externe Festplatte wird am W7 Rechner nicht mehr erkannt

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • externe Festplatte wird am W7 Rechner nicht mehr erkannt

    Hallo Gemeinde,

    ich habe für Datensicherungen 3 externe Festplatten an meinem PC am Laufen, die auch nur nach Bedarf angeschaltet werden. Ich nutze WIndows 7 Home Premium. Während die ersten beiden problemlos (1x Marke Trekstor, 1x Marke Intenso) funktionieren und ich "normal" darauf zugreifen kann, bekomme ich bei der dritten FP (Marke CNMemory) seit ein paar Tagen keinen Zugriff mehr. Sie wird weder im Explorer noch in der Datenträgerverwaltung angezeigt (damit geht z.B. auch die Änderung des Laufwerkbuchstaben nicht). Im Gerätemanager hat sie das gelbe Achtungsdreieck. Wähle ich den Eintrag aus und gehe auf Eigenschaften kommt der Hinweis: "Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)". Bei "Treiber aktualisieren" kommt der Hinweis, dass die "optimale Treibersoftware" bereits installiert und auf den aktuellen Stand ist.

    Ich habe auch schon den Treiber deinstalliert und über aktualisieren neu installieren lassen. Die Installation des Treibers bricht mit Fehler ab. Ich habe auch das Anschlusskabel und den USB-Port gewechselt - alles ohne Erfolg. Rein von der Optik verwenden die beiden anderen FP den gleichen Treiber. Hat jemand eine Idee, warum die dritte FP von meinem Rechner nicht mehr erkannt wird? Sind dies vielleicht Anzeichen dafür, dass die Festplatte defekt ist? Oder gibt es einen speziellen Treiber oder ein spezielles Programm, um wieder auf die Festplatte zugreifen zu können?


    Gruß maxbanane
    Bilder
    • eigenschaften.JPG

      35,68 kB, 415×463, 47 mal angesehen
    • geräte-manager.JPG

      13,07 kB, 189×59, 231 mal angesehen
    • 3fp.JPG

      17 kB, 249×264, 35 mal angesehen
    • w7.JPG

      18,78 kB, 389×145, 20 mal angesehen
    • installation.JPG

      31,46 kB, 530×212, 44 mal angesehen
    • treiber aktualisieren.JPG

      22,22 kB, 521×264, 44 mal angesehen
  • Den von dir beschriebenen Fehler bzw das Problem ist ja nicht gänzlich unbekannt. (Hatte ich auch schon)
    Ich gehe anhand deiner Bilder davon aus, daß in deiner Externen HDD ein USB/SATA Controller vorgeschaltet ist.

    Es liegt nah, daß der ne Macke hat. Kann aber auch die HDD selbst sein.
    Baue einfach mal die CNMemory auseinander und ziehe den meist gestecken USB/SATA Controller ab. Somit kannst du nun die HDD direkt an einem SATA PORT betreiben.
    Sollte die Problematik die gleiche sein, hat die HDD einen Defekt. Sollte sie einwandfrei am SATA Port laufen ist der USB/SATA Controller defekt.
    So ein Adapter kostet im Ersatz ca 5-8 Talerchen.

    Wenn du nach den Tests Lust auf basteln hast ohne erstmal einen Controller zu kaufen (Falls Sie am SATA Port läuft) kannst du ja mal testweise einen der USB/SATA Controller deiner anderen 2 HDD`s nutzen zum testen.
    Bei der Problematik habe ich das bisher immer so gehandhabt.

    Ist immer gut wenn irgendwo in einer dunklen Ecke so paar USB/Sata Controller für externe SATA Geräte rumliegen
    I can accept failure, everyone fails at something. But I can't accept not trying
  • Bevor Du anfängst zu schrauben:
    Probier mal, ob Du mit dem "Easeus Partition Master" auf die HDD zugreifen kannst.
    Hat mir schon mehrfach bei Problemen mit externen HDDs geholfen.

    "Der kostenlose "Easeus Partition Master" hilft beim Erstellen und Verwalten von Festplatten-Partitionen.

    Mit dem kostenlosen Programm "Easeus Partition Master" können Sie Partitionen erstellen, löschen, vergrößern, verkleinern und verschieben. Mit der integrierten Testsoftware überprüfen Sie einzelne Partitionen auf fehlerhafte Sektoren.
    Zudem bietet das Gratis-Tool die Möglichkeit, komplette Partitionen zu verstecken. Die Bedienung gestaltet sich dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche sehr einfach."
    Quelle
    Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?
  • Erst mal danke für die Tipps.

