Garminkarten entsperren

  • Frage

  • melle01
  • 2066 Aufrufe 6 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Garminkarten entsperren

    Hallo, ich habe mich hier angemeldet, weil ich denke, dass man mir hier helfen kann.
    Ich habe ein NÜVI 2545lmt und ein 2545. Nun konnte ich das 2545lmt aktuallisieren aber das 2545 nicht. Nun würde ich das 2545 mit der Karte vom 2545lmt aktuallisieren. Die Soft : Garmin Unlock Generator V1.5 konnte ich nirgens finden. Ich weiß auch nicht ob es damit geht. Vieleicht kann mir hier jemand helfen
    Danke im vorraus
  • Ich hatte das selbe Problem mit meinen Navigon. Damals habe ich mit Navigon Kontakt aufgenommen und die haben mir geholfen. Ich an Deiner Stelle würde mich zuerst an Garmin wenden. Die helfen Dir sicher weiter. Wenn Du ein Unlock Generator verwendest, kann es passieren, dass Dein Navi danach nicht mehr läuft. Sende doch ein Mail an Garmin und schildere Dein Problem. Es kann sein, dass Dein zweites Gerät nicht richtig bei Deinem Account angemeldet ist und deshalb nicht erkannt wird.
  • melle01 schrieb:

    Ich habe ein NÜVI 2545lmt und ein 2545
    Da (rot gekennzeichnet) wird das Problem liegen ;)
    das erste Gerät hat LifeTimeMaps. Da bekommst du "lebenslange" Kartenupdates. Das zweite Gerät könnte eines ohne LMT sein, somit kannst du da nur Karten nach kaufen.
  • Hallo und sorry für offtopic,

    in heutige zeit braucht mann kein Navi-Gerät mehr, man lädt ofline maps von Google herunter (auf das Smartphone) von diesem Zielgebiet wo man reisen will und ist damit gut bedient.
    Ich hatte 2018 teils Nevada und ganz Kalifornien in USA durchgereist und es hatte alles super funktioniert.
    In Europa mache ich es genauso.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ventilchecker ()

  • Hallo Ventilchecker

    In Sachen Handy hast Du nur teilweise Recht. Mein Navi meldet mir Staus und Verkehrshindernisse, was vorallem im Ausland auf langen Reisen sehr hilfreich ist. Klar macht das das Handy auch wenn man online ist. Je nach Handy-Vertag kosten die Datenpakete, vorallem im Ausland infolge der Roaminggebühren, richtig viel Geld, während das Navi diese Informationen kostenlos meldet. Zudem möchte ich mein Datenpaket nicht fürs Navi gebrauchen. Ausserdem berechnet mir mein Navi immer gleich 3 Routen etc.

    Dass man Google Karten für den offline Gebrauch aufs Handy laden kannn wusste ich nicht.Danke für den Tipp, eine Anleitung fand ich im Netz. Ich verwende auf dem Handy die Here Maps. Das ist eine kostenlose Navi Software fürs Handy und man kann die Karten auch offline aufs Handy laden. Leider haben die Here Maps wie auch die Google Maps den Nachteil, dass das Handy, wenn es keine Internetverbindung hat, nicht über Staus und Baustellen informieren kann. Diese Infos bekommt man nur, wenn man online ist.

    Deshalb buche ich in den Ferien immer Autos mit Navi und auf Reisen mit dem eigenen Auto vertraue ich meinem guten alten Navigon, auch in der heutigen Zeit.

    Hans

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoSoft ()

  • GoSoft schrieb:

    Mein Navi meldet mir Staus und Verkehrshindernisse, was vorallem im Ausland auf langen Reisen sehr hilfreich ist. Klar macht das das Handy auch wenn man online ist. Je nach Handy-Vertag kosten die Datenpakete, vorallem im Ausland infolge der Roaminggebühren, richtig viel Geld, während das Navi diese Informationen kostenlos meldet.
    Diese Aussage stimmt auch nur zum Teil. Es stimmt das dein Navi TMC auswertet, aber TMC ist bei weitem nicht so genau und aktuell wie Echtzeitzinfos bei Handyeinsatz ;)
    Sicher ist TMC und TMC-Pro (das ist dann auch noch mal ein Unterschied) vor allem besser als gar keine Auswertung der Verkerssituation, aber Echtzeitnavigation ist noch mal um einiges besser und vor allem aktuelles.
  • ruderbernd schrieb:

    Diese Aussage stimmt auch nur zum Teil. Es stimmt das dein Navi TMC auswertet, aber TMC ist bei weitem nicht so genau und aktuell wie Echtzeitzinfos bei Handyeinsatz ;)Sicher ist TMC und TMC-Pro (das ist dann auch noch mal ein Unterschied) vor allem besser als gar keine Auswertung der Verkerssituation, aber Echtzeitnavigation ist noch mal um einiges besser und vor allem aktuelles.

    Aaaaber...


    https://www.promobil.de schrieb:

    TMC: Traffic Massage Channel wird immer noch beworben, obwohl es überholt ist. Das System empfängt Verkehrsinformationen via Radiosignal. Damit TMC funktioniert, muss ein Netzkabel mit Antennenfunktion angeschlossen sein oder das Navi ist direkt mit dem Radio verbunden. TMC ist in Deutschland kostenlos, im Ausland zum Teil mit Gebühren verbunden. Informationsquellen sind Polizei, Staumelder von Radiosendern und Verkehrsüberwachungen. Da die TMC-Daten nur alle 15 Minuten aktualisiert werden, gilt der Service als unpräzise. Die Navigation kann deshalb kaum zeitnah auf plötzliche Staus auf der Route reagieren.

    https://www.promobil.de schrieb:

    Moderne Verkehrsmelder: Die besten Verkehrsinformationsdienste wie Tomtom Live Traffic oder Here Traffic empfangen ihre Meldungen via Mobilfunk oder DAB+. Sie werten neben den offiziellen Verkehrsmeldungen Floating-Phone/Car-Daten aus. Problem an den Diensten ist, dass sie oft mit Zusatzkosten – einmalig oder monatlich per Abo – für die Mobilfunkübertragung verbunden sind. Für die Becker Link2Live-Dienste (Here) muss man das Navi mit dem Smartphone koppeln, um die Verkehrsinformationen zu empfangen. Dafür werden die Meldungen der Live-Dienste alle zwei Minuten aktualisiert.
    Deshalb bin ich der Meinung, dass Google offline maps schon ordentlich funktioniert, wenn mann es noch öfters aktualisiert z.B. über kostenlosen W-Lan im Hotel ist man gut bedient und zudem kostenlos :thumbsup: