Welche Tattoos habt ihr ?

  • IN
  • Engelskrieger schrieb:

    bist so so en militanter tattoohater der mit der drahtbürste und ner flex in seinen träumen umhergeht? sonst hast keine sorgen wie dich über die tapette anderer menschen aufzuregen.
    Wie war das doch gleich mit der Toleranz? :yea:

    AnakinSky schrieb:

    Muss Schmuck erklärt werden? Ist es intolerant wenn das Ziffernblatt meiner Uhr für Dich nicht lesbar ist?
    Oh, jetzt beginnt der Hamster aber mächtig zu humpeln. Aber um die Frage zu beantworten, nein das ist nicht intolerant. Das hat folgenden Grund. Du brauchst diese Uhr um zu wissen was die Stunde geschlagen hat. Es wäre allerdings Blödsinn, sich diese Uhr auf den Körper tätowieren zu lassen, nur um daran zu erinnern, das du ein hattest, eine hast, mal eine haben möchtest, oder jemanden kennst der eine hatte, eine hat, oder haben möchte .....
    Genau so ist es (meiner Meinung nach) mit Tattoos, die Außenstehenden Sinn- und Zusammenhanglos erscheinen und deren Bedeutung nur der Träger versteht. Da muss ich mir doch die Frage stellen, welche Botschaft möchte ich damit rüber bringen, wenn sich die Bedeutung meinem gegenüber gar nicht erschließt? Suche ich Kontakt? Möchte ich von Fremden gefragt werden was es bedeuten soll? Oder versuche ich irgendetwas darzustellen, von dem ich der Meinung bin das ich es ohne Tattoo nicht bin?
    Denn nur um sich an irgendetwas zu erinnern brauche ich kein Tattoo. Ich lass mir ja auch nicht Milch, Eier, Brot, Butter und Kartoffeln auf den Arm tinten, nur um mich daran zu erinnern was ich einkaufen muss. Nein da steckt man sich einen Zettel in die Tasche, wenn man es sich so nicht merken kann. Genau so ist es für mich mit irgendwelchen Daten (Geburtstag, Todestag, Eheschließung und der gleichen) die sich irgendwelche Leute auf den Körper tinten lassen. Solche Daten habe ich in meinem Kopf, oder in meinem Herzen und da sind sie besser aufgehoben als irgendwo auf der Haut.
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Henry277 ()

  • Solche Daten habe ich in meinem Kopf, oder in meinem Herzen und da sind sie besser aufgehoben als irgendwo auf der Haut.


    Es sei den, du bekommst Alzheimer und die Daten im Kopf sind futscht :D

    Lass doch die Leute mit ihrem Körper machen, was sie selbst gut und schön finden, mich stört es nicht, auch wenn sie sich strichmännchen tätowieren lassen.

    Geschmäcker sind verschieden sowie auch Meinungen, wir müssen nur lernen damit umzugehen um ein friedliches leben miteinander zuhaben.

    Auf dieser Erde gibst einige ernstere Probleme, da sollten wir wirklich nicht wegen ein paar Motive auf einem Körper streiten.

    Und so nebenbei, hier geht's darum, welche Tattoos ihr habt und nicht, ob ihr sie schön findet oder nicht.
  • Prisoners schrieb:

    Lass doch die Leute mit ihrem Körper machen, was sie selbst gut und schön finden, mich stört es nicht, auch wenn sie sich strichmännchen tätowieren lassen.
    Ja sollen sie. Nur sollten sie dann Körperstellen, oder aber ihre Kleidung so wählen, das andere nichts davon zu sehen bekommen. Dann kann man sich von mir aus auch tausende kackende Zwerge auf den Körper tinten lassen. Nur sollte man dann nicht im Sommer unbedeckt am Stand rumlaufen, wo andere sich gestört fühlen könnten, oder gar Kinder die "Kunstwerke" zu Gesicht bekommen. Und da sind wir dann wieder bei der Toleranz. Wenn ich möchte das andere tolerieren das ich Tattoos habe, dann muss ich im Gegenzug aber auch tolerieren, wenn anderen nicht möchten das ich ihnen diese Tattoos öffentlich präsentiere. Im Freundeskreis, wo es niemanden stört kann man das ja machen. Aber ich fühle mich gestört, wenn mir im Sommer irgendjemand leicht bekleidet im Lokal gegenüber sitzt, der das gesamte Kamasutra mit kopulierenden Schweinen auf dem Körper trägt (und das auch noch cool findet).
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!
  • Dein profilbild gefällt mir nicht. Kannst du es nicht löschen?

