Nach welchen Kriterien wird hier eigentlich Moderiert?

  • Kritik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach welchen Kriterien wird hier eigentlich Moderiert?

    Zur Einleitung zitiere ich hier den Post einer Administratoren.

    NeHe schrieb:

    @muesli : Ich stimme dir da zu 100% zu.

    Der von dir kritisierte Beitrag wurde nach der Erstellung inhaltlich noch massiv verändert. Ich z.B. habe den kurz nach Erstellung gelesen und eben erst die starke Veränderung inkl. der von dir kritisierten Passage wahrgenommen.

    Aus diesem Grund lasse ich unser beider Beiträge hier stehen und den Bezugspost ebenso.

    So was lässt sich leider kaum vermeiden, geschweige denn moderieren.

    Dich, lieber @Henry277, möchte ich doch bitten, nicht in Trumpeltier-Stil zu verfallen. Das hast du nicht nötig und im Grossen und Ganzen sind wir von dir auch einen anderen, besseren Diskussionsstil gewöhnt.


    Damit soll's das dann aber OT gewesen sein. (nachdem der Liker sich nun auch noch erklärt hat)

    Wer dazu noch nachtreten will/muss, darf sich herzlichst eingeladen fühlen, ein separates Thema zu eröffnen.
    Auslöser dafür waren diese Sätze ....

    kitte888 schrieb:

    von ärzten selbst beschrieben

    Henry277 schrieb:

    Ärzte. Naja du weißt aber schon das Ärzte mehr Menschen umbringen, als alle Mörder dieser Welt zusammen?
    Also wenn du irgendwann mal eine tödliche Krankheit brauchst, geh zu einem Arzt ......
    ps.: wer mehr wissen möchte, einfach mal nach "Tote durch Arztfehler" suchen .....

    Nun fühlte sich jemand berufen, mir in nicht gerade netter Art und Weise zu sagen, das er meine Meinung nicht teilen würde.

    muesli schrieb:

    Solche Beiträge, wie oben zitiert, für mich nahe der untersten Stufe von populistischen Wortabsonderungen sowie einer Verunglimpfung entsprechend, möchte ich onboard nicht lesen, vor allem dann nicht, wenn sie auch noch ohne jegliche Belege/Nachweise/Quellen, in Trump'scher Manier und noch nicht einmal ironisiert auf's Brett gestellt werden. ........... Man mag gegenüber bestimmten Bevölkerungs-/Berufgruppen - subjektiv - eine gegebenenfalls auch sehr kritische, hinterfragende Haltung einnehmen, aber, wie hier, alle Angehörigen eines Berufes derart "über einen Kamm zu scheren"und "in den Dreck zu ziehen", zudem ohne stichhaltige Argumente, Nachweise oder Quellenangaben, geht für mich absolut gar nicht.
    Das erste hier angeführte Zitat, folgte auf diesen Beitrag.

    Da ich mir nicht nachsagen lassen wollte, das ich weder Belege/Nachweise/Argumente, oder Quellen hätte, habe ich meine Erfahrungen mit Ärzten niedergeschrieben. Ich habe jetzt keine Ahnung, warum meine Erfahrungen als "nachtreten" abgestempelt werden, der Beitrag mit meiner Erklärung, wurde jedenfalls umgehend entfernt.
    Auch ein nachfolgender Beitrag eines anderen Users, der die Art und Weise anprangerte, wie die Kritik an meinen Meinung dargebracht wurde, wurde umgehend entfernt. Ich habe dann noch einmal einen Versuch unternommen zu erklären, das ich mit meiner Erklärung nur versucht hätte, die geforderten Belege/Nachweise/Argumente und Quellen zu liefern, wurde umgehen gelöscht.
    Jeder User der dieses Thema nun betrachtet, kann lesen was für ein "Depp" ich bin, der in Trumpscher Manier Wortabsonderungen und Verunglimpfungen von sich gibt. Meine Erklärung, die dann vielleicht einen AHA Effekt hätte, bekommen diese User leider nicht zu sehen.

    Die "Einladung" gefälligst ein neues Thema (zwecks nachtreten) zu meinen Erfahrungen mit Ärzten zu eröffnen, werde ich nach dieser Aufforderung und der Wortwahl, ganz sicher nicht nachkommen!

    NeHe schrieb:

    Wer dazu noch nachtreten will/muss, darf sich herzlichst eingeladen fühlen, ein separates Thema zu eröffnen.
    Zu allem Überfluss, wurde mir dann auch noch per Konversation (mit der Überschrift "Übermütig?") mitgeteilt, das man gar nicht wusste das ich eine Leseschwäche hätte und man jetzt lange genug Toleranz mir gegenüber gezeigt hätte. Weiter ging es mit dem Hinweis, das "permanentes Nachblubbern" nichts bringen werde, weil eh gelöscht wird und auf lange Sicht nicht toleriert wird.
    Warum mein Erklärung nun als permanentes Nachblubbern eingestuft wurde ....... ich weiß es nicht.
    Zum Schluss bekam ich dann noch den Hinweis, dass das ja nun hoffentlich deutsch (nein nicht deutlich) und klar gewesen ist.
    Zur Diskussion wurden zwei weitere Leute eingeladen, diese aber auch sofort geschlossen, so das ich keinerlei Möglichkeit habe darauf zu antworten (warum nennt man es dann eigentlich Konversation?).