    @'AngryPunk
    Ich habe EASEUS PArtition Master installiert und ausprobiert. Die bewusste Festplatte wird dort auch nicht angezeigt.

    Ich habe die Festplatte jetzt mal am Rechner meines Sohnes (Windows 10) rangeklemmt, leider mit dem gleichen (Miss-)Erfolg. Auch dort wird sie nicht erkannt.

    @'SonyFan'
    Ich bin nicht wirklich der große Technik-Bastler und -Schrauber. Traue mich da nicht wirklich ran.
    Außerdem brauche ich ja dann wohl noch einen freien Anschluss im Rechner, um die FP direkt an den SATA Port anzuschließen, oder?
  • Guten Morgen Maxbanana.
    Bei dem von dir beschriebenen Verhalten dachte ich mir schon, daß EASUS auch nichts bringt.
    Das mit der freien SATA Schnittstelle am PC ist korrekt. Ist nicht jedem sein Ding da rumzubasteln.

    Aber einen Controller aus einer der anderen externen HDD`s kurz abzuziehen und an das vermeintlich defekte Teil anzustecken ist nun wahrlich kein Hexenwerk.
    Wenn die HDD dann auch nicht läuft weißt du wenigstens das wirklich was an der HDD defekt ist und nicht am USB SATA Interface.
    Wenn Sie dort läuft kaufste dir so ein Interface.

    Kaufempfehlung falls du dir unsicher bist kann hier gegeben werden. Aber erst mal muss der Fehler gefunden werden.
    I can accept failure, everyone fails at something. But I can't accept not trying
  • Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung würde ich darauf tippen, dass die HDD selber oder aber die USB-Verbindung (Kabel/Stecker) einen weg hat.
    Das freie Internet war in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderbare Sache.
    Wir haben damit wunderbar gelebt, es war wirklich eine tolle Zeit.
    Aber, das freie Internet ist Geschichte, wie es das Schwarz-Weiß-Fernsehen ist.
    Das freie Internet gibt es nicht mehr.
    Quelle: F!XMBR
  • Danilo-San schrieb:

    Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung würde ich darauf tippen
    Da mir das selber schon mehrmals (1x mit nem Wechselrahmen und einige mit einer externen Festplatte) auch so ging würde ich eher die Variante von SonyFan favorisieren.
    Es ist ja kein Ding die externe auf zu schrauben und dann die Festplatte im anderen Gehäuse mal zu testen.

    Da ich schon einige Rechner umgebaut habe und diverse Festplatten hier leigen habe, habe ich mir so ein Kabelset gekauft das man an USB anschließen kann mit Ladekabel dazu für die Spannungsversorgung. Damit ist eine Festplatte schnell getestet und aus gelesen. Da hat man dann auch gleich die Kontrolle Festplatte ganz oder nicht.
  • welchen vierenwächter hast du drauf ? manche Treiber werden als schädlich eingestuft und die Wächter schlagen zu

    "Teilweise werden auch Teile der Treibersignaturen entfernt, weil sie als gefährlich eingestuft werden. Werden Teile von Treibersignaturen entfernt oder isoliert fehlen diese bei der Installation. Dies kann zur Folge haben, dass das zu installierende Geräte gar nicht oder unvollständig erkannt wird."

    hast du dich schon auf der Homepage des Herstellers umgeschaut?

    mein Vorschlag wäre :

    Treiber neu installieren ( dabei Wächter und Firewall aus )
    schauen ob die hdd erkannt wird
    falls nicht ,dann die Vorschläge meiner Vorposter befolgen und hdd ausbauen und mit Adaptern anschließen am USB Port anstöpseln

    hoffe es hilft dir etwas weiter

    Gruß snoppy :read:
  • maxbanane schrieb:

    ..., bekomme ich bei der dritten FP (Marke CNMemory) seit ein paar Tagen keinen Zugriff mehr. ...

    Wenn ich den Inhalt des Beitrages #1 des TE richtig verstanden habe, hat die besagte HDD in Verbindung mit seinem Win7 bis zum Tag XY fehlerfrei funktioniert. Das von ihm beschriebene Fehlerbild ist also irgendwann von heute auf morgen und plötzlich aufgetreten. Demnach kann also durchaus auch ein Hardware-Fehler vorliegen.
    Das freie Internet war in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderbare Sache.
    Wir haben damit wunderbar gelebt, es war wirklich eine tolle Zeit.
    Aber, das freie Internet ist Geschichte, wie es das Schwarz-Weiß-Fernsehen ist.
    Das freie Internet gibt es nicht mehr.
    Quelle: F!XMBR
  • Sicher kann ein HW Fehler vorliegen, der STA Adapter ist ja auch Hardware ;)

    Auf der Festplatte sind sicher auch Daten die man nicht missen möchte. Schon allein deswegen würde ich die Festplatte ausbauen und versuchen auszulesen
  • Da die externe USB-Festplatte auch an einem anderen PC nicht funktioniert, schließe ich Treiberproble aus.
    Wie oben schon von SonyFan und ruderbernd geschrieben bleiben eigentlich nur noch der Kontroller, USB-Kabel und die Festplatte selbst.
    Falls noch nicht geschehen, die USB-Kabel tauschen.
    Danach würde ich, falls nicht irgendwo ein USB-SATA/IDE Adapter vorhanden ist, die externen Gehäuse öffnen und die Festplatten tauschen. Danach ist dann sicher, woran es liegt.
  • ruderbernd schrieb:

    ..., der STA Adapter ist ja auch Hardware ;)
    Klar! In dieser Richtung habe ich aber eher an die HDD selbst bzw. deren Verkabelung gedacht. Ist schließlich keine Seltenheit, dass eine HDD auch mal abrauchen kann.
    Das freie Internet war in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderbare Sache.
    Wir haben damit wunderbar gelebt, es war wirklich eine tolle Zeit.
    Aber, das freie Internet ist Geschichte, wie es das Schwarz-Weiß-Fernsehen ist.
    Das freie Internet gibt es nicht mehr.
    Quelle: F!XMBR
  • SonyFan schrieb:

    Kostet nichtmal nen 10er und verarbeitet alle gängigen Speicherkarten SATA IDE 3,5er 2,5er und USB 2 (Inkl Netzteil)



    Wäre schön zu wissen, wie das abgebildete Teil heißt und von welchem Hersteller es kommt.

    ruderbernd schrieb:

    Wie gesagt, ich hatte es schon das die HDD i.O. war aber die Adapter abgeraucht. Öfter als defekte HDD ;)

    Im Gegensatz dazu habe ich bisher immer die Erfahrung machen "müssen" (auch im Bekanntenkreis), dass die HDD selber defekt war. Es gab lediglich eine einzige Ausnahme, wo das externe HDD-Gehäuse bzw. dessen integrierter Controller abgeraucht ist.
    Das freie Internet war in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderbare Sache.
    Wir haben damit wunderbar gelebt, es war wirklich eine tolle Zeit.
    Aber, das freie Internet ist Geschichte, wie es das Schwarz-Weiß-Fernsehen ist.
    Das freie Internet gibt es nicht mehr.
    Quelle: F!XMBR

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danilo-San ()

  • Oder in der Bucht dann einfach HDD Docking Station.
    Auf der ersten Seite sind dann eigentlich genug zu finden.
    Etwas moderner im Design :)
    Meine ist schon 8 Jahre alt.

    2.5''/3.5'' Dual IDE ESATA SATA I/II OTB HUB USB HDD Dockingstation Kartenleser | eBay

    Bei Direktimport aus Shenzen wirds noch günstiger, aber die "Wartezeit" liegt schon bei meist 4-6 Wochen.
    I can accept failure, everyone fails at something. But I can't accept not trying
  • Z.B. sowas hier: Inateck USB 3.0 zu SATA Konverter Adapter für 2.5: Amazon.de: Computer & ZubehörNutze ich auch schon ewig um mal rasch alte Festplatten zu testen, auszulesen, zu formatieren.....
  • Halle liebe Helferlein,

    erst mal sorry für die "Nicht-Reaktion". War ein paar Tage verhindert. Allen erst mal noch ein gesundes, erfolgreiches, technikdisasterfreies neues Jahr. Und anke für alle bisherigen Tipps.
    Es gibt noch keine neuen Erkenntnisse. Das Gehäuse der Festplatte kann nicht aufgeschraubt werden (keine Schrauben im Gehäuse). Mal sehen, ob man es ohne alle Nasen abzubrechen aufbekommt. Ich habe noch einen dritten Test durchgeführt. Mein Fernseher kann auch Mediendateien von externen Festplatten abspielen. Da auf der FP auch MP3-Dateien drauf sind, probierte ich die FP dort auch aus. Und natürlich (leider) die gleiche Reaktion, nämlich keine. Ich habe einen technikaffinen Kollegen auf Arbeit, dem nehme ich morgen mal die FP mit. Ich hoffe, dass ich morgen abend dann schon etwas genaueres wissen werde.

    @HotPi
    Es handelt sich um eine 3,5'' 1TB große Festplatte von CNMemory in einen Airy-Gehäuse.

