Microsoft bringt Sysinternals Tools für Linux

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Microsoft bringt Sysinternals Tools für Linux

    Microsoft bringt die Sysinternals Tools von Windows jetzt auch für Linux. ProcDump ist bereits verfügbar, als nächstes soll Procmon folgen.

    Microsoft hat das erste Tool aus der beliebten Sysinternals-Suite für Windows auch für Linux angepasst. Dabei handelt es sich um das Programm ProcDump.
    Sie können sich die Linux-Version von ProcDump hier kostenlos herunterladen.

    ProcDump ist ein wertvolles Kommandozeilen-Werkzeug für Windows-Profis. Denn mit ProcDump können Sie Speicherabbilder von Prozessen erstellen. Das kann bei der Fehlersuche bei abgestürzten oder hängenden Prozessen hilfreich sein. Mit ProcDump können Sie auch Programme, die im Hintergrund laufen, sichtbar machen und die entsprechenden Tasks dann schließen. Mit der dabei erstellen Analyse-Datei können Sie den Grund für extreme CPU-Auslastungen und das Einfrieren einer Anwendung herausfinden.
    ProcDump wird von der Windows-Kommandozeile (CMD) aus gestartet. Oder – bei der jetzt erschienenen Linux-Variante – eben von der Linux-Kommandozeile.

    Betanews stellt zur Portierung von ProcDump auf Linux allerdings fest, dass die Linux-Variante nicht ganz so viele Funktionen wie die originale Windowsversion bieten soll. Das wirklich Spannende daran ist aber der Hinweis eines Microsoft-Mitarbeiters, dass ProcDump nur der Anfang sei und weitere Programme aus den Sysinternals Tools auf Linux portiert werden sollen. Aktuell arbeite Microsoft an der Portierung von Procmon (Process Monitor) für Linux. Über den Process Monitor (Procmon.exe) ermitteln Sie, welche Dateien und Registry-Schlüssel ein Programm liest sowie schreibt und welche Internet- oder Netzwerk-Adressen es abruft.

    Für ambitionierte Windows-Anwender zählen die Sysinternals-Tools seit über einen Jahrzehnt zu den beliebtesten System-Werkzeugen. Microsoft hat das Unternehmen, das die Systinternals Suite einst entwickelt hat, bereits vor langer Zeit aufgekauft.

    Quelle: Microsoft bringt Sysinternals Tools für Linux - PC-WELT