Balkonnetz für die Katze

  • Vierbeiner
  • Balkonnetz für die Katze

    Hallo liebe Boardmitglieder!
    Seit einigen Wochen habe ich einen Stubentieger zu Hause. Zur Zeit darf die Katze nicht raus auf den Balkon. Da ich in der 8. Etage wohne, habe ich Angst die Katze auf den Balkon zu lassen. Ich habe mir überlegt ein Netz zu spannen, damit die Katze nicht versehentlich runter fallen kann. Hat jemand von euch so ein Netz auf dem Balkon? Wie sind eure Erfahungen damit? Könnt ihr mir vielleciht ein bestimmtes Netz empfehlen? Ich möchte das möglichst ohne bohren machen. Im Internet habe ich Teleskopstangen gesehen, an denen ich das Netz befestigen würden. Taugen die Dinger was?

    LG mudaque2
  • Neu

    Ich selbst habe keine Katzis, mache nur ab und an den Sitter für selbige, aber ein Freund von mir hat ein Netz am Balkon.
    Dieses ist an den Haltestangen des darüber wohnenden Nachbarn befestigt und natürlich an den Halterungen auf seinem Balkon.
    Ich denke mal das es die beste Lösung ist. Jedenfalls hält es problemlos seine beiden Katzen aus, wenn diese es als Hängematte missbrauchen.
    Was es genau für ein Netz ist weiss ich nicht, werde ihn aber gerne am Samstag mal fragen.

    Nachtrag: Ich konnte noch ein kleines Bild rausfischen wo sein Kater sich gerade sonnt.
    Bilder
    • pp.jpeg

      53,56 kB, 640×640, 10 mal angesehen
    Wenn es ordentlich dampft² es ordentlich
    © Meins
  • Neu

    Ich muss CharlyCheater hier beipflichten. Gerade in der achten Etage würde ich hier auch keine Experimente wagen. Wenn es ein weiß gestrichenes Haus ist, kannst du die Bohrlöcher ja relativ einfach wieder entfernen. Meine Katzen durften bei uns so lange nicht auf den Balkon, bis ich mit der Festigkeit des Netzaufbaus überzeugt war.

    Ich habe hier genommen:
    Volierennetz (je nach Netz nicht minder stabil als viele der sogenannten Katzennetze)
    Zwei Stangen eines Maschendrahtzauns (günstiger und Stabiler als die Katzenvarianten) nur für die Ecken, da unser Balkon nach drei Seiten hin offen ist und sich das Netz unter Spannung sonst „rein zieht“. Solche Netze animieren zum Klettern oder knabbern...
    Umlaufend habe ich einen Draht eingefädelt, den ich dann mit Hakenschrauben an der Wand befestigt habe.
    Nach unten hin habe ich das Netz mit einem Draht um den Handlauf des Balkones gewickelt.
    Seitdem das alles schön straff und gut verlegt ist, ist es für die Samtpfoten wie eine natürliche undurchdringliche Barriere. Davor haben sie sich ständig daran austesten müssen.

    Übrigens kann ich für nach unten hin offene Balkonbrüstungen empfehlen: Die Plastikbahnen um Vögel unterm Dach fern zu halten sind schön stabil und sehen richtig verlegt auch auf dem Balkon schön unauffällig aus. Der Bonus: Keine Samtpfote wird sich dran vorbei zwängen können. :thumbsup:
    _______________________________________
    Nicht böse sein, wenn ich mal nicht sofort antworte, ich bin nur alle paar Tage im Forum (RL ist wichtiger ;) )
    _______________________________________