendebetrieb startet, über Satellit sowohl in SD als auch in HD aufgeschaltet.

    Zu empfangen ist Sky Cinema Family HD auf Astra 19,2 Grad Ost. Die Empfangsparameter lauten 12070 MHz horizontal (Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur FEC 9/10, DVB-S2). Die SD-Variante strahlt auf der Frequenz 12032 MHz horizontal (Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur FEC 9/10, DVB-S2) aus. Zu sehen gibt es auf dem Familiensender derzeit nur Trailer, mit denen sich die Zuschauer einen ersten Eindruck vom zu erwartenden Programm machen können.

    Für die Aufschaltung von Sky Cinema Family musste Sky auch mehrere Frequenzwechsel bei anderen Kanälen seiner Pay-TV-Plattform vornehmen. So wanderte der Autosender Motorvision TV von der Frequenz 11758 MHz horizontal (Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur FEC 9/10, DVB-S2) auf 11171 MHz horizontal (Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 3/4, DVB-S2). Auf der gleichen Frequenz ist ab sofort auch der Musiksender Jukebox zu empfangen.

    Eine neue Frequenz wurde ebenso Sky Atlantic Plus Eins HD zugewiesen. Hier lauten die Empfangsparameter 11798 MHz (Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur FEC 9/10, DVB-S2). Der Timeshiftkanal strahlt dabei nun über einen erst vor Kurzem aufgeschalteten Transponder aus, auf dem auch Dark Star UHD als Testkanal sendet, in Vorbereitung auf die beiden Ultra-HD-Programme, mit denen das Unterföhringer Unternehmen noch in diesem Herbst den Eintritt ins ultrahochauflösende Zeitalter vollziehen will.



    Quelle: Sky startet Sky Cinema Family HD über Astra - DIGITALFERNSEHEN.de
  • AXN und Sky gehen getrennte Wege

    Während Sky Deutschland im Herbst mehrere neue eigene Sender startet, wird ein Sender beim Pay-TV-Anbieter abgeschaltet. Die Ausstrahlung von AXN wird bei Sky Ende Oktober in Deutschland und Österreich beendet.

    Ins Programm-Portfolio von Sky Deutschland kommt im Herbst viel Bewegung. Neben den angekündigten Starts der neuen Sender Sky Cinema Family HD, Sky 1 sowie den UHD-Sportsendern wird aber auch ein Sender beim Pay-TV-Anbieter auf der Strecke bleiben. Denn wie Sky Deutschland und Sony Pictures Television Networks (SPTN) am Mittwoch erklärten, wird AXN nicht mehr bei Sky zu sehen sein.

    Am 24. Oktober wird die Ausstrahlung des Serien-Senders bei Sky in Deutschland und Österreich eingestellt. Damit wird nach dem Abschied von Animax, das sich zum Internet-Sender gewandelt hat, kein Sender von SPTN mehr bei Sky zu sehen sein. Serien wie "Chicago P.D.", "Power" oder "House of Lies" können AXN-Zuschauer künftig noch im Kabelnetz von Vodafone, Unitymedia oder über die Deutsche Telekom sehen.

    Den Verlust der teils Deutschland-exklusiven Serien wird Sky dabei durch seinen neuen Sender Sky 1 auffangen wollen, der vor allem mit Eigenproduktionen wie der Koch-Show "MasterChef" oder der kommenden Sky-ARD-Co-Produktion "Babylon Berlin" punkten soll.


    Quelle: AXN und Sky gehen getrennte Wege - DIGITALFERNSEHEN.de

    ----------------------------------------------------------------------------------------


    Edit 22.09.2016

    AXN Action (SDTV) könnte weiterhin auf einer anderen CAID funktionieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Sky kommuniziert Starttermin seiner UHD-Offensive

    Im Herbst startet der Pay-TV-Anbieter Sky mit zwei 4K-Kanälen ins ultrahochauflösende Zeitalter. Nun haben die Unterföhringer den Starttermin dafür kommuniziert. Dabei kommen nicht nur Fans der Bundesliga und UEFA Champions League auf ihre Kosten, auch erste Filmtitel stellt Sky dann bereit.

    Dass UHD noch in diesem Jahr hierzulande Fahrt aufnehmen und die deutschen Wohnzimmer erreichen wird, war bereits bekannt, nur der konkrete Starttermin der beiden UHD-Kanäle, die der Pay-TV-Anbieter Sky an den Start bringen will, stand bisher noch nicht fest. Das Unterföhringer Unternehmen hatte bisher lediglich den Herbst als Termin kommuniziert. Nun legt Sky endlich die Karten auf den Tisch und verrät, wann es mit endlich mit den ultrahochauflösenden Bildern auf Sky Sport Bundesliga UHD und Sky Sport UHD losgeht.

    Wie der Bezahlsender am Dienstag mitteilte, werden Sky-Kunden ab Oktober in den Genuss der neuen Bildschärfe kommen. Das entsprechende Empfangsgerät, der neue Sky+ Pro Receiver, der sowohl für Satelliten- als auch Kabelkunden erhältlich ist, kann ab sofort vorbestellt werden. Im Oktober erhalten die Kunden das Leihgerät dann für einmalige 99 Euro. Zum gleichen Zeitpunkt steht auch der erste Content in Ultra HD bei Sky bereit. Dabei kündigte der Pay-TV-Anbieter an, nicht nur Fußball in UHD zu zeigen. In Kürze wird auch weiterer Live-Sport in der schärferen Bildqualität zu sehen sein.

    Ab Oktober stellt der Bezahlanbieter über Sky on Demand erste Titel in Ultra HD zur Verfügung. Dabei soll sich die Auswahl monatlich ändern. Der UHD-Start im Oktober erfolgt mit "Hotel Transsilvanien 2", "The Walk", "Salt" und "Evil Dead", die es über das Onlineangebot in UHD zu sehen gibt. Zudem können die Kunden auch wie gewohnt auf das umfangreiche Angebot in HD zurückgreifen.

    Zu den ersten 4K-Inhalten, die Sky seinen Abonnenten linear bereitstellt, gehören wie angekündigt eine Begegnung der Bundesliga pro Spieltag sowie ausgewählte Spiele der UEFA Champions League. Welche Spiele die Zuschauer dabei genau in Ultra HD zu sehen bekommen, wird Sky in Kürze bekannt geben. Alle Sky Kunden, die ein Premium-HD-Abonnement abgeschlossen haben, erhalten entsprechen ihrem gebuchten Programmpaket zwölf Monate lang Zugriff zum UHD-Angebot ohne weitere Zusatzkosten.


    Quelle: Sky kommuniziert Starttermin seiner UHD-Offensive - DIGITALFERNSEHEN.de


    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Edit 2016-09-30

    UHD-Kanäle von Sky über Astra aufgeschaltet

    Die neuen UHD-Kanäle von Sky können ab sofort unter den Kennungen Sky Sport UHD und Sky Sport Bundesliga UHD auf der Frequenz 11798 MHz horizontal (Symbolrate SR 27500, Fehlerkorrektur FEC 9/10 DVB-S2 QPSK) empfangen werden.
    Das zum Empfang notwenige Gerät, der neue Sky+ Pro Receiver kann seit Dienstag vorbestellt werden.

    Quelle: UHD-Kanäle von Sky über Astra aufgeschaltet - DIGITALFERNSEHEN.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Konsolidierung im deutschen Pay-TV - MGM zieht sich aus deutschem TV-Geschäft zurück

    Nach 13 Jahren wird der MGM HD Channel zum Jahresende abgeschaltet. Ohne einen neuen Deal mit Sky zieht sich MGM gezwungenermaßen aus dem deutschen TV-Geschäft zurück, wie das Hollywood-Studio gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigt.

    Es zeichnet sich sehr deutlich eine bevorstehende Welle der Konsolidierung im deutschen Pay-TV ab und Marktführer Sky spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle: In Folge der stärkeren Fokussierung auf eigene Sendermarken - dokumentiert durch den Start von Sky Arts, Sky Cinema Family und demnächst Sky One - zieht der Platzhirsch bei seinen Partnersendern die Daumenschrauben an. Kürzlich erst wurde bekannt, dass Sony und Sky getrennte Wege gehen. Nun folgt die nächste Trennung.

    Die MGM Networks (Deutschland) GmbH und Sky Deutschland konnten sich nicht über eine Verlängerung der Verbreitung des MGM HD Channel einigen. Der bislang exklusiv über Sky verbreitete Sender wird damit zum Jahresende eingestellt. Die Verbreitung des Senders in Österreich und der Schweiz endet ebenfalls. „Wir möchten unseren Zuschauern danken, deren Treue in den vergangenen 13 Jahren stets unser größter Antrieb war“, sagt Christine Brand, Geschäftsführerin der MGM Networks (Deutschland) GmbH auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de.

