Microsoft setzt auf Anmeldung per App

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Microsoft setzt auf Anmeldung per App

    Azure Active Directory 30.09.2018, 10:54 Uhr
    Microsoft setzt auf Anmeldung per App
    Microsoft will das Passwort mithilfe einer alternativen Anmeldemethode obsolet machen. Dazu bieten die Redmonder die Möglichkeit, sich an mit Azure AD verknüpften Diensten per Smartphone anzumelden.

    Microsoft will das Passwort durch eine hauseigene Authenticator-App ersetzen. Sicherheit sei die zentrale Herausforderung in unserem digitalen Zeitalter, so Rob Lefferts, Corporate Vice President, Security bei Microsoft.

    Der Nutzer hat bei der neuen Anmeldemethode die Auswahl zwischen einer Anmeldung per Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder PIN. Für den Login wird nur noch sein Smartphone, nicht aber ein Passwort benötigt. Microsoft möchte damit laut eigener Aussage das Ende der Passwort-Ära einläuten. Durch die Verwendung dieser Methode sollen sich die Sicherheitsrisiken um 99,9 Prozent verringern lassen.

    Die Redmonder unterstützen diese passwortfreie Login-Methode mit dem Microsoft Authenticator. Unterstützt werden dabei Anmeldungen zu Apps, die über die Cloud mit Azure Active Directory (AD) verbunden sind.

    Erweiterte Sicherheitsoptionen für Admins

    Derzeit steht der Dienst ausschliesslich Kunden aus dem professionellen Umfeld zur Verfügung. Durch die Anknüpfung mit Azure AD beschränkt sich die Funktionalität auf einen Login für Dienste wie Office 365, der Azure Cloud und Dynamics CRM. Damit lassen sich jedoch nicht nur Nutzer-Accunts absichern, sondern Admins haben damit etwa auch die Möglichkeit, Regeln für die clientseitige Weiterleitung von E-Mails zu ändern.

    Autor(in) Alexandra Lindner


    Quelle: Microsoft setzt auf Anmeldung per App - onlinepc.ch