Neuer PC soll her, aber was?

  • Kaufberatung
  • Neuer PC soll her, aber was?

    Moin moin,

    ich überlege gerade, mir einen neuen PC zuzulegen. Auf Grund der ganzen Daten, Prozessoren und und und, steige ich da aber überhaupt nicht mehr durch.
    Von daher frage ich da Euch und hoffe auf Hilfe.

    Benötigt wird ein PC für:

    - CAD-Anwendungen (AutoCad,...)
    - Bildbearbeitung (Photoshop, Lightroom, Gimp,...)
    - Programmierung (Android Studio, eClipse,...)

    ....und für einfache fast alltägliche Sachen wie Word, Excel etc.

    Der PC sollte von der Leistung her in der Lage sein, 2-3 (der oben genannten Programme) ohne Probleme gleichzeitig öffnen zu können,
    und die Möglichkeit bieten, nebenbei auch ohne Probleme mal den Firefox zu starten um was zu googeln :)

    Hinzukommt, dass er "mindestens" 2 (besser 3 - erfolgt sonst später) Monitoranschlüsse (HDMI) haben sollte.

    Das sind so meine "Voraussetzungen".

    Angeschaut habe ich mir z.B. den ACER Aspire XC-780 und dazu die Monitore ACER K242HQLC.

    Was haltet ihr davon? Habt ihr vllt sogar Anregungen für etwas besseres?
    Preislich sollte alles so bei ca. 800€ liegen.
  • Muss es denn unbedingt ein Fertig-PC sein? du sparst ungemein wenn du dir die sachen selber zusammen baust. Es ist auch wie ein Lego-System man kann recht wenig falsch machen. Gerade auch bei grafik anwendungen wirst du mit einem i3 nicht sonderlich viel anfangen können. Meiner Meinung nach. Gerade auch wenn du 2-3 der genannten programme laufen lassen möchtest tendiere lieber zu einem i7/ryzen5. Allerdings finde ich auch preislich 800€ recht knapp.

    ich würde diese konfig bevorzugen für den PC:

    • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600
    • Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 3000MHz
    Grafikkarte: MSI GeForce GT 1030 Aero ITX 2GB
    • Datenspeicher: Seagate Barracuda HDD 2TB + Samsung 850 EVO 250GB

    so im groben
  • Nein, muss natürlich kein FertigPC sein. Habe nur nach FertigPCs geschaut, da ich von der ganzen Thematik halt keinen Plan habe :( Wenn es preislich im Rahmen bleibt und man besseres bei rausholen kann, kann es gerne ein selbst zusammengestellter sein.

    Allerdings muss ich den hier dann auch selber zusammenbauen?! Also sowas wie Gehäuse etc. kommt auh alles noch dazu?!

    Der Preis ist erstmal nur ein grobe Andacht in Betracht auf die bei Saturn rausgesuchten PCs. Einwenig Spiel ist da noch nach oben.

    Wo kann man sich denn am besten PCs zusammenstellen (lassen)?
  • Hast du überlegt ob du vielleicht auch einen neuen zusammen bauen willst aus gebraucht Teilen ?


    Weil oft holt man gute Schnäpschen aus bei Ebay oder Facebook, falls du richtig mit Photoshop arbeiten möchtest solltest du nicht am Arbeitsspeicher Sparen und eine SSD vielleicht auch in betracht ziehen.
    Auf jeden fall brauchst du 16GB ram ( kein billiges zeug ) oder sogar vielleicht 32GB je nach Verwendung von Photoshop
    Rechtschreibprüfung ist an, aber diese hilft nicht beim Satzbau :saint:
  • KingstonTown schrieb:

    Preislich sollte alles so bei ca. 800€ liegen.
    das wird eng, aber bei den eckpunkten


    KingstonTown schrieb:

    - CAD-Anwendungen (AutoCad,...)
    - Bildbearbeitung (Photoshop, Lightroom, Gimp,...)
    - Programmierung (Android Studio, eClipse,...)
    AutoCad >> kann mit vielen kernen nicht wirklich was anfangen,benötigt aber viel taktfrequenz zb. > i5-7640X
    ram auf jeden fall min 16gig
    graka für die cad anwendungen und mehrere monitore > GIGABYTE GeForce GTX 1050 Ti G1 Gaming 4G
    da bild und cad viel platz brauchen würde ich zu einer Hybrid-Festplatte greifen


    der rest ist fast egal


    mfg
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • Hmm, ich bin gerade einwenig verwundert über die hohen Anforderungen.

    Aktuell arbeite ich noch mit einem ACER ASPIRE (Intel 2020M, 2,4GHz, 8GB Ram,500GB HDD, Intel HD Graphics) Laptop, und auf diesen laufen alle oben genannten Programme.
    An diesen kann ich auch einen externen Monitor (über VGA) anschließen, und auch dieser läuft.

    Nach 4 Jahren wird mir dass langsam aber etwas zu umständlich und unbequem.

    Sind die Anforderungen an PCs anders als bei Laptops?

    Mittlerweile hakt es zwar gelegentlich bei manchen Programmen, und ab und an hakt die Ausführung, aber es läuft.
    Natürlich soll der PC ohne haken (und eben mit 2 Monitoren) funktionieren, aber müssen die Anforderungen dafür wirklich "so" hoch sein?

    Ich habe noch einen "älteren" PC stehen, auch ein Intel (weiß jetzt allerdings nicht welche Spezifikationen der hat, da er aktuell nicht läuft), aber auch hier lief alles und auch über 2 Monitore. Und der PC ist auch schon mindestens 5 Jahre alt.


    Nicht falsch verstehen, habe ja hier nach Meinungen und Ratschlägen gefragt und freue mich da selbstverständlich über die Ratschläge von Personen die sich mit dem ganzen auskennen :)



    @Holger:

    Jo, für solch eine Hardwareanforderung kann ich mir gut vorstellen dass es eng bemessen ist.
    Der Preis ist so nach der im ersten Beitrag erwähnten Hardware berechnet.

    Und ich muss sagen, dass ich da durchaus ein Geizhals bin was sowas angeht.

    Sehe es nicht ein, ein Vermögen für solch eine Hardware zu zahlen, welche dann in ein paar Jahren wieder veraltet ist :/
  • Ich habe nun mal meinen alten PC rausgekramt. Dieser hat einen Pentium 3GHz Prozessor etc. verbaut und eine GraKa für zwei DVI Monitore.Dieser PC läuft allerdings nicht mehr richtig, geht nach gefühlten 15Minuten einfach aus, beim Neustart kommt teilweise ein BlueScreen und und und.

    Wie dem auch sein, ich würde diesen PC gerne mit einem neuen Board, Prozessor und RAM ausstatten.
    HDD (SEAGATE 2TB) und Netzteil (600W) habe ich dafür erst neugekauft, diese GraKa ist verbaut.

    Reicht es, wenn ich mir nun ein neues Mainboard,Prozessor und RAM neu kaufe, oder benötige ich noch etwas anderes?
    Worauf muss ich beim Kauf achten, woher weiß ich, welche Komponenten zusammen harmonieren?

    Und harmonieren die neuen Komponenten mit meiner GraKa, oder wird auch hier eine neue benötigt?
    Habt ihr vllt empfohlene Anbieter, bei denen ich abgestimmte Bundles kaufen kann?

    Ein neues Gehäuse würde ich mir evtl. auch zulegen. Sollte ich dies vorm Kauf holen und danach dann das Mainboard auswählen, oder spielt dass keine große Rolle?
  • Naja, also wenn du mit deinem alten PC so klarkommst dann brauchst du vlt nicht ein ganz so großes Hardware Upgrade.

    Ich würde dir aufjedenfall zu:
    - SSD 256GB (Samsung, SK Hynix) + (mehr Speicher als Datengrab 1/2TB Festplatte)
    - mind. 16GB Ram
    - aktuellen i7
    - Nvidia 1050 Ti
    - 400W beQuiet Netzteil (nie am netzteil sparen!)

    Spare dann lieber an Gehäuse und Kühlung RGB und so Sachen ;)

    LG, bei Interesse mache ich dir gerne ein Update mit konkreten Komponenten.
  • Neu

    hi

    eine 256 er sata zum booten , eine 1 - 2 tb wd blue für Daten

    ein asrock Mainboard Sockel 1151 ca 100 € und ein core I7 ca 300 € dann 8 - 16 gb ram ca 100 - 200 €

    wenn netzetil bequiet 400 w ca 40 - 50 €

    die graka ist pci express also muss dein Mainboard so ein Slot haben

    die Mainboards haben da schon HDMI , dvi und alles an board brauchst du vielleicht nicht mehr

    ich kaufe immer bei mindfactory , da kannst du dir sogar alles montieren lassen , brauchst du nur board einbauen