Königsklasse ab 2018 wohl nur im Pay-TV

  • Fußball
  • Königsklasse ab 2018 wohl nur im Pay-TV

    Bereits vor einem Monat sollten die Übertragungsrechte für die Spiele in der Champions League und in der Europa League von 2018 bis 2021 vergeben werden. "Die Verhandlungen sind kompliziert", sagt UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis (51). In dieser Woche dürfte die Entscheidung publik werden. Nach kicker-Recherchen verschwindet die Champions League komplett in den Pay-Bereich.

    Offenkundig hat das ZDF die Rechte verloren. Sky und die Streaming-Plattform DAZN sollen über die Champions League berichten. Die Spiele in der Europa League werden ab 2018 voraussichtlich von RTL (derzeit Sport 1) und von Sky gesendet.

    In Frankreich gingen die Rechte vor wenigen Tagen für 350 Millionen Euro an den Telekommunikationskonzern SFR; in England zahlt BT Sports 1,38 Milliarden Euro.
    Sky, das aktuell alle Spiele live sendet, soll die Übertragungsrechte für alle Spiele der Bundesligaklubs und den Großteil der anderen Spiele in der Champions League bekommen.

    Ähnlich wie beim neuen Bundesliga-TV-Vertrag (40 Spiele gingen an Eurosport) würde Sky auch in der Champions League der Big Player bleiben. Dass in Deutschland Halbfinals und Finale im Free-TV gesendet werden müssen, stellt für Sky kein Problem dar. Seit Dezember 2016 bieten die Münchner mit Sky Sport News HD einen Free-Kanal.


    Quelle: Königsklasse ab 2018 wohl nur im Pay-TV - Bundesliga - kicker
  • Fernsehrechte - Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV

    Ein Jahr gibt es die Champions League noch im Free-TV, dann laufen die Spiele nur noch im Bezahlfernsehen. Sky hat nun entsprechende Medienberichte bestätigt. Neu ist auch die Verlagerung ins Internet.

    Wer ab 2018 die Fußball-Champions-League im TV schauen möchte, wird dies nur noch im Bezahlfernsehen tun können. Sky sicherte sich die Medienrechte am wichtigsten Wettbewerb des europäischen Klubfußballs. Das teilte der Pay-TV-Sender am Dienstag mit und bestätigte entsprechende Medienberichte. Auch der SPIEGEL hatte von der Änderung berichtet und die wichtigsten Fragen beantwortet. Sky habe nach eigenen Angaben die Rechte für alle Verbreitungswege bis zum Jahr 2021 erworben, wird aber mit dem Streaming-Anbieter Dazn wegen Sub-Lizenzen für das Internet zusammenarbeiten.

    Das ZDF ist in dem Bieterverfahren leer ausgegangen. Der öffentlich-rechtliche Sender darf nur noch in der kommenden Saison 18 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Noch nicht vergeben ist das Rechtepaket für die Europa League.

    Über den Kaufpreis für die Champions League machte Sky keine Angaben, Branchenexperten rechnen allerdings mit einem Betrag in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro. Für die Fans in Deutschland ist das eine Umstellung. Bislang besaß Sky bereits die Pay-TV-Rechte, allerdings wurden im ZDF auch Spiele im Free-TV ausgestrahlt.

    "Wir hätten unseren Zuschauern gerne auch über 2018 hinaus die Livespiele der Champions League gezeigt", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut. "Europäischer Spitzen-Fußball wird zu einem exklusiven Angebot für deutlich weniger Zuschauer als bisher."

    Offen ist noch, welche Spiele der Champions League Sky und welche Partien das zur Perform Group zählenden Portal Dazn zeigt. Die Einzelheiten der Verteilung sollen rechtzeitig vor Beginn der Saison 2018/2019 bekannt gegeben werden. Allerdings wird es zusätzliche Anstoßzeiten und mehr fixe Starter aus den großen europäischen Ligen geben.

    Dass in Deutschland die "Endspiele der europäischen Vereinsmeisterschaften im Fußball bei deutscher Beteiligung" im Rundfunkstaatsvertrag geschützt sind und deshalb zwingend im Free-TV zu sehen sein müssen, stellt für Sky kein Problem dar. Der Nachrichtenkanal Sky Sport News HD ist seit Ende 2016 frei empfangbar.


    Quelle: Champions League ab 2018 nur im Pay-TV bei Sky Deutschland und Dazn - SPIEGEL ONLINE
  • kein verlust. ich brauch kein leo-tv und werd mir deswegen auch keines, nun ja sky, besorgen. die ör kommen damit immer dem näher was man grundversorgung nennen kann. dann dürfen die ruhig bei allen anderen sportarten nicht zum zuge kommen, man spart milliarden ein zugunsten einer dann auf jahrzehnte niedrigen zwangshaushaltsabgabe ... ist alles ganz einfach.
    die sky-jünger werden sich dann bitte auch nicht aufregen wenn die tarife schleichend immer weiter ansteigen bis wir das niveau aus england und/oder spanien haben ... weil die bundesliga will ja auch international in die erste reihe tanzen ... spielen ...
    ich glaub bei olympia sind die ör schon draußen, das läuft in eurosport ?!