WhatsApp-Backups nehmen keinen Speicherplatz auf Google Drive mehr weg

  • WhatsApp

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WhatsApp-Backups nehmen keinen Speicherplatz auf Google Drive mehr weg

    WhatsApp-Nutzer können ihre Chat-Backups künftig ohne Bedenken um ihr Speicherkontingent in Google Drive ablegen.
    WhatsApp-Backups werden in Google Drive künftig nicht mehr aufs Datenkontingent angerechnet. Die Chat-Backups liegen also weiterhin in der Google-Cloud, der dafür notwendige Speicherplatz wird allerdings nicht mehr vom verfügbaren Kontingent abgezogen. Google hat damit begonnen, Android-Nutzer per Mail über die Änderung zu informieren. Die neue Regelung soll demnach am 18. November in Kraft treten.
    Wer sichergehen will, dass Chat-Backups nicht aus der Google-Cloud gelöscht werden, sollte in WhatsApp einen regelmäßigen Plan einstellen.
    Die Vereinbarung zwischen Google und WhatsApp beinhaltet eine weitere Neuerung: Backups, die älter als ein Jahr sind, werden automatisch aus der Cloud gelöscht. Das kann man verhindern, indem man rechtzeitig ein neues Backup anlegt, um das alte zu überschreiben. Dazu wählt man in WhatsApp "Einstellungen" -> "Chat" und "Chat-Backup" aus. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man in den Optionen einen regelmäßigen Backup-Plan einstellt. Man kann das Drive-Backup dort aber auch komplett abschalten, wenn man es nicht nutzen möchte.
    WhatsApp speichert Chat-Verläufe zwar lokal auf dem Handy, bietet allerdings keine eigenen Server zur Sicherung der Dateien an. Stattdessen legt WhatsApp die Backups bei iPhones in die iCloud und bei Android-Handys in Google Drive ab. So können Nutzer auf ein neues Handy umziehen, ohne die sonst nur lokal gesicherten Chat-Verläufe zu verlieren.
    Je nach Nutzung können die Chat-Backups von WhatsApp bis zu mehrere GByte an Speicherplatz für sich beanspruchen. Die Backup-Datei kann man ausschließlich dazu verwenden, um sie in eine neue WhatsApp-Installation einzuspeisen. Öffnen, um zum Beispiel nach Fotos zu suchen, kann man sie nicht.

    Quelle: WhatsApp-Backups nehmen keinen Speicherplatz auf Google Drive mehr weg |
    heise online