Mein PC-System - Aufrüsten oder Neukauf?

  • Kaufberatung
  • Mein PC-System - Aufrüsten oder Neukauf?

    Hallo Leute,

    wie schon aus dem Titel ersichtlich an euch die Frage, soll ich meinen acht Jahre alten PC aufrüsten oder lohnt es sich nicht mehr?
    Mein System:

    Gigabyte G-MA790XT-UD4P
    AMD Phenom II X4 955 (3.2GHZ)
    Club 3D ATI RAdeon HD 4890 1GB
    HDD WD Caviar Black 640 GB
    4 GB DRR3-RAM

    Da meine Zockerzeiten vorbei sind, sollte nur der PC nur Office, Stream können sollen und möglichst lange halten :D
    Habt ihr Vorschläge, was aufrüsten sollte? Der PC ist bei Auslastung extrem laut, kommt mir vor wie ne Flugzeugturbine - neuer CPU-Kühler? (bisher Standard)


    Vielen Dank schonmal!
  • Normalerweise würde ich nach 8 Jahren zum neuen PC raten, da sich aber Deine Anforderungen geändert haben sollte eine Aufrüstung ausreichen.

    Pack ein bißchen mehr Arbeitsspeicher (Dein Board verträgt ja bis 16 GB) rein und hol Dir einen neuen CPU Kühler (hier kann ich Dir den DARK ROCK PRO 3 empfehlen).

    Das sollte für Deine Zwecke dann ausreichend sein.
  • Bevor ich den Tausch des CPU Kühlers empfehlen würde, sollte man erstmal schauen welcher aktuell verbaut ist. Eventuell ist da auch nur der Lüfter kaputt (passiert auch bei hochwertigen CPU-Kühlern) oder die WLP gehört erneuert. Aber vmtl. ist da nur ein Boxed, dann wäre ein Tausch wirklich angebracht. Selber hatte ich den Dark Rock Pro 2 (minimalste Unterschiede zum 3er). Es ist zwar gut direkt einen der dicksten Kühler zu empfehlen, aber bei dem Kühler sollte man unbedingt vor dem Kauf auch schauen ob der ins Gehäuse passt. Und ob man wirklich so einen Batzen Geld investieren will (insbesondere wenn kein OC angedacht ist), denn es gibt günstigere und kleinere Kühler. Ja die haben nicht die top Kühlperformance des Dark Rock Pro, aber einem normalen Nutzer vmtl. mehr als ausreichend.

    Wenn man das Gehäuse kennt, evtl. andere verbaute Lüfter, etc. dann kann man auch einen passenden Kühler empfehlen (top down, dual tower, single tower) oder gar eine Kombination von CPU-Kühler + zwei-drei Gehäuselüfter um einen Airflow im Gehäuse zu kriegen.

    //EDIT: Es ist spät für mich ... nochmal gelesen, es ist ja anscheinend der Standardkühler verbaut, dann ja Kühlerwechsel :) Wie gesagt, bevor du dir den dicken Dark Rock Pro 3 kaufst (der ist schon gut, nur wahnsinnig groß und schwer) muss man gucken ob der überhaupt reinpasst in dein Gehäuse :)
  • Na, ja
    für Office & Co etc.pp würde eine RAM-Aufstockung (z.B. 8 od. 16gb) völlig reichen.
    Insofern -> @Member99

    Und laut :D
    Ich bin da ja - habe noch nie 'nen fertigen PC gekauft - vor allem für's richtige Gehäuse sensibilisiert :D
    Und die Lüftung allgemein spielt dabei natürlich auch eine riesige Rolle.
    In (m)einem Silent- Gehäuse (z.B. Nanoxia) spielt der CPU-Kühler sogar eine völlig untergeordnet Rolle.
    Z.Zt.sogar boxed, obwohl ich einen potenten CPU-Silentkühler noch als Ersatz im Regal habe ;)

    Und 100€ für ein Silent-Gehäuse (mit >120/140iger Gehäuselüftern + RAM ?€
    sollte vmtl. auch dauerhaft nachhaltig billiger sein, als ein Neukauf ;)
    Ein günstiger CPU-Lüfter sollte - falls evtl. nötig - danach eigentlich völlig ausreichen.

    Und Dark Rock ... Etwas oversized, oder? ;)
    Da stimme ich eher wolqe zu ;)
    Vllt. reicht's ja auch schon, den bisherigen CPU-Lüfter beim Umbau mal richtig sauber zu machen :D
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Es ist immer eine Frage des Kosten-Nutzen-Verhältnisses. Natürlich stellt sich bei einem achtjährigen PC zudem die Frage, wie gut die Hardware noch in Schuss ist - ganz besonders das Mainboard und die Festplatte würde ich im Auge behalten. Ich schliesse mich muesli punkto Reinigung an - öffne deinen PC und sauge mal allen Staub ab. Das könnte schon helfen.

    Wenn wir nun davon ausgehen, dass deine Hardware noch ein paar Jahre durchhält und es tatsächlich nur noch um Office-Anwendungen und ein bisschen surfen geht, dann würde ich dir auch eine moderate Aufstockung des Arbeitsspeichers empfehlen - mit grosser Wahrscheinlichkeit kommst du auf irgendeiner "Online-Bucht" sogar noch günstiger dazu (gute RAM-Gebrauchtware) als im Fachhandel.

    Sollte sich bei einer genaueren Prüfung deiner Hardware jedoch herausstellen, dass deinem PC nur noch eine kurze Lebensdauer beschert ist, dann würde ich auf jeden Fall einen neuen PC kaufen, oder gute revidierte Ware. Das laute Geräusch beim Start muss nicht zwingend nur mit der Kühlung zu tun haben. Je nach dem sparst du dann unter dem Strich (mittelfristig) sogar noch Geld. Wenn du dir ständig neue Ersatzteile besorgen musst kommt es am Schluss teurer. Ein guter Büro-PC kostet heute nicht mehr viel, bei einem Gamer-PC sieht es natürlich anders aus.
    Carpe diem - pflücke den Tag!
  • hi

    erst mal was willst du den ausgeben

    wenn du 250 € - 300 € ausgeben willst dann kauf dir ein asrock Mainboard Sockel 1150 mit einem Core I3 und 8 gb Ram , der boxed lüfter ist völlig ausreichend und leise

    dann noch eine 128 gb scandisk dazu als bootlaufwerk , deine 640 gb nimmst du dann als Daten platte

    dann hast du ein gutes System zum surfen und so

    wenn es am Geld klemmt , schau nach ob der lüfter defekt ist und reinige alles , ersetzte ihn und warte bis alles defekt ist

    ich kaufe immer bei mindfactory , kann dir gerne was zusammen stellen