SlimBrowse (portabel) - komfortabler Browseraufsatz für den Internet Explorer

    • Freeware

    • totsch
    • 435 Aufrufe 0 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SlimBrowse (portabel) - komfortabler Browseraufsatz für den Internet Explorer


      SlimBrowse (portabel) - komfortabler Browseraufsatz für den Internet Explorer
      Freeware / - Multilingual - / Win XP, Vista, Win7, Win 8, Win 10


      Der „SlimBrowser“ basiert auf dem Internet Explorer und wartet gegenüber dem Microsoft-Original mit einigen interessanten Zusatzfunktionen auf: Popup- und Flashblocker, Facebook-Unterstützung zum Posten interessanter Sites, Kurzbefehle für den schnellen Zugriff auf Websites, Download-Feature für YouTube und eine AutoLogin-Funktion, über die Sie sich bequem auf geschützten Internetseiten einloggen. Polyglott: Beim Lesen fremdsprachiger Webseiten und Texte hilft Ihnen ein multilingualer Übersetzer.

      Informationen zu SlimBrowser
      Die Gratis-Software „SlimBrowser“ erweitert die Möglichkeiten des Internet Explorer, damit Sie bequemer surfen können. Voraussetzung ist, dass der IE von Microsoft installiert ist. „SlimBrowser“ erlaubt Tabbed-Browsing, so dass Sie über Registerkarten gleichzeitig auf unterschiedliche Internetseiten zugreifen. Im Gegensatz zum Internet Explorer können Sie sich die Tab-Fenster nebeneinander am Bildschirm anzeigen lassen. Ebenso leicht verstecken oder sperren Sie einzelne Register und posten interessante Seiten bzw. einzelne Textabschnitte an Facebook. Sollen die angezeigten Seiten automatisch aktualisiert werden, geben Sie einfach ein gewünschtes Zeitintervall an. Für den Zugriff auf häufig besuchte Websites können Sie Kürzel verwenden. So reicht es, zwei oder drei Buchstaben in der Adressleiste einzutippen, um diese zu öffnen, etwa „cb“ für computerbild.de. Gleich mehrere Internetseiten starten Sie, wenn Sie diese in einer Gruppe zusammenfassen. So genügt ein Mausklick, um drei, vier oder fünf Adressen in separaten Tabs aufzurufen. Analog dazu legen Sie bei Bedarf mehr als eine Startseite fest. Für Ihre Recherchen greifen Sie über eine Auswahlliste auf verschiedene Suchmaschinen für Amazon, eBay, Google und andere Angebote zurück. Recht sinnvoll ist es, markierte Zeichenfolgen einer Seite direkt an das Suchfenster zu übergeben oder per Mausgeste eine Seite vor- oder zurückzublättern.

      Verlassen Sie den Browser, werden auf Wunsch alle Surfspuren entfernt. Selektiv löscht „SlimBrowser“ zum Beispiel die Liste besuchter Webseiten, eingegebene Suchbegriffe und Cookies. Alternativ entfernen Sie diese Elemente gezielt über das Menü. Praktisch: Direkt in der Menüleiste schalten Sie die Anzeige von Videos, Bildern oder das Abspielen von Sounds für eine geöffnete Webseite ein oder aus. Flash-Animationen deaktivieren Sie mit einem Mausklick global für alle Webseiten. Nervigen Popups und Werbefenstern rückt der Browser ebenfalls auf den Pelz. Die voreingestellten Filter erweitern Sie bei Bedarf um eigene Einträge. Zugangsinfos für geschützte Webseiten verwalten Sie mit der Funktion „AutoLogin“. Neben Benutzername und Passwort werden auch zusätzliche Datenfelder berücksichtigt. Die Software hilft Ihnen weiterhin beim Ausfüllen von Standardformularen. Häufig benötigte Daten wie Name, Anschrift, Mailadresse oder Telefonnummer übergeben Sie so spielend einfach. „SlimBrowser“ hat zudem ein Herz für YouTube und wartet mit einer Downloadfunktion auf, über die Sie Ihre Lieblingsclips mit einem Mausklick auf Ihren Rechner laden. Abgerundet wird „SlimBrowser“ unter anderem mit einer „Boss-Taste“, die den Browser blitzschnell vom Bildschirm entfernt, mit einer Screenshot-Funktion, über die Sie ausgewählte Webseiten-Bereiche fotografieren, sowie durch einen Passwortschutz, der alle Browserfenster nach einer festgelegten Zeitspanne ohne Maus- und Tastatureingabe ausblendet und erst über ein Kennwort wieder freigibt.

      Infos + Download >> computerbild.de
      hier geht's zur >> Homepage - slimbrowser.net
      .....................Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu.