Miete zu hoch ?

  • geschlossen
  • Frage

  • kitte888
  • 617 Aufrufe 11 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miete zu hoch ?

    Hi

    was haltet ihr davon

    Miete Grundsteuer , dem Mieter belasten

    Mieten zu hoch

    bin selber Vermieter und würde dazu gerne mal eure Meinung höhren
  • Hallo Kitte888,
    grundsätzlich finde ich schon, daß die Grundsteuer anteilig dem Mieter in Rechnung gestellt werden soll. Bei Eigentum zahlt man diese ja auch... ich bin aber der Meinung, dass man bei der Grundmiete nicht unbedingt den höchsten Preis ansetzen muss. Mieten sind schon teuer und in meinen Augen auch zu hoch.... Aber die Nebenkosten, wozu ja auch Grundsteuer, Versicherungen etc. zählt kann man schon weiterberechnen... ist jedenfalls meine Meinung dazu...
    LG
  • Das kommt immer darauf an, was im Mietvertrag vereinbart ist.

    In der Regel sind diese doch Bestandteil der Betriebskosten, das heißt der Vermieter kann dem Mieter diese anteilig - in der Regel ist hier die QM-Angabe der Wohnung ausschlaggebend - umlegen, da diese zu den umlagefähigen Nebenkosten gehört.

    Möglicherweise hab ich deine Frage aber nicht richtig verstanden :confused:

    Vielleicht möchtest du deinen Beitrag einmal in ganzen nachvollziehbaren Sätzen formulieren, das macht das Ganze etwas einfacher ;)
  • hi

    was meint ihr was dem Vermieter bleibt wenn er kalt für 600 € vermietet , ca 110 m²

    abzüglich Versicherungen , Grundsteuer und Steuer

    der Staat redet immer schön er will was machen , aber er kassiert mal satte 33 % davon

    habe zu zeit jemand in der Wohnung der mein Eigentum was er nur mietet nicht respektiert

    das wird schön wenn er jetzt auszieht und ich renovieren darf

    das ist mein Eigentum und ich kann damit nicht einfach verfahren , will jetzt selbst rein .

    bei uns auf dem Dorf stehen schon viele Wohnungen leer , weil keiner mehr sich den ärger antun will wegen den paar Euro

    die dann wieder drauf gehen beim Renovieren

    und dann soll ich die Grundsteuer tragen , jeder Eigentümer muss die bezahlen warum nicht der Mieter
  • Unabhängig davon, dass bereits mehrfach geschrieben wurde, dass (wenn vereinbart und ausgewiesen) die Grundsteuer auf die Miete i.F.v. Nebenkosten teilig umgelegt werden kann (sei doch zufrieden damit, dass die die Steuer für dein Eigentum bezahlen):

    kitte888 schrieb:

    jeder Eigentümer muss die bezahlen warum nicht der Mieter
    Da ist doch die Antwort schon enthalten ... Eigentum verpflichtet. Reiß ab die Hütte, verschenk das Land und schwups bist du Sorgen los.


    Ich versteh auch die Jammerei nicht wirklich. Du hast zumindest die Wahl, ob du dein Eigentum vermietest oder nicht (wenn der Staat davon zu viel haben will ... dann lass es eben leer stehen oder nutze es selbst) oder entledige dich deines Eigentums, dann bist du alle Sorgen los und wirst mal sehen, wie 1-2-fix deine Ansicht sich ändert, wenn du auf der anderen Seite des Gartenzauns stehst.

    Mieter haben nur die Wahl zwischen Tor 1 (hohen Mieten) und Tor 2 (niedrigen Brücken). Du hast noch Tor 3. Werd mal wach und schau dich mal um im Land.

    Sollen die Mieter (schau dir mal die tatsächlichen Mietspiegel an, was der Otto-Normalo an % seines Einkommens für die Miete abdrückt) jetzt auch noch mit dem Klingelbeutel rumgehen und für die armene armen VERmieter sammeln? :vog:
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • kitte888 schrieb:

    mir ging es auch nur darum , was die armen Vermieter verdienen an der Miete
    Das hab ich schon verstanden ...

