Balkonnetz für die Katze

  • Vierbeiner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Balkonnetz für die Katze

    Hallo liebe Boardmitglieder!
    Seit einigen Wochen habe ich einen Stubentieger zu Hause. Zur Zeit darf die Katze nicht raus auf den Balkon. Da ich in der 8. Etage wohne, habe ich Angst die Katze auf den Balkon zu lassen. Ich habe mir überlegt ein Netz zu spannen, damit die Katze nicht versehentlich runter fallen kann. Hat jemand von euch so ein Netz auf dem Balkon? Wie sind eure Erfahungen damit? Könnt ihr mir vielleciht ein bestimmtes Netz empfehlen? Ich möchte das möglichst ohne bohren machen. Im Internet habe ich Teleskopstangen gesehen, an denen ich das Netz befestigen würden. Taugen die Dinger was?

    LG mudaque2
  • Ich selbst habe keine Katzis, mache nur ab und an den Sitter für selbige, aber ein Freund von mir hat ein Netz am Balkon.
    Dieses ist an den Haltestangen des darüber wohnenden Nachbarn befestigt und natürlich an den Halterungen auf seinem Balkon.
    Ich denke mal das es die beste Lösung ist. Jedenfalls hält es problemlos seine beiden Katzen aus, wenn diese es als Hängematte missbrauchen.
    Was es genau für ein Netz ist weiss ich nicht, werde ihn aber gerne am Samstag mal fragen.

    Nachtrag: Ich konnte noch ein kleines Bild rausfischen wo sein Kater sich gerade sonnt.
    Bilder
    • pp.jpeg

      53,56 kB, 640×640, 23 mal angesehen
    Wenn es ordentlich dampft² es ordentlich
    © Meins
  • Ich muss CharlyCheater hier beipflichten. Gerade in der achten Etage würde ich hier auch keine Experimente wagen. Wenn es ein weiß gestrichenes Haus ist, kannst du die Bohrlöcher ja relativ einfach wieder entfernen. Meine Katzen durften bei uns so lange nicht auf den Balkon, bis ich mit der Festigkeit des Netzaufbaus überzeugt war.

    Ich habe hier genommen:
    Volierennetz (je nach Netz nicht minder stabil als viele der sogenannten Katzennetze)
    Zwei Stangen eines Maschendrahtzauns (günstiger und Stabiler als die Katzenvarianten) nur für die Ecken, da unser Balkon nach drei Seiten hin offen ist und sich das Netz unter Spannung sonst „rein zieht“. Solche Netze animieren zum Klettern oder knabbern...
    Umlaufend habe ich einen Draht eingefädelt, den ich dann mit Hakenschrauben an der Wand befestigt habe.
    Nach unten hin habe ich das Netz mit einem Draht um den Handlauf des Balkones gewickelt.
    Seitdem das alles schön straff und gut verlegt ist, ist es für die Samtpfoten wie eine natürliche undurchdringliche Barriere. Davor haben sie sich ständig daran austesten müssen.

    Übrigens kann ich für nach unten hin offene Balkonbrüstungen empfehlen: Die Plastikbahnen um Vögel unterm Dach fern zu halten sind schön stabil und sehen richtig verlegt auch auf dem Balkon schön unauffällig aus. Der Bonus: Keine Samtpfote wird sich dran vorbei zwängen können. :thumbsup:
    _______________________________________
    Nicht böse sein, wenn ich mal nicht sofort antworte, ich bin nur alle paar Tage im Forum (RL ist wichtiger ;) )
    _______________________________________
  • Klare Aussage: Netzbefestigungen an Telekopstangen taugen nichts.
    Viele der Netze die man kaufen kann, "arbeiten". Bedeutet das sie sich je nach Jahreszeit dehnen.
    Da Katzen schon einmal ihre 5 Minuten haben, kann es vorkommen das sie auch in die Netze springen oder einfach toben. Da vertraue ich keiner Teleskopstange die ja auch der Witterung ausgesetzt ist.
    Die Katze meiner Nachbarin lag in so einem ausgebeultem Netz und fand es super in ihrer "Hängematte" zu liegen. (4 Etage) :(

    Du wirst um eine stabile Befestigung durch Bohrungen nicht herum kommen. Ist aber auch nicht schlimm, da Saphir schon richtig bemerkte dass es einfach ist, später die Bohrlöcher wieder "unsichtbar" zu verfüllen.