    /// wenn dir tattoos nicht gefallen, hör auf die leute anzustarren.
    was machst du eigentlich bei folgendem szenario selber erlebt. ich kam in die notaufnahme, und bekam en pfleger zu geteilt, desen arme zugetackert waren, auf der rechten hand, hat er das allsehende auge gestochen. lehnst ihn ab oder lässt ihn arbeiten.
    bist im auto eingeklemmt, hast en aufkleber drausen, keine tattowierten helfer, bitte lasst mich qualvoll verrecken?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Engelskrieger ()

  • Bitte nicht in der Wortwahl entgleisen ;)

    Und irgendwie auch mal wieder den Bogen schlagen zum Thema.

    Ansonsten, wenn gewünscht, kann ich die "Was haltet ihr von Tattoos"-Beiträge auch ausgliedern, in ein weiteres Thema.


    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Engelskrieger schrieb:

    wenn dir tattoos nicht gefallen, hör auf die leute zu blickficken. oder lass deine aggros mal in nem otherplace oder so raus. such dir da die 2x2meter pussy und erzähl ihr genau das selbe. erzähl ihr wie scheiße tattoos sind.
    Ich würde mich ja mit dir austauschen ...... aber doch nicht auf dem Niveau von 12 Jährigen.
    Und "aggro" ist hier nur einer .... kleiner Tipp, ich bin es nicht. Ich hoffe des Rätsels Lösung ist jetzt nicht zu schwer für dich. :ggg:

    Engelskrieger schrieb:

    bist im auto eingeklemmt, hast en aufkleber drausen, keine tattowierten helfer, bitte lasst mich qualvoll verrecken?
    Ich habe noch keine Feuerwehrmann während eines Einsatzes, ohne entsprechende Berufs- bzw. Sicherheitsbekleidung gesehen.
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!
  • Ich möchte noch einmal den Vorschlag von NeHe, geäußert in # 34, aufgreifen. Da es hier nicht nur um die Besänftigung, oder Nichtbestätigung des Vorhandenseins von Hautschmuck geht, sondern auch die Bewertung des Menschen, vermischt mit der Frage der Zumutbarkeit, aus der Sicht des Beoachters, finde ich es gut, diese Wertediskussion, die sich imho dahinter verbirgt, an anderer Stelle zu führen und dann nicht nur auf Tattoos zu begrenzen, sondern auch die essgstörten Menschen, alle Suchtkranken, usw. mit einzubeziehen.

    Ps: @zumDritten
    Das finde ich positiv, sei es auch nur aus dem Bewusstsein der eigenen Unperfektion heraus, den Anspruch an die Aesthetik anderer, zu senken.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnakinSky () aus folgendem Grund: Ps

  • Habe keine Tattoos. Finde sie bei Leuten schrecklich, die keine tiefere Bedeutung hinter ihren Tattoos haben, sondern sich das nur als Modeschmuck stechen lassen. Wenns aber eine tiefere Bedeutung hat (so wie bei den Mitpostern hier), dann ists halt so und fertig.

    Wirkchich hässlich finde ich es, wenn Frauen ihre Brüste und ihren Hals tattowieren lassen. Ist da nicht eine bei Berlin Tag+Nacht oder Köln 50667, die sowas am Hals hat? Das ist für mich komplett unästhetisch. Aber was solls, ich bin auch ohne Tattoo komplett unästhetisch ;)
  • Ich habe eins auf dem Unterarm. Hat mir in einer schweren Zeit sehr geholfen und hat auch eine Bedeutung für mich.

    Viele Menschen lassen sich tättowieren weil sie mit dem "Schmerz" gewisse Gefühle verarbeiten. So entsteht für jedes einzelne Tattoo eine Bedeutung.
    Mein Frauchen hat relativ viele Tattoos und sie hat für jedes davon eine Geschichte.