Nicola Förg

  • Autor
  • okay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Nicola Förg

    Nicola Förg



    Nicola Förg (* 13. Dezember 1962 in Kempten (Allgäu)) ist eine deutsche Reisejournalistin und Schriftstellerin. Die Tochter von Maximilian und Grit Förg wuchs in Oberstaufen und Kempten im Allgäu auf. Nach Abitur und Studium der Germanistik und Geographie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München betätigte sich Förg als Redakteurin für die Magazine Traveller`s World und ski.

    Ab 1991 publizierte Förg als freie Journalistin Beiträge zu den Themen Reise, Touristik und Innenarchitektur in diversen Magazinen und Zeitungen und verfasste mehrere Reiseführer. Sie ist engagierte Tierschützerin und betreut unter anderem die wöchentliche Tierseite im Kreisboten und Münchner Merkur.

    Mit „Schussfahrt“ debütierte Nicola Förg 2003 als Autorin von Kriminalromanen. Ihre erste Buchreihe um den Kommissar Gerhard Weinzirl erschien im Emons Verlag und wurde später von Goldmann neu aufgelegt. Handlungsort von Förgs Regionalkrimis ist vorwiegend ihre Allgäuer Heimat.[3] Sie wohnt in Prem.

    Weiterführende Informationen und Bezugsquellen per Konversation ()

    "Schreiben ist die Kunst, ohne Pinsel Bilder zu erschaffen"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Old_Wabble ()

  • Titel von Nicola Förg:

    - Mangold & Reindl 6 - Scheunenfest
    - Mangold & Reindl 7 - Das stille Gift
    - Mangold & Reindl 8 - Scharfe Hunde
    - Donnerwetter
    - Glück ist nichts für Feiglinge
    - Der alte Grieche und andere Kriminalgeschichten

    Format: Epub/Mobi
    "Schreiben ist die Kunst, ohne Pinsel Bilder zu erschaffen"