Kalifornien erlaubt allein fahrende Autos

  • News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kalifornien erlaubt allein fahrende Autos

    Kalifornien erlaubt allein fahrende Autos
    Der US-Bundesstaat Kalifornien erlaubt ab April vollständig autonome Fahrzeuge ohne Pedale und Lenkrad auf öffentlichen Strassen. Allerdings ist eine Lizenz erforderlich.
    von dpa, fby 28.02.2018

    In Kalifornien dürfen ab April selbstfahrende Autos ohne Lenkrad und Pedale auf die Strasse. Die Verkehrsbehörde des Bundesstaates kippte am Montag die bisherige Anforderung, dass für den Notfall stets ein Mensch als Sicherheitsfahrer am Steuer sitzen müsse. Unter anderem Unternehmen aus dem Silicon Valley hatten sich für die Änderung starkgemacht. Entwickler wie die Google-Schwesterfirma Waymo arbeiten an Technologie für komplett autonome Robotertaxis. Aber auch der Autoriese General Motors stellte dafür jüngst einen Prototyp ohne Lenkrad und Pedale vor.

    In Kalifornien haben bisher 50 Firmen aus aller Welt die Erlaubnis zum Testen selbstfahrender Autos erhalten. Auch deutsche Autobauer sind darunter. Vom 2. April an können nun Lizenzen für Fahrzeuge ohne Menschen am Steuer beantragt werden. Dabei muss allerdings bewiesen werden, dass die Autos Sicherheitsstandards erfüllen und zum Beispiel gegen Cyberattacken geschützt sind. Und zumindest aktuell soll der Betrieb der Wagen per Funk überwacht werden und die Fahrzeuge sollen Daten aufzeichnen – ähnlich wie Flugschreiber in der Luftfahrt. Ausserdem muss ein Verfahren für die Kommunikation mit einem Polizisten entwickelt werden, der ein Roboterauto stoppt.

    Landesweite Regelung noch nicht in Sicht

    Kalifornien prescht mit den neuen Vorschriften voran, während eine landesweite Regelung in Washington feststeckt. Auch andere US-amerikanische Bundesstaaten ergreifen die Initiative: So bekam Waymo die Erlaubnis für den Aufbau eines ersten Robotertaxi-Dienstes in einem Stadtteil von Phoenix in Arizona.


    Quelle: Kalifornien erlaubt allein fahrende Autos
  • ...also ich find das thema ja total spannend. Und hätte nicht gedacht, dass es jetzt schon Testbereiche gibt!!!
    Klar kann das eigentlich noch nicht ausgereift sein.

    Ob irgendwann dann auch hier Leute wie mein Mann (ohne Führerschein) ein solches führen können? Na ich fürchte das wird noch länger dauern als er noch Zeit hat.
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Info Upgrade 5.7.18
    Ein selbstfahrendes Auto, das besondere Rücksicht auf Fußgänger nimmt

    Torc Robotics hat einSteuerungssystem für autonome Fahrzeuge entwickelt, das besonders viel Rücksicht auf Fußgänger nimmt.
    Asimov
    kann dank seiner voraussehenden Art auch durch Menschenmengen navigieren, und ginge auch auf risikofreudige Fußgänger ein, wie Futurism schreibt. Befinden sich Passanten zu nah an der Fahrspur, bremst das System ab und weicht aus. Dies ist besonders wichtig, da autonome Autos nicht wie menschliche Fahrer Blickkontakt mit einem Fußgänger aufnehmen können, und ihm so signalisieren, dass er gesehen wurde. Die Designphilosophie von Asimov ist, dass die Straße allen gehört, und nicht nur den eigenen Insassen. Ein wichtiger Ansatz.
    wired.de

    Asimov wohl als Reminiszenz an Isaac Asimov -> der als erster die die Drei Gesetze der Robotik postulierte
    Die Asimov’schen Gesetze lauten:
    1. Ein Roboter darf kein menschliches Wesen (wissentlich) verletzen oder durch Untätigkeit (wissentlich) zulassen, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.
    2. Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen – es sei denn, ein solcher Befehl würde mit Regel eins kollidieren.
    3. Ein Roboter muss seine Existenz beschützen, solange dieser Schutz nicht mit Regel eins oder zwei kollidiert.
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!