Schlafapneu und deren Behandlung

  • geschlossen
  • Therapie
  • Schlafapneu und deren Behandlung

    Hallo alle zusammen,

    ich habe seit fast 15 Jahren eine diagnostizierte Schlafapneu mit sehr vielen Atempausen und habe Nachts ein Beatmungsgerät, ein sog. CPAP Gerät.

    Ich wollte hier mal fragen, ob es da Leidensgenossen gibt und welche Therapien die so gemacht haben.

    Beste Grüße
    kupferdach
  • Habe vor 2Jahren mal testen lassen auf Wunsch meiner Frau im Schlaflabor.
    Gott sei Dank keine Atemaussetzer und daher auch nicht Behandlungswürdig.
    Aber wenn Du schon 15 Jahre in Behandlung bist sollte doch mitlerweile das Optimum erreicht sein!
    Es gibt immer Alternativen die Frage stellt sich nur ob es dann wirklich besser wird :?:
    Da jeder Mensch verschieden ist und auf die Behandlungen auch nicht gleich Anspricht muss man es eben solange Austesten bis das Optimum erreicht ist :!:
  • hier!
    wurde bei mir vor 10 jahren festgestellt. symptome waren exzessive tagesmüdigkeit.
    ursachen waren übergewicht und behinderte nasenatmung. vermutlich auch bedingt durch schlaffes rachengewebe und zahnfehlstellung. (konnte wegen propofol allergie nicht untersucht werden)
    wegen cpap unverträglichkeit und zusätzlich zentraler apnoe dann auf medikamente gesetzt. (modafinil) klappt gut!
    habe jetzt normalgewicht und fühle mich etwas besser. übergewicht ist nicht immer so die ursache, wie die ärzte einem glauben machen wollen.
    was den sonstigen umgang damit angeht, kann ich nur empfehlen, mehrere meinungen einzuholen und auch mal ärzte anderer fachgebiete zu konsultieren!

    ärzte sind auch nur unternehmer und sie wollen dir behandlungen aus ihrem fachgebiet verkaufen.
    dann gibts auch idioten, die schicken dich nach hause du sollst erst mal abnehmen während du in der praxis einpennst! ne woche später habe ich mich und mein auto um ne laterne gewickelt.
    der hno arzt will dir ne maske verpassen, was die ursache zwar behandelt, aber keine heilung ist.
    der chirurg will an dir rumschneiden und der neurologe tabletten verschreiben.

    am ende kann ich nur empfehlen zu versuchen die ursachen zu behandeln, und die können wie in meinem fall halt umfassend sein.
    eine maske mag akut helfen, aber auf dauer keine lösung selbst wenn man sie verträgt.
  • Mein Problem ist, dass ich von verschiedenen Ärzten verschieden Tipps bekomme.
    Einig sind sich alle was das Übergewicht angeht aber obwohl das Gewicht runter geht komme ich immer schlechter mit der Maske zurecht. Hier mal die Tipps der Ärzte:
    HNO 1 will hinten im Gaumen operieren um mehr Platz zuschaffen
    HNO 2 rät dringend davon ab und meint Arzt 1 will dass, weil seine Frau diese OPs macht. Hier muß ich pilloscream zustimmen, Ärzte sind eben Unternehmer.
    Lungenfacharzt will das mind zweimal im Jahr kontollieren, was Schlaflabor ablehnt, die meinen einmal im Jahr reicht aber nur stationär sei ausreichend.
    Bekannte von mir die in einem anderen Schlaflabor arbeitet empfiehlt ich solle dorthin kommen, weil mein Beatmungsdrücke zu hoch seien.

    Nun habe ich als diverse Meinungen und komme nicht wirklich weiter.
  • hi
    eine operation muss in der tat nicht helfen. manchmal wird sogar berichtet, dass es danach schlimmer wurde! und eine operation ist immer ein risiko, das niemals unterschätzt werden sollte.
    der arzt bei dem ich war, wollte direkt die mandeln mit rausnehmen. was für ein vollidiot!
    was ich dir empfehlen würde, ist diese endoskop untersuchung. (SCHLAFENDOSKOPIE)
    da bekommst du ein narkosemittel, das nur minuten wirkt und pennst praktisch sofort ein. über eine kamera wird dann geschaut, wo es "hängt".
    bei mir hat es nicht geklappt, weil ich auf das narkosemittel (propofol) allergisch reagiert habe.
    trotzdem ist die untersuchung recht ungefährlich, auch wenn michael jackson sich mit dem zeug abgeschossen hat.
    wenn du dann einen eingriff machen willst, auf jeden fall ohne messer! sondern nur mit laser.
    da wird dann das schlaffe rachengewebe verödet, damit es sich strafft.
    das kann sogar ohne vollnarkose gemacht werden, aber erstmal muss halt geschaut werden, was der atmung wirklich im weg ist!
    wenn du dir mit skalpell im rachen rumfuhrwerken lässt, darfst du 3 wochen lang in einen eimer blut spucken. kein scherz..

