Spionage-Stopper für Win 10 (COMPUTER BILD Spezial-Version) - deaktiviert über 40 Schnüffelfunktionen in Windows 10

    • Freeware

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spionage-Stopper für Win 10 (COMPUTER BILD Spezial-Version) - deaktiviert über 40 Schnüffelfunktionen in Windows 10

      Spionage-Stopper für Win 10 (COMPUTER BILD Spezial-Version) - deaktiviert über 40 Schnüffelfunktionen in Windows 10

      Freeware / - deutsch - / Win 10


      Wer Windows 10 mit den Voreinstellungen installiert, erlaubt Microsoft das uneingeschränkte Sammeln und Auswerten persönlicher Daten. Der kostenlose „COMPUTER BILD-Spionage-Stopper“ deaktiviert über 40 Schnüffelfunktionen in Windows 10. Mit dem Tool unterbinden Sie per Klick beispielsweise das Senden von Schreibinformationen, den Zugriff auf GEO-Daten, die Weitergabe Ihres Webverlaufs an Microsoft und die Web-Suche des Sprachassistenten Cortana.

      Informationen zu COMPUTER BILD-Spionage-Stopper für Windows 10
      Wenn Sie das Betriebssystem Windows 10 mit den Standardeinstellungen installieren, ermöglichen Sie Microsoft, persönliche Daten ohne Nachfrage uneingeschränkt zu sammeln und auszuwerten. Dieser Sammelleidenschaft und anderen unliebsamen Spionage-Features schiebt der „COMPUTER BILD-Spionage-Stopper für Windows 10“ einen Riegel vor. Mit dem Gratis-Programm deaktivieren Sie über 40 „Schnüffelfunktionen“ in Windows 10 einfach per Mausklick. Damit nichts schiefgeht, legt die Antispy-Software auf Wunsch vor jeder Änderung einen Wiederherstellungspunkt an.

      Datenweitergabe an Microsoft verhindern
      Mit dem „COMPUTER BILD-Spionage-Stopper für Windows 10“ unterbinden Sie nicht nur, dass die bekannten Fehlerberichte nach Redmond geschickt werden, sondern auch eine Aufzeichnung von Tastatureingaben, Kontakt- und Kalenderdetails, der exakten Rechnerposition sowie kompletter Unterhaltungen mit dem Sprachassistenten Cortana. Ebenso einfach schalten Sie mit einem Klick automatische Windows-Store-Updates aus.

      Edge-Browser sicher einstellen
      Der „COMPUTER BILD-Spionage-Stopper“ verhindert, dass Microsoft Edge ungefragt Mikrofon und Kamera einschaltet, dass Internetseiten Zugriff auf die lokale Sprachdatei erhalten oder dass der Verlauf besuchter Webseiten zur Vorhersage an Microsoft gesendet wird. Darüber hinaus lässt sich das Sammeln von Profilen durch Webseiten verhindern. Hierzu aktivieren Sie einfach die „Do-not-track“-Funktion für Edge. Ebenfalls praktisch: Sie können den „Windows Defender“ ausschalten, „OneDrive“ deaktivieren und der Windows-Suche untersagen, das Internet zu nutzen.

      Infos + Download >> computerbild.de
      .....................Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Beteiligungen, Gold und Grundstücke dazu.