Sinn und Unsinn von PayTV

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @Eidi
    Hah oki hast recht, ich darf Netflix bei einem sehr lieben Menschen mitbenutzen ohne was zu zahlen. Der hat das 2 oder 4 (family account) Personen Abo.
    Sonstige Pay Dienste verwende ich nicht, und vor Netflix bin ich auch sehr gut klargekommen :).

    Meine Eltern haben aber ne Art Pay TV von Telekom. So ein HD Paket für die nicht öffentlichen Sender.. Hab den Papa damals ein bisschen aufgezogen v.a. weil deren TV ja nur HD ready ist ^^. Auf jeden Fall überteuert aber ist ja deren Geld!
  • Neu

    Da ja schon das hauseigene pay-tv von sorei #47 just angesprochen wurde ... :D
    Das kostet, was die Speicherkapazitäten angeht, ja auch Geld, aber die Amortisation, gerade was Filme und Serien und Musik angeht, hat man in spätestens in ein paar Jahren raus.

    Und beim Sport ... cracken ein/zwei/drei Nachbarn regelmäßig ;)
    Und nicht, weil es an Geld für Abos fehlt ...
    Obwohl ich - nur deshalb *bg* - auch inzwischen immer selten dort zu Besuch bin ;) (siehe weiter unten)

    Früher hat der öffentlich-rechtliche Sektor die meisten Sportereignisse professionell und sehr weitgehend abgedeckt!
    Das könnte er auch heute noch, vor allem durch die technische Entwicklung bedingt, sogar auch noch umfassender, wenn nicht durch Private und Streamingdienste die Übertragungsrechte dermaßen in den Himmel geschossen wären... ;)

    Die Konsequenz, die aus diesen von diversen Privatisierten, rein an Profit interessierten Marktverwertern immer weiter vor getrieben wird, ist doch u.a.: .... Und das sollte doch mal intensiv mit bedacht werden!
    - das durch immer teurer werdende Übertragungsrechte auch die Sportereignisse (z.B. Eintritt) immer teurer werden
    - das Einkommen bestimmter Sportler unverhältnismäßig in den Himmel wächst, ohne das oftmals die Qualität mithält
    - die Korruption und Manipulation bei Organisationen wie Sportlern wächst
    - dazu der Amateursport massiv unter dieser Kommerzialisierung leidet
    - und Sportereignisse immer mehr von Kommerz und nicht von Fair Play bestimmt werden

    Und bei Spielfilmen/Serien/Dokus wirklich interessante Produktionen immer mehr abnehmen (Ausnahmen gibbet, yes, vor allem von öffentlich-rechtlichen wie der BBC), dagegen aber Wiederholungen immens zunehmen ...

    Und wenn i-wann keine unabhängigen Sender und Produktionen mehr existieren, die dann noch verbleibenden Monopolisten jeden Pries fordern werden ...
    Oder ihre Läden mangels zu teurer Nachfrage ganz dicht machen müssen :D

    so far ;)
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muesli ()

  • Wofür habt ihr PayTV? 148
    1.  
      Gute Frage (29) 20%
    2.  
      Fußball gucken (65) 44%
    3.  
      Sky (Kino, Serien) (62) 42%
    4.  
      Habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht (18) 12%