altes Book mit SSD auf neues Book mit SSD ... wie am besten und sauber ...

  • Beratung

  • wegomyway
  • 368 Aufrufe 8 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • altes Book mit SSD auf neues Book mit SSD ... wie am besten und sauber ...

    vorhanden:
    "alt" Lenovo x121e, Intel-Plattform mit 830er SSD von Samsung in 256 GB
    "neu" HP Ultrabook 840 G1 mit 860er SSD von Samsung in 250GB
    Ich würde am liebsten meine alte SSD in den neuen einbauen. Da aber die 860 gewiss neuerer ist, schließe ich das aus, ob das klaglos funktionieren würde ?
    ich kann die neue ausbauen und an einen USB an den alten stöpseln und mit Acronis gleich von der einen auf die andere klonen.
    Die Alte mit Acronis 2018er klonen und und auf die neue dann einspielen ?
    Würden dabei nicht sozusagen Treiberleichen ect. bleiben, die man schwerlich wech bekommt ?
    Sicherlich könnte man mit solch Putzprogrammen nach erfolgreichem klonen säubern ?
    Ist es vielleicht am Ende doch sinnvoller, da der neue bereits Win10 aktiviert drauf hat, sich einen oder auch zwei Nachmittaga und nen bisserl Kaffee und Kekse Zeit zu nehmen und halt nacheinander zu Installen ?
    würde gerne mal wissen wie ihr darüber denkt ...
  • wegomyway schrieb:

    Würden dabei nicht sozusagen Treiberleichen ect. bleiben, die man schwerlich wech bekommt ?
    AcronisTrueImage hat eine Option "Backup auf geänderter Hardware einspielen" (oder so ähnlich heisst die)

    Ich gehe davon aus, dass das dann auch so funktioniert.

    Mein Tipp zum Vorgehen:

    Backup-DATEI (*.tib) erstellen (auf externen USB-Datenträger) und auf dem neuen HP einspielen. Dann wirst du ja sehen, ob das funktioniert. Fehlende Treiber nachinstallieren sollte kein Problem sein. Und Treiber"leichen" ... wayne? Solange sie nicht querschlagen. Ausserdem m uss die Acronis-Option ja i-einen geänderten Weg haben, ein Backup einzuspielen, als der "normale" für ungeänderte Hardware. Evtl. wird da schon sondiert, was benötigt wird und was nicht :ka:

    Und die Option, komplett alles neu zu machen, hast du ja im Zweifel noch immer, denn ich gehe nochmals davon aus, dass du einen Orin-Key für das Orin-Win10 des HP hast.

    Ich halte das auf jeden Fall für die bessere Option, als die alte SSD ins neue HP einzubauen (abgesehen von der Frickelei, Platten in NBooks auszuwechseln)

    Zudem nehme ich an, dass du das HP mit der ALTEN SSD auch nicht so ohne weiteres zum Laufen kriegst (Stichwort: Hardware-"Branding", wo du bei jedem Schei** neu aktivieren musst)

    Ich bin gespannt, für welchen Weg du dich entscheidest und wie der Erfolg sein wird.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Hallo wegomyway,

    NeHe hat Dir schon den wichtigsten Tipp mit auf den Weg gegeben.

    Erstmal alles sichern. Somit hast Du alle wichtigen Daten, Dateien usw., die nach und nach übertragen werden können.

    Die alte SSD in das neue Book - ich bezweifel, dass es überhaupt startet.
    Weil Windows auch Hardwareinformationen speichert und die natürlich nicht meht stimmig sind.

    Wenn Du wieder ein schnelles Windows haben willst, empfehle ich eine Neuinstallation Deiner Programme.
    Dauert zwar, aber Du wirst mit einem schnelleren System belohnt.

    Bleibt der von NeHe vorgeschlagene Weg mit Acronis. Da kann ich nichts zu sagen, kenne ich nicht.
    Aber wenn das funktioniert, ist das die Lösung, die am wenigsten Zeit in Anspruch nimmt.

    Mach was draus!

    Viel Erfolg
  • hi

    key auslesen , gibt es ein Tools dafür , key32 oder key64

    mit mediacreationtool ein usb stick erstellen für neu Installation auf anderem gerät

    du bekommst die leichen nie weg und auch die ganzen main board treiber müssen passen

    deshalb Komplett neu aufsetzen , geht ja auch schnell

    und lass das wlan oder lan aus , dann muss man kein Konto anlegen
  • @all :thumbsup:
    erstmal danke für eure Antworten. Das Mit Acronis, @NeHe, ist ein Versuch wert.
    Hab ich vergessen zu erwähnen ... Das HP-Book stammt aus einer Kooperation meines AG mit besagter Firma (die hat in Berlin eine Filiale in der Bessermerstr. auf dem Gelände der Malzfabrik). Die Zusammenarbeit sieht so aus das Computersachen die beim AG nicht mehr benötigt werden, nach "dorthin" gehen, fachgerecht- und männisch aufgearbeitet werden. Mein HP hat ein frisches Win10 drauf, der Key-Kleber unten drauf, die ersten fünf davon waren mit solch einem "freirubbelfeld" versehen ... nach Einschalten des HP musste ich erstmal u. a. Key eingeben und aktivieren. Ansonsten ist das Teil ein "schnapp" ... 269€ ... dafür geht mein x121e dann in den Verkauf :saint:
    Die Alte in den neuen rein, davon bin ich wech, nicht nur IHR schreibt dass das " kagge" ist, weil, wie IHR, es durchaus nicht starten würde ... also lass ich das gleich auch wenn es ja nur ne halbe Stunde zusätzliche Zeit wäre
    ich werd dann mal in Ruhe anfangen ...

    Edit nachdem NeHe "gefällt" gedrückt hat ....
    Beschreibung bezüglich geänderter Hardware
  • wegomyway schrieb:


    Edit nachdem NeHe "gefällt" gedrückt hat ....
    Beschreibung bezüglich geänderter Hardware

    Was willst du damit ausdrücken? Sollte ja kein Problem sein, das Plus-Pack zu besorgen :D

    Bei einschlägigen Anlaufstellen gibts das ganze als Boot-Medium (also ohne dass eine Install. erforderlich ist) inkl. Plus-Pack
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)