    Der MGM HD Channel ging 2003 - noch in SD - auf Sendung und war damals der erste Filmsender mit Audio Simulcast für die Wahl zwischen deutschem oder englischem Ton. Später kam das Upgrade auf 1080i-HD und damit einhergehend der neue Name. Geschäftsführer vom Sendestart bis Juni 2009 war Marcus Ammon, heute Senior Vice President Film & Entertainment bei Sky Deutschland. Auch ohne MGM HD Channel kann er für Sky bis Ende 2017 aber noch mit Pay-TV-Premieren von MGM-Filmen planen.

    Von einem Rückzug mag man bei MGM übrigens nicht sprechen. „Wir sind weit davon entfernt den Markt zu verlassen“, erklärt Chris Ottinger, President MGM Worldwide TV Distribution and Acquisitions in der Nacht zu Donnerstag gegenüber DWDL.de. „MGM Filme werden weiterhin über diverse Plattformen und von diversen Anbietern verfügbar sein.“ Darüber hinaus habe man in den USA erfolgreich neue Services gestartet, um MGM-gebrandeten Content für einzelne Zielgruppen aufzubereiten. „Wir freuen uns, dieses Geschäft in naher Zukunft auch ins deutschsprachige Europa zu bringen“, so Ottinger.

    Unter der Marke Impact betreibt MGM in den USA beispielsweise ein VoD-Angebot, das sich auf Action-Filme konzentriert. „Wir werden die Gelegenheit nutzen, unser MGM-Programmangebot für das digitale Zeitalter zu optimieren, so dass wir die Zuschauer bestmöglich über alternative Plattformen erreichen können. Der Löwe wird weiterbrüllen in Deutschland“, verspricht Deutschland-Chefin Christine Brand

    Nach Kräften sträubt man sich bei MGM gegen den Eindruck des Rückzugs, doch die MGM Networks (Deutschland) GmbH wird nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de zum Jahresende abgewickelt. Betroffen davon sind drei Arbeitsplätze am Standort München. Für Geschäftsführerin Brand sollen neue Aufgaben in der Europastruktur des Studios vorgesehen sein

    Der Abschied von MGM aus dem deutschen Sendergeschäft folgt mit Verzögerung letztlich einer strategischen Entscheidung aus dem Jahr 2012 als sich das Hollywoodstudio bereits von einer Vielzahl seiner international unter der MGM-Marke betriebenen Sender getrennt hat. Nur in Deutschland, Kanada, Großbritannien und den USA behielt man das Sendergeschäft bei. Alle anderen MGM Channels wurden vom neuen Besitzer Chellomedia (heute: AMC Networks International) in AMC umgewandelt. In Deutschland hat AMC übrigens 2014 Kinowelt TV übernommen - bis heute ohne Folgen


    Quelle: MGM zieht sich aus deutschem TV-Geschäft zurück - DWDL.de
  • Sky zieht bei Sky 3D den Stecker

    Während Sky das Ultra-HD-Zeitalter einläutet, verabschiedet sich der Pay-TV-Anbieter von seinem 3D-Kanal. 2017 soll der Sendebetrieb von Sky 3D eingestellt werden.

    Der Pay-TV-Anbieter Sky erweist sich auch auf dem technischen Sektor als Vorreiter. So bringt das Unterföhringer Unternehmen als erstes massentaugliche TV-Sender in Ultra HD an den Start und läutet damit hierzulande das UHD-Zeitalter ein. Auch bei einem anderen Trend preschte Sky als einer der ersten nach vorn, zieht aber nun den Stecker.

    Nach über sechs Jahren wird bei Sky 3D nun Schluss gemacht. So wird der Bezahlsender im nächsten Jahr den Sendebetrieb seines 3D-Kanals einstellen. Begründet wird der Schritt mit dem Kundeninteresse, das sich inzwischen in Richtung Ultra HD verlagert hat. "Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, den linearen Sender 'Sky 3D' Mitte 2017 nicht fortzuführen und stattdessen verstärkt in Angebote rund um die neue Ultra HD-Technologie zu investieren", erklärte ein Sky-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Allerdings verabschiedet sich der Bezahlanbieter mit der Einstellung des 3D-Kanals nicht komplett von der Technologie. Über Sky Select sollen die Zuschauer auch weiterhin 3D-Filme angeboten bekommen. Ein Weg, den der britische Mutterkonzern schon gegangen ist. In Großbritannien ging der lineare 3D-Sender bereits vom Netz.