    Auf der Seite von CNMemory habe ich schon nachgesehen. Da gibt es nur alte Treiber für W98 oder so was. An ein Treiberproblem glaube ich persönlich nicht, da,wie beschrieben, die FP an unterschiedlichen Betriebssystemen getestet wurde.
  • Ich hab' das mal schnell ge- Startpage by ixquick -t. Das Modell scheint schon ziemlich betagt zu sein, denn ein hilfreicher Beitrag, den ich dazu bei CHIP (forum.chip.de) gefunden habe, stammt vom 2. Apr. 2010.

    Joe Mälzer (forum.chip.de) schrieb:

    Also sitzen die Rastnasen oben an der Längsseite vom Oberteil. Mit einem (wirklich) dünnen Flachmaterial (hier ist ein Uhrgehäuseöffner oder wirklich schmaler Spachtel hilfreich) an der oberen Längsseite herfahren - ah hier sind Rastnasen feststellbar. Jetzt langsam anhebeln (VORSICHT Verformungen oder Macken am weichen Kunststoffdeckel) und an der oberen rechten Ecke ebenfalls kurz mit einem flachen harten Gegenstand nachfassen. Jetzt läßt sich der Deckel leicht vom Unterteil abheben; aber VORSICHT - den Deckel wollen wir später wiederverwenden. Er verformt sich leicht und das sieht nicht gut aus. Trotz vorsichtiger Arbeit bleiben kleine Macken zurück die mit einem Cuttermesser später wieder begradigt werden können. Geschafft - die Kiste der Terra-Bytes ist geöffnet und liegt vor uns. Das Filettieren kann beginnen. Linke Seite ein Abdeckblech über dem Controller. Vier Schräubchen entfernen und die Platte liegt vor uns. Ätsch - die FP wird von einer einzelnen FP-Schraube am Rand geblockt und links von 3 Rastnasen gehalten. Schraube raus und rechts mit einem flachen und breiten Gegenstand aus der Gehäuselage vorsichtig herausgehebelt. Vorsichtig heißt vorsichtig und die FP sperrt sich. Wer mag die da wohl hineingefriemelt haben? Nun muss nur noch vorsichtig der filigrane Combistecker für die Stromversorgung und der Daten abgezogen werden und das Objekt der Gierde liegt vor uns: eine 3,5 Zoll - 1 TB Western Digital SATA/64 MB Cache Festplatte mit 5400 U/Min. Baujahr Februar 2010. EcoGreen.
    Und schließlich gibt es natürlich auch noch ein passendes YouTube-Video:

    - CNMemory hat bei diesem Modell offensichtlich Platten verschiedener Hersteller verbaut. In diesem Video ist eine Platte von Seagate zu sehen.

    Und H I E R kann man vielleicht auch noch Informationen finden.
    Das freie Internet war in den letzten zwei Jahrzehnten eine wunderbare Sache.
    Wir haben damit wunderbar gelebt, es war wirklich eine tolle Zeit.
    Aber, das freie Internet ist Geschichte, wie es das Schwarz-Weiß-Fernsehen ist.
    Das freie Internet gibt es nicht mehr.
    Quelle: F!XMBR

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Danilo-San ()

  • So. FP freigelegt ohne Schaden am Gehäuse - hat mein Kollege gut gemacht. Dann die FP an SATA Port direkt angeschlossen. Leider das Gleiche.

    @Danilo-San
    Danke für die Links. Auf der CNMemory Seite war ich auch schon. Das was dort empfohlen wird, habe ich probiert, wie beschrieben wird die FP in der Datenträgerverwalung auch nicht angezeigt.

    Jetzt im nackten Zustand konnte man auch die Daten ersehen. Es ist eine Hitachi-FP 2 TB (hatte ich mich oben vertan) verbaut, Herstellungsdatum März 2011.

    Das Schlimme: Hängt die FP am Strom (unabhängig, ob am Rechner ansgeschlossen oder nicht oder ob im Gehäuse oder direkt angeschlossen), hört man ein permanentes Klicken, als ob der Leser(?) ständig versucht, die FP abzutasten, was ihm nicht gelingt. Ist wohl doch die FP im Ar... :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:
    Dieses Geräusch habe ich, als das Gehäuse noch verschlossen war, nicht gehört.

    Habe ich wenigstens noch eine Chance, die darauf gespeicherten Sachen irgendwie zu retten und woanders drauf zu spielen?

    Und macht es mehr Sinn, eine neue "nackte" FP zu kaufen und in dem Gehäuse einzubauen oder sollte man lieber eine externe FP mit Gehäuse kaufen?