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pillowscream ()

  • ich bin 31 und leide jetzt seit 6 Jahren an schlafapone.


    Nach der Diagnose, wurde mir gleich das CPAP Gerät verschrieben. Ich hatte das Gefühl, dass für die Ärzte die Diagnose von mir schon ziemlich wichtig war, sonst hätten se sich bei Bestellung kein cpap resaviert geschrieben.

    Naja, wie geschrieben, jetzt habe ich das Gerät volle 6 Jahre und ich muss offen und ehrlich gestehen, dass ich ohne das Gerät auch nicht mehr schlafen möchte und kann.

    Nimm die Behandlung zu Herzen.. Anfangs ist es Gewohnheits bedürftig aber man gewöhnt sich dran.

    Bei Fragen, stehe ich gerne weiterhin zu Verfügung
  • Vor bestimmt 10 Jahren war das die Vermutung meines Hausarztes, daß ich Schlafapnoe habe, da er meinen Blutdruck nicht eingestellt bekommen hat (ist Kardiologe).
    Ich hätte drauf gewettet, daß ich das nicht habe, da ich m.E. keine der typischen Symptome hatte - weit gefehlt.
    Gegen Ende der Nacht Atemaussetzer von über 70 Sekunden.

    Seitdem ich das CPAP-Gerät trage (nicht ganz regelmäßig) ist mein Blutdruck stabil.

    Jetzt mein Kenntnisstand zur Krankheit:
    Ursache der Schlafapnoe ist unbekannt und daher nicht wirklich behandelbar, Symptom ist das Erschlaffen der Luftröhre. Das Miese dabei, man atmet weiter, aber es kommt keine Luft mehr an. Wenn der Körper das merkt, reagiert er mit "Panik" ==> Bluthochdruck, Stresshormone, hoher Puls etc. = nicht gut für die Erholung.
    Übergewicht kann Schlafapnoe begünstigen/verstärken, ist aber nicht zwangsläufig ursächlich
    Maske tragen = enorm wichtig, auch wenn es nervt, denn der ständige Stress des Körpers im Schlaf ist richtig gefährlich.
    Spätfolgen der Apnoe sind ein erhöhtes Risiko für Herz- und Hirninfarkte und Organschäden durch Sauerstoffmangel

    Jetzt zum Gerät:
    da gibt es Riesenunterschiede, früher waren die leisesten (und teuersten) von Weinmann (eine Freundin von mir arbeitet im Sanitätshaus und hat ihre Kollegen gefragt).
    Weinmann ist von Heinen & Löwenstein aufgekauft worden, die Produktnamen sind aber mehr oder weniger geblieben - die geringe Lautstärke auch.
    Ich habe ein Somnosoft 2 mit Atemluftbefeuchter, das Gerät ist kaum zu hören.
    Kritischer wird es bei der Maske, da hatte ich auch schonmal eine, bei der die ausströmende Luft extrem laut war, obwohl es dasselbe Modell war, die habe ich reklamiert.
    Die Lautstärke hängt zusätzlich natürlich auch vom eingestellten Luftdruck ab.
    Wenn Euch Euer Gerät stört, geht 2-3 Nächte ins Schlaflabor und versucht verschiedene Masken und/oder Geräte aus.
    Ich war beim ersten Mal 2 Nächte im Schlaflabor und habe tagsüber Masken probegetragen, bis ich die für mich angenehmste gefunden hatte.
    Im Notfall geht zu Eurem Hausarzt und jengelt dem die Ohren voll, daß ihr Schlafmangel wegen der Lautstärke habt etc., die Mühe sollte Euch Eure Gesundheit wert sein.

    Natürlich nervt die Maske:
    der Schlauch ist im Weg
    da sitzt ein Fremdkörper im Gesicht
    Kuscheln und Löffelchenstellung kann man so ziemlich vergessen (außer Frau an Männerrücken)
    und, und, und

    aaaaber, langfristig gesehen ist es den Preis wert.
    Ich sag dazu immer: ich stelle mich ja auch nicht auf die Gleise und wundere mich, daß ich vom Zug überfahren werde.

    Soweit dazu von mir.
    Und immer daran denken: einatmen - ausatmen - einatmen - ausatmen.......

    :thumbsup:
    Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?
  • Vielen Dank für die interessanten Beiträge :) ! Der Themenersteller hat das Thema als erledigt markiert, deshalb schließe ich es und werde es auf Anfrage wieder öffnen, falls jemand hier noch weitere Erfahrungen mit Schlafapnoe mitteilen möchte.

    MfG

    patchmatch :) :) :) :)
    Lächelnde SMILEYS bringen Farbe in den tristen Alltag!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User