"Game of Thrones" Staffel 8: Sky verkündet Starttermin & kündigt Spezial-Sender an

  • TV-Tipp

  • mad.de
  • 609 Aufrufe 6 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Game of Thrones" Staffel 8: Sky verkündet Starttermin & kündigt Spezial-Sender an

    Dieses Jahr geht die HBO-Serie "Game of Thrones" mit Staffel 8 zu Ende. Mittlerweile ist ein erster Teaser-Trailer erschienen, außerdem hat Sky erstmals konkrete Angaben zu den Ausstrahlungsterminen gemacht. Eigens für den Start richtet der Pay-TV-Konzern einen speziellen "Game of Thrones"-Sender ein. Alle relevanten Infos zur letzten "GoT"-Staffel fassen wir in diesem Beitrag zusammen.

    Nachdem der US-Sender HBO das vergangene Jahr mit ersten Vorschau-Clips und Programmankündigungen für 2019 ausklingen lies, startete der Sender das neue Jahr mit weiteren Ankündigungsclips und einem ersten Teaser-Trailer zur 8. Staffel "Game of Thrones" (siehe Video oben).

    In dem Trailer sind die drei Stark-Geschwister Jon Snow (Kit Harrington), Sansa (Sophie Turner) und Arya Stark (Maisie Williams) in der Krypta von Winterfell zu sehen.
    Zuvor veröffentlichte der Sender bereits über den offiziellen "Game of Thrones"-Twitter-Account eine erste Sequenz aus der kommenden Season. In dieser sind Jon Snow und Daenerys Targaryen zu sehen, die in Winterfell von Sansa Stark empfangen werden – diese scheint jedoch nur wenig von der Ankunft Daenerys' begeistert zu sein.
    #GameofThrones returns to @HBO this April. pic.twitter.com/1muHcwJIFJ
    — Game Of Thrones (@GameOfThrones) 7. Januar 2019

    Game of Thrones: Staffelauftakt Mitte April
    Bereits im vergangenen Jahr verkündete HBO einen ungefähren Starttermin für die achte "Game of Thrones-Staffel an und legte den Termin für April 2019 fest. Mit dem ersten Teaser-Trailer der Staffel hat der Sender Licht ins Dunkel gebracht und den offiziellen Auftakt der finalen Season verraten: Am 14. April 2019 geht es mit den finalen Folgen los.
    Wie auch bei den vorangegangenen Staffeln wird die deutsche Ausstrahlung parallel zum US-Termin erfolgen. So sind die neuen Folgen auch in diesem Jahr wieder bei bei Sky abrufbar. Wie der Pay-TV-Sender nun in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird die erste Folge der finalen Staffel am 15. April gegen 3 Uhr morgens im Stream via Sky Q, Sky Go und Sky Ticket auf Abruf verfügbar sein. Die lineare Ausstrahlung erfolgt dann um 20:15 Uhr auf dem eigens eingerichteten Sondersender Sky Atlantic Thrones HD. Im Wochentakt sollen dann alle sechs Folgen nacheinander erscheinen.
    Sky Atlantic Thrones HD ist ein Pop-Up-Channel, den Sky ab dem 8. April auf Sendung bringt; der Pay-TV-Sender ging zuletzt immer häufiger dazu über, einzelne Kanäle für ein Sonderprogramm umzubennen. Sky Atlantic Thrones HD ersetzt bis einschließlich 15. April Sky Atlantic HD und zeigt bis zum Start der 8. Staffel jeden Tag eine komplette Staffel der Fantasy-Serie sowie diverse Specials.

    Die Episoden der achten "GoT"-Staffel
    Der HBO-Chef Richard Plepler verriet, dass die Fans mit der letzten Episoden ein episches Serienfinale erwarten wird. Anders als die vorhergegangenen Staffeln, die aus jeweils 10 Episoden bestand – mit Ausnahme der 7. Staffel, die 7 Folgen umfasste – fällt Season 8 mit nur sechs Folgen deutlich kürzer aus. Was die Episodenlänge angeht, sollen die Folgen laut WinterIsComing zwischen 60 und 80 Minuten andauern.
    Außerdem wird die Fans in einer der Episoden ein gigantisches Spektakel erwarten: Denn die Produzenten kündigten im Laufe der Staffel die größte Schlacht der Fernsehgeschichte an. In 55 Nächten, die allein für die Außenaufnahmen benötigt wurden, soll es in einer epischen Schlacht zum Showdown zwischen Gut und Böse kommen.

    Diese Charaktere sind in Folge 1 dabei
    Bis zum Start der letzten Staffel wird es nicht mehr allzu lange dauern. Inzwischen ist ein Eintrag des Programmplans von HBO gestoßen, der neue Details ans Licht bringt.
    Der Eintrag (via watchersonthewall.com) beinhaltet neben der Laufzeit der ersten Episode, die 60 Minuten beträgt, auch eine Auflistung über den Cast. Darunter folgende Darsteller: Kit Harington (Jon Snow), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Peter Dinklage (Tyrion Lannister), Lena Headey (Cersei Lannister), Maisie Williams (Arya Stark), Sophie Turner (Sansa Stark), Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lannister), John Bradley (Samwell Tarly) und Isaac Hempstead Wright (Bran Stark). Die komplette Aufführung aller Darsteller gibt es hier.
    Auffällig ist, dass Vladimir Furdik, der in der Serie den Nachtkönig spielt, nicht gelistet wurde. Es ist somit annehmbar, dass Jon, Daenerys und Co., zumindest in der ersten Episode, vor einem Angriff des Nachtkönigs und seiner Armee, verschont bleiben.

    Regie und Autoren
    Verantwortlich für das Skript der insgesamt sechs letzten Episoden sind die Schöpfer - von den Fans D&D genannt - David Benioff und D.B. Weiss. Unterstützung bei den ersten beiden Episoden der finalen Staffel holten sich die beiden von Bryan Cogman und Dave Hill, die bereits bei diversen Folgen der vorherigen Staffeln mitwirkten.
    Von den sechs Episoden übernehmen David Nutter und Miguel Sapochnik, die bereits für Staffel 2, 3 und 5, sowie Staffel 5 und 6 auf dem Regiestuhl Platz nahmen, fünf Stück. Das Finale werden erwartungsgemäß Benioff und Weiss inszenieren. Die Dreharbeiten begannen im Oktober 2017 und dauerten bis Mitte letzten Jahres an. Die Nachbearbeitung der Folgen sollte sich somit in den letzten Zügen befinden.

    Keine Nebengeschichten mehr in Staffel 8
    Achtung, es folgen Details zum bisherigen Handlungsverlauf von "Game of Thrones". Wer die bislang erschienenen sieben Staffeln "Game of Thrones" noch nicht zu Ende gesehen hat, sollte besser nicht weiterlesen.
    Die Weißen Wanderer haben die Mauer mithilfe des Zombie-Viserion durchbrochen, den der Nachtkönig vor gar nicht allzu langer Zeit wiederbelebte. Währenddessen finden sich die Häuser Westeros' in einer politischen Allianz wieder und stellen sich entschlossen der Bedrohung entgegen.

    Während sich Haus Stark und Targaryen aufmachen, der langen Nacht zuvorzukommen, bleibt Königin Cersei einsamer als je zuvor zurück. Die Computerspieler kennen einen passenden Ausdruck: das Endgame. Viele haben sich gefragt, wie es zu schaffen sein soll, die Serie in nur sechs Episoden zu einem Ende zu bringen. Doch das scheint kein Problem mehr zu sein: Es gibt keine losen Enden oder Nebengeschichten mehr.

    Während sich die Fans noch immer nicht mit der Idee anfreunden können, dass das Spiel um den Eisernen Thron bald einen Gewinner (oder gar keinen) haben wird, sind die Serienschöpfer seit Jahren bereit, wie D.B. Weiss dem TIME Magazine erzählte. Seit mittlerweile vier bis fünf Jahren stehen D&D diesbezüglich in engem Kontakt mit George R.R. Martin. Wer dabei darauf hofft, dem Staffelfinale zuvorzukommen und das Ende vorab im George R. R. Martins "The Winds of Winter" zu lesen, der wird enttäuscht sein: Noch immer ist kein Starttermin für den letzten Band der "GoT"-Saga in Aussicht. Immer wieder wurde der Verkaufsstart verschoben, eine Veröffentlichung erst nach dem Serienfinale erscheint immer wahrscheinlicher.

    Serien-Star kündigt Spezialausgabe an
    Im Rahmen eines Interviews mit The Hollywood Reporter verriet der ehemalige "Game of Thrones"-Darsteller Sean Bean, alias Eddard Stark, dass das Ende der achten Staffel eine Überraschung für alle Serienfans birgt.
    So soll eine "Game of Thrones"-Spezialausgabe gedreht worden sein, in der alle Serien-Stars ein letztes Mal vereint sind, und vor allem über das Ende der Fantasy-Serie sprechen. Moderiert wird die Spezialshow dem US-Komiker Conan O'Brien, der den Cast bereits im Frühjahr diesen Jahres in Empfang nahm. Jedoch wird die Sonderausgabe nicht für jeden zu sehen sein, da die Sendung lediglich ein Bonusfeature auf einer "Game of Thrones"-Serienbox sein soll. Diese soll einige Zeit nach dem Staffelfinale erhältlich sein – ein genaues Verkaufsdatum gibt es allerdings noch nicht.

    Game of Thrones: Wo werde ich Staffel 8 im Free-TV sehen können?
    Während Sky in Deutschland die exklusiven Erstausstrahlungsrechte an Game of Thrones hält, läuft die Fantasy-Serie im Free-TV üblicherweise bei RTL 2. Allerdings dürfte es wie auch schon bei der letzten Staffel mindestens ein halbes Jahr dauern, bis die letzten Episoden ihren Weg ins frei empfangbare Fernsehen finden. Allerdings könnte es auch deutlich länger dauern, bis die 8. Staffel Game of Thrones ihren Weg ins Free-TV findet; bei AMCs Zombie-Hit "The Walking Dead" dauerte es fast ein Jahr, bis die 8. Staffel bei RTL 2 ihre Premiere feiern durfte.

    Alle Gerüchte, Leaks und weitere News zu "Game of Thrones" Staffel 8...
    (Falls das wen interessiert, bitte den Link anklicken)

    Quelle: "Game of Thrones" Staffel 8: Alle News & Gerüchte zum HBO-Hit - CHIP
  • "Game of Thrones": Fantasy-Serie stürmt gefürchtete Charts-Kategorie

    Die 8. Staffel von "Game of Thrones" ist gestartet - und das Interesse an HBOs preisgekrönter Fantasy-Serie ist wie erwartet überwältigend. Die Sender, die sich die Rechte an "GoT" sichern konnten, haben allerdings nicht nur Grund zur Freude; denn neben hohen Einschaltquoten gehen auch die Abrufzahlen aus illegalen Quellen einmal mehr durch die Decke.

    Über 17 Millionen Zuschauer verfolgten in den USA den Start der achten und letzten Game of Thrones-Staffel beim Heimatsender HBO, auch in Deutschland erreichte der Pay-TV-Sender Sky in der ersten Woche linear und auf Abruf rund 3,5 Millionen Zuschauer. Dabei blieben Hunderttausende bis spät in die Nacht wach, um ab 3 Uhr morgens den Start der ersten von insgesamt sechs Folgen mitzuerleben.
    Sowohl HBO als auch Sky können sich also über starke Reichweiten freuen - und doch geben kurze Zeit später veröffentlichte Zahlen des Marktforschungsunternehmens MUSO (via The Verge) für die Sender Grund zum Ärgernis. Demnach wurde die Pilotfolge "Winterfell" alleine in den ersten 24 Stunden nach der Ausstrahlung über 55 Millionen Mal illegal abgerufen, vornehmlich via Stream und über Filesharing-Netzwerke.

    "Game of Thrones": Staffel 8 ist legal und illegal ein Hit
    Laut MUSO wurde "Winterfell" vor allem gestreamt - fast drei Viertel aller illegalen Abrufe haben die Analysten Streaming-Portalen zugeordnet, die restlichen Abrufe verteilen sich etwa zu gleichen Teilen auf direkte Downloads und Torrent-Netzwerke. Die Verteilung zeigt einmal mehr, dass sich die Methode für den illegalen Abruf von Filmen und Serien zunehmend verändert: Seit 2016 werden geschützte Filme mehr gestreamt als via Filesharing heruntergeladen, zuvor waren Torrents jahrelang die dominante Form der (Film-)Raubkopie. In Deutschland fällt der Shift besonders deutlich aus; in der Bundesrepublik sollen mittlerweile rund 90 Prozent der illegalen Abrufe aus Streams resultieren, Filesharing spielt nur noch eine Nebenrolle.
    Das Interesse an der achten Staffel "Game of Thrones" beschränkt sich unter Raubkopierern erwartungsgemäß nicht nur auf die Pilotfolge. Blickt man etwa in der Filesharing-Suchmaschine The Pirate Bay in die Torrent-Charts, finden sich im Ranking der meistgeteilten TV-Inhalte in den Top 5 ausschließlich die vier bislang ausgestrahlten Episoden der neuen "Game of Thrones"-Staffel.

    Game of Thrones: Staffel 8 legal streamen & kaufen - so geht's
    Dass derart viele "Game of Thrones" -Fans für die Finale Staffel auf illegale Angebote zurückgreifen, ist für HBO zwar ärgerlich, allerdings nur bedingt überraschend – schon bei den vorangegangenen Staffeln waren die Abrufe über Streaming- und Torrent-Seiten enorm hoch. Die Fantasy-Serie wird aller Voraussicht nach einmal mehr die am meisten illegal abgerufene Serie des Jahres werden.
    Demgegenüber werden aber auch die legalen Angebote immer populärer, insbesondere im Streaming-Bereich. Netflix verzeichnet weltweit inzwischen rund 150 Millionen Kunden, auch andere große Player wie Apple und Disney springen mittlerweile auf den Streaming-Zug auf. Die legalen Anbieter sind zwar in der Regel kostenpflichtig, haben gegenüber den illegalen Pendands aber auch einige Vorteile: Die Nutzer bewegen sich nicht nur im rechtlichen Rahmen, sondern profitieren darüber hinaus von qualitativ hochwertigeren Bild- und Ton-Übertragungen. Des Weiteren sind alle ihre Inhalte auf einer zentralen Plattform gebündelt, womit sie leicht zugänglich sind. Welche Möglichkeiten Sie haben, "Game of Thrones" legal im Rahmen eines Streaming-Abos oder aber zum digitalen Kauf zu erwerben, haben wir in diesem Artikel ausführlich erklärt:
    Game of Thrones: So sehen Sie Staffel 8 legal im Stream.

    Quelle: "Game of Thrones": Fantasy-Serie stürmt gefürchtete Charts-Kategorie - CHIP