GroKo-Pflicht oder Mützenkür

  • Diskussion
  • freefloating schrieb:

    "Solange alle genug zu essen haben und die Arbeitslosigkeit nicht dramatische Ausmaße annimmt..."
    Tja, in ökonomischen, ökologischen wie historischen Zyklen bemessen könntest DU allein vllt. ja noch Glück haben ... (Sarkasmus Off] ;)
    Aber auch nur auf eng begrenzte Regionen Europas bzw. globale Enklaven ...
    Und das auch Bergregionen [diesbezüglich] nicht ewig halten ( bzw. beschützen) haben in der Schwyz ja schon erstaunlich viel mehr Leutz begriffen, als anderenorts auf der globalenWelt ;)

    Ich wollte aber eigentlich darauf hinaus, dass zu viele wählende Menschen sowohl uninformiert als auch offensichtlich manipuliert wählen ...
    Was im neuen Zeitalter der digitalen Informations- bzw. Fakeflut trotzdem kaum entschuldbar bleibt.
    Der Satz der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts (und auch schon davor ;) :
    "Davon haben wir ja nichts gewusst"
    wird insofern auch immer unglaubwürdiger heutzutage ;)

    Und wenn trotz alledem Nachlesbares bzw. Nachrechenbares so offensichtlich falsch verbreitet werden kann und dann auch noch geglaubt wird ...

    Da bin ich mal wieder einmal unschlüssig. Soll ich nun lachen oder w*** :D

    Nur mal am Beispiel Bürgerversicherung:
    O-Ton Tagesschau, wie auch von so manchen Politikern und anderen Profiteuren ;)
    Die Tatsache, dass Ärzte bei Privatpatienten gegenüber gesetzlich Versicherten um bis zu dem Faktor 2,5 mal höher abrechnen, hieße ja nicht, das Privatpatienten in irgendeiner Form oder Qualität bevorzugt behandelt würden ...

    Ach ja :D
    Seid wann verschenken denn z.B. (Kranken-) Versicherungen Geld an Anspruchsberechtigte (z.B. Ärzte)?
    In einer inzwischen rein Kapital und Rendite orientierten Gesellschaft, wo Geldwert an Erfolg bzw. (scheinbarer) Leistung geknüpft wird, muss eine derartige Differenz doch Ursachen bzw. Gründe haben.
    Keine Privilegien also trotz Mehrbezahlung?
    TOLL. Das immer noch mehr als 50% der wahlberechtigten (BRD-)Bevölkerung an solche Märchen glaubt, lässt doch verflixt tief schließen ...
    Sowohl was u.a. Bildung, Menschenkenntnis wie aber auch Grundrechenarten etc.pp. betrifft :D

    sorei schrieb:

    "einfach so lang keine regierung, bis der unterschied zwischen regierung und keine regierung nicht mehr auffällt"
    Wenn du "Regierung" durch Machthaber bzw. richtiger: Stellvertreter von Machtinhabern (nur welchen *bg*) ersetzt hättest, würde ich dir ja voll zustimmen.

    Nun, und eine geschäftsführende Regierung haben wir doch. ;)
    Diese Regierung wäre auch Beschluss-fähig, auch wenn das immer wieder vage und vernebelnd verneint wird ;)
    Klar, man müsste sich momentan, wie auch bei Formen einer Minderheitsregierung relativ offen mit Anderen absprechen, man müsste seine eigenen Beweggründe und Ziele offenlegen und auf den Prüfstand stellen etc.pp.
    Sprich: Vieles, was ansonsten hinter verschlossenen Türen stattfand, würde plötzlich transparent und nachprüfbar ...
    UND dies scheint derart unvorstellbar für so manchen politischen Protagonisten (oder auch deren Lobbyisten und Spendern) das ernsthaft über derart offene, wirklich demokratische Prozesse gar nicht nachgedacht werden soll.
    Weshalb wohl (Cui bono?)

    Solange also "Parteigänger", respektive deren Parteien, sich nicht klarer auch dazu äußern bzw. auch Medien diesen Widerspruch nicht deutlicher herausarbeiten,
    kann die Verdummung der großen Masse (von Wählern) weiter ungestört von statten gehen.
    Und hier liegt auch die Krux bei der Unterscheidung der "ehemaligen" "Volksparteien".
    Die einen "Schein-Christlichen" wollen keine Transparenz, und die "Spezial_Demokraten" können anscheinend derzeit nicht.
    Und von der Macht lassen können vmtl. beide nicht ;)

    Stattdessen wird wie üblich darauf vertraut, dass man nur i-wie/i-wann Jemanden finden muss, der den politischen "schwarzen Peter" (aus Versehen, schlechter Kommunikation bzw. auch Blödheit) annimmt :D

    Dass dabei die "wahren Dummen" oder auch Blöden - und ja, durchaus auch als Wählerbeschimpfung gemeint *g* - IMMER die Masse der Wähler sind, will gerade bei diesen Wählern kaum jemand wahr haben ...

    Von daher hast du in deinem Resume leider recht, sorei ;)
    Resignation, bestenfalls als Folge derartiger Verdummung, drückt sich dann eben darin aus, dass man Andere für sich entscheiden lässt, obwohl man sich über deren Entscheidungen noch nicht einmal in Gänze im klaren ist.

    Da bleibt eigentlich nur Huxley mal modifiziert zu zitieren:
    Schöne, verdummte Welt

    ;)
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muesli () aus folgendem Grund: Korr.

  • @muesli: so wars gemeint, in der tat.... die "graue Regierung im Hintergrund"....
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)