    Gestartet war Sky 3D in Deutschland bereits 2010 mit großen Ambitionen. Auch wichtige Sportereignisse waren auf dem Kanal, der sich zu einem bestehenden Sky-Abonnement einfach dazu buchen lässt, zu sehen. Inzwischen bestand des Programm des Kanals fast ausschließlich aus ausgewählten Filmen und Dokumentationen.


    Quelle: Sky zieht bei Sky 3D den Stecker - DIGITALFERNSEHEN.de
  • HD Plus baut Senderportfolio aus

    Mehr Auswahl bei HD Plus: Die Plattform erweitert ihr Senderportfolio im Oktober um einen weiteren Sender. Dann wird auf HD Plus auch eine Mischung aus Extremsport und Science Entertainment zu sehen sein.

    Auf mehr Nervenkitzel dürfen sich HD-Plus-Kunden ab 4. Oktober einstellen. Denn dann startet die Plattform die deutsche Variante von Insight TV, der sich als 22. Sender in das Portfolio von HD Plus einreiht, wie HD Plus am Freitag bekannt gab.

    Zu sehen sein werden unter der Frequenz 11.229 MHz vertikal (Symbolrate 22000, Fehlerkorrektur FEC 2/3) auf der Astra-Position 19,2 Grad Ost vor allem Geschichten über ungewöhnliche Menschen bei Abenteuern, Action- und Extremsport. Erzählt werden diese Geschichten in Form von Adventure Reality Gameshows und Science Entertainment. "Wir freuen uns, dass wir Insight TV als Partner gewinnen konnten. Der Sender stellt eine große Bereicherung für die Zuschauer dar", glaubt Georges Agnes.

    Auf der gleichen Frequenz sendet bislang die englischsprachige Version von Insight TV, die zudem frei empfangbar ist. Der auf HD Plus am Dienstag aufschaltende Sender wird dagegen verschlüsselt sein, zeigt die Sendungen wie "Running the World" über die Adrenalin-Junkies Max und Benj Cave dafür in deutscher Synchronisation oder zumindest mit deutschen Untertiteln.

    Zudem will Insight TV verstärkt auf Interaktion mit den Zuschauern setzen und bietet diesen an, selbstgedrehte Videos über die Social-Media-Kanäle des Senders zu veröffentlichen. So sollen die Grenzen zwischen linearem und non-linearem Fernsehen aufgeweicht werden.


    Quelle: HD Plus baut Senderportfolio aus - DIGITALFERNSEHEN.de




  • Borussia Dortmund - Hertha BSC Berlin wird erste 4K-Übertragung bei Sky



    Nicht 3D, sondern Ultra HD bzw. 4K soll jetzt die Zukunft des Fernsehens sein. Sky überträgt in wenigen Tagen daher zum ersten Mal ein Spiel der Deutschen Bundesliga in dem neuen, hochauflösenden Standard.

    Am Mittwochmorgen ist bekannt geworden, dass Sky seinen 3D-Sender im kommenden Jahr einstellen wird. Stattdessen wolle man sich lieber auf sein Ultra HD-Angebot konzentrieren, ließ der Sender wissen. Wenige Stunden später präsentierte Sky sein Ultra HD-Paket: So ist der neue Sky+ Pro Receiver ab sofort für 99 Euro verfügbar. Damit können die Kunden dann die hochauflösenden Produktionen schauen.
    Um das Angebot zu pushen, zeigt Sky am 14. Oktober das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC in Ultra HD. Auch die Champions-League-Partie zwischen Bayer Leverkusen und Tottenham Hotspur wird vier Tage später in dem neuen Standard gezeigt. Die Spiele sind bei Sky Sport Bundesliga UHD und bei Sky Sport UHD zu sehen. Danach soll je eine Begegnug pro Bundesliga-Spieltag in Ultra HD übertragen werden. Und auch in der Champions League verspricht Sky im Laufe der Saison mehr Ultra-HD-Übertragungen. Das Angebot ist für alle Sky-Kunden mit einem Premium-HD-Abonnement zwölf Monate lang kostenlos.
    Sky setzt aber nicht nur auf Fußballspiele als Ultra HD-Zugpferd, wenngleich diese mit Sicherheit die meiste Aufmerksamkeit erzielen. So sollen den Sky-Kunden auch ultra-hochauflösende Filme angeboten werden, derzeit hat der Sender unter anderem "Hotel Transsilvanien 2", "The Walk", "Salt" und "Evil Dead" im Programm. Das Angebot wechselt monatlich.
    Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland, erklärt: "Sky-Kunden in Deutschland und Österreich erhalten ab heute unsere neueste Innovation: den Sky+ Pro Receiver. Hiermit kommen sie in den vollen Genuss der nächsten Stufe der TV-Unterhaltung mit Blockbustern und Live-Sport in Ultra HD. Zum allerersten Mal ermöglicht unser Angebot, auch Fußballspiele in Deutschland und Österreich live in der neuen, atemberaubenden Bildqualität zu sehen."
  • "In begrenztem Maß" - Auch Sky 1 startet mit Unterbrecher-Werbung

