Life Changing Bread - glutenfreie Variante

  • Backen

  • black-death
  • 189 Aufrufe 0 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Life Changing Bread - glutenfreie Variante

    Die Kastenform ist 30,5cm lang, 11cm breit und 7,5cm hoch. Der Teig füllt diese Form bis zum Rand aus.
    Bei kleinerer Form die Mengen halbieren.

    trockene Zutaten
    290 g Buchweizenflocken
    270 g Sonnenblumenkerne
    180 g Leinsamen
    130 g Haselnüsse
    4 EL Chiasamen
    6 EL Flohsamen
    1 TL Meersalz

    flüssig-Zutaten
    750 ml Wasser lauwarm
    2-3 EL Honig, (ich nehme diese Kopf-steh-Flaschen, die sind praktisch für 3 EL)
    6 EL Kokosöl


    Die Zutaten werden getrennt zusammengefügt.


    Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
    Ein Esslöffel ist dafür praktisch. Ein Rührgerät könnte die Zutaten auch mal schnell aus der Schüssel befördern!


    Für das Kokosöl habe ich alternativ Palminblöcke geschmolzen, so 4 Blöcke zu 100gr. Palmin ist schon in Portionen unterteilt. Alternativ
    kann man auch 6 EL Rapsöl nehmen oder jedes andere Öl, es sollte nur eher geschmacksneutral sein.
    Wenn man Kokosöl nimmt muss das Wasser lauwarm sein, weil Kokosöl um die 29° schmilzt und in zu kaltem Wasser wieder ausfällt!!!


    Lauwarmes Wasser, dort hinein die 3 Löffel Honig einrühren, das Meersalz kann hier auch schon mit vorgelöst werden,
    dann das Kokosöl reingeben und gut umrühren.


    Rührgerät mit Knethaken (!!!) in die Schüssel mit den trockenen Zutaten, anstellen und die Flüssigphase rein schütten, zügig überall die
    Flüssigkeit verteilen.
    Man hat zuerst den Eindruck dass es eine Suppe ist, aber die trockenen Bestandteile saugen die Flüssigkeit innerhalb kürzester Zeit auf.
    Flohsamen und Buchweizen haben ein sehr großes Quellvermögen.


    Die Kastenform mit Backpapier auslegen, das Brot wird während des Backvorgangs aus der Form gelöst! Falls man häufiger backt lohnt sich
    eine Teflon Folie für Kastenformen!
    Den Teig in die Form verteilen, leicht an drücken und glatt streichen.
    Der Teig geht nicht auf, die Höhe entspricht der späteren Brothöhe.
    Form und Teig mit einem Handtuch bedecken und mind. 6 Stunden ruhen lassen (praktisch über Nacht) und anschließend backen.


    Den Ofen auf 175° Grad vorheizen und das Brot zuerst 20 Minuten in der Form backen. Dann herausnehmen und das Backpapier vorsichtig entfernen
    und weitere 40 Minuten fertig backen. (Ich habe einen Gasherd und backe auf Stufe 1 zuerst 25min und dann nochmal 20min)
    Das Brot ist fertig, wenn es beim drauf klopfen leicht hohl klingt.


    Das Brot muss vollständig auskühlen bevor man es anschneiden kann. Schwer wenn die Küche duftet, aber sonst könnte das Brot auseinander fallen!


    Die Haselnüsse können gegen Mandeln ausgetauscht werden, ggf. die Mandeln vorher halbieren, aber beim Brotschneiden werden die auch
    halbiert

    Austauschliste der Zutaten, wenn man etwas gar nicht mag oder verträgt :cursing:
    Kokosöl <-> Palmin <-> Rapsöl <-> geschmacksneutrales Öl
    Buchweizenflocken <-> Haferflocken(dann aber nicht glutenfrei)
    Haselnüsse <-> Mandeln <-> Walnüsse


    Ich mische häufig morgens die Zutaten, lasse es den Tag über stehn und backe das Brot abends und lasse es dann über Nacht auskühlen.
    Das Brot braucht eben seine Zeit, dafür muss der Teig nicht aufgehen oder fällt leicht zusammen.
    "Kompliziert" sind eigentlich eher die Zeiten, aber man gewöhnt sich dran.


    Das Brot heißt im Netz "Life Changing Bread" kommt wohl ursprünglich aus Kanada und gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen,
    diese Version ist eben für glutenfreie Ernährung!


    :?: Es gibt unterschiedliche Abwandlungen von dem Brot, vielleicht die folgenden Links für den Anfang:
    Sarahs Krisenherd: #fitfriday Life Changing Bread
    Life Changing Bread - Glutenfrei selber machen

    Life Changing Bread KochTrotz-Style - ohne Flocken, super low carb, glutenfrei, auch nussfrei, variables Rezept - Life Saving Bread - KochTrotz | Foodblog | Reiseblog | Genuss trotz Einschränkungen
    Life Changing Bread: weizen- & glutenfrei - VeganBlatt


    Seit kurzem verwende ich zusätzlich Gewürze um ein bisschen Abwechslung in den Geschmack zu bekommen, bei der oben angegebenen Menge nehme ich
    jeweils 30 Gramm vom Gewürz, wenn man verschiedenen Gewürze gleichzeitig benutzen will, dann einfach auf 30 Gramm aufteilen. :thumbsup:

    Ausprobiert habe ich bisher folgende Gewürze:
    Koriander ganz, frisch gemahlen
    Anis ganz, firsch gemahlen
    Fenchelsamen, frisch gemahlen

    Nun frohes Backen :D

    cu black-death
    -< Faschismus ist KEINE Meinung, sondern ein Verbrechen >-