Vodafone Kabel: Turbolader & "Upload 50"-Option

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vodafone Kabel: Turbolader & "Upload 50"-Option

    Geschwindigkeits-Boost
    Vodafone Turbolader: Mehr Upload-Speed im Kabelnetz
    Kabelkunden von Vodafone können über die neue Funktion Turbolader kurzzeitig auf deutlich schnellere Upload-Geschwindigkeiten hoffen. Allerdings müssen dafür einige Voraussetzungen erfüllt sein.

    Vodafone bietet seinen Kunden, die einen Internetzugang über das Kabelnetz haben, einen kleinen Schub bei der Upload-Geschwindigkeit. Turbolader heißt die neue Funktion, die Vodafone angekündigt hat. Dabei soll die Bandbreite für Datenübertragungen nach außen temporär erhöht werden. Dies gilt für Kunden, die einen Anschluss mit bis zu 200 Mbit/s haben.

    Um vom Geschwindigkeits-Boost profitieren zu können, benötigen die Kunden einen Kabel-Router, der die Funktion unterstützt. Derzeit ist dies nur bei der Fritz!Box 6490 (Homebox 3) der Fall, sofern sie über die aktuellste Firmware verfügt. Weitere Geräte sollen folgen. Diese werden laut Vodafone derzeit getestet.

    Wenn die Voraussetzungen an Kabelanschluss und Hardware gegeben sind, kann die Upload-Geschwindigkeit temporär erhöht werden, sofern Kapazitäten dafür im Kabelnetz frei sind. Kunden profitieren dann kurzzeitig von Übertragungsraten im Upload, die deutlich über der in ihrem Vertrag vereinbarten Bandbreite liegen. Einen genauen Wert für den Upload-Boost gibt Vodafone nicht an, da die Erhöhung abhängig von den verfügbaren Kapazitäten dynamisch erfolgt.

    Allerdings gibt es eine Einschränkung beim übertragenen Datenvolumen. Die Nutzer können maximal 15 Megabyte mit der erhöhten Geschwindigkeit hochladen, bevor wieder die gewohnte Bandbreite zur Verfügung steht. Somit dürfte der Boost durch den Turbolader vor allem für Kunden mit kleineren Tarifen und entsprechend geringen Bandbreiten im Upload spürbar sein, wenn sie kurzzeitig einen Upload deutlich schneller als gewohnt abschließen können.

    Die Technik, die es ermöglicht, Bandbreiten abhängig vom Nutzeraufkommen anzupassen, ist ein fester Bestandteil des Kabelstandards DOCSIS 3.0. Vodafone nutzt diesen bereits in ihrem kompletten Kabelnetz. Voraussetzung, um den Turbolader auch für Kunden mit Geschwindigkeiten über 200 Mbit/s zur Verfügung zu stellen, ist DOCSIS 3.1. Dies soll im Zuge der Volldigitalisierung in ersten Teilen des Kabelnetzes bereits in Kürze implementiert werden. Damit könnten noch mehr Kabelkunden von Vodafone von höheren Upload-Geschwindigkeiten profitieren.

    11.6.2018 von Gabriele Fischl


    Quelle: Vodafone Turbolader: Mehr Upload-Speed im Kabelnetz - connect



    Neue Tarifoption
    Vodafone Kabel: Neue „Upload 50“-Option bringt 50 Mbit im Upload
    Kunden von Vodafone Kabel können für ihren Tarif ab sofort die Option „Upload 50“ hinzubuchen. Diese hebt die Upload-Geschwindigkeit auf 50 Mbit pro Sekunde an.

    Wer sich bei Vodafone Kabel schon einmal über niedrige Übertragungsraten im Upload beschwert hat, bekommt zum Start der Cebit 2018 eine willkommene Nachricht. Vodafone Kabel bietet ab sofort die Funktion „Upload 50“ an, die die Geschwindigkeit für den Upload auf 50 Megabit pro Sekunde anhebt. Die Option kostet 2,99 Euro im Monat uns lässt sich mit einer Mindestlaufzeit von einem Monat über das Vodafone-Kundencenter aktivieren.

    Upload 50 steht für alle „Internet & Phone“-Tarife von Vodafone Kabel zur Verfügung, ausgenommen sind der Tarif mit 32 und 500 Mbit. Als Voraussetzung muss der Nutzer in seinem Heimnetz die AVM Fritzbox 6490 (auch: Homebox 3) als Modem betreiben. Alternativ sind auch die Providergeräte Compal CH6640 und CH7466 CE sowie Hitron CVE-30360, Sagemcom FAST5460 und Technicolor TC7200K kompatibel. Wer Interesse an der „Upload 50“-Funktion hat, kann sie im Vodafone-Kundencenter unter Geräteoptionen finden und aktivieren. Neukunden können die Option beim Tarifabschluss mitbuchen.

    Kunden der Tarife 100, 200 und 400 Mbit nutzen normalerweise Upload-Raten von maximal 6, 12 und 25 Mbit pro Sekunde. Durch ein Upgrade auf 50 Mbit/s lassen sich in der Praxis knapp 6 Megabyte pro Sekunde hochladen. Damit sind die meisten privaten Streaming-Anwendungen oder die Freigabe großer Datenmengen nicht mehr nur auf das Heimnetzwerk beschränkt.

    Upload 50 nicht mit Turboloader verwechseln

    Nicht zu verwechseln ist die kostenpflichtige Zusatzoption „Upload 50“ mit dem kostenlosen Turboloader, den Vodafone Kabel zuvor vorgestellt hat. Dabei wird für kurze Zeit und lediglich bei freien Ressourcen kurzzeitig der Upload erhöht. Informationen über die schnellere Datenrate gibt es nicht, dafür aber eine Beschränkung des Highspeed-Datenvolumens: 15 Megabyte.

    11.6.2018 von The-Khoa Nguyen


    Quelle: Vodafone Kabel: Neue „Upload 50“-Option bringt 50 Mbit im Upload - connect