Rauchen aufhören ...

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rauche immer noch aber nur noch bewußt :D
    Habe auch schon ein paar gescheiterte Versuche hinter Mir :cursing:
    Habe es aber geschafft auf ein Minimum zu Reduzieren das heist nehme grundsätzlich nichts zum Rauchen mit auf Arbeit ,und bin umgestiegen auf Zigarrilos komme jetzt mit einer Schachtel 20 Stück gut 1,5 Wochen aus und bin glaube Ich auf einen guten Weg es ganz sein zu lassen !
    Es gibt kein Patentrezept nach meiner Meinung ist das eine reine Kopfsache !
    Wünsche dir viel Erfolg :thumbsup:
  • Nach 20 Jahren rauchen und vielen verschiedenen versuchen aufzuhören habe ich von heute auf morgen zum Dampfen gewechselt. Seit zwei Jahren dampfe ich nur und habe den Verbrauch und das Nikotin reduziert. Es ist eine weniger schädliche alternative zur Zigarette. Und den rest hat miandres sehr gut erklärt.
    Übrigens mit den gescheiterten versuchen hat firebird273 recht.
  • Hi Zusammen,

    danke für die guten Wünsche. Ich hab es natürlich nicht geschafft. Als es mir halbwegs besser ging, war ich wieder bei 60-70 Zigaretten pro Tag. Letztendlich habe ich mich hypnotisieren lassen. Das war am 12.07.17 um 9:00.

    Seit dem ohne irgendwelche Probleme rauchfrei. Meine Frau raucht, zwar wenig ( ca 12 ), was mich aber in keinster weise stört. Sie raucht natürlich nicht mehr im Haus.
    Ich huste nicht mehr, bin nicht mehr kurzatmig, rieche und schmecke viel intensiver, hab zwar zugenommen, aber hab das wieder im Griff.
    Die 200€ waren seit langer Zeit die beste Investition die ich getätigt habe.
    LG

    tomcat511
  • tomcat511 schrieb:

    Seit dem ohne irgendwelche Probleme rauchfrei.

    Da kann man nur gratulieren :) und die Daumen drücken, dass es diesmal für immer ist ;)
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Ich habe mit dem Rauchen aufgehört durch die E.ziggarette.

    Habe sie von einem Freund bekommen und habe alle 3 Wochen das Nikotin runtergeschraubt bis ich auf 0 war! Dann weitere 3 Wochen mit 0mlg geraucht und danach komplett aufgehört.

    Mir hat es geholfen, aber ist nicht für jeden Man was. Viele fangen auch an mehr zu rauchen dann.
    Rechtschreibprüfung ist an, aber diese hilft nicht beim Satzbau :saint:
  • Dracul1593 schrieb:

    Dann weitere 3 Wochen mit 0mlg geraucht
    Zunächst mal meinen Glückwunsch zur erfolgreichen Rauchentwöhnung.
    Aber ... Du hast dann drei weitere Wochen gedampft. Es wurde ja nichts verbrannt. ;)

    Offensichtlich hat es in Deinem Kopf Klick gemacht, so dass es mit diesem Hilfsmittel bei Dir funktioniert hat.
    Das klappt nicht bei jedem, aber muss es ja auch nicht. Der bessere Weg ist das dampfen allemal, als weiter zu rauchen.
    Aber natürlich ist der komplette Verzicht das Optimum, was ich mir persönlich nicht gönne, da mir das dampfen (die Technik und das mischen der Aromen) einfach zu viel Spaß macht.

    Weiterhin alles Gute für Dich und jeden hier im Board der/die seinen/ihren Weg gefunden hat.
    Und wer es noch nicht geschafft hat ... kein Ding, dann vielleicht beim nächsten Mal.
    Wenn es ordentlich dampft² es ordentlich
    © Meins
  • unsere Wahl/Pflegetochter ist von Zigaretten aufs dampfen umgestiegen, ich hab generell den Eindruck, sie dampft weniger als sie raucht....
    vielleicht entwickelt sich der Trend ja noch weiter ;)
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • in meiner Jugend habe ich es immer wieder einmal probiert. Richtige Beigeisterung kam - Gott sei Dank - nie auf. Aus gesundheitlichem und finanziellem Gesichtspunkten, eine der besseren Entscheidung in meinem Leben.

    Nachdem der Preis für die Zigaretten wieder anstieg, frage ich mich mittlerweile, wie der Durchschnittsdeutsche sich das finanzieren soll. Das wäre es mir definitiv nicht wert.

    Jedoch muss ich sagen, dass mir die fehlende Rauchkultur in Kneipen in Bayern fehlt. Viele Freunde von mir gehen bei Kneipenaufenthalten immer wieder vor die Tür. Dadurch wird die ganze Konversation gestört. Somit ist eher mein Motto - Jedem das seine. Schade, dass es zu einem Rauchverbot in Bayern kam.
  • Ich hab 2 mal aufgehört in meinem Leben immer von heute auf Morgen..... beim ersten mal hats so 1,2 Jahre gehalten danach hatte ich mal ne kleine Krise und hab auch weil in meinen damaligen Umfeld viel geraucht wurde irgendwann wieder angefangen....beim 2 Mal wars dann entgültig......ich denke auch es ist ne Kopf und Willenssache wobei ich sagen muss das ich sonst zb. bei Süssigkeiten gar nicht so konsequent bin,beim Rauchen viel es mir irgedwie nicht schwer....komisch kann ich mir nicht erklären ?