    Anfang des Jahres führte Sky auf Sky Krimi erstmals Unterbrecher-Werbung bei fiktionalen Serien ein. Mit der Resonanz ist man bei Sky offenbar zufrieden - jedenfalls wird es auch bei Sky 1 "in begrenztem Maß" solche Unterbrechungen geben.

    Im Umfeld von Sportübertragungen sind Sky-Abonnenten schon seit langer Zeit reichlich Werbung gewohnt, Anfang des Jahres führte Sky aber erstmals auch Unterbrecher-Werbung bei fiktionalem Programm ein. Bei Sky Krimi gibt es seitdem rund einminütige Unterbrechungen des laufenden Programms - ein Umstand, mit dem sich die Abonnenten offenbar abgefunden haben. Bei Sky spricht man von einer "hohen Akzeptanz" bei den eigenen Kunden. Angesichts dessen weitet man diese Unterbrecherwerbung nun auch auf den neuen Kanal Sky 1 aus, der im November an den Start gehen wird.

    Wie das Unternehmen auf Anfrage bestätigte, wird es auch auf dem neuen Sender Sky 1 "in begrenztem Maße Unterbrecherwerbung" geben. Zwischen 6 Uhr morgens und 1 Uhr nachts sind innerhalb von Showformaten sowie bei Serien "kurze, limitierte Werbeinseln" geplant. "Uns ist das richtige Verhältnis zwischen Werbefläche und Programm sehr wichtig", beteuert man bei Sky allerdings. Zum Einen weil dadurch die Werbewirkung der Spots gesteigert werde, zum anderen natürlich auch, um die eigenen Kunden nicht zu sehr zu verärgern. Bei Sendungen mit einer Länge von weniger als 45 Minuten wird es eine Unterbrechung geben, bei einer längeren Laufzeit sind auch mehrere Unterbrechungen möglich.


    Quelle: Auch Sky 1 startet mit Unterbrecher-Werbung - DWDL.de
  • AXN findet eine neue Heimat

    Ende Oktober wird Sky die Ausstrahlung von AXN einstellen. Doch auch künftig wird der Sender weiterhin via Satellit zu empfangen sein, denn der Serien-Sender des Sony Pictures Television Networks hat eine neue Heimat gefunden.

    Um für die neuen eigenen Sender wie Sky Cinema Family HD und Sky 1 Platz zu schaffen, wird sich Sky bis Jahresende von einigen Sendern trennen. Darunter auch von AXN Deutschland, das nur noch bis zum 24. Oktober vom Pay-TV-Anbieter ausgestrahlt wird. Zumindest Satelliten-Zuschauer aus Österreich müssen dennoch nicht auf den Serien-Sender des Sony Pictures Television Networks (SPTN) verzichten, denn am Freitag hat AXN Deutschland auf einem neuen Transponder aufgeschaltet.

    Künftig werden Serien wie "Chicago P.D.", "Power" oder "House of Lies" über die Frequenz 12722 horizontal (Symbolrate 23500, Fehlerkorrektur FEC 2/3, DVB-S2) auf der beliebten Satellitenposition Astra 19,2 Grad Ost zu sehen sein. Allerdings wird der Sender auch auf diesem Transponder, der dem Kabel- und IPTV-Anbieter M7 gehört, verschlüsselt ausgestrahlt.

    Kabel Eins Classic, dessen Ausstrahlung von Sky Deutschland ebenfalls beendet wurde, ist auch auf diesem Transponder zu finden ist und dort Bestandteil des Austriasat-Paketes. Wahrscheinlich ist die Aufschaltung also diesem Umstand zu verdanken. Es gibt allerdings auch schon länger Spekulationen in einschlägigen Foren, dass es möglicherweise in näherer Zukunft ein weiteres Pay-TV-Paket via Satellit geben könnte. Nach der Abschaltung bei Sky können Serienfans aus Deutschland AXN jedoch vorerst ausschließlich bei den Kabelnetzbetreibern Vodafone, Unitymedia oder über die Deutsche Telekom sehen.


