Füllt ihr eure Druckerpatronen nach?

  • Frage

  • franker
  • 3771 Aufrufe 29 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Füllt ihr eure Druckerpatronen nach?

    Moin Moin an alle,

    ich bin am hin und her überlegen, ob ich meine Druckerpatronen-Politik ändern soll und auf nachfüllbare Patronen umsteigen soll. Das erscheint mir doch um einiges günstiger, als die normalen Patronen. Besonders seitdem ich von zuhause aus arbeite, verbrauche ich gefühlt Tonnen Druckertinte für Rechnungen, Lieferscheinen usw. Ich habe auch nachfüllbare Patronen für meinen Canon Drucker bereits gefunden. Die Frage ist, wie viel spart man da wirklich und lohnt sich der Aufwand, es selbst nachzufüllen. Das soll sich schon in der Geldbörse bemerkbar machen :D Wer füllt seine Patronen nach und was spart ihr so?

    LG
  • Bei Einzel Patronen füll ich nicht mehr selbst, weil man die günstiger im i.-net bekommt, nur bei mischpatronen wo drei Farben (Y/M/C) zusammen sind und die andere wo nur Schwarz ist Fülle ich selbst .
    Das geht recht einfach, wenn man sich nicht ungeschickt anstellt.
    Kostengünstig ist es gegenüber Originale allemal, da ich viel Fotos/Grafik drucke.
    Du druckst nur Rechnungen und Lieferscheine aus, solltest aber zwischendurch auch mal ein Bild z.B. drucken, sonst könnte passieren das die Farben trocknen.
  • Ich habe mir vor 3 Jahren einen DELL C1660w Farb Laser Drucker gekauft. Wenn man richtig im Netz sucht findet man Toner Kartuschen für einen super Preis. Seitdem habe ich mit eingetrockneten Farben keine Probleme mehr. Und so viel teurer ist das mMn auch nicht. Der Drucker hatte damals unter 100€ gekostet, hat jetzt die 3te SW Kartusche drin. Die Farben sind mittlerweile alle 1 mal erneuert. Mein Sohn hat für sein ABI sehr viel gedruckt, deswegen habe ich den Drucker angeschafft. Der ist W-Lan fähig, somit konnnte er von seinem Rechner ganz einfach auf den Drucker zu greifen und allen seinen Kram schnell aus drucken :)
  • Ich habe mir vor 1 Jahr meinen 4. HP Drucker gekauft (es war bei Umzügen immer billiger ein neues Gerät zu kaufen und das alte zu verscherbeln als das Ding um die halbe Welt zu schleppen :D ). Da hab ich dann auch entdeckt, dass man Patronen auffüllen lassen kann und seither mach ich das auch. Und da ich hab echt schon viel Geld gespart.

    Vorallem HP wird nämlich immer unverschämter: immer kleinere Patronen, die immer teurer werden. Ab und zu kaufe ich trotzdem noch eine Original Patrone um HP zu unterstützen (nennt man glaub ich schlechtes Gewissen :rolleyes: ), aber da ich wirklich viel drucke zahlt es sich trotzdem aus.

    Wenn man die Patronen auffüllen lässt kommt man auch viel länger damit aus, da die Originalpatronen nicht ganz aufgefüllt sind.

    Mit dem Eintrocknen hatte ich auch noch nie wirklich Probleme, da es glaube ich für jeden machbar ist einmal die Woche eine Zeile auszudrucken und das reicht dann völlig aus um das zu verhindern.
    Einmal ist mir dann doch eine Patrone eingetrocknet (war auf Urlaub), aber das war dann auch schnell wieder gelöst: einmal kräftig mit der Auffüllspritze durchblasen und dann hat's wieder funktioniert.

    Nur zum Vergleich: Eine Original Patrone schwarz XL für meinen Drucker kostet 28€, das Aufffüllen kostet 15€, also fast die Hälfte.

    Summa Summarum: Ich kann's nur empfehlen :thumbsup:
  • Also ich habe auch mal ziemlich lange nachgefüllt. Leider ist das irgendwie ein riesiges Geschmiere. Vielleicht kann ich es aber auch nicht gut genug. Weiterhin drucken die nachgefüllten meiner Meinung auch nicht so Sauber aber das ist wie immer Geschmacksache.

    Ich habe dann mal eine zeit lang Auffüllen lassen aber auch das war nicht besser.

