MacBook Pro: Apple warnt vor Datenverlust

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MacBook Pro: Apple warnt vor Datenverlust

    MacBook Pro: Apple warnt vor Datenverlust
    13"-MacBook-Pro-Modelle ohne Touch Bar könnten einen Fehler aufweisen, der zu Datenverlust führen kann. Nutzer können betroffene Laufwerke (SSD) kostenlos austauschen lassen.
    von Claudia Maag 03.12.2018

    Offenbar sind bestimmte portable Mac-Modelle von einem möglichen Datenverlust betroffen. Apple habe Nutzer via E-Mail benachrichtigt, deren E-Mail-Betreff «Wichtige Informationen zu Ihrem MacBook Pro» laute, wie heise.de berichtet.

    Betroffen sind gemäss Apple eine «begrenzte Anzahl» von 128-GB- und 256-GB-Solid-State-Laufwerke (SSD) von 13"-MacBook Pro-Modellen (ohne Touch Bar). Die SSD kann einen Fehler aufweisen, der zu Datenverlust oder Laufwerksausfällen führen kann, wie Apple auf einer Supportseite mitteilt. Dort versichert der US-Konzern, Laufwerke können bei Apple oder einem autorisierten Apple Service Provider kostenlos ausgetauscht werden. Apple empfiehlt, dies so rasch wie möglich anzugehen. Das Programm ist für betroffene MacBook-Pro-Modelle drei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts gültig.

    Dies betrifft Geräte, die zwischen Juni 2017 und Juni dieses Jahres verkauft wurden. MacBook Pro-Geräte mit 13" und Touch Bar sowie ältere 13"-Modelle sind nicht betroffen.

    Welches Modell haben Sie?

    Laut Heise wird in der E-Mail von Apple die jeweilige Seriennummer der Maschine genannt. Diese sollten Sie abgleichen. Falls Sie keine E-Mail erhalten haben und nicht sicher sind, welches Modell Sie besitzen: Öffnen Sie auf dem MacBook Pro das Menü Apple und darunter Über diesen Mac.

    Über diese Webseite können Sie einen Termin bei einem App Store vereinbaren, über diesen Link finden Sie einen autorisierten Apple Service Provider.
    Wenn Sie das Problem bereits beheben liessen und für die Reparatur bezahlt haben, können Sie Apple hier zwecks Rückerstattung kontaktieren.

    Hinweis: Offenbar erhalten Nutzer den MacBook Pro ohne ihre Daten zurück. Vor dem Service müsse unbedingt ein Backup der Daten erstellt werden. Das MacBook Pro werde mit dem erneut installierten macOS an Sie zurückgeschickt, schreibt Apple im Supporteintrag.

    Wie viele Geräte betroffen sind und wie sich das Problem äussert, sagt Apple nicht. Auch wird nicht ganz klar, ob das Laufwerk wirklich physisch ausgetauscht wird. Zwar steht auf der Website, betroffene Laufwerke können kostenlos ausgetauscht werden. Weiter unten heisst es allerdings, ein Techniker führe ein Dienstprogramm aus, um die Firmware des Laufwerks zu aktualisieren. Dieser Vorgang könne bis zu eine Stunde dauern.


    Quelle: MacBook Pro: Apple warnt vor Datenverlust