    Ehrlich gesagt bin ich über das Verhalten mehr als Enttäuscht und ich muss mir noch überlegen, in wie weit, das meine weitere Beteiligung an diesem Forum beeinflusst ........
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!
  • Henry277 schrieb:

    Nach welchen Kriterien wird hier eigentlich Moderiert?

    Hier wird so moderiert, wie schon immer.
    Wenn die Aufforderung durch Mod/Admin erfolgt, beim Thema zu bleiben und ggf. für OT ein separates Thema zu erstellen, dann ist das so.

    Wenn dann dennoch weiter (mehrfach und gleich noch mal, nach der ersten Löschung) OT gepostet wird, ist es nichts Neues (sondern durchaus tolerant), dass diese Beiträge dann (nur) gelöscht werden.



    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Warum war meine Aussage überhaupt OT? Die Ärzteschaft wurde durch einen anderen User ins Spiel gebracht und meine Aussage sollte nur verdeutlichen, das man Ärzten nicht unbedingt trauen kann/soll/muss. In meinen Augen wenn, dann überhaupt nur geringfügig OT.
    Die dann folgende Anschuldigung, war dann ja wohl bei weitem mehr OT!
    Warum wurden dann, die in meinen Augen unter die Gürtellinie gehenden Anschuldigungen nicht gelöscht?
    Warum wurde, von einer Administratorin ins selbe Horn geblasen (Trumpeltier-Stil)? Das "nachtreten", kam damit dann ja wohl eher aus dieser Richtung.
    Warum soll ich irgendwo in einem neuen Thema, auf diese Anschuldigung reagieren? So unglaublich wichtig ist dieses Sommerzeit Thema ja nun auch nicht, das es durch meine Erklärung zu den Anschuldigen vollkommen aus den Fugen geraten wäre.

    Nein NeHe, du hast hier ganz einfach die "Ich habe die Macht und du bist gar nichts!" Karte gezogen, was man auch sehr gut an deiner Wortwahl erkennt. Während dein "Busenfreund" mit deiner Unterstützung über die Stränge schlagen darf, wurde ich in den Staub getreten!
    Erinnert mich doch sehr an Orwells "Farm der Tiere". Alle Tiere sind gleich .... nur die Schweine, die sind gleicher!


    Für mich war es das erst einmal mit diesem Forum. Werde vielleicht ab und an noch mal als stiller Leser reinschauen, mich aber bis auf weiteres erst mal nicht mehr beteiligen.
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Henry277 () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

  • Ich finde es bedauerlich, welche Schlüsse du ziehst und dass du auch nach 2-3x drüber schlafen nicht objektiver wirst.

    Obwohl es hier nicht üblich ist, moderative Entscheidungen zu begründen, ein paar Anmerkungen dazu, wenn ich schon öffentlich persönlich "angegangen" werde.
    In der stillen Hoffnung, dass du erkennst, wie du dich da verrannt hast.

    Bei Erstellung bestand dein Beitrag nur aus den ersten beiden Zeilen (ohne Zitate, ohne den Rest). Alles andere (komplett OT) hast du später erst hinzugefügt. Ja, nur knapp 15 min. später aber dennoch habe zumindest ich den Beitrag in der geänderten Form erst Tage später wahrgenommen und zwar erst nach (und auf Grund) mueslis Post, 3 Tage später.

    Ich hätte auch mueslis Post löschen oder als (berechtigte) Kritik ins Kritik-Forum schieben können und inhaltlich das selbe als moderativen Post schreiben können, um deinen — ich benenne es mal vorsichtig — Ausrutscher nicht unwidersprochen im Thema zu belassen, nachdem er dort eben bereits 3 Tage in der jetzigen Form lesbar war. Denn inhaltlich ist der Beitrag von muesli korrekt.

    An der moderativen Seite hätte das nichts geändert.
    Du hättest wahrscheinlich trotzdem gepostet, ich hätte ganz sicher trotzdem gelöscht, denn OT bleibt nun mal OT.

    Ich wäre aus der Nummer fein raus und müsste mir nicht jetzt auch noch unterstellen lassen, dich benachteiligt zu haben, zu Gunsten eines anderen Users.

    Das Einfachste und Sinnvollste wäre tatsächlich gewesen, du hättest ein neues Thema eröffnet (à la »Wie glaubhaft sind Ärzte« — so ja der Ursprung), die deiner Meinung nach diskussionsbedürftigen Beiträge zitiert/verlinkt, alles wäre in Ordnung und dieses Thema hier gäbe es nicht.


    Henry277 schrieb:

    So unglaublich wichtig ist dieses Sommerzeit Thema ja nun auch nicht, das es durch meine Erklärung zu den Anschuldigen vollkommen aus den Fugen geraten wäre.

    Doch, das wäre es ;) und ich bin mir sicher, du weisst auch aus der Vergangenheit, wie schnell in einem scheinbar harmlosen Thema plötzlich durch Nebenschauplatz-OT alles völlig aus dem Ruder gerät. Und es spielt auch keine Rolle, wie wichtig oder unwichtig dir das Grundthema erscheint (zumal es nicht deins ist).

    Das ist doch alles nichts Neues für dich. Tu doch mal bitte nicht so, als hätte es das nicht schon oft genug gegeben.


    Für mich ist das damit dann auch erledigt.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)