    Wenn Du links und rechts an der Wand mit Haken arbeiten möchtest ( 8er Dübel, 8er Haken,) kannst Du einfach das Netz immer wieder raffen um es straffer zu bekommen wenn es sich dehnt.
    Übrigens eignen sich dann die Haken sehr gut als Aufhänger für Blumentöpfe mit Katzengras zb. oder Balkon Deko., Lichterketten o.ä. :)
  • wow, danke.
    in Kürze werden wir eine Fellnase haben, und wir haben im 1.Stock einen Balkon. Hab mir schon Gedanken gemacht, darüber was wir da wohl brauchen.
    Hilfreich, was ich hier lese! Das mit den Teleskopstangen hätte ich nicht gewußt.
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • miandres schrieb:

    Scheinbar ist der/die TE gar nicht an den Kommentaren interessiert.
    Ich glaube das kann geschlossen werden. @NeHe
    Sorry. War leider für längere Zeit abwesend. Ich lasse das Thema vorerst noch offen.

    ------------ Beitragszusammenführung ------------

    Saphir schrieb:

    Ich habe hier genommen:
    Volierennetz (je nach Netz nicht minder stabil als viele der sogenannten Katzennetze)
    Zwei Stangen eines Maschendrahtzauns (günstiger und Stabiler als die Katzenvarianten) nur für die Ecken, da unser Balkon nach drei Seiten hin offen ist und sich das Netz unter Spannung sonst „rein zieht“. Solche Netze animieren zum Klettern oder knabbern...
    Umlaufend habe ich einen Draht eingefädelt, den ich dann mit Hakenschrauben an der Wand befestigt habe.
    Nach unten hin habe ich das Netz mit einem Draht um den Handlauf des Balkones gewickelt.
    Seitdem das alles schön straff und gut verlegt ist, ist es für die Samtpfoten wie eine natürliche undurchdringliche Barriere. Davor haben sie sich ständig daran austesten müssen.
    Sind die Volierennetze mehr oder weniger gleich oder gibt es da abhängig von dem Anbieter große Qualitätsunterschiede?
    Mein Balkon ist auch nach 3 Seiten hin offen. An den Seiten würde ich das Netz auch an den Hakenschrauben befestigen. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie bei dir die Stangen am Balkon befestigt sind. Kannst du das vielleicht etwas genauer erläutern?
    Wegen der unteren Seite muss ich mir noch gedanken machen. Unter dem Handlauf ist ein großer Spalt, wo die Katze mit Sicherheit durchkommt. Da werde ich es wahrscheinlich auch mit den Haken machen.

    ------------ Beitragszusammenführung ------------

    Hallo zusammen!
    Vielen Dank für eure Kommentare. Die Teleskopstangen sind jetzt definitiv vom Tisch. Ich werde mal die Tage zum nächsten Baumarkt fahren und ein paar Maschendrahtzaunstangen und entsprechende Befestigung besorgen. Ich werde nachher mal berichten, wie es geklappt hat.


    Gruß
    mudaque2

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeHe () aus folgendem Grund: 3-fach-post zsamma => forenregeln!

  • Hi mudaque2,

    hat leider etwas länger gedauert. Bei den Volierennetzen gibt es schon deutliche Unterschiede. Ich denke aber alle Netze, die für Vogelschnäbel ausreichen, sollten der ein oder anderen Katzenattacke locker trotzen können. Man kann ja die ersten Tage als stiller Beobachter erstmal schauen wie sehr die Katzen am Netz hängen. Wichtiger ist, dass sich die Größe der Maschen nicht ändert. Dies kann man per Hand innerhalb der 14Tage Rückgaberecht austesten.

