Energiepreise

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Energiepreise

    Hallo Gemeinde.
    Ich hoffe dies ist das richtige Forum für mein Anliegen.Wie alle Jahre wieder gab es gestern die jährliche Stromrechnung!Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren!Ich zahle für einen Zwei Personen Haushalt für eine 2 Raum wohnung mittlerweile 572€ im Jahr!Abschlag 52€! Januar wurde verrechnet!Bei einem mini Verbrauch von nicht mal 1700kwh!Ich finde es eine Frechheit solche Kosten auf die Bevölkerung umzulegen die überwiegend nur durch die EEG Umlage und Netznutzung entsteht!Vor ca.10 Jahren,vor der unglaublichen sogenannten Energiewende bezahlte ich noch einen Abschlag von 40€!!! Rechnet euch das aus!Und nun steigt für 2018 der Abschlag um einen weiteren €!Wo soll das hin führen wenn diese Regierung weiterhin die Kraftwerke still legt?
  • Die Frage ist doch wohl eher wo es hin führt wenn die Welt sich nicht von atomarer und fossiler Brennstoffe verabschiedet.
    Soweit ich weiß (irgendwann gab es ja keine neuen Infos mehr dazu) ist bis heute ungeklärt wo und wie nun ein Endlager geschaffen werden soll.
    Ebenso muss unter anderem der Feinstaub aus der Luft (und das Plastik aus dem Meer).

    Das die Energielieferanten sich die Taschen füllen und daran auch die Lobbyisten sich beteiligen ist nichts neues.
    Die EEG Umlage ist ja eigentlich nicht mehr existent und die Kosten für den Rohstoffeinkauf war im letzten Jahr auf Tiefstand.
    Dennoch wird halt der Energiepreis erhöht. Das ist nichts neues.

    Aber was sollte denn eine andere Regierung (wir haben übrigens immer noch keine) anders machen?
    Bzw. glaubst Du etwa das eine andere Partei sich die Taschen nicht füllen würde?
    Die Antwort hat Dir doch eigentlich die letzte Diätenerhöhung bereits vorgegeben. Niemand ... auch nicht die AfD-Nazis, hat dagegen gestimmt oder versucht ein angemessenes Gleichgewicht wieder herzustellen.
    Das würde im übrigen auch keine Linke, oder sonst eine Partei machen. Nicht einmal die Piraten die ja mittlerweile die von Storch in ihren Reihen aufgenommen haben.

    Du siehst also das sich nichts ändern wird. Es wird sich nur verschlechtern. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben solange die Menschen weltweit das System nicht aufbrechen und die herrschende Klasse zum Teufel jagen.
    Und da das vollkommen ausgeschlossen werden kann (schonmal versucht ein Treffen mit mehr als 20 Leuten unter einen Hut zu bringen?) bleibt halt alles wie gehabt und Otto-Normal bekommt auch weiterhin die Arschkarte.
    Entweder lebste damit oder Du steigst (in welcher Form auch immer) aus.
    Wenn es ordentlich dampft² es ordentlich
    © Meins
  • Die Frage ist doch nicht, mit welchen Kraftwerkssystemen Strom produziert wird,
    wobei mir eine nachhaltige, ökologische wie auch für ALLE bezahlbare Energie am Liebsten wäre ... ;)

    Der Punkt dabei ist doch, diese verschiedensten produzierten Energieformen (z.B. als Strom) gibt es doch seit Jahren schon :D

    Die oftmals nur an Kosten Interessierten
    - als Geringverdiener relativ gesehen noch am verständlichsten für mich -
    übersehen dabei, wer eigentlich an den Strompreisen die fettesten Renditen/Gewinne einstreicht ;)

    Es wäre u.a. staatlich gesehen z.B. überhaupt kein Problem, bei Durchschnittsverbrauch
    (Einzelhaushalt ca. 1.400 / 2 Pers.haushalt ca. 2.500 kW jährlich)
    für Geringverdiener zum Bleistift die ersten 500 oder 1.000 kW steuerlich stark zu entlasten.
    So wie es in manchen skandinavischen Ländern schon tw. praktiziert wird.

    Aber das würde ja an den Gewinnen von Staat (steuerlich) und E-Konzernen (Bilanz) rütteln ...
    Zudem kämen dann die diversen Subventionen/Steuervergünstigungen für Konzerne (z.B. Atom/Kohle etc.pp) mal deutlicher in den Fokus ..

    Und wo kämen wir da denn hin, wenn alles etwas transparenter und verständlicher für Otto-Normalverbraucher würde :D

    PS
    Hat übrigens jeder von euch seinen persönlichen (wie auch infra-strukturellen) Verbrauch von diversen elektronischen Helferlein in der persönlichen Übersicht? :D
    Smartphones und Mobilfunk wären ja auch mal einen genaueren Blick wert ...
    Man/Frau würde evtl. staunen
    Aber wer will das Alles schon sooo genau wissen :D
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muesli () aus folgendem Grund: Korr+Ergäzungen

  • Bringt nichts???? :D

    Wie man's nimmt... Wenn man z.B. nicht genauer nachrechnen will ;)
    Unternehmen/Konzerne bezahlen geringere EEG-Umlagen,
    um dafür günstiger große Mengen Energie kostengünstig zu beziehen ...

    Die EEG-Umlage ist also für den Energiesektor genau dafür die perfekte Fremdfinanzierungsbasis, ohne dass die große Mehrheit kapieren soll, wie sie über den Tisch gezogen wird :D

    Die Allgemeinheit, sprich: auch die Mehrheit kleiner, gering-verdienender Leute bezahlt also Infrastruktur, auf deren Grundlage Konzerne und Unternehmen ihre zukünftigen Gewinne erst machen können.

    "Bestenfalls" wird das so von der Allgemeinheit (mit-)finanzierte Gemeinschaftseigentum (z.B. Stromnetze, Autobahnen, Wassernetze etc.pp) dann nach Jahren, wenn sich nur noch wenige an die eigentlichen "Besitzverhältnisse "erinnern", dann noch "Gewinn-trächtig" "privatisiert".

    Um dann, ebenfalls nach einigen weiteren Jahren, nach der Feststellung von i-wie fehlender öffentlicher Infrastruktur ;), erneut mit öffentlichen Mitteln, als bereits längst Verhökertes teurer erneut gebaut oder noch besser :D
    teurer "zurück gekauft" zu werden ;)

    Atom und Kohlekraft sind da Paradebeispiele für Subventionierungen im mehrstellugen Milliarden-Bereich, der Bundeshaltshalte locker übersteigt
    Und zukünftig bezahlen die Bürger auch noch die Entsorgung alter Anlagen und dessen Müll zu mehr als 80%.
    Ein perfekter Deal!
    Aber für wen? ;)
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!