    Quelle: AXN findet eine neue Heimat - DIGITALFERNSEHEN.de
  • Technische Störung: EPG-Aktualisierung legt Sky-Receiver lahm

    Ärgernis für Sky-Kunden: Die routinemäßige Aktualisierung der EPG-Daten ließ viele Receiver abstürzen und verhinderte so den Empfang. Der Pay-TV-Anbieter hat jedoch bereits eine Lösung des Problems aufgezeigt.

    Das Angebot von Sky an Serien, Filmen, Sport und Dokumentationen ist groß und vielfältig - sofern man es nutzen kann. Bereits in der vergangenen Woche jedoch trat bei vielen Kunden ein Problem auf, das den Empfang der Sender und Kanäle unmöglich machte, denn viele Receiver waren abgestürzt.

    Ursache dafür war eine eigentlich routinemäßige Aktualisierung der EPG-Daten, doch eine technische Störung sorgte dafür, dass der Empfänger nicht mehr zu bedienen war. Auch ein Ausschalten brachte keine Besserung. Das Problem schien dabei von großer Tragweite gewesen zu sein und für viele Anfragen von Kunden gesorgt zu haben, denn Sky sah sich genötigt, eine Rundmail an alle Nutzer zu schicken.

    Neben einer Entschuldigung bot der Pay-TV-Anbieter seinen Abonnenten in diesem Schreiben zudem eine einfache Lösung an: Der Receiver soll für etwa 30 Sekunden durch ziehen des Netzsteckers vom Strom genommen werden. An einer dauerhaften Behebung des Problems arbeite Sky bereits.


    Quelle: Technische Störung: EPG-Aktualisierung legt Sky-Receiver lahm - DIGITALFERNSEHEN.de

    ------------------------------------------------------------------

    Edit 2016-10-11

    Diese E-Mail wurde an an alle SKY-Kunden versendet:


    Lieber Herr XXX,

    vielleicht haben Sie es schon bemerkt: Aktuell sorgen die Tücken der Technik für eine Störung bei der EPG-Aktualisierung. Das heißt, einige Receiver stürzen dabei ab. Dafür möchten wir uns entschuldigen und Ihnen eine einfache Lösung an die Hand geben:

    Sobald das Problem auftritt, trennen Sie Ihren Receiver bitte für ca. 30 Sekunden vom Strom.
    Das heißt: Ziehen Sie den Netzstecker.
    Wichtig: Es genügt nicht, das Gerät auszuschalten oder „Abbrechen“ zu drücken

    Noch ein Hinweis für Kunden mit dem Sky Fußball-Bundesliga-Paket:
    Denken Sie daran, Ihren Receiver rechtzeitig vor dem nächsten Anpfiff zu starten.


    Wir arbeiten bereits an der Behebung des Problems.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Y1E3C9Ax ()

  • Empfangsdaten für „Sky 1“ auf Astra 19,2° Ost stehen fest

    Neuer Unterhaltungskanal startet am 3. November

    Der Pay-TV Sender Sky startet mit „Sky 1“ zum 3. November einen neuen Entertainmentsender exklusiv in Deutschland und Österreich in HD und SD. Die Ausstrahlung des neuen TV-Kanals erfolgt via Satellit, Kabel und IPTV. Jetzt stehen die Parameter zum Empfang für Satellitenhaushalte fest.

    Die Ausstrahlung erfolgt über Satellit Astra 19,2° Ost in HD und SD. So empfangen Sie den Sender ab 3. November (Sky-Angaben):

    Empfangsdaten via Satellit Astra 19,2° Ost

    - Sky 1 HD, Frequenz 12.071 H, SR 27500, FEC 9/10, DVB-S2 – QPSK
    - Sky 1 SD, Frequenz 11.915 H, SR 27500, FEC 9/10, DVB-S2 – QPSK

    Empfang auch via Kabel und IPTV

    Die Ausstrahlung des neuen TV-Kanals erfolgt neben der Satellitenverbreitung via Kabel und IPTV. Das Programm steht in SD als Teil des Sky Starter Pakets allen Sky Kunden zur Verfügung, in HD ist der Sender im Sky Entertainment Paket erhältlich. Die Sendungen sind zudem über die Services Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket zeitlich und räumlich flexibel abrufbar.


    Quelle: INFODIGITAL - Empfangsdaten für „Sky 1“ auf Astra 19,2° Ost stehen fest