    Endlösung ist nun das ich nicht originale aber Befüllte nachkaufe. Wesentlich Billiger als Original und deutlich sauberer. Un falls mal eine nix ist die Verkäufer sind sehr kulant dann tauschen die auch problemlos um.
  • Ich hab jetzt notgedrungen damit angefangen, da unser örtlicher Baumarkt keine passenden Patronen hatte.
    Ich muss sagen, das ging ohne Sauerei von Statten. Spritze aufziehen und einfüllen.
    Wenn die Qualität jetzt noch stimmt im Langzeittest bin ich zifrieden.
    Die Tinte ist von i-ink.
    90ml kosten 8 Euro
  • Man Spart sehr viel dabei !
    Rechne mal mit 20 euro für ein Tinten Set ( ein gutes )
    damit kannst du bis zu 10 mal oder mehr die Patrone auffüllen.

    Das Rechnet sich im Endeffekt immer, man muss halt überlegen ob du Patronen kaufst die extra zum Nachfüllen gemacht wurden oder einfach Originale Niehmen die du selber aufbohrst.
    Rechtschreibprüfung ist an, aber diese hilft nicht beim Satzbau :saint:
  • franker schrieb:

    Wer füllt seine Patronen nach und was spart ihr so?
    Ich nicht... :D

    Hab' jetzt hier so eine Megakiste stehen... Dell 3110cn

    Den sollte ich entsorgen ;) .Die Toner sind aber fast noch alle voll.

    Die Heizeinheit meldet: Tausch mich aus -> TEUER!

    Meldung gelesen ^^ -> Er druckt und druckt... :thumbsup:
  • Bei Canon musst du schauen ob er einen Chip hat oder keinen!
    Viele Hersteller Canon, Lexmarkt und HP bauen gerne Chips ein.
    Wenn du mehr als 999 Seiten gedruckt hast blockieren die Chips weitere Druckerei und meldet die Patrone wäre leer und das wo sie aber voll ist.

    Dafür braucht man dann einen Chip Reseter,
    des halb habe ich einen Brother Drucker finde die Marke überzeugt in Qualität und dazu brauchen sie solch einen Chip Blockierung nicht.
    Rechtschreibprüfung ist an, aber diese hilft nicht beim Satzbau :saint:
  • Also bei einem Cbination die man da drücken soll um so was zu resettenanon gibt es da wohl eine bestimmte Tastenkombinatin, die man da drücken soll um so was zu resetten.
    Genauere Anweisungen findet man da im www.
    Ich hab aber noch das Problem, das er sagt das der Druckkopf wohl defekt ist. ( Blinkt 5 x gelbt und 1 x grün )
    Da scheint es keinen Trick zu geben und es muss ein neuer her.

    Aber Brother ist auch gut, das stimmt.
    Zur Zeit nutze ich den wlan Drucker der Eltern aus der oberen Etage. Billiger gehts nimmer :)

    Von der Art der Tintentanks ist es genau das gleiche wie bei Canon. Nur Tanks ohne Kopf

    Ich drucke aber gerne Cd Rohlinge, und das gibt es glaub ich nur bei Canon oder ?
  • Also ich habe den HP Officejet Pro 8620 und kaufe die Orginalpatronen, weil ich 1. mit der Druckleistung der "Installationspatronen" schon sehr zufrieden war und deshalb guter Hoffnung bin, das die XL-Version lange durchhält und 2. mir die Gefahr zu groß ist, das der Druckkopf durch Fremdtinte beschädigt werden könnte. Die Preise sind jedoch wirklich ambitioniert.
  • Beim Laser Drucker Brother HL-5450DN habe ich herausgefunden, wie man diesen überlisten kann, wenn er nicht mehr mit fast leerer Tonerkartusche drucken will.
    Man ersetzt den Toner im laufenden Betrieb kurz durch einen neuen. Anschliessend kann man wieder den alten Toner einlegen und noch mehr als tausend Seiten drucken.

    Macht man aber dasselbe mit dem alten Toner (herausnehmen und wieder einsetzen), ohne dazwischen einen neuen zu verwenden, so will der Drucker nicht weiter drucken.

    Ich bin aber nicht sicher, ob die Toner mit einem digitalen Chip versehen sind, die der Drucker auslesen kann.
  • Bei den günstigen Preisen tu ich mir die Sauerei nicht mehr an.

    Der Epson meckert zwar dann manchmal, machst aber trotzdem.

    MfG
    [SIZE="2"][COLOR="Navy"][SIZE="1"]Frauen suchen Liebe, das kann gelegentlich zu Sex führen. Bei Männern ist es[/SIZE] [SIZE="1"]umgekehrt[/SIZE].[/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"][COLOR="RoyalBlue"]„Eines Tages wird alles wieder wie früher sein. Und es wird dir nicht mehr gefallen.“[/color][/color][/SIZE]