Vor Gericht (sehr schwer)

  • Rätsel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ACHTUNG! Warninfo für RÄTSEL-Themen! Die Beitragsinhalte werden NICHT automatisch "versteckt"!
Bitte VOR dem Posten in den Rätselecke-Regeln informieren, wie der HIDE-BB-Code funktioniert!
Für WITZE ist der HIDE-BB-Code nicht gestattet!

  • Vor Gericht (sehr schwer)

    Ich schreibe euch hier ein Rätsel nieder. Ich stelle euch dazu eine Frage und ihr solltet sie wenn möglich beantworten.

    Ich antworte auf eure Fragen zur Antwortfindung nur mit "ja", "nein" oder "unwichtig"

    Viel Spass dabei - hier das Rätsel:


    Die nicht ausgeführte Todesstrafe

    Ein Mann wurde einmal einwandfrei des Mordes überführt und vor
    Gericht gestellt. Zeugen hatten die Tat beobachtet und es gab keine
    Zweifel an der Schuld des Mannes. Eigentlich hätte er nach den
    Gesetzen des Landes hingerichtet werden sollen. Trotzdem sprachen
    die Geschworenen ihn einstimmig frei. Warum?

    Wer die Lösung schon weiss bitte nicht den andern den Spass verderben - Danke und auf Wiedersehen
  • War es im vorhinein klar das die Geschworenen ihn freisprechen würden, also keine Überraschung?

    Hat es etwas mit dem Motiv des Täters zu tun das er frei gesprochen wurde?

    Waren die anderen Anwesenden der Meinung das der Mann zu recht freigesprochen wurde?

    Mehr fällt mir im Momnet auch nicht ein...
  • neue Fragen :D

    1. War es Notwehr?
    2. Wurden die Geschworenen beeinflusst?
    3. War er zum Zeitpunkt des Mordes voller Drogen/Alk?

    Das wars erst mal
    mfg m00rhu3nL1
  • es war vieleicht in Hessen??? Bundesrecht (oder Bundesgesetzt)
    bricht Landesrecht (Landesgesetz)
    denn in Hessen wurde die Totesstrafe nie abegschaft in gesammt Deatschland schon...
    richtig???
  • @ Moorhuhn

    1.nein
    2.nein
    3.nein

    @moorhuhn again

    1. nein

    @ghost

    1.nein / Es war in Texas da gibbet immer Todesstrafe ! Aber die Frage ist auch völlig unwichtig
  • Harry hörst du mal auf die Fragen zu beantworten? Vielleicht weisst du ja sogar ne andere Lösung also bitte hör auf damit.
    Meine Fragen: Wäre die Todesstrafe ne Erleichterung für den Mann gewesen also wären andere oder gar keine Strafen wirkungsvoller? In dem Rätsel steht, die Geschworenen haben ihn frei gesprochen, also ist er straffrei ausgesetzt worden? Hat der Mann einen Neger ermordet? War dieser Mann weiss? Gab es danach einen zweiten Gerichtstermin? Waren die Geschworenen neutral also kannten den Angeklagten nicht? War die Rechtslage eindeutig? Haben die Geschworenen sich gegen das Gesetz entschieden?

    So, das sollte erstmal was aufklären *gg*
  • Original geschrieben von NeWsOfTzzz
    Harry hörst du mal auf die Fragen zu beantworten? Vielleicht weisst du ja sogar ne andere Lösung also bitte hör auf damit.




    Es gibt meines Erachtens nur eine Lösung,aber ich schreib LULU gleich mal ne PN
  • Meine Frage: Ist der folgende Lösungsvorschlag richtig oder hat was mit der Lösung zu tun?
    Mögliche Lösung: Einer oder mehrere Geschworene wollten nur von den Kosten des Staates leben und haben deswegen "unschuldig" gesagt, aber für einen richt spruch müssen sich alle Geschworenen einig sein. Nun haben die anderen Geschworen alles versucht um aus ihm oder ihnen ein schuldig herauszuquetschen. Weil die Geschworenen ein Privatleben haben und der Mindere Teil nicht zur Einsicht gekommen ist, haben sie dann auch irgendwann mal unschuldig gesagt. Das war natürlich Pech für diese minderheit weil sie jetzt natürlich nicht mehr auf Kosten des Staates leben konnte aber gut für die anderen, weil sie wieder in Freiheit waren denn man ist in der Zeit als Geschworener (gut!) untergebracht und isoliert.
  • Original geschrieben von MG-TX
    würdest du das gleiche Urteil fällen?



    Auch wenn die Frage vielleicht nicht an mich gerichtet war:Ja,allerdings würde ich den Fall abgeben ;)
  • 1. Hat der Fall irgendwas paranormales also etwas, was in Wirklichkeit nie passieren würde an sich?
    2. Waren sich die Geschworenen direkt einig auf nicht-schuldig zu plädieren?
    3. Hatten die Geschworenen einen Vorteil von dem Frei Spruch?
    4. War DER Angeklagte eine Frau?
    5. Hatte der Angeklagte eine besondere Funktion?
    6. Ist der Angeklagte ein Mensch?
    7. Hatte der Fall etwas mit organisiertem Verbrechen zu tun?
    8. Haben die Geschworenen ihre Entscheidung bereut?
    9. Waren die Geschworenen Menschen?
  • @ MG-Tx : Ja ich würde das gleiche Urteil fällen

    @ News : nein ist nicht richtig

    @ MG-TX again:

    1. sehr unwarscheinlich das sowas passiert aber kann irgendwann mal vorkommen

    2. Ja bestimmt

    3. nein - Wieso auch ?
    4. unwichtig
    5. was meinst du mit besondere Funktion ?
    6. Ja
    7. nein
    8. nein
    9. ja