League-of-Legends-Spieler erdrosselt sich selbst als Strafe für verlorenes Match

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • League-of-Legends-Spieler erdrosselt sich selbst als Strafe für verlorenes Match

    Ein 13-jähriger Brasilianer erdrosselte sich aus Versehen selbst, nachdem er nach einem verlorenen Match im Onlinespiel League of Legends von Mitspielern aufgefordert wurde, sich zur Strafe zu würgen.

    Spieler nehmen ihr Hobby oft sehr ernst. Gerade, wenn es um Onlinespiele geht, in denen Teams den Sieg erringen wollen.

    League-of-Legends-Spieler stranguliert sich selbst und stirbt

    Es kann sehr frustrierend für eine Mannschaft sein, in einem Match zu verlieren. Dann suchen die Mitglieder einen Sündenbock, an dem sie diesen Frust auslassen können. Nachdem das Team des 13-jährigen Brasilianers Gustavo Detter ein Match im Onlinespiel League of Legends verloren hatte, forderten die Teammitglieder von ihm, dass er sich zur Bestrafung selbst strangulieren sollte. Dies tat der Junge auch und wurde dabei ohnmächtig.

    Die Mannschaft informierte daraufhin die Cousine von Gustavo Detter, welche sofort den Notarzt rief. Doch einen Tag später verstarb der Junge im Krankenhaus. Inzwischen wurden die Behörden informiert, die die Ermittlungen aufnehmen. Ersten Informationen zufolge soll es nicht das erste Mal gewesen sein, dass Gustavo Detter sich zur Bestrafung selbst strangulieren sollte. Offenbar gab das Team ihm immer wieder die Schuld, wenn sie ein Match im Spiel verloren hatten.

    Gustavo Detter sollte sich vor laufender Kamera strangulieren, so dass die anderen sehen konnten, wie er seine Bestrafung ausführte. Daher sahen sie auch, wie er ohnmächtig wurde und konnten seine Cousine informieren.

    Das sogenannte "Choking Game", bei dem sich Personen selbst würgen oder strangulieren, verbreitet sich derzeit immer mehr unter Gamern. Es ist beinahe zu einer "gängigen" Bestrafung geworden, wenn ein Team ein wichtiges Spiel verliert. Derjenige, dem die Schuld für das misslungene Match gegeben wird, soll sich strangulieren. Für die Jugendlichen ist dies nur ein "Spaß". Ein Spiel, bei dem keiner daran denkt, dass etwas Schlimmes passieren könnte. Dass so etwas aber auch ins Auge gehen kann, hat man im Fall von Gustavo Detter gesehen.


    Quelle: League-of-Legends-Spieler erdrosselt sich selbst als Strafe für verlorenes Match - News - gulli.com