Ulrike Schweikert

  • Autor
  • okay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Ulrike Schweikert




    Lebenslauf von Ulrike Schweikert

    Ihr Interesse an Stadtgeschichte machte sie zur preisgekrönten Autorin: Ulrike Schweikert wurde am 28. November 1966 in Schwäbisch Hall geboren. Bereits als Kind liebte sie das Tanzen und tanzt auch heute noch aktiv Ballett und Tango. Nach ihrer Schulzeit machte sie eine Lehre bei der Bank in Stuttgart. Nachdem sie sechs Jahre lang als Wertpapierhändlerin gearbeitet hatte, studierte sie Geologie und Journalismus. Zu dieser Zeit entstanden erste Manuskripte. Während ihres Studiums recherchierte sie viel über ihre Stadt und machte die Ergebnisse ihrer Suche zur Grundlage für ihren ersten Roman. Dieser wurde im Jahr 2000 unter dem Titel "Tochter des Salzsiedlers" veröffentlicht. Allerdings gelang ihr der Durchbruch erst mit ihrem zweiten Roman "Die Hexe und die Heilige", der es ihr ermöglichte, das Schreiben zu ihrem Beruf zu machen. Inzwischen hat sie zahlreiche Bücher veröffentlicht und kann sich bei ihren Lesern großer Beliebtheit erfreuen. Für "Das Jahr der Verschwörer" erhielt sie 2004 von der „Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur – Das Syndikat“ den Hansjörg-Martin-Preis. Zudem veröffentlicht die Autorin unter dem Pseudonym Rike Speemann Fantasyromane. Ulrike Schweikert lebt heute in Pforzheim. Im Juni 2018 erschien: Die Charité.



    Weiterführende Informationen und Bezugsquellen per Konversation ()


    • Keine Nachfrage von Neulingen
    • Nette Konversation mit Titel: Ulrike Schweikert
    • Threadlink mit in die Konversation!
    • Bedanken per Daumen hoch nicht vergessen