    Und mir ging es darum, was die armen Mieter für ihre Wohnlöcher zahlen (ganz ohne etwas zu verdienen) und dass den "armen" Vermietern das irgendwie IMMER zu wenig ist und die ihre Mieter am liebsten melken würden, bis kein Tropfen mehr raus kommt (inklusive Kosten, die für's Eigentum Anderer anfallen) .


    kitte888 schrieb:

    und ich bin wach
    Das seh ich anders ;)



    kitte888 schrieb:

    nein ich will keiner Mieter werden und Eigentümer bleiben
    Da kann es ja so weh nicht tun^^ und es gibt keinen Grund zu jammern :D ...

    Und noch ein paar Sprüche aus der Phrasen-Kiste:

    - Wer A sagt muss auch B sagen.
    - Wer das eine will, muss das andere mögen.
    - Wasch mich, aber mach mich nicht nass => funktioniert nicht.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Also @kitte ganz ehrlich mir geht langsam die Hutschnur hoch.

    Du stellst das so dar, als wenn du die Mieter mitfinanzieren und durchfüttern müsstest.

    Du verschweigst zudem, dass du auch einige Vorteile von deiner Vermietung hast, wie Kosten, Schuldzinsen und Abschreibungen, die du von der Steuer absetzen kannst.

    Der Mieter zahlt in der Regel 1/3 bis 1/2 (je nachdem wo er wohnt) seines Einkommens an Miete und finanziert solchen Leuten wie dir das Eigentum und können sich dann noch das Gejammere anhören.

    Was willst du denn?
    Soll der Mieter noch den roten Teppich ausrollen, weil du so gnädig warst, ihm ne Wohnung zu vermieten und dir jeden Abend nach seiner Arbeit noch mit Einkäufen den Kühlschrank füllen und jeden Tag 30mal Danke Danke lieber Vermieter sagen?

    Fazit: Wenn dein Eigentum nichts einbringt, hast du falsch kalkuliert oder den falschen Steuerberater.
  • hi

    ich gebe auf , oben genannt 600 € kalt und das ist brutto , keine gewinn maximierung

    ja man kann auch abschreiben , 507 € im Jahr Afa Tabelle

    und ich wollte nur darstellen das es nicht immer so viel ist wie manche meinen

    und man auf die Vermieter schimpft und unser Staat sauber mit kassiert

    von mir aus können wir hier zumachen
  • kitte888 schrieb:

    Investition in eine Wohnung , Mieteinnahme für ein jahr , wie viele jahre bist du da was raus hast

    :trost: Du hast mein vollstes Mitgefühl, darum noch mal der Rat: Wenn du offenbar sogar noch ins Minus rutscht, dann verkauf die Klitsche und such dir ein Wohnloch und lebe wie ein Mieter: hochzufrieden und immer mit Gewinn :rolleyes:



    kitte888 schrieb:

    und ich wollte nur darstellen

    Nein, wolltest du nicht ;) Lies deine eigenen Beiträge. Du wolltest wohl eher, dass dich jemand bestätigt, wenn du deine Mieter noch mehr ausquetscht und deinen Frust auf den Staatsanteil auch noch auf die Mieter abladen, weil die ja vom Staat nur verhätschelt und an allen Ecken begünstigt und beschenkt werden.



    ----------------------------------------------------------------------------------

    kitte888 schrieb:

    von mir aus können wir hier zumachen
    Wie oft noch? das hast du doch auch schon mindestens 10x gelesen ... oder meinst du, das gilt nur für andere?

    diverse Mod-Posts schrieb:

    bitte darauf achten, bei erledigten Themen das Thema auch als "erledigt" zu markieren (=> F.A.Q. => Wie kann ich signalisieren, dass mein Thema geschlossen werden soll?)

    "Extra-Einladunegn" für diverse andere Kleinigkeiten hast du auch schon, dann fang doch bitte mal an, dich an die Gegebenheiten hier zu halten. Kann ja so schwer nicht sein, sonst würde der überwiegende Teil der User das nicht ohne Hinweis schaffen.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)