    Ich habe mal ein paar Fotos und eine Anleitung gemacht (Anzahl der Bilder mit NeHe abgesprochen):

    Step 1: Hakenschrauben (ohne Öffnungen) etwa alle 1 bis maximal 1,5m. Natürlich mit Dübeln sowohl in Wand als auch Decke entlang der zu erwartenden Netzfront (Bild 1370407.jpg).

    Step 2: Eckpfosten aufbauen (...408.jpg). Hier wurde ein Eckpfosten eines Maschendrahtzaunes auf die richtige Länge gekürzt, die Bodenbefestigung ist hier an der Decke. Die Befestigung am Handlauf wurde durch ein Scharnier bewerkstelligt, welches normalerweise den Stützpfosten eines Maschendrahtzaunes mit dem Hauptpfosten verbindet.

    Step 3: Spanndraht durch Hakenschrauben fädeln( ...407.jpg), an Handlauf befestigen (...412.jpg) und mit Spanner spannen (...414.jpg).

    Step 4: Katzennetz (Volierennetz) mit Spanndraht verbinden (...407.jpg, ...411.jpg. Hierzu habe ich Quetschringe verwendet, die man mit der passenden Zange ebenfalls beim Zubehör für Maschendrahtzäune findet. Jede Masche bekommt einen Ring, so stellen wir sicher, dass weniger als 5cm Freiraum bleiben und unser Bereich somit Katzensicher bleibt. Achtet darauf, das Netz von oben nach unten anzubringen und das Netz leicht auf Spannung zu halten.

    Step 5: Katzennetz zurechtschneiden (dies sollte nur an einer Seite und unten notwendig sein).

    Step 6: Schlupflöcher entfernen (...414.jpg und ...410.jpg). Hierzu habe ich Plastikbahnen genommen, die normalerweise im Dachbereich gegen Vögel schützen sollen bzw. die Dachrinnen von Laub frei halten. Diese kann man schön etwa alle 10cm mit Kabelbindern anbringen. Je nach individueller Gefahrenlage darf sich das Plastik auch nicht zurückbiegen lassen, hier kann man mit zwei Plastikbahnen und der Brüstung ein "Dreieck" bilden (...410.jpg und 411im Hintergrund leicht zu sehen). Dieses ist äußerst stabil und hält jeder Katzenpfote stand.

    Anmerkungen:
    (1) Man könnte auf die Quetschringe verzichten, wenn man den Spanndraht dur das Netz hindurchfädelt. Die Lösung ist etwas günstiger, allerdings !deutlich! mehr Arbeit. Schwierig hierbei ist, dass man im Vorhinein nicht gut abschätzen kann, durch welche Maschen man fädeln muss, um ein halbwegs straffes Netz zu erhalten. Ich würde auf die Ringe nicht verzichten wollen und ein problemlos und einwandfrei gestrafftes Netz gibt mir hier Recht ;)
    (2) Wenn die Dübel für die Ösen und Befestigungen an der Decke nicht fest halten wollen, da hier zum Beispiel zu viele Hohlräume usw. sind, kann man sich hier mit Injektionsmörtel super behelfen.

    Ich hoffe, meine Anleitung ist verständlich und gefällt dir. Und hoffentlich komme ich mit meiner Anleitung nicht allzuspät.
    Bilder
    • P1370407.JPG

      47,06 kB, 700×393, 24 mal angesehen
    • P1370408.JPG

      52,22 kB, 393×700, 27 mal angesehen
    • P1370410.JPG

      22,65 kB, 700×393, 14 mal angesehen
    • P1370411.JPG

      25,91 kB, 700×393, 16 mal angesehen
    • P1370412.JPG

      15,51 kB, 700×393, 14 mal angesehen
    • P1370414.JPG

      49,47 kB, 393×700, 15 mal angesehen
    _______________________________________
    Nicht böse sein, wenn ich mal nicht sofort antworte, ich bin nur alle paar Tage im Forum (RL ist wichtiger ;) )
    _______________